Kennt jemand dieses Verdauungsproblem?

28.01.10 22:06 #1
Neues Thema erstellen

lizu ist offline
Beiträge: 2
Seit: 28.01.10
Hallo Zusammen

Ich bin neu hier und habe viele Beiträge durchforstet, in der Hoffnung, jemand mit den gleichen Symptomen zu finden. Aber leider wurde ich nicht fündig. Ich verzweifle langsam. Kann mir jemand weiter helfen?

Angefangen hat es vor ca. 10 Jahren (bin jetzt 28) mit einem Druckgefühl unter dem rechten Rippenbogen, das im Verlaufe des Tages mit jeder Mahlzeit stärker wurde. Dazu fühlte sich der ganze Stoffwechsel extrem träge an, kein Hungergefühl, nur Völlegefühle und zeitweise ein "Aufgedunsen-Sein" des Körpers, vor allem der Beine. Mit viel Sport, vor allem Jogging, hatte ich es jedoch recht gut im Griff und konnte es wieder zum Verschwinden bringen. Mit den Jahren hat es sich aber bis ins Unerträgliche gesteigert. Der Druck rechts im Bauch ist unterdessen dumpfer Schmerz, der zuweilen in den Rücken ausstrahlt, das Völlegefühl und "Aufgedunsen-Sein" hält tagelang an und ist auch durch intensivsten Sport nicht mehr zum Verschwinden zu bringen. Auch habe ich tagelang kein Hungergefühl, egal wie wenig ich esse. Ich habe verschiedenste Abklärungen gemacht:
  • Gluten- Unverträglichkeit und Laktose-Intoleranz, beides negativ.
  • Darmspiegelung- ohne Befund
  • 2 Ultraschalls der Gallenblase, alles ok.
  • CT des oberen Bauchraumes: hier wurde eine partielle Verstopfung festgestellt.
Dafür habe ich jegliche Quellmittel und darmregulierende Mittel bekommen, was keine Linderung brachte.
Ich habe in den 10 Jahren zwei Mal eine Ernährungsumstellung gemacht, möglichst naturbelassen, ohne raffinierter Zucker und schnelle Kohlenhydrate. Hat auch nichts gebracht.
Ich weiss, es ist sicher nichts Schlimmes, aber auzuhalten ist es auch fast nicht. Ich könnte täglich aus der Haut fahren vor lauter Unwohl-sein.
Weiss jemand Rat?
Vielen Dank und liebe Grüsse
Lizu

Kennt jemand dieses Verdauungsproblem?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Lizu,

Druck unter dem rechten Rippenbogen bis hin zum Schmerz deutet meiner Meinung nach in den meisten Fällen auf Leber und/oder Gallenblase hin. Da heute fast jeder Gallensteine hat und sich Ärzte mitunter schwer tun, kleine Gallensteine auf dem Ultraschall zu erkennen, wäre das meine erste Vermutung. Es genügt ja schon ein sehr kleiner Stein im Gallengang um Schmerzen auszulösen. Da nützt dann auch die Ernährungsumstellung nichts, weil davon die Steine ja nicht mehr weggehen - sie ist aber notwendig, damit sich keine weiteren Steine bilden.

Unabhängig von solchen möglichen "organischen Ursachen" zeigt die Erfahrung, daß die Ursachen meist dort zu finden sind, wo die Betroffenen gerade nicht suchen. Das wäre in diesem Fall der lebensbedingte Bereich. Die Frage, die man stellen müßte, wäre dann, was vor rund 10 Jahren in deinem Leben passierte. Möglicherweise finden sich dann Belastungen im psychosozialen Umfeld, die Ursache dieser Beschwerden sind. So etwas wirkt sich ja besonders schnell auf das Verdauungssystem aus.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Kennt jemand dieses Verdauungsproblem?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo lizu,
für Sie gilt das gleiche,was ich eben Svensson ("Hilfe,ich brenne") geschrieben habe.
Nachtjäger

Kennt jemand dieses Verdauungsproblem?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo lizu,

kennst Du zufällig die Bauchmassage nach F.X.Mayr?:
Bauchmassagen während der F.X. Mayr-Kur
Vielleicht kannst Du damit eine gewisse Beruhigung erreichen? Den Versuch wäre es wert.
Hast Du schon Deine Leber/Galle ganz gezielt unterstützt mit Bitterstoffen, Leberwickeln, Löwenzahntee usw.?

Du schreibst, daß Du auf Gluten- und Laktoseintoleranz untersucht worden bist: negatives Ergebnis.
Wie sieht es mit der Fruktose- und vor allem der Histaminintoleranz aus? Die sollten mit untersucht werden oder selbst ausgetestet werden.
Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Außerdem gibt es ja nicht nur Intoleranzen sondern auch Allergien. Hauptallergene sind Weizen, Kuhmilch, Nüsse, Getreide überhaupt, Soja u.a.
Deshalb würde ich auch mit einem Allergologen sprechen.

Grüsse,
Uta

Kennt jemand dieses Verdauungsproblem?

Caitanya ist offline
Beiträge: 102
Seit: 01.12.09
Für mich klingt das nach Beschwerden der Leber. Sowas sollte man sehr ernstnehmen!
Ich würde dir Fasten oder Basenfasten und natürlich einen Besuch beim Arzt empfehlen - und zwar besser heut als morgen.
__________________
Om Namo Bhagavate Vasudevaya

Kennt jemand dieses Verdauungsproblem?

lizu ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 28.01.10
Danke für eure Antworten!
Leberwerte wurden zwei Mal untersucht und sind unauffällig.
Etwas Spezielles noch: wenn ich sehr nervös bin, zum Beispiel als ich frisch verliebt war, dann gehen die Beschwerden weg. Dann kann ich essen was ich will, habe Appetit und der ganze Stoffwechsel fühlt sich viel vitaler an. Könnte es sein, dass mein vegetatives Nervensystem, das ja auch die Verdauung steuert, einfach zu träge ist und deshalb die Verdauung nicht richtig arbeitet? Klingt verrückt......


Optionen Suchen


Themenübersicht