Leberdruck und Borreliose

02.01.10 22:11 #1
Neues Thema erstellen
Leberdruck und Borreliose

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallo Nils,

ursprünglich hatte ich vor, ganz auf das Salz zu verzichten, da ja doch einige hier im Forum strikt gegen das Salz sind und ich auch dachte, das es meine Augenringe mitverursacht hätte. Es wurde im Forum gesagt, das das Vitamin C der Hauptwirkstoff sei.
Aber nach dem Absetzen kamen die Symptome wieder zurück, so das ich nun davon überzeugt bin, das die Mischung es ausmacht. Also steige ich ja wieder voll mit dem Salz ein. Vielleicht sollte ich das Vitamin C nicht zusätzlich hochdosiert nehmen?

LG
Rianj

Leberdruck und Borreliose

Monsieur Borrel ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 12.01.09
Hallo Rianj,

ich war heute seit langer Zeit mal wieder beim Arzt, um mal wieder meine Werte checken zu lassen. Die Ärztin meinte jedenfalls, dass das (naturbelassene, unraffinierte!!! ganz wichtig!!!) Salz in den hohen Mengen unbedenklich sei, solange ausreichend Wasser getrunken wird! Das hätte ihr auch ein Nephrologe bestätigt. Also grünes Licht sogar von der Schulmedizin

In irgendeinem Thread - ich glaube es war auch hier auf symptome.ch - war jemand (der das ziemlich plausibel begründen konnte) der Meinung, dass nicht das Vitamin C der Hauptwirkstoff sei, sondern das Salz, ja, dass man sogar auf das Vitamin evtl. verzichten könnte...

Ich würd einfach alles genau so machen, wie es sich die Erfinder dieser Therapie ausgedacht haben. Also 1g von jeder Substanz pro 6 kg Körpergewicht.

LG, Nils

Leberdruck und Borreliose

togian ist offline
Beiträge: 637
Seit: 14.06.09
leberdruck ist eins der symptome, die ich seit JAHREN mitschleppe.
ca. 2005 war ich diesbezüglich (nach einigen leberreinigungsrunden) beschwerdefrei. kam dann allerdings ende 2007/anf. 2008 zurück.

mit oddibil (erdrauchkraut) bin ich beschwerdefrei (allerdings nur, solang ich's nehme, sobald ich länger als 1 woche aussetze, kommt das druckgefühl peu a peu wieder zurück).

lg togi

ps: ich bin immer noch der meinung, dass es bei S/C das C ist, und nicht das salz - gelenkschmerzen, neurosymptome, regelmässige krankheitsschübe etc. sind bei mir nach rd. 9 monaten bei 0 (bzw. gelenkssymptome sind bereits nach rd. 3 monaten verschwunden gewesen).

Geändert von togian (09.02.10 um 13:31 Uhr)

Leberdruck und Borreliose

Monsieur Borrel ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 12.01.09
hallo,

ich habe auch seit meiner letzten nachricht hier 2 leberreinigungen gemacht. ich habe den eindruck, dass es ein wenig besser geworden ist. es ist schon seltsam, dass einem keiner sagen kann, was das nun genau ist...
vielen dank für deinen tip mit dem erdrauchkraut. ich werde das definitiv ausprobieren.

och, ich weiß es es nicht, ob s oder c nun wichtiger ist....ich nehm einfach beides
ich nehme salz/c erst seit november und ich habe seitdem auch keine regelmäßigen krankheitsschübe mehr. ich fühle mich nur seit 2 wochen sehr schlaff und "versumpft". ich hoffe mal, das ist eine "herx".

lg, nils

Leberdruck und Borreliose

Monsieur Borrel ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 12.01.09
hey togi

trinkst du das als tee?

lg, nils

Leberdruck und Borreliose

togian ist offline
Beiträge: 637
Seit: 14.06.09
Zitat von Monsieur Borrel Beitrag anzeigen
trinkst du das als tee?
oddibil = tabletten.
NetDoktor.at - Medikament: Oddibil-Filmtabletten

lg togi

Leberdruck und Borreliose

Monsieur Borrel ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 12.01.09
uppsa...alles klar

ok, das muss man sich also verschreiben lassen...

Leberdruck und Borreliose

togian ist offline
Beiträge: 637
Seit: 14.06.09
Zitat von Monsieur Borrel Beitrag anzeigen
uppsa...alles klar

ok, das muss man sich also verschreiben lassen...
theoretisch ja - praktisch kann ich mir das in Ö einfach aus der APO holen.
(es hat erst 1x eine nachgefragt und es mir dann auch ohne rezept gegeben - ansonsten haben sie es mir einfach immer kommentarlos verkauft. ursprünglich hat es mir meine ärztin verschrieben (wird jedoch sowieso nicht von der kasse gezahlt - kostet aber wenig, ich glaub so rd. 5 euro für 50er packerl).
die daueranwendung ist auch mit meiner ärztin abgesprochen (sie meinte, ich kann es nehmen, solang es mir gut tut).

lg togi

Leberdruck und Borreliose

Monsieur Borrel ist offline
Themenstarter Beiträge: 92
Seit: 12.01.09
ok, dann versuch ich das auch einfach mal.
hier gibt's ja einige apos in der nähe

bis denn!

Leberdruck und Borreliose

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallöchen ,

ich habe gestern meiner HÄ von dem Druck erzählt. Sie meinte, das wär wohl eher die Galle, die nicht richtig abfließt und ich solle mal Nux Vomica und Iberogast nehmen. Statt Iberogast nehme ich aber Amaratropfen. Mal schaun, ob`s besser wird.
Nächsten Montag hab ich ja meine Blutuntersuchung (wurde leider nicht schon diese Woche gemacht) und danach bekomm ich noch nen kompletten Check up, wegen der Gürtelrose, um was "Schlimmes" auszuschließen.
Zu der S/C Therapie hat sie sich nicht geäußert. Sie war nur über meine hohe V/C Menge überrascht.

LG
Rianj


Optionen Suchen


Themenübersicht