Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

19.03.10 18:42 #1
Neues Thema erstellen
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

sonnentor ist offline
Beiträge: 14
Seit: 14.09.10
ähmmmm....

... habe auch Hund und Katze im Haus,- möchte aber keineswegs
steril leben und bei uns ist niemand schlimm krank.
Wenn man weiß, welche Clostridien hier schaden wird man sie
sicher platt kriegen, damit wahrscheinlich das natürliche
Immunsystem auch. Dieses gilt es dann wieder aufzubauen.
Der leicht erhöhte Wert bei der HPU/KPU kann durch den Infekt
kommen, kann den Infekt aber auch begünstigt haben, das wird
sich sicher nach der Behandlung zeigen. Mach dich nicht unnötig
bange, geh einen Schritt nach dem anderen und pflege das Immunsystem,
das liegt hauptsächlich im Darm, vergiss auch die Leber nicht, die muß
die meißte Arbeit tun.... Schön, daß du endlich einen Befund hast,
damit kann man doch arbeiten!!!!


LG Sonnentor

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
lisbe
Hi!

Ich hatte da so ein Gefühl, dass es wie bei Candida einfach ein Symptom ist, aber es ist soooo schwer was zu finden:
Wer kennt Statistiken zu Clostridium perfringens? / Wasserforum - Das Forum des Internetportals wasser.de / Wasserforum - Das Forum des Internetportals wasser.de

Gruß!

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo ihr beiden.

sonnentor wie meinste das mit der Leber? Was kann ich denn für die tun?


@ lisbe:
hätte da noch eine Frage zur Hygiene, wäre es auch wichtig die Zahnbürste immer zu wechseln? Habe auch eine Spange für die Zähne, dürfte ich die dann gar nicht mehr tragen?

liebe Grüße

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
lisbe
Zitat von SweetLikeSugar Beitrag anzeigen
hätte da noch eine Frage zur Hygiene, wäre es auch wichtig die Zahnbürste immer zu wechseln? Habe auch eine Spange für die Zähne, dürfte ich die dann gar nicht mehr tragen?
Ich glaube nicht, dass irgendwas in dem Mundraum von Bedeutung sein könnte. Für die Zahnspange hast Du sicherlich auch extra Vorschriften bekommen.

Aber was viel wichtiger ist: hast Du den Link schon überflogen, den ich Dir geschickt habe? Dort steht u.U. der entscheidende Satz:

"Clostridium perfringens-Sporen können ein Indikator für die Anwesenheit von Protozoencysten bzw. Parasitendauerformen sein."

womit wir wieder bei Einzellern landen würden.... da steht zwar 'können', aber das wären mir zu viele Zufälle - an die glaube ich nicht wirklich.

Vielleicht machst Du etwa so eine Entwurmung/Reinigung nach Clark? Es würde dann keine Chemie bedeuten und Deine Eltern wären dann vielleicht eher zu überreden mit zu machen?

Schönen Abend!

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Difi ist offline
Beiträge: 4.052
Seit: 28.04.09
Verstehe immer noch nicht den Unterschied von Hund und Katze. Hunde müssen genau so entwurmt werden wie Katzen.

Sehe auch eine Übertreibung der Hygiene, mit Umgang der Natur, das es dem Immunsystem eher schadet.

LG,Difi
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! -- Einstein --

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
lisbe
Hi!

Bei der Entwurmung gibt es keinen Unterschied ob Katze oder Hund. Viele denken nur, dass wenn so eine Katze nur draussen ist und nur zum Fressen rein kommt, dann ist das nicht so wichtig. Ist es aber. Außerdem ist das so, dass Lamblien bedeutend häufiger sich bei Katzen einfinden als bei Hunden.

Viele Grüße!

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

sonnentor ist offline
Beiträge: 14
Seit: 14.09.10
Ich darf und kann nicht in Richtung Ferndiagnose und -behandlung
abdrifften, das wäre mir gesetzlich untersagt, aber, da auch Clostridien
zu den natürlichen Darmbewohnern gehören wäre es 1. Priorität,
das gesunde Gleichgewicht wieder herzustellen, da berät dich sicher
der Arzt oder Apotheker und für die Leber wäre alles gut, was bitter ist,
etwa Taraxacum, oder Marieendiestel ( die ist nicht unbeding bitter) oder Cheledonium,- aber, wie behandelt werden muß muß dein Doc oder
ein guter Heilpraktiker vor Ort entscheiden, dies soll nur Anregung sein,
es darf nicht den Besuch beim Arzt oder HP ersetzen!!!

Interessant wäre die Überlegung, wodurch dieses Ungleichgewicht
ausgelöst ist, Antibiotoka? Übersäurung durch Ernährung? ....,

Lies dich mal bei z.B. Symbioflor 1 hinein, und in dieser Richtung gibt es
noch andere Mittel !

LG Sonnentor

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
@ lisbe:

meinst du damit, ich hätte zusätzlich auch noch Parasiten?
Das glaube ich weniger, hätte ich dies, dann wär ich ja total kaputt.
Wahrscheinlich wäre ich richtig schwach und hätte richtige Knochenbeschwerden etc.
Aber so schwach bin ich auch nicht und mit den Knochen hab ich auch keine schlimmen Probleme..


@ sonnentor:
naja, meine Arzt hat gar nichts gesagt, er hat nur gesagt das er mir Antibiotika verschreibt. Er hat nicht mal was gesagt von Immunsystem aufbauen..
ich finde, an den kann ich mich gar nicht wenden.

liebe Grüße

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
lisbe
Haaaaalt!!! Bitte keine Antibiotika!!!!


Ich weiß nicht! Ich bin wirklich am Ende hier mit Deinem Problem, weil ich einfach zu wenig weiss über Bakterien
Wichtig wäre zu wissen, welcher Stamm der Bakterie das ist.
Bitte lest Euch das hier mal durch!:
http://www.ecolabhealthcare.at/Downl...0difficile.pdf

Grüße!

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende
lisbe
Zitat von SweetLikeSugar Beitrag anzeigen
meinst du damit, ich hätte zusätzlich auch noch Parasiten?
Nein, ich glaube eher, dass die Parasiten das Bakterium verursachen.
Nach meiner neuesten Überzeugung fange ich bei den Diagnosen bei dem wahrscheinlichsten Fall an. Damit wäre es sehr viel wahrscheinlicher sich einen Parasiten einzufangen (gerade wenn man Haustiere hat und sonst naturnah lebt) als eine Disbalance zwischen den Darmbakterien ohne Grund zu bekommen. Außer, Du hattest mit Breitbandantibiotika in Deinem Leben einiges zu tun gehabt. Dann hätten wir aber gerne gewußt, wie oft, weswegen etc.


Das glaube ich weniger, hätte ich dies, dann wär ich ja total kaputt.
Nein, das stimmt nicht. Das erste Symptom bei Parasitenbefall ist keine Symptome zu haben. Das gehört zu deren Überlebenstechnik. Wenn man dann Symptome bekommt, kommt man einfach nicht drauf, das mit Parasiten in Verbindung zu bringen. Oder wäre für Dich z.B. ein Parasit eine logische Erklärung für Rückenschmerzen?

Schönen Abend!


Optionen Suchen


Themenübersicht