Diverse Symptome

18.06.10 23:38 #1
Neues Thema erstellen

Froschdame ist offline
Beiträge: 11
Seit: 17.06.10
Hi ihr ich hoffe ihr könnt mir hier ein bisschen helfen. Und zwar habe ich nen Haufen von Symptome die sowohl zu Diabetes Typ I als auch zu Schilddrüsenüberfunktion passen oder weiß der Geier was.
War deswegen letzten Herbst beim Arzt um dies zu überprüfen. Laut dem Arzt habe ich allerdings nichts körperliches, er meinte ich hätte Depressionen, was ich persönlich ausschliese, da es mir psychisch gut geht.

So nun zu meinen Symtomen:
*Blässe
*Müdigkeit
*Antriebslosigkeit (kann mich von allein schwer aufraffen irgendetwas zu machen)
*etwas niedriger Hämoglobinwert (damals bei 10,5 was allerdings nicht behandelt wurde, da laut Aussage des Arztes dies nicht schädigend wäre, nur bei einer Schwangerschaft kritisch) Dies würde die obrigen Symptome erklären
*Gewichtsverlust (innerhalb der letzten 3 Monate 7 Kilo, obwohl ich normal ess, drei Mahlzeiten)
*ab und zu mal Fressattacken (könnte alles durcheinander Essen, beschränke mich aber auch eins und ess dann für meine Verhältnisse viel)
*dagegen aber auch Appetittlosigkeit hin und wieder (zwinge mich zum Essen)
*regelmäßige Kopfschmerzen, mitunter bishin zu Migräneanfälle
*häufiges Durstgefühl
*häufiges Wasserlassen (muss ständig zur Toilette)
*niedriger Blutdruck
*etwas erhöter Ruhepulss
*bin Brillenträger und könnte fast jedes halbes Jahr eine neue Brille kaufen, da sich meine Sehstärker immer wieder ändert, meist verschlechtert, hatte aber auch schon, dass ich schwächere Brillen aufsetzten musste damit ich besser sehe (war deswegen beim Augenarzt, er konnte keine Erkrankung der Augen sehen auser Hornhautverkrümmung, die aber stabil ist)
*juckender Ausschlag am Hals (Hautarzt behauptet Waschekzem, dass ich mich zuviel wasche, habe mich mal am Hals eine Woche nicht gewasche auch keine Haare und es hat sich nichts verbessert eher schlimmer geworden, bei tägl. waschen blieb es gleich; vermute mal jetzt Hautpilz)

Mein Vater hatte eine Schilddrüsensüberfunktion und meine Mutter, Oma und Tanten (mütterlich) haben Diabetes Typ II.
Ich bin 172 und wieg zur Zeit 60kg (ohne Kleidung), eher sportliche Figur und bin 24 Jahre alt.

Sollte ich evtl. zu einem anderen Arzt mal gehen? Fühle mich beim meinem Hausarzt irgendwie nicht ernst genommen.

Liebe Grüße

PS: Werte von der Blutabnahme habe ich nie bekommen auch auf anfrage nicht.

Geändert von Froschdame (19.06.10 um 00:22 Uhr) Grund: habe ein Symptom vergessen :)

Diverse Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Froschdame,

zuerst einmal: Du hast das Recht, Dir eine Kopie Deiner Befunde aushändigen zu lassen - also rücke Deinem Arzt auf die Pelle und verlange sie (das wäre ja noch schöner..). Dann kannst Du die Werte gerne hier einstellen, und wir werfen einen Blick darauf.

Die Diagnose "Depressionen" wird häufig immer dann gestellt, wenn ein Arzt nicht weiter weiß.

Ich würde Dir vorschlagen, einen Nuklearmediziner/Endokrinologen aufzusuchen, der sich mit der Schilddrüse auskennt und die notwendigen Untersuchungen angeht. Wichtig sind die Laborwerte TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK; außerdem gehört ein Ultraschall der Schilddrüse mit zur Abklärung. Achte bitte darauf, dass dies alles überprüft wird - auch Fachärzte "vergessen" oft mal etwas...
Ein Hausarzt ist nicht der richtige Ansprechpartner für diese Thematik.

Liebe Grüße,
uma

Diverse Symptome

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Froschdame,

ist bei Dir denn schon ein Zuckerbelastungstest bzw. der Langzeitblutzuckerwert HBA1C gemacht worden? Gerade von Diabetes in der Familie ist, sollte da gemacht werden.

Arbeitest Du evtl. viel am PC?

Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (19.06.10 um 14:44 Uhr)

Diverse Symptome

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Froschdame,
bei der Vielzahl von Problemen,wie auch dem Diabetes und einer oben schon erwähnten möglichen Schilddrüsen-Problematik würde auch ich für eine genaue Schilddrüsen-Diagnostik plädieren.

Zusätzlich aber ist es gerade bei Krankheiten wie Diabetes seeehr wichtig,dass auch möglichst viele weitere vielleicht noch vorhandene Belastungen,welche bestehende Symptome noch verstärken oder unterhalten können, erkannt und beseitigt werden.

Um sich über unseren Weg einer umfassenden Diagnostik informieren zu können,könnten Sie mal folgendes in diesem Forum anklicken, und zwar in dieser Reihenfolge :
Gesundheitsthemen allgemein > Gesundheit allgemein > "Ein Erfolg versprechendes Behandlungskonzept" (auf Seite 3).
Nachtjäger

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht