Wenn nicht Schilddrüse - was dann? Oder bin ich zu ungeduldig?

24.02.10 17:50 #1
Neues Thema erstellen

Nakoma ist offline
Beiträge: 131
Seit: 25.01.10
Hallo

Ich muss mich nun doch auch noch mal zu Wort melden..

Ich hatte hier bereits wegen meiner Schilddrüse geschrieben und einfach nur super tolle Hilfe bekommen, weshalb ich mir dachte, ich versuch es noch mal.. fragen schadet schließlich nicht.

Ich nehme jetzt (ja ich weiß noch nicht gerade lange) 16 Tagen 50 µg T4 und 5 µg T3 und merke absolut keine Besserung, sondern eher im Gegenteil, ich hab das Gefühl ich bin nun noch viel kälter als vor der Einnahme. Dabei müsste es doch gerade durch das T3 besser werden, oder?

Ich weiß allerdings nicht, woran es sonst liegen könnte, wenn nicht an der Schilddrüse. Wisst ihr etwas, was ähnliche Symptome hervorruft?

Momentan hab ich folgendes vorzuweisen:

- Ständig am frieren, auch wenns im Raum eigentlich warm ist

- Nachts wach ich allerdings ab und an auf, weil mir viel zu heiß wird und muss sogar das Fenster kippen! Und das obwohl ich vorher wegen der Kälte fast nicht schlafen konnte… nachts schwitze ich dann auch ab und an… weiß nicht weshalb.

- Immer gegen Nachmittag bekomme ich höllische Kopfschmerzen

- Ich könnte sogut wie den ganzen Tag schlafen, fühl mich ständig einfach schlapp und Antriebslos, was ich allerdings darauf beziehe, dass mir eben so kalt ist und ich deshalb nichts mehr tun mag? Ich weiß es nicht genau

- Verstopfung *hust*

- Gelbliche Hände (?)

- Komischerweise Schmerzen im Nierenbereich… allerdings tut es nicht weh, wenn man reindrückt, im Gegenteil… von daher kanns eigentlich nichts an den Nieren sein… vielleicht die Wirbelsäule? Denke auch nicht, dass das hier hergehört, aber ich habs mal einfach mit aufgeschrieben, weiß ja nicht *g*

- Brüchige Fingernägel

- Gewichtszunahme, also, ich hab zur Zeit meinen Kampf, dass es gleichbleibt, obwohl ich absolut nicht mehr essen, eher weniger.

- Teilweise Konzentrationsschwierigkeiten

- Ständig Gefühl zu Unterzuckern.. wird nach dem Essen besser, dann wird mir auch kurz ein klein wenig wärmer, hält aber nicht lange

Mhm.. ich hab sicher was vergessen… mir fällt nur gerade nichts mehr ein..

mein Hausarzt meinte eben auch, wegen der Kälte mehr Sport machen. Da hat er sicherlich Recht. Wenn ich richtig Sport mache wird mir auch erstmal warm.. nur hält das nicht lange an… und da ich von morgens bis teilweise spät abends in der Schule sitze (letztes Jahr) ist da auch nicht viel. Klar, Streß hat er auch genannt.. aber so belastend find ich es eigentlich auch nicht.. und Schlaf hab ich eigentlich auch genug.. steh zwar unter der Woche um 5:30Uhr auf, geh dafür aber auch spätestens um 22 Uhr ins Bett und am Wochenende schlaf ich mich ja auch richtig aus, von daher…

Naja… vielleicht bin ich auch einfach zu ungeduldig und die Hormone bringen noch eine Besserung… ich finds nur so gemein, dass ich wirklich das Gefühl habe, es wird gar nichts besser, sondern eher noch schlechter. Ich hab mich drauf eingestellt, dass einfach erst mal gar nichts passiert und im Bestenfall eben alles ein wenig besser wird… aber…

Nun ja.. ich wollte eben mal fragen, ob jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Beginn der Hormoneinstellung gemacht hat und ob es vielleicht auch noch eine andere Ursache für die beschriebenen Symptome gibt als die Schilddrüse.
Ich danke euch schon mal für eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Nakoma

Wenn nicht Schilddrüse was dann? Oder bin ich zu ungeduldig?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier der Schilddrüsenthread und ein weiterer von Nakoma:

http://www.symptome.ch/vbboard/schil...-um-hilfe.html
http://www.symptome.ch/vbboard/schil...en-denken.html

Gruss,
Uta

Wenn nicht Schilddrüse was dann? Oder bin ich zu ungeduldig?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo Nakoma,

Du nimmst also Novothyral 50 ? Oder eine halbe 100er?

Wenn Dein TSH nur halb so "flink" ist wie der meine, dann ist Dein TSH vermutlich "abgeschmiert" - d.h. er hat sich in sehr niedrige Gefilde verabschiedet!

Warum könnte das so sein? - Weil das T3 - das stoffwechselaktive Hormon - im Novo sehr viel direkter auf das TSH einwirkt als es das T4 tut!

Die Folge aus einem rasant niedrigeren TSH? - Eine abrupte SD-Minderfunktion!

Und das wäre dann auch das was ich aus Deinen beschriebenen Symptomen herauslesen würde: eine verstärkte Unterfunktion!

Wenn es nun wirklich Novothyral ist - wie ist denn Dein Doc auf diese Idee gekommen?

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Geändert von Planer (24.02.10 um 21:25 Uhr)

Wenn nicht Schilddrüse was dann? Oder bin ich zu ungeduldig?

Nakoma ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 25.01.10
Zitat von Planer Beitrag anzeigen

Du nimmst also Novotharal 50 ? Oder eine halbe 100er?
ich nehm eine halbe Prothyrid (100:10)


Zitat von Planer Beitrag anzeigen

Wenn Dein TSH nur halb so "flink" ist wie der meine, dann ist Dein TSH vermutlich "abgeschmiert" - d.h. er hat sich in sehr niedrige Gefilde verabschiedet!
ich verstehe nicht ganz? So niedrig war der TSH doch gar nicht? Er war eben eigentlich noch im Normbereich... alle meine Werte waren ja so gesehen im Normbereich.. der TSH war einmal bei irgendwas mit 2,3, dann mal bei 2,59 und einmal bei 2,09 oder sowas...

Zitat von Planer Beitrag anzeigen


Warum könnte das so sein? - Weil das T3 - das stoffwechselaktive Hormon - im Novo sehr viel direkter auf das TSH einwirkt als es das T4 tut!
mhm? ich weiß doch noch gar nicht wie T3 auf den TSH gewirkt hat? Mich wundert ja nur, dass ich nichts von dem T3 in der Tablette merke... also... ich kanns nicht so genau sagen... teilweise, wie jetzt, hab ich das Gefühl, ich nehm gar keine Hormone und alles ist wie vorher und gestern... gestern wars furchtbar. Viel viel schlimmer.. so extrem wars eigentlich noch nie. Konnte mich absolut auf nichts konzentrieren und meine Hände waren quasi eingefroren.. hab mich dann erst mal bei 45 °c *hust* unter die Dusche begeben, mich in ne dicke Decke eingewickelt und Tee getrunken. Lustigerweise wars abends dann das genaue Gegenteil... total warm plötzlich...

Zitat von Planer Beitrag anzeigen


Wenn es nun wirklich Novothyral ist - wie ist denn Dein Doc auf diese Idee gekommen?
ähm.. keine Ahnung. Also, es ist ja Prothyrid. Aber ich glaub das ist von den Inhaltsstoffen ziemlich gleich? Ich bin ja schon froh, dass ich überhaupt was bekommen habe, davon mal abgsehen. Der erste Arzt sowie mein Hausarzt meinten ja, es wäre alles ok, es kann nicht an der Schilddrüse liegen, denn die Werte waren ja in der Norm... nur dreh ich hier eben trotzdem bald durch.
Ich hab eben auch irgendwie bedenken, dass, wenn ich jetzt im April zu meinem Nuk sage, es hat gar nichts geholfen, er auch der Ansicht ist, dass es nicht an der SD liegt und die Behandlung abbricht..

Wenn nicht Schilddrüse was dann? Oder bin ich zu ungeduldig?

Nakoma ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 25.01.10
ich hab jetzt einfach noch mal meine Werte abgetippt... glaub da ist was schief gelaufen...

so.. das ist alles ohne irgendwelche Tabletten...

23.12.2009
Gesamtvolumen: 6ml
fT4 0,9 ng/dl [0,6 - 2,00] 21,43 %
fT3 3,9 pg/ml [2,2 - 5,10] 58,62 %
TSH basal 2,0 mU/l [0,3 - 3,0]
SD Antikörper TPO 9 U/ml [ - 60]
TSH-Rezeptor Antikörper 0.8 IU/L [0-1,5]

25.01.2010
TSH 2,59 uU/ml [0,27 -4,2]

01.02.2010
fT4 1,07 ng/dl [0,7 - 2,0] 28,46 %
fT3 2,75 pg/ml [1,8 - 4,7] 32,76 %
basales TSH 2,32 mU/l [0,3-3,0]


momentan 50 μg T4 und 5 μg T3

Wenn nicht Schilddrüse was dann? Oder bin ich zu ungeduldig?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Zitat von Nakoma Beitrag anzeigen
ich nehm eine halbe Prothyrid (100:10)
o.k. - ist ähnlich wie Novothyral...

Zitat von Nakoma Beitrag anzeigen
mhm? ich weiß doch noch gar nicht wie T3 auf den TSH gewirkt hat? Mich wundert ja nur, dass ich nichts von dem T3 in der Tablette merke... also... ich kanns nicht so genau sagen... teilweise, wie jetzt, hab ich das Gefühl, ich nehm gar keine Hormone und alles ist wie vorher und gestern... gestern wars furchtbar. Viel viel schlimmer.. so extrem wars eigentlich noch nie. Konnte mich absolut auf nichts konzentrieren und meine Hände waren quasi eingefroren.. hab mich dann erst mal bei 45 °c *hust* unter die Dusche begeben, mich in ne dicke Decke eingewickelt und Tee getrunken. Lustigerweise wars abends dann das genaue Gegenteil... total warm plötzlich...
na hallo... - und das nennst Du: ich merke nichts von dem T3??

Ich würd sagen: die Auswirkungen sind ganz schön krass!

Yepp - ich weiss auch nicht ob es das T3 ist was auf Deinen TSH gewirkt hat! Es war nur meine Vermutung!
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Wenn nicht Schilddrüse was dann? Oder bin ich zu ungeduldig?

Nakoma ist offline
Themenstarter Beiträge: 131
Seit: 25.01.10
ja.. aber sollte das nicht eigentlich genau das Gegenteil bewirken? ich hatte ja nicht die Absicht mich Schock zu frosten oder so...

Wenn nicht Schilddrüse was dann? Oder bin ich zu ungeduldig?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Zitat von Nakoma Beitrag anzeigen
momentan 50 μg T4 und 5 μg T3
als "Einstiegsdroge" halte ich das für jemanden ohne definitive Diagnose für ungeeignet!

T3 Gabe ist ein Ausweg für jemanden der mit einem reinen T4 Produkt nicht klarkommt - gilt ebenso für das Kombipräparat...

Es haben schon viele SD-ler Probleme wenn sie mit 50er LT (T4) einsteigen müssen - wenn im Einstieg dann auch noch 5 µg T3 dabei sind würd ich die Segel streichen.

Vielleicht kannst Du die Nutzerin darleen anschreiben - ich meine sie hätte mit T3 Erfahrungen gemacht... - ich hab keine!

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **


Optionen Suchen


Themenübersicht