Ständige Magenprobleme

14.03.10 21:20 #1
Neues Thema erstellen
Blutbläschen im Mund ständig was kann das sein?

bauchweh ist offline
Themenstarter Beiträge: 58
Seit: 14.03.10
Hallo James,

danke für Deine Hilfe, hoffe es kommen noch mehr Antworten. Habe mich gerade über den Spucketest aufgeklärt, bei Google und werde ihn morgen früh mal durchführen.
Bis dahin....

Blutbläschen im Mund ständig was kann das sein?

Froschkönigin ist offline
Beiträge: 320
Seit: 27.03.10
Zitat von James Beitrag anzeigen
Hallo bauchweh,

nimm es ernst: Wir müssen die Ursache finden und nicht versuchen die Symptome zu unterdrücken!
Falls es Candida (mache zuerst mal den "Spucke-Test) ist, macht es keinen wirklichen Sinn nur die Pilze zu unterdrücken. Eine Fehlbesiedlung hat Ursachen. Werden diese gefunden und beseitigt benötigt man nur unterstützende Maßnahmen. Beseitigt man die Ursachen nicht, flammt alles immer wieder auf. Die vielen Symptome stehen wahrscheinlich im Zusammenhang und sollten auch so betrachtet werden. Eventuell hat ja einer unserer Mitglieder ähnliche Probleme gehabt und kann Auskunft geben...
Hey! Das ist doch dieser Spucketest, bei dem man morgens in ein Glas Wasser spuckt und wenn die Spucke ganz zäh und milchig ist und nach unten sinkt, dann is das Candidabefall oder? Hab ich das richtig gesagt?
Ist der Test denn 100%ig? Oder kann auch was anderes die Spucke so verändern? LG!

Ständige Magenprobleme

Katrin T ist offline
Beiträge: 102
Seit: 18.07.09
Hallo bauchweh

Auch wenn jetzt einige wieder herummeckern werden,weil sie meinen dass das zu "gefährlich" (gefährlich ist vlt. das falsche Wort aber ich kam so schnell auf kein Anderes )sei,würde ich dir dennoch zu einer
Magen & Darmspiegelung raten.

Das hört sich jetzt ersteinmal heftig an, aber dann hat das Herumraten ein Ende & du weißt was Sache ist.
Natürlich können dir die Ärzte dadurch auch nicht sagen ob es nun eine Lactoseintolleranz ist oder etwas "nicht so schlimmes"
Aber du hast zumindest die Gewissheit ,dass es kein Krebs oder Ähnliches ist.

Ich habe vor ca. 3 Monaten auch eine Darmspiegelung machen lassen ,ich hatte davor eine Heidenangst.
Ich bin eine 16 jähriges Mädchen,ich denke das sagt alles =)
Aber alleine schon durch diese Gewissheit ,dass es nichts Schlimmes ist ,geht es mir viel besser(Darmspiegelung war ohne Befund )
Mittlerweile geht es mir auch wieder gut ,ich habe nähmlich Eier im Verdacht...sehr böse ;-)

Achja ,dieses Problem mit dem harten Stuhl hatte ich auch mal einige Zeit.
Bei mir hat sich dann auch der von dir genannte Schleim abgesondert.
Meine Ärztin hat mir gesagt ,dass das wahrscheinlich ein "Schutzmechanismus" vom Darm ist.
Damit der Stuhl besser flutscht ^^.

Also wie gesagt ,überleg es dir mit der Magen& Darmspiegelung.
Dann hast du Gewissheit ob es etwas Schlimmes oder nich so Schlimmes ist.
Wenn es schlimm sein sollte kannst du dich dann sofort therapieren lassen.
Sollte es nicht schlimm seinn kannst du dich dann ja ganz auf die Lösung des Problems konzentrieren.

Für die Übergangszeit kann ich dir Marcrogol (gibt es in der Aptheke) empfehlen.
Das wir die mit dem Stuhl helfen

Libe Grüße
Katrin =)

Ständige Magenprobleme

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo James u.a,

ich habe ja keine Ahnung warum der Candida hier solch ein Thema ist. Tatsache ist doch, das er in den Industrienationen sehr stark rückläufig ist.

Seit der Befall mit H. pylori in den Industrienationen zurückgeht, beobachtet man immer häufiger
Fälle von Speiseröhrenkrebs und Refluxösophagitis, einer anderen die Speiseröhre betreffenden
Erkrankung. Noch vor 50 Jahren waren solche Erkrankungen praktisch unbekannt. Erst in jüngster
Vergangenheit werden sie zu einem bekannten Bild in der Alltagsmedizin (siehe rechten Teil
der Abbildung 12). Der Zusammenhang von sinkendem Helicobacter-Vorkommen und steigenden
Speiseröhrenerkrankungen ist seitdem Gegenstand zahlreicher Untersuchungen. Während nicht
alle Untersuchungen tatsächlich einen Zusammenhang herstellen, geht die Tendenz doch dahin,
dem Bakterium in diesem Fall eine schützende Wirkung zuzugestehen. Mittlerweile sind sogar Untersuchungen
des zugrundeliegenden Mechanismus erfolgreich gewesen. Hier auf diesen einzugehen,
würde den Rahmen dieses Vortrags jedoch sprengen.
Helicobacter pylori bietet ein vortreffliches Beispiel für einen Organismus, den wir viel zu früh
zu kennen glaubten und der sich jetzt als deutlich vielschichtigeres und kontroverseres Problem
entpuppt, als erwartet. Der Anstieg von Speiseröhrenerkrankungen in den letzten Jahrzenten zeigt
deutlich, welches Schadpotenzial eine auch nur geringe Veränderung des uns umgebenden Ökosystems
haben kann. Vor diesem Hintergrund sollten alle medizinischen Entscheidungen getroffen
werden, deren genaue Folgen heute nicht absehbar sind – und es in vielen Fällen wohl auch nie
sein werden.
Seite
aus http://www.charite.de/klinphysio/bio...e%20PathoI.pdf

Ich denke Reflux ist eine ernste Angelegenheit und was sich daraus entwickeln kann wenig positiv.

vG peter

Ständige Magenprobleme

bauchweh ist offline
Themenstarter Beiträge: 58
Seit: 14.03.10
Hallo Katrin T.: Also zur Magenspiegelung war ich schon. Da war alles OK ausser einem Zwerchfellbruch.

Da ich hier mal unter Candida gesucht habe, habe ich einige Anzeichen gefunden (habe ich weiter oben mal beschrieben) die alle auf Candida passen. Also ich habe auch ein Labor gefunden wo man das Testen lassen kann. Allerdings muss man das selber bezahlen. Eigentlich sehe ich das echt nicht ein, denn man zahlt wohl genug an Krankenkassenbeiträgen. Aber da mein Arzt (nachdem ich ihn schon 2 mal darauf angesprochen habe) immer meint, das kann nicht sein (warum weiß ich aber nicht), werde ich mir die Sachen wohl mal anfordern nach Pfingsten und dann muss ich es eben selber zahlen. Aber dann weiß ich wenigstens Bescheid. Muss ja nicht sein, aber solange man es nicht testet kann man es ja auch nicht wissen.

SPUCKETEST: Ich habe ihn heute morgen gemacht, die erste Spucke (ist ein bischen ekelig, aber für alle die das auch mal machen wollen) in ein Glas Leitungswasser spucken. Richtig viel Spucke (also ein paar mal reinspucken). Vorher nicht´s machen, auch keine Zähne putzen. Das Glas ein paar Stunden stehen lassen und siehe da: Bei mir war alles Schaum auf der Oberfläche und Fäden die herunterhingen und auf dem Boden des Glases war auch alles voll. Eigentlich sollte das Wasser fast klar sein und die Spucke auf der Oberfläche sollte sich im Idealfall auflösen. Also ich weiß nicht wie genau der Test ist, aber bei mir war er eindeutig Candida.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit dem Spucketest? Und dann wirklich Candida? Oder nicht?

Ständige Magenprobleme

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo bauchweh, du schreibst, dein Zahnarzt sagt, alles i.O. Dann schreibst du unter laufender Nr. 26, dein Zahnfleisch tut weh. Das passt doch nicht zusammen. Wenn dein Zahnfleisch schmerzt, dann ist das oft Gingivitis. Das ist eine Zahnfleischentzündung, leider schwer zu behandeln. Dagegen machen viele Zahnärzte oft nichts. Es ist doch naheliegend, schon wegen der Entfernung, dass das eine Ursache sein könnte. Mach mal bitte folgende Tests, die jedem guten Zahnarzt bekannt sind:

Test 1: Drücke mal mit einem Finger senkrecht einzeln auf jeden Zahn. Wenn dabei ein Schmerz entsteht, hat der Zahn Parodontose, eine Parodontosebehandlung ist dann an diesem Zahn erforderlich, ggf. ist aber auch Zahnverlust unvermeidlich.

Test 2: Drücke mal von der Seite auf Höhe des Zahnfleischrandes mit dem Fingernagel gegen jeden Zahn und reibe dabei. Wenn dabei ein Schmerz entsteht, ist das Zahnfleisch entzündet. Wenn der Schmerz zu stark ist, muss der Zahn mit einer Parodontosebehandlung behandelt werden. Wenn Parodontosebehandlung nicht mehr hilft und der Schmerz nicht mehr weggeht, dann ist meist Zahnverlust unvermeidlich.

Ich meine, eine wichtige Vorraussetzung für eine gute Gesundheit ist Schmerzfreiheit an Zähne und Zahnfleisch.

Ständige Magenprobleme

Georg89 ist offline
Beiträge: 13
Seit: 20.05.10
Hallo Bauchweh!
Wollte nachfragen ob Du auch Fieber hast

Ständige Magenprobleme

bauchweh ist offline
Themenstarter Beiträge: 58
Seit: 14.03.10
Hallo,
also zunächst zum Zahnfleisch. Habe das mal ausprobiert und eigentlich keine Probleme bzw. schmerzen gehabt. Das Zahnfleisch ist auch gar nicht rot einfach nur schmerzhaft. Auch nicht immer, zur Zeit ist es wieder gut.

Zum Fieber, nein gott sei dank, fieber habe ich keines Toi,toi,toi. Das muss ich nicht auch noch haben.

Aber ehrlich (ich glaube es selber langsam nicht mehr) ich hatte schon geschrieben das ich manchmal auch kleine Blutblasen (Stecknadelkopf groß) im Mund habe, die dann innerhalb von 24 Stunden wieder verschwinden. Und nun noch das:
kleine Blutflecken: einer am Hals und zwei am Bauch. Lassen sich nicht wegdrücken.
Weiß nicht ob das Petechien sein können (ich hoffe nicht) aber sie gehen zum Glück ja auch immer schnell wieder weg. Man kann sie auch gar keinem Doc zeigen, denn wenn sie da sind mache ich einen Termin und bis dahin sind sie wieder weg.
Habe heute eine Aspirin Plus C genommen weil ich Kopfschmerzen hatte und die sind ja auch Blutverdünnend. Können diese kleinen Blutbläschen und Blutflecken auch daher kommen? Ich glaube ich hatte die schon einmal nach Einnahme von Aspirin Plus C.
Hat damit jemand Erfahrung?
Man überlegt ja alles, hatte jahrzehnte lang nie irgendwelche Probleme und jetzt alles mögliche. Das ist echt nicht normal, irgendwas muss es doch sein.

Ständige Magenprobleme

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Zitat von knutpeter Beitrag anzeigen
Hallo James u.a,

ich habe ja keine Ahnung warum der Candida hier solch ein Thema ist. Tatsache ist doch, das er in den Industrienationen sehr stark rückläufig ist.

aus http://www.charite.de/klinphysio/bio...e%20PathoI.pdf

Ich denke Reflux ist eine ernste Angelegenheit und was sich daraus entwickeln kann wenig positiv.

vG peter
Hallo Peter,

hier steht genau was anderes zum HP! wissenschaft.de - Magenkeim Helicobacter pylori für Entstehung von Magenkrebs bedeutender als angenommen

MedizInfo®: Helicobacter pylori Infektionen

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

Ständige Magenprobleme

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo bauchweh,

zu Aspirin Plus findet man diesen Vermerk:

Sehr selten sind Magen- und Darm-Beschwerden wie Magenschmerzen, Mikroblutungen sowie Übelkeit, Erbrechen und Durchfälle.
Aspirin Plus C Brausetabletten | Apotheke im Internet

Daraus könnte man schließen, dass diese Petechien eine Nebenwirkung des Aspirins sind.

Liebe Grüße,
uma


Optionen Suchen


Themenübersicht