Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

19.03.10 18:42 #1
Neues Thema erstellen
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Liebe Maya3,

ja, Bioresonanz ist was ganz tolles
Vielen Dank für die Tipps bei der Halsentzündung, das nächste mal wende ich sie an, jetzt bin ich wieder "gesund".

Habe vor ein paar Tagen bei meiner Ärztin angerufen und gefragt, ob sie meinen Urin auf HPU/KPU testen lassen hat. Sie wusste jetzt nicht, was das ist aber sie meinte, ich wäre soweit auf alle Stoffwechselerkrankungen getestet worden. Ich geh diese Woche jetzt in die Praxis und lasse mit einen Zettel mitgeben, wo drauf steht, auf welche Stoffwechselerkrankungen ich getestet wurde.

Könntest du dann einen Blick drüber schauen? Vielleicht ist das HPU ja dabei.. aber heißt halt anders irgendwie. :/ ich weiß ja auch nicht..

liebe Grüße und noch einen schönen Tag

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Maya3 ist offline
Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Hallo SweetLikeSugar!!
Schön das deine Halsentzündung weg ist.Klar kann ich versuchen zu helfen,soweit ich es kann.Möchte dir die Hoffnung nicht nehmen,aber wie schon mal geschrieben,kennen sich viele Schulmediziner mit HPU oder die Test hierfür nicht aus.Drücke die Daumen,das bei deinen Untersuchungen Anhaltspunke dabei sind auf denen man aufbauen kann.Und nochmals,du bist sehr fleißig und schon weit gekommen.
Den Test kann man sonst privat (durch Urin) auch bei verschiedenen Laboren machen lassen.Muss man dann aber selber bezahlen(ca. 50 Euro)
Ich weiß leider auch nicht ob ein Labor günstiger ist als KEAC.
Aber erstmal warten wir auf deine Ergebnisse.Vielleicht können die ja weiterhelfen.Es lesen hier so viele mit und evtl. können dann einige Leute auch gute Tipps geben.Ich drücke dir die Daumen.Bleib Gesund!
Liebe Grüsse
Maya3

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Liebe Maya3,

Danke, dass du versuchst mir dann zu helfen weil ich kenne mich damit ja überhaupt nicht aus.. hehe ja, ich bin da wirklich fleißig.. was ich schon alles hinter mir hab, aber wenn man so leidet ist das klar, dass man sich drum kümmert.. ich will ja, dass das endlich alles aufhört :(

Ja, das ist ja das Blöde, dass man das selbst bezahlen muss :( naja, wenn's nicht anders geht dann muss ich das wohl zahlen.. bzw. meine Mutter und ich, wir machen dann Hälfte Hälfte..

Jetzt habe ich in ein paar Tagen Geburtstag und ich weiß noch, wie ich vor einem halben Jahr noch dachte, dass ich bis zu meinem Geburtstag wieder gesund wäre.. aber leider ist dem ja nicht so :( .. naja, weiter forschen..

Liebe Grüße
bleib du auch gesund!

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
So, hab jetzt die Urinbefunde, was getestet wurde.. und da seh ich sogar, dass HPU nicht getestet wurde..

dann muss ich mich jetzt wohl an KEAC wenden.. och man.. ich glaube wirklich ich hab das.

Scheiße, wie soll ich denn dann weiterleben? Das geht nie wieder weg.. ich komm da doch nie wieder raus...

ich bin sowas von verzweifelt, dass ich vorgestern in der Nacht einen Nervenzusammenbruch hatte.. wenn ich jetzt noch das HPU habe, dann kann ich ja gleich Schönes Leben Goodbye sagen oder wie? :(

oh gott, wie soll ich das nur durchstehen.. bin doch erst 15 :/ und bin mir so sicher, dass ich das habe.. die ganzen Symptome.. alles passt

lG !

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Maya3 ist offline
Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Liebe SweetLikeSugar!

Erst mal abwarten und testen.Kopf hoch du hast doch bald Geburtstag und bist schon so viel weiter gekommen,als vor ein paar Wochen.
Wenn es HPU ist, kannst du ganz gut damit Leben.Es gibt viel,viel Schlimmeres,was man nicht Behandeln kann.HPU kann man behandeln und du hast einen Vorteil,du bist Jung.Bei jungen Menschen ist HPU viel schneller in den Griff zu bekommen.
Die Schulmediziner kennen sich zwar oft nicht mit HPU aus,aber das hat einen Grund.Der Professor von Keac hat gesagt(wie auch andere schlaue Leute die HPU erforschen),dass evtl. Schulmediziner HPU nicht kennen "wollen",denn HPU kann 1000 Gesichter haben und überleg mal-man könnte alle diese Symtome mit ein paar Nems(=Nahrungsergänzungsmittel) heilen!! Keine starken Medikamente sondern nur Vitamine und Spurenelemente.
Mach dir bitte nicht so viele Gedanken,Hpu wäre kein "Beinbruch".Denk doch mal an was Schönes (deinen Geburtstag).Dieses Jahr feierst du den mit viel mehr Wissen,als den letzten.Ich bin stolz auf dich,lass den Kopf nicht hängen,du schaffst das.Ich wünsche dir viele schöne Gedanken!
Viel liebe Grüsse
Maya3

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo liebe SweetlikeSugar ,

ich bitte Dich ernsthaft , mach Dich nicht verrückt. Du hast hier Einiges erfahren , was Dich weiterbringt . Und wenn Du meinst , Du hast die HPU , dann lebe danach !!! Dann bist Du sehr viel besser dran , als wir "Alten" , die erst sehr spät von dieser Sache Kenntnis haben . Und dadurch möglicherweise krank wurden.

HPU/KPU an sich ist noch keine Krankheit , es ist eine bestimmte Stoffwechsellage , die unter unseren heutigen Lebensbedingungen , zu ernsten Erkrankungen führen kann.Die man aber mit NEMs bestimmter Art beeinflussen kann !

Ich denke , ich weiss ja , von welcher Familienseite ich das geerbt habe , wird ja mütterlicherseits weitergeben. In der Familie sind die Großeltern und deren Geschwister seeehr alt geworden. Mit relativ wenig Erkrankung , Omas Schwester ist erst kürzlich mit 99 Jahren friedlich eingeschlafen. Leider geht es der "Müttergeneration" schon nicht mehr so gut , da leben nicht mehr alle oder sind sehr krank . Ja und ich , in der "Kindergeneration" habs in einem Alter merken müssen , wo man früher meinte , ist doch normal dann krank zu werden. Nur ist die "Enkelgeneration" leider heute schon im KIndes- oder Jugendalter teilweise ernsthaft erkrankt . Und das gibt wohl zu denken , oder ?
Es besteht kein Grund, sich deswegen verrückt zu machen. Wenn Du so wie so keinen Arzt hast , der das kennt und behandeln will , lass es sein , die Ärzte darauf immer wieder anzusprechen . Jedenfalls die "Normalmediziner". Man muss sich nicht kränker machen , als man ist. Das kann später auch Nachteile bringen.

Nun zu Deiner richtigen Erkrankung , wie geht es Deiner Verdauung ? Ist es immer noch so schlimm ? Oder hilft die Diät etwas ? Merkst Du Besserung , wenn Du bestimmte Sachen nicht isst ?

KOpf hoch ! LG K.

Geändert von Kullerkugel (08.09.10 um 18:47 Uhr)

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

SweetLikeSugar ist offline
Themenstarter Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Liebe Maya3,

vielen Dank für die aufmunternen Worte.. aber ich glaube, mein Körper nimmt nichts auf. Habe schon mal ne lange Zeit Vitamintabletten genommen. Das ist schon komisch alles.. an wen soll ich mich denn wenden, falls rauskommt dass ich es habe? Ich mein, es kennt sich ja niemand mit aus und die Ärzte kann man sowieso vergessen.. die helfen einem ja schon nicht bei normalen Krankheiten bzw. anderen Sachen ..
Habe schon im Internet gesehen, es gibt ein Buch dazu.. das sollte ich mir vielleicht dann kaufen. Und was die Schulmedizin angeht.. ich hasse sie. Die ist noch überhaupt nicht weit gekommen.

Danke!!!
Viele liebe Grüße zurück !


Liebe Kullerkugel,

auch dir danke, für deinen Beitrag. Aber ich bin so eine, die sich verrückt macht und nicht weiß wie's weiter gehen soll. Ich will einfach unbeschwert leben können, wenn ich mir vorstelle das diese Bauchbeschwerden nie wieder weggehen würden, das wäre der Horror, da bekommt man ja Selbstmordgedanken.. (und nein, ich werde mich nicht umbringen), aber ist nur ein Beispiel wie ich mich fühle. Aber woher soll ich HPU haben? Niemand aus meiner Familie hat das, nicht mal annähernd.. und mich erwischt es dann mal wieder, wie immer. Das war schon immer so, wenn jemand irgendwas hatte, war ich es. Aber nagut, meine Mutter ist auch so. Sie hat starke Rückenbeschwerden und Migräne, aber auch manchmal Darmprobleme. Könnte sie das auch haben?
Aber bei ihr sind die Darmprobleme nicht so übertrieben schlimm wie bei mir, sie hat halt ab und zu Blähungen..
oh je, so viele Fragen, die ich mal wieder habe..

An meiner Verdauung hat sich rein gar nix geändert, außer das es im Moment noch schlimmer ist. Das "Klacke"n im Bauch ist wieder so schlimm in den letzten Tagen und pumpt wieder richtig viel Luft, die dann durch meinen ganzen Darm schießt..


ich denke, ich habe auch Glutenunverträglichkeit (erhöhte Antikörper gegen Weizen im Blut), obwohl ich ja mal eine 8-wöchige Diät gemacht habe, aber wenn ich ja auch noch die Milcheiweissallergie dazu habe, ist das ja kein Wunder das es nicht besser wurde. Jedoch kann ich jetzt nicht auch noch Gluten weglassen, mein Vater hat das schon nicht erlaubt mit dem Milcheiweiss, dem bin ich scheiß egal, hauptsache es geht nicht so in's Geld.. weil das ist ja alles ziemlich teuer!

Liebe Grüße !

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo SLS,

das ist nun nicht schön , ich hatte gehofft , Du findest Lebensmittel , die Du essen kannst.
Du musst Dir nur bewusst sein , das Du für eine gewisse Zeit , bestimmte , normale Lebensmittel meiden musst.

Lass Dir mal Reisschleim oder Haferflockensuppe kochen . Aber dann für ein paar Tage nur das essen. Die Entzündung muss abheilen . UNd wenn es guttut , nachts ein Wärmekissen auf den Bauch. Aber aufpassen , falls es der Blinddarm ist , dann ist das falsch .
Ich musste als Kind oft Tee und Zwieback essen , weil ich krank war , gibts heute wohl nicht mehr. In Kliniken wird noch Reisschleim gegeben .

So , und jetzt noch einmal , Deine HPU Geschichte hat JETZT nichts mit Deinem kranken Bauch zu tun ! Sondern einzig und allein die Tatsache , das Du Sachen isst , die Du nicht verträgst.
Unsere normale Kost ist heute für viele der Grund , sehr krank zu werden.

HPU wird mütterlicherseits vererbt , das weiß man. Das Buch kannst Du Dir ja bestellen und in Ruhe lesen. Du findest aber auch so genug im Netz. Und an Deiner Mutti siehst Du ja wohl auch , das man nicht unbedingt krank werden muss wenn man das hat.

LG K.

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Maya3 ist offline
Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Liebe SweetLikeSugar!

Bitte nicht verzweifeln.Wenn du den HPU Test machen möchtest,kann ich dir einen kleinen Tipp geben.Ich weiß leider nicht was der Test in anderen Laboren kostet.Wenn du den bei KEAC machst,bekommst du dazu Infomaterial und die haben Ärzte die man auch anrufen kann,wenn man nachfragen hat oder nicht weiß welche Nems in was für Dosierungen man nehmen soll.Ich möchte hier keine Werbung machen,aber ich hatte natürlich auch Fragen.Die habe ich über E-Mail an Keac geschickt und der Professor Kamsteeg hat sie direkt beantwortet.Ich kann aber nicht sagen,ob die auch antworten oder Tel.-auskunft geben,wenn man den Test woanders gemacht hat.
Da es so viele verschiedene Nems gibt,hast du vielleicht nicht die richtigen oder falsche Dosierung genommen.Nicht verzweifeln,es gibt spezielle Nems für HPU.
Versuch doch mal das umzusetzen was Kullerkugel dir geraten hat.Finde Lebensmittel,auch wenn es nur ganz einfache sind,die du verträgst.
Wie schon gesagt-HPU hat 1000Gesichter und deine Mutter kann es haben und lebt doch ganz gut damit,oder.Nicht jeder ist mit HPU ständig Krank.Deine Mutter wäre dann ein tolles Beispiel.
Auch können die Schulmediziner leider nur das Diagnostizieren was sie kennen,leider ist das so.
Ich weiß,das eine andere Ernährung gerade zu Anfang recht teuer sein kann,aber denk da an Kullerkugel.Auch ganz einfache Dinge können dir erstmal helfen und kosten nicht viel.Dein Vater meint das sicher nicht so.Die meisten Männer sind halt emotional etwas "härter".Meistens haben die nicht so Ausdauer wie du zB ,sich mit Dingen zu Beschäftigen,die sie nicht verstehen.Unter uns, es macht Männern oft Angst,wenn sie was nicht verstehen,aber anstatt zu Helfen oder Mitgefühl zu zeigen,reagieren sie total Falsch!Sie überspielen ihre Ängste und Unsicherheiten mit lospoltern,oder-lass mich damit in Ruhe-oder alles zu kompliziert und zu teuer usw.usw.
Die meisten Männer sind manchmal so.Für sich ganz korrekt(Selbstschutz),aber für dich als weibliches,einfühlsames Wesen-zu hart.Aber glaube mir,ganz tief in deinem Papa drin ist er sicher mitfühlend-aber leider bekommst du evtl. nur seine Hilflosigkeit zu spüren.Er weiß es nicht anders.
Kleiner Tipp-Wir sind das Starke Geschlecht.Auch wenn dein Papa das nicht so zeigt,seine Tochter ist ihm nicht egal.Männer sind nicht schlecht und haben viele andere Vorzüge, die uns weiblichen Wesen fehlt.Deshalb passen Mann und Frau auch zusammen-man gleicht das aus,was dem anderen fehlt
Ich wünsche dir viel Glück und liebe Grüsse
Maya3

Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo SweetLikeSugar,

hast du beim Zahnarzt etwas erreicht? Du hattest auch Zahnschmerzen an mehreren Zähnen angegeben. Ganz wichtig für einen normalen Gesundheitszustand ist, dass deine Zähne entzündungsfrei und schmerzfrei werden. Das würde ich dir dringend empfehlen, darauf hinzuwirken. Zur Beseitigung der Entzündungen an den Zähnen würde ich dir eine Parodontosebehandlung empfehlen.


Optionen Suchen


Themenübersicht