Cholesterinsenker nehmen?

26.02.10 18:40 #1
Neues Thema erstellen

Tanzfee ist offline
Beiträge: 80
Seit: 12.02.09
Nachdem ich nun schon Omega 3,Mg, ,Vitamin B-KOmplex,Bewegung,Vitamin D+ c hochdosiert .....

ausprobiert habe und ich mein Cholesterin ;LDL zu hoch,Triglyceride zu hoch, immer noch nicht runterkriege bin ich am verzweifeln.

3 unabhängige Ärzt tischen mir ein Statin auf und ich bekomme immer NW davon. Ich habe eine AI- Hashimoto.

Hängt es vllt. damit zusammen?

Gleichzeitig habe ich Angst einen Herzinfarkt zu bekommen.

Warum schlagen die pflanzlichen Mittelchen bei mir nicht an.
Habe sie wirklich über einen langen Zeitraum genommen:

TSH 0,23 (0,35-4,5)
Ft3 3,2 (2,0-4,2) 54,5%
Ft4 10,2 (8-17) 24,4%

Cholest. Gesamt 292 < 200
HDL 43 40-60 Grenzbereich
LDL 218 <160 Risokobereich

Triglyceride 154 <150
Lipoproetin A 116 108-225
Lipoprotein B 129 60-117

Cholesterinsenker nehmen?

Amy ist offline
Weiblich Amy
Beiträge: 410
Seit: 13.11.06
Falls Du Müsli isst, tu einen Esslöffel Haferkleie rein.

Diesen Ratschlag hab ich einmal in einem neuform-Kurier gelesen. Sie boten mehrere Mittel an, unter anderem Haferkleine. Die anderen Mittel waren sauteuer.
__________________
If you can't move the mountain, move a few stones.

Cholesterinsenker nehmen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Laß Dich bitte verrückt machen, Tanzfee und lies lieber vorher noch diesen Thread mit Links:
http://www.symptome.ch/vbboard/krank...hte-werte.html

Gruss,
Uta

Cholesterinsenker nehmen?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo,

ich hatte mehrere Jahre einen HDL, der nicht mehr messbar war und einen LDL bis 3.500!
Also, über was machst Du Dir so viel Sorgen und wer sag, was daran so sehr schädlich ist? Die Pharma, die Dir ihre Pillen verkaufen will oder Dein Körper...
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Cholesterinsenker nehmen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Tanzfee -

ich sehe das wie Uta und James; lass Dich nicht von willkürlich bestimmten Grenzwerten verunsichern. Sie werden immer mehr heruntergesetzt - dass heisst: Immer mehr Patienten bekommen Statine verordnet (werden als "Risikopatienten" eingeordnet), weil ihre Werte aus der Norm herausfallen!

Was Deine Schilddrüsenwerte betrifft - das fT4 ist im Verhältnis zu fT3 ziemlich niedrig; das heisst, es wird viel fT4 in fT3 umgewandelt, um den Stoffwechsel am Laufen zu halten - und der fT4-Speicher dümpelt im unteren Bereich... Da könnte vielleicht noch etwas verbessert werden. Wie fühlst Du Dich mit den Werten?

Liebe Grüsse,
uma

Geändert von Malve (26.02.10 um 20:48 Uhr)

Cholesterinsenker nehmen?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Tanzfee, wie schaut denn deine tägliche Ernährung so aus?

VG
julisa

Cholesterinsenker nehmen?

Tanzfee ist offline
Themenstarter Beiträge: 80
Seit: 12.02.09
Hallo,


bei meinen Schilddrüsenwerten fühle ich mich nicht richtig gut. Habe gesteigert vor 3 Wochen von 125LT auf 137,5 und bin vor 3 Tagen wieder runter weil ich abgegangen bin wie Schmitzkatze.

Also bin ich immer noch beim meinen 125 L-Thyroxin und habe immer Probleme zu steigern.

Außerdem quälen mich seit 8 Wochen ein grippaler Infekt nach dem Anderen.
Mittlerweile habe ich die 3. Nasennebenhöhlenentzündung und gehe am Stock,
Ich kann nicht mehr , es schlaucht so dermaßen.


siehe hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ch-helfen.html

Grüsse

Cholesterinsenker nehmen?

JM64 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 27.02.10
Zitat von uma Beitrag anzeigen
Hallo Tanzfee -

ich sehe das wie Uta und James; lass Dich nicht von willkürlich bestimmten Grenzwerten verunsichern. Sie werden immer mehr heruntergesetzt - dass heisst: Immer mehr Patienten bekommen Statine verordnet (werden als "Risikopatienten" eingeordnet), weil ihre Werte aus der Norm herausfallen!
Hallo uma,

ich lese in diesem Forum seit einer Weile mit - und da ich schon oft über diese Aussage von dir gestolpert bin und mich darüber sehr gewundert habe, möchte ich doch jetzt mal nachhaken: Wieso bist du bei Cholesterin der Meinung, dass Grenzwerte willkürlich bestimmt und heruntergesetzt werden, um mehr Patienten krank zu machen, während du bei der Schilddrüse so häufig betonst, dass die Grenzwerte gesenkt wurden und man daher unbedingt dieses oder jenes Medikament nehmen sollte?

Würde mich mal interessieren, zumal letzteres ja am Thema "Das Ende der Symptombekämpfung" ein wenig vorbeigeht...

Dank & Gruß,
JM64

Cholesterinsenker nehmen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo JM64,

...weil das zwei komplett verschiedene Fragestellungen sind.

Hier verweise ich auf unser Wiki Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Dort kannst Dich dazu informieren.

Eine Schilddrüsenerkrankung kann man nicht mit dem Befund "erhöhtes Cholesterin" vergleichen.

Liebe Grüsse,
uma

Cholesterinsenker nehmen?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Tanzfee,

hast Du das schon versucht?:
Vitamin B3 – Niacin und Niacinamid

Niacin hilft den Nerven, repariert geschädigte Erbinformationen, ist am
Sauerstoffhaushalt beteiligt und fördert die Gallensynthese.
Für Raucher ist die entgegengesetzte Wirkung zum Nikotin interessant: Niacin erweitert die
Gefäße. Auf diese Wirkung ist auch der sog. “Flush” (Rötung der Haut, Wärmegefühl, Prickeln nach Einnahme von Vitamin B3) zurückzuführen, den manche als lästig, andere als aphrodisierend empfinden.

Pearson/Shaw, zwei Pioniere der amerikanischen Nahrungsergänzungs-Szene, empfehlen höhere Niacin-Dosierungen vor dem Geschlechtsverkehr: Es steigere den Orgasmus. (Gewissermaßen als Betthupferl …)

Niacin wird vor allem bei arteriosklerotischen Schädigungen empfohlen; es wird daher auch bei Arteriosklerose verordnet. Da fast jeder Mensch unter Verkalkungserscheinungen leidet, wird Niacin als generelle Vorsorge von Vitaminforschern wärmstens empfohlen, u.a. weil es cholesterinsenkend wirke.

Niacin ist übrigens eine Sammelbezeichnung für Nikotinsäure (das eigentliche wie Niacin), Nikotinsäureamid (Niacinamid) bzw. Nikotinamid und den daraus entstehenden Coenzymen NAD und NADP.
Als klassische Mangelerscheinung ist die Pellagra bekannt, die allerdings nur bei gleichzeitigem Tryptophandefizit auftritt, da Niacin auch aus Tryptophan gebildet werden kann.

Der DGE-Tagesbedarf eines Erwachsenen wird mit 8 bis 15 mg angegeben. Vor allem amerikanische Ergänzungspräparate warten mit Dosierungen zwischen 500 und 2.000 mg auf, weil man dort auf die cholesterinsenkende Wirkung setzt. Ferner gibt es auch noch eine kleine Fraktion, die die aphrodisierende Wirkung nutzt.

Hinweis: Der mit Einnahme von Niacin verbundene “Flush” (Rötung der Haut, Wärmegefühl, Prickeln) kann recht imposant sein, ist dosisabhängig, harmlos und geht schnell vorüber. Manche mögen es, andere nicht. Man steigert den “Flush”, wenn man Niacin auf nüchternen Magen und/oder mit warmen Getränken zu sich nimmt; umgekehrt wird der “Flush” weniger bis kaum noch spürbar, wenn man es nach dem Essen und/oder mit einem kalten Getränk zuführt und nach einiger Zeit Gewöhnung.
Quelle: Vitamin B3 – Niacin und Niacinamid


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht