Leberdruck und Borreliose

02.01.10 22:11 #1
Neues Thema erstellen
Leberdruck und Borreliose

Monsieur Borrel ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 12.01.09
Hi Rianj,

das kann schon sein, dass das die Galle ist, die nicht richtig abfließt.
Aber warum? Und warum gerade vermehrt bei uns Borreliose-Betroffenen?
Ich hoffe, irgendwann bekommt man das Druckgefühl mit S/C weg. Bis dahin mach ich dann gerne diese "Symptombekämpfung" mit diesen Gallemitteln. Doch wir wollen doch eigentlich hier alle das "Ende der Symptombekämpfung"

LG, Nils

Leberdruck und Borreliose

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Hallo,

also ich hatte dieses Druckgefühl desöfteren während der Ausleitung; angeblich handelt es sich da um Gallefunktionsstörungen...

Mir hat das Mittel Choleodoron von der Fa. Weleda gut geholfen.

VG, Angie

Leberdruck und Borreliose

Monsieur Borrel ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 12.01.09
hi, also oddibil gibt's hier in D nicht. auch nicht billobene, was den gleichen wirkstoff hätte. schade...

lg, nils

Leberdruck und Borreliose

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallo,

also laut Blutwerten und Ultraschall des Bauchraumes, ist mit den Organen:
Leber, Galle, Milz, Blase und Nieren alles in Ordnung .


Also, was kann es sein? ( Antwort: nur die Borres, was sonst )

Nein im Ernst, kommt man sich da nicht wie ein Hypochonder vor?

LG
Rianj

Leberdruck und Borreliose

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallo,

habe meine Blutwerte noch einmal genauer angesehen:

der Leberwert , GPT ist etwas erhöht. Bis 35 U/l ist wohl o.k. Ich hab 37. Meine HÄ hat aber nichts dazu gesagt , deshalb hab ich es erst nicht gesehen.

LG
Rianj

Leberdruck und Borreliose

Monsieur Borrel ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 12.01.09
Hallo,

hmm, ich habe auch vor kurzem meine Werte bekommen.
Mein Billirubin und mein Eisen waren erhöht. Allerdings habe ich mir mein Blut 2 Tage nach einer Leberreinigung abnehmen lassen. Hoffe mal, das lag daran. Ansonsten waren die Werte immer normal. Obwohl - dieses GPT von dem du erzählst, war bei mir auch schon erhöht. Meine HÄ meinte damals auch nichts dazu. Scheint wohl in ihren Augen nicht so kritisch gewesen zu sein, dieser Wert.

Ansonsten habe ich wieder Grapefruitkernextrakt zu meiner Salz/C Therapie hinzugenommen und kann nur sagen, dass es mir tatsächlich besser geht. Die Leber fühlt sich anders/besser/befreiter an. Sie gab auch komische Geräusche von sich Insgesamt fühle ich mich klarer. Vielleicht wäre es mir aber auch ohne besser ergangen? Wer weiß...
Aber das ist jetzt mein Plan:

Salz/C + Grapefruitkernextrakt + Basenpulver (Magnesiumctrate etc.) + Vitamin B-Komplex + Entspannungsübungen + positiv denken + gesund essen + Lebertees, kein Zucker, kein Alkohol + alle paar Wochen eine Leberreinigung



LG, Nils

Geändert von Monsieur Borrel (24.02.10 um 11:01 Uhr)

Leberdruck und Borreliose

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallo Nils,

wie nimmst du den Grapefruitkernextrakt ein und in welcher Menge?

Und welche Leberreinigung machst du? Ich möchte auch wieder eine Leberreinigung durchführen, deshalb frage ich.

LG
Rianj

Leberdruck und Borreliose

Monsieur Borrel ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 12.01.09
Hi,

ich nehme das GSE Citroplus 800 Bio Grapefruit Kern Extrakt 3 x 20 Tropfen täglich. Manchmal mehr, manchmal weniger.
Leberreinigung mache ich die Clark-Variante. Manchmal aber auch die Moritz-Variante. Naja, aber die sind ja eh sehr ähnlich.
Im übrigen ist es heute mal wieder so weit. Das ist dann schon die dritte in diesem Jahr.
Bin gespannt.

LG, Nils

Leberdruck und Borreliose

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Viel Erfolg

Leberdruck und Borreliose

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Zitat von Monsieur Borrel Beitrag anzeigen
Obwohl - dieses GPT von dem du erzählst, war bei mir auch schon erhöht. Meine HÄ meinte damals auch nichts dazu. Scheint wohl in ihren Augen nicht so kritisch gewesen zu sein, dieser Wert.

LG, Nils
Hallo Nils,

noch einmal zum GPT Wert. Habe folgendes recherchiert:

Leberwert, der Leberzellschäden nachweist, am häufigsten durch Entzündungen (Hepatitis)


Also haben wir entweder ne stille Hepatitis durchgemacht oder durch die Borrelien eine Leberentzündung oder durch was anderes?

Aber warum hat die HÄ nichts dazu gesagt obwohl ich ihr mehrmals gesagt habe, das ich in dem Bereich Beschwerden habe?

Alles seeehr merkwürdig, oder?

Meine anderen Werte sind zwar anscheinend bis auf TSH basal o.k. aber alle sehr niedrig. Immer so am unteren Limit.

Also toll find ich das nun überhaupt nicht mehr .

Vor allem gibt es da noch einen Wert, der unerkannte Entzündungen z.B. im Kiefer oder HNO Bereich anzeigt, der BKS.

Ist bei mir überhaupt nicht mit untersucht worden.

Dabei wollte sie abchecken, warum mein IS so angegriffen ist und hat bis auf Eisen, Calcium und Kalium keine Mineralien und Vitamine mit untersuchen lassen.
Aber wegen der SD soll ich in 3 Monaten noch einen Test machen lassen...das scheint ihr dann ja wichtiger zu sein...

Vielleicht bekomm ich sie dann dazu auch ein paar Vitamine und Mineralien mit dazuzunehmen.

Wie sieht denn dein GPT Wert aus?

LG
Rianj


Optionen Suchen


Themenübersicht