Verfettete Leber und vieles andere!

17.04.10 10:59 #1
Neues Thema erstellen

angie0202 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 17.04.10
Hallo,
ich bin 24 Jahre jung und ziehmlich verzweifelt.
Deshalb dachte ich, das ich mal hier rein schreibe, mit der Hoffnung das man mir Tipps, Ratschläge oder auch eigene Erfahrungen mitteilen kann.

Also ich fange mal gaaanz vorne an.
Im Jahr 2006 fing alles an
*vorher war ich immer Gesund und Topfit trotz Übergewicht*
Ich wurde Schwanger und mit der Schwangerschaft kamen auch die Probleme.
Ich hatte plötzlich mit sehr hohem Blutdruck zu tun und auch Herzrythmusstörungen wurden festgestellt. Ich habe damals leichte Medikamente dafür bekommen.
Im Jahr 2007 war es dann soweit meine kleine Tochter kam zur Welt.
Und ich hatte noch viel mehr Übergewicht als vorher
+23kilo
Ich habe nach der Geburt nocheinmal abgenommen - 16kilo
doch dann kam eine Zeit da nahm ich wieder zu + 22kilo !!!!
Ich bin nach der Geburt auch nicht mehr beim Arzt gewesen *außer Frauenarzt* , was ich aber besser hätte tun sollen.
Weil von Zeit zu Zeit ging es mir immer schlechter!
Ich bekam Gelenkschmerzen,
Rückenschmerzen,
starken Schwindel,
Herz rasen,
plötzliche Schweißausbrüche,
Kollapszustände,
Und Müdigkeit den ganzen Tag!
Dann bin ich Mitte letzten Jahres endlich wieder zum Arzt gegangen um mich durch checken zu lassen.
Die Ergebnisse:
sehr Hoher Blutdruck, - höckstwert 280 zu 160
leichte Herzrythmusstörungen
vergrößerte Schilddrüse und 3 oder 4 Knoten darin Allerdings zum Glück keine Bösartigen. Unter oder Überfunktion wurde auch nicht festgestellt.
Ich bekam Betablocker für Blutdruck und Herz, diese habe ich nicht vertragen, dann bekam ich Ramipril 5 mg, davon nehme ich auch seid dem Täglich 1/2 Tablette.
Damit ist der Blutdruck gut eingestellt.
Das Herz macht mittlerweile keine probleme mehr.
Aber alles andere. Und der Arzt half mir nie wirklich weiter.
Er sagte immer nur Abnehmen.
Ich hab den Arzt dann geweckselt!!
Bei dem bin ich jetzt seid ca. 2 Monaten
Er hat mir eine Ambulante Reha vorgeschlagen.
Diese mache ich auch jetzt in einem Fitnessstudio 2 mal die Woche
*Krankenkasse bezahlt das*
und 1 mal die Woche gehe ich dann zum Arzt und lass mich durch checken.
Auch bei der Ernährungsberatung war ich.
Und habe meine Ernährung komplett um gestellt.
Das ganze seid 6 Wochen und ich habe seid dem 9 kilo verloren.
Aaaber die Probleme bleiben.
Blutdruck ist ja wie gesagt gut eingestellt
Kollapszustände haben nach gelassen
Herzprobleme haben auch nach gelassen!!
Es blieben *wobei ja auch alles nicht so schnell gut wird*
Rückenschmerzen,
Gelenkschmerzen,
Ganztägige Müdigkeit,
Schwindel!
Vor kurzem bekam ich noch dazu Haufig starke Bauchkrämpfe immer im wecksel - unterer Bauchbereich - oberer Bauchbereich und Probleme mit dem Stuhlgang
dieser wird nun Untersucht, am Montag kann ich nach den Ergebnissen fragen.
Diese Woche bei den Blutergebnissen, waren meine Harnwerte erhöht und auch die Leberwerte.
Der Arzt machte Ultraschall dort hat er gesehen, das meine Schilddrüse stark vergrößert ist*was ich ja schon wusste* und er meinte es wären *jede Menge* Knoten darin! Mehr hat dazu leider nicht gesagt =( !! Ich hätte vielleicht intensiver nachfragen sollen.
Eine über oder unterfunktion ist allerdings immernoch ausgeschlossen.
Dann machte er auch Ultraschall am Bauch. Dort stellte er eine sehr große Harnblase fest, was aber wohl wunder der Natur sei, so drückte er sich aus.
Und dann sagte er meine Leber hat reichlich Fett angesammelt *verfettete Leber* und sie würde sich zu einer Fettleber entwickeln. Als ich genauer nach fragte sagte er, es gäbe keine Medikamente, ich müsse weiter bei der Ernährungsumstellung bleiben und Kalorien verbrennen. Ich wäre Jung da könnte ich noch einiges dran verändern.
Und dann meinte er noch wenn das alles weiter fortschreitet, dann würde die Leber nicht mehr richtig Arbeiten und irgendwann auch garnicht mehr. Und eine Leber sei vergleichbar mit einem Herz, schlägt es nicht mehr ist das Leben vorbei und genauso wäre das mit der Leber, arbeitet sie nicht mehr wäre das Leben vorbei, weil dann wohl der Körper nicht mehr entgiftet wird.
Diese Diagnose versetzte mir dann doch schon einen SCHOCK !!!
Und ich muss sagen es belastet mich auch sehr. Weil er es auch so *krass sag ich mal* geäußert hat!!
Es macht mir auch wirklich Angst.
Kennt sich vielleicht jemand genauer damit aus? Oder hat das ganze vielleicht auch schon durch? Und kann mir auch jemand Ratschläge und Tipps geben wie ich alles verbessern kann, damit meine ich meinen kompletten Gesundheitszustand. Denn bisher konnte mir niemand helfen beim Schwindel, der starken Müdigkeit usw!! Niemand kann mir sagen woher das kommt.

Sorry für den laaaaangen Text. Ich hoffe es ist einigermaßen übersichtlich geschrieben.

LG

verfettete Leber und vieles anderes! HILFE!!!

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Angie,

vergrößerte Schilddrüse und 3 oder 4 Knoten darin Allerdings zum Glück keine Bösartigen. Unter oder Überfunktion wurde auch nicht festgestellt.
da fehlen mir wieder mal echt die Worte . Besorge Dir doch die Blutergebnisse die von der Schilddrüse gemacht wurden (Du hast ein Recht darauf, dass sie Dir ausgehändigt werden) und stelle sie hier ein. Ich würde fast wetten da stimmt etwas nicht, selbst wenn die Werte "angeblich" noch so sehr in der Norm sein sollten... .

Außerdem, warst Du denn auch schon einmal beim Endokrinologen, dem Facharzt für Hormone? Wenn nicht solltest Du unbedingt dort vorstellig werden, Du brauchst dazu eine Überweisung vom Hausarzt. Und wenn er sie Dir tatsächlich nicht geben möchte such Dir einen anderen Arzt !

Hier eine Liste mit empfohlenen Ärzten, vielleicht ist ja einer in Deiner Nähe :
von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)

Mach das, auch ohne Arzt zu sein könnte ich wetten, dass da etwas gewaltig durcheinander ist. Wenn eine Schilddrüse vergrößert ist und "jede Menge" Knoten vorhanden sind drängt sich das regelrecht auf. Deine ganzen Symptome und auch die schlechten Leberwerte würden geradezu perfekt passen.

Und, lass Dich bloß nicht abwimmeln. Das Forum ist voll von Geschichten bei denen die Schilddrüse angeblich gesund war... (meine Story eingeschlossen) .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Verfettete Leber und vieles andere!

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo,

für deine Leber könntest du dir ein hochdosiertes Mariendistelpräparat besorgen. Die hochdosierten sind recht teuer, aber du kannst auch im Netz nach Angeboten schauen, da wird z.B. das, das ich genommen hatte fast um die Hälfte billiger.
Mariendistel ist schon seit vielen Jahren in Gebrauch bei Leberkrankheiten.
Meine Leber war auch verfettet, aber da waren wohl meine vielen Nahrungsmittelunverträglichkeiten schuld.
Kann sein, dass das auch dein Problem ist und dass du durch die Ernährungsumstellung die schlimmsten Sachen jetzt weglässt.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Verfettete Leber und vieles andere!

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Und ich verweise mal wieder auf mögliche A l l e r g i e n (vermutlich Nahrungsmittel). Müdigkeit,Bauchbeschwerden oder Gewichtszu- und wieder -abnahmen können durchaus darauf hinweisen.

Schulmedizinische Ärzte bringen das leider meisstens nicht.Besser wäre ein Arzt oder HP,der mit einer Biophysikalischen Methode arbeitet.
Nachtjäger

Verfettete Leber und vieles andere!

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Sorry, ich verstehe nicht den Zusammenhang der Schilddrüse mit einer Fettleber?

Ich hatte auch die sogenannten kalten Knoten und plötzlich waren sie einfach weg.

Ich weiß nur eins, dass die Ärzte ständig von einer Fettleber reden, aber der Situation nicht gewachsen sind.


Ich habe ein ähnliches Problem.

Allerdings habe ich als Kind zweimal Gelbsucht gehabt.
Meine Leber ist wohl vorgeschädigt?

Einmal war es Lupus, dann wieder Porphyrie
bis jetzt hat sich keine Autoimmunerkrankung bestätigt.

Vorher waren die Werte nur erhöht, nach der Wanderröte sind sie jedoch richtig hoch gegangen.

In einer Hautklinik bekam ich sogar gesagt, man greift nicht gerne in den Stoffwechsel ein.

Wie es ausschaut, könnte es bei mir mit der Borreliose zusammenhängen?
Aber diese Antwort kann mir kein Arzt geben. Also sieht man nur die Möglichkeit ständiger gefährlicher Leber Biopsien.

Da heißt es immer, man soll zuerst alle Blutuntersuchungen machen, bevor man an die Biopsie denkt, doch was geschieht wirklich?

Die Uni schrieb Leberzirrhose Schild Pug obgleich sie gar keine Ahnung hat, was mit der Leber tatsächlich los ist, so der Radiologe. Man wollte beim zweiten Mal über die Halsvene an die Leber.

Was versteht man unter einem hochdotierten Mariendistelpräparat?
Ich habe alles versucht von dieser Schiene weg zu kommen.


Ich nahm lange Zeit Silymarin STADA® 200 mg Kapseln

Die jetzige Hausärztin hat mir Bilisan duo von Repha empfohlen.

Ein Borreliose Spezi hat die Behandlung der Borreliose wegen der Leber sogar abgelehnt.

Der zweite Spezi hat mir eine Therapie mit AB empfohlen.


Ich weiß nicht, wo ich mit meiner Leber tatsächlich stehe.
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Verfettete Leber und vieles andere!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Eine Schilddrüsenfehlfunktion kann eine Fettleber begünstigen:

An der Universität von Newcastle beschäftigt sich Professor Julia Newton seit Jahren mit den klinischen Folgen der nicht-alkoholischen Fettleber (NAFLD). Die Rede ist dabei nicht von hepatischen Komplikationen im weit fortgeschrittenen Erkrankungsstadium, sondern von frühen Symptomen, die die Patienten im ganz normalen Alltag beeinträchtigen......

.... Aber auch ganz andere Ursachen, etwa eine Schilddrüsenunterfunktion, sollten in Erwägung gezogen werden.
Fettleber: Fatigue, Schläfrigkeit und Stürze sind häufig

Im Verlauf Schilddrüsenüberfunktion kann es zu einer der Schwäche der Muskulatur, Osteoporose, Fettleber, Haarausfall und Zyklusstörungen bis hin zu vorübergehenden Unfruchtbarkeit führen. Bei autoimmuner Hyperthyreose vom Typ Basedow kommt es zu typischem Hervortretens der Augäpfel aus der Augenhöhle (so genannter Exophthalmus).
Behandlung: Schilddrüsenüberfunktion - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Die Schilddrüse beeinflusst/regelt den gesamten Stoffwechsel. Insofern scheint es logisch, dass eine Fehlfunktion sich auch auf die Leber auswirkt.

Liebe Grüße,
uma

Verfettete Leber und vieles andere!

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
@.Danke Uma für deine Mühe.

Bei mir ist ausgerechnet der Gamma Gt Wert zu hoch und schon ist man ein Alkoholiker, dementsprechend wird man von den Ärzte auch behandelt.

Nur ich vertrage gar keinen Alkohol, weil ich dann mit meinen Gelenken Probleme bekomme.


lg und einen schönen Sonntag
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Verfettete Leber und vieles andere!

Kirschrot ist offline
Beiträge: 147
Seit: 28.11.09
ich habe prophyrie, das ist ja auche eine leberkrankheit und muss dementsprechend leberschädigende medikamente und stoffe meiden, es gibt aber für jedes medikament, das man nicht nehmen darf ein anderes, oft teurer etc, aber am ende gibt es für jede krankheit irgendeine lösung.
es gibt listen im internet und in der roten liste (kann man in apotheken einsehen), und jeder arzt sollte in der lage sein eine geeignete therapie herauszusuchen. also bestimmt auch für borelliose, dora

Verfettete Leber und vieles andere!

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
@Hallo Kirschrot bei mir besteht die Diagnose
zwischen Fettleber, sowie den Autoimmunerkrankungen

Porphyrie und Lupus.

Beides hat sich bis Heute nicht bestätigt.
Borreliose geht kein Arzt vor Ort drauf ein.


Jetzt muss ich die anstehenden Untersuchungen abwarten.


lg
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Geändert von Dora (11.05.10 um 21:34 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht