Tropenkrankheit? Und nun?

06.06.10 17:02 #1
Neues Thema erstellen

JulienA ist offline
Beiträge: 8
Seit: 06.06.10
Hallo,

ich war von Dezember bis Ende Mai in Südamerika unterwegs und oft fernab der Zivilisation.
Seit ich wieder da bin leide ich unter starken Bauchkrämpfen und Kopfschmerzen, Fieberschüben, Durchfall und Erbrechen, Bewusstseinsstörungen und leichten Hautausschlag an Armen und Oberkörper.
Ich war jetzt schon bei zwei Ärzten und beide haben nur gesagt "das ist typisch, wenn sie länger in den Tropen unterwegs waren, wird schon irgendwann wieder weggehen".
Es mag sein das es so wieder weggehen wird, aber wer weiß wann das ist (und ob es wirklich einfach so weggeht). Ich möchte was dagegen unternehmen (abgesehen von Schmerzstillendenmedikamenten), nur ich habe absolut keinen Ansatz und habe schon die Befürchtung, mir eine Infektion einer typischen Tropenkrankheit eingefangen zu haben.
Das wäre jetzt auch meine Frage, was es sein könnte und was ich dagegen unternehmen soll? Am besten etwas was schnell wirkt, muss so bald wie möglich wieder arbeiten gehen.

LG, Julien

Tropenkrankheit? Und nun?

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Hallo Julien,

gibt es bei euch sowas wie ein Tropeninstitut?
Die kennen sich besser als Allgemeinmediziner mit solchen Krankheiten aus.
__________________
Liebe Grüße Sabine

Tropenkrankheit? Und nun?

JulienA ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.06.10
Vielen Dank für den Tipp. Ja, wir haben ein Tropeninstitut in der Stadt und werde mich da morgen gleich mal erkundigen.

Tropenkrankheit? Und nun?

WhiteRabbit ist offline
Beiträge: 281
Seit: 10.05.10
Hi JulienA!

Ich schließe mich handwerkprofis an und rate dir zunächst schnell in das Tropeninstitut zu gehen. Lass dir auf keinen Fall von irgendwelchen Ärzten erzählen, dass das einfach so irgendwann weggeht. Ist meiner Meinung nach eine Frechheit sowas zu sagen wenn ein akut leidender Patient vor einem sitzt.

Was wurde bisher überhaupt gemacht? Zumindest ein großes Blutbild und mehrere Stuhluntersuchungen (3 Tage hintereinander) sollten mal ganz schnell gemacht werden. Könnten z.B. Amöben sein aber solche Beschwerden können verdammt viele Erreger machen. Dazu muss man auch immer bedenken, dass es nicht unbedingt nur ein Erreger sein muss. Könnten auch mehrere zusammen sein, was die Diagnostik dann natürlich erschwert.

Und noch ein Tipp: Such auf Englisch das Internet intensiv auf die typischen Erreger von dem Land (oder noch besser der Gegend) durch in dem du warst. Schreib dir alle auf und sorg dafür, dass die via Stuhl und Blut (Antikörper) auf jeden Fall getestet werden. Lass dich nicht belabern, dass dies und das ja so unwahrscheinlich ist und nicht getestet werden braucht. Die Ärzte interessieren sich nur dafür, das die Kosten klein gehalten werden und versuchen so wenig wie möglich zu testen. Du musst da penetrant nerven und am Ball bleiben. Man muss immer bedenken, dass deine Symptome auch mehrere Sachen auf einmal machen können und da kann man kaum abgrenzen und sagen, dass manche Erreger nicht in Frage kommen weil die dies und jenes machen, du aber nicht ganz passende Symptome dazu hast.

Und halte uns mal hier auf dem Laufenden!

Tropenkrankheit? Und nun?

JulienA ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.06.10
Ich bedanke mich für die Antwort.

Habe mich heute direkt erkundigt und das Tropeninstitut öffnet erst Mittwochnachmittag wieder, werde dann aber sofort dort hingehen und mich untersuchen lassen.

Nis jetzt wurde noch gar nichts gemacht, habe meinem Hausarzt die Symptome geschildert und dieser meinte wie gesagt, wäre normal wenn sie in den Tropen unterwegs waren.
Wollte mir dann eine zweite Meinung von einem anderen Arzt einholen, dieser sagte mir das gleich und verschrieb mir gegen Fieber und oben gennante Beschwerden Paracetamol 200 ( jetzt denke ich auch, was für eine Frechheit, die hat man auch wohl noch zu Hause).

Habe mich jetzt auch erneut hingesetzt und auf WhiteRabbits Rat die Erreger der einzelnen Regionen in der ich mich aufgehalten habe, abgesucht.
Kommen natürlich viele in Frage, da Fieber, Erbrechen etc. typische Beschwerden sind. Ich werde also abwarten müssen was der (hoffentlich bessere) Arzt sagen wird.

LG

Tropenkrankheit? Und nun?

WhiteRabbit ist offline
Beiträge: 281
Seit: 10.05.10
Ok, also stehst du noch ganz am Anfang. Das ist aber auch eine Chance wenn jetzt schnell die erforderlichen Tests gemacht werden. Zumindest als erste Anlaufstelle sollte das Tropeninstitut eine gute Adresse sein. Danch kann man immernoch weiter sehen wenn die nix finden (wollen).

Kannst du die Liste der in Frage kommenden Erreger die du heruasgefunden hast hier mal posten? Und was das Tropeninstitut morgen sagt wäre natürlich auch interessant.

Tropenkrankheit? Und nun?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Zitat von WhiteRabbit Beitrag anzeigen

Kannst du die Liste der in Frage kommenden Erreger die du heruasgefunden hast hier mal posten? Und was das Tropeninstitut morgen sagt wäre natürlich auch interessant.
Da kann ich nur zustimmen!
Zugleich würde ich dann das Thema gern in die zuständige Rubrik "Bakterien, Viren, Parasiten" verschieben.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Tropenkrankheit? Und nun?

JulienA ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.06.10
Ich habe mich heute Nachmittag noch mal ein wenig im Internet umgeschaut und bin auf Typhus-Erkrankung gestoßen, was auf meine Smyptome zutreffen könnte. Das Bakterium Salmonella Typhi hatte ich auf auf meiner Liste. Und ich bin nicht dagegen geimpft worden, bevor ich los bin.
Aber ich warte mal die Ergebnisse aus dem Tropeninstitut ab, wenn ich da Morgen war.

Soll ich die Erreger hier posten (bin mir nicht immer ganz sicher welcher das ist) oder die Krankheiten die in Frage kommen könnten?

Tropenkrankheit? Und nun?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo JulienA,

sobald ein Ergebnis greifbar ist, wären wir dankbar, wenn Du berichtest. Es kann ja auch sein, dass dadurch jemand mit ähnlichen Problemen Dir Tipps genen kann.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Tropenkrankheit? Und nun?

WhiteRabbit ist offline
Beiträge: 281
Seit: 10.05.10
So, JulienA, jetzt mal Butter bei die Fische. Was sagt das Tropeninstitut?


Optionen Suchen


Themenübersicht