Brennen in der Speiseröhre und Luftaufstossen

18.06.10 18:53 #1
Neues Thema erstellen

Schwester E ist offline
Beiträge: 367
Seit: 18.11.09
Hallo,

ich habe seit zwei Jahren folgendes Problem:

Alle 5-8 Tage bekomme ich für 2, 3 Tage ein ätzendes Gefühl in der Speiseröhre, wie wenn ich zuviel Kohlensäurewasser auf einmal geschluckt hätte, und das dann so hochsteigt, als ob es die Speiseröhre zusammenzieht. Dazu kräftiges Aufstossen von Luft. Säure steigt keine hoch, aber das ätzende Ziehen ist immer über Stunden und Tage in der Speiseröhre. Wenn ich an diesen Tagen im Bett auf der rechten Seite liege, ist es besonders schlimm.

Was könnte das sein?

Fructoseintoleranz?

Speiseröhrenkrebs?

Magenklappe nicht richtig zu?

Gluten?

Fructoseintoleranz in Verbindung mit Gluten-Unv.?

Histaminintoleranz?

Ich esse seit 14 Jahren vegan und vollwertig. Ich hatte eine Palladiumkrone seit 17 Jahren und eine Goldkrone mit Kupfer 12% seit 14 Jahren, beides seit zwei Monaten draussen. Genau diese Scheissdinger habe ich in Verdacht. Denn ich esse ja kaum "schwer", mal Bratlinge und dazu ne Linsensuppe, dann geht es nach ca. drei Stunden rund. MANCHMAL ABER AUCH GAR NICHT. Und manchmal schon morgens nach einem Obst-Shake.

Das zermürbt mich und macht mich langsam wütend! Kennt jemand das? Bitte keine Ratschläge, zum normalen Schuli zu gehen, das pack ich nicht, was ich da schon an Inkompetenz und schädigendem Verhalten erlebt habe
Ich will aber, sobald wieder Geld da ist, zu einem der besten Umweltmediziner in D hier bei mir in der Stadt gehen, vielleicht findet der auch noch was.

Bitte schreibt mir, wenn ihr ähnliches kennt!

Viele Grüsse
Schwester E
__________________
90% der Weltsojaernte und 60% der Weltgetreideernte werden an "Nutztiere" verfüttert.

Geändert von Schwester E (18.06.10 um 19:06 Uhr)

Brennen in der Speiseröhre und Luftaufstossen

Medium ist offline
Beiträge: 208
Seit: 26.05.10
Hallo Schwester,

solche Beschwerden hatte ich vor ca. 1 Jahr !

Also ich meinte auch eine HIT zu haben . War zwar negative aber der Arzt meinte das es nie zum ausschließen sei .

Also mir haben die basischen Lebensmittel geholfen

basische Lebensmittel | saure Lebensmittel

Aber bei dir scheint ja dies der Fall zu sein .

Also könnte Reflux tatsächlich eine Möglichkeit sein . Dazu musst du wohl oder übel mal zur gastroskopie (schlauch schlucken).

Hatte ich damals auch aber ohne Befund. Zum Glück !

Rauchen und Kaffee sollte man auch so gut wie möglich meiden !!!

Mehr kann ich dir leider auch net sagen denn bei mir wars dann wieder gut .. .

Gute Besserung


Optionen Suchen


Themenübersicht