Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

11.10.09 18:10 #1
Neues Thema erstellen
Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

tictac74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 24.01.09
Horst?
welche mentale Methode denn?

Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo Nicole,

ich hatte dir zwar den Link zu meinem Profil gesetzt, aber du hast ihn wohl irgendwie übersehen? Also hier nochmal in kürze.

Mir hat die klassische Homöopathie wunderbar geholfen und da mein Homöopath gleichzeitig Allgemeinmediziner ist, ist er nun seit dieser Zeit auch mein Hausarzt.
Pentasa (1 Beutelchen) hat bei mir übrigens heftige Nebenwirkungen gezeigt. Schlimmes Erbrechen und DF über Stunden, konnte absolut nichts (auch kein Wasser) bei mir behalten, dass ich schon drauf und dran war in die Klinik zu gehen. Dies nur so als Anmerkung, dass du plötzlich - einen Schub? bekommen hast.

Deine Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen und Müdigkeit sind meiner Meinung nach Anzeichen dafür, dass dein Darm eben nicht mehr richtig arbeitet. Ein Darm der nicht richtig funktioniert, kann keine Nährstoffe mehr aus der Nahrung filtern und somit kommt es zu Mangelerscheinungen die sich eben in den von dir genannten Symptomen äussern können.

ich glaube mal dem Arzt
ja, das hatte ich auch gemacht und über 3 Jahre wurden meine Beschwerden nur immer schlimmer anstatt besser. . Heute gehts mir wunderbar, mein MC gibt seit Jahren Ruhe und das ohne irgendwelche Medikamente.

LG
Brigitte
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

tictac74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 24.01.09
Hallo Brigitte

danke, ich habe Deinen Link tatsächlich übersehen.
Ich war schon einmal bei einer Homöpathin, das hat aber nichts genützt. Vielleicht sollte ich mich umsehen und einen anderen suchen.
Ich habe Pentasa 4 Wochen eingenommen bevor ich jetzt wieder einen Schub hatte. Ich muss 2x2g nehmen (heftig oder?) und dachte ich vertrage es gut.

Meine Schübe waren vor zwei Jahren unerträglich - es häufte sich auf alle 6 Wochen einen Schub - die Schübe haben sich gebessert mit einem neuen Job, denn ich bin sicher, dass MC auch viel mit der Psyche zu tun hat.
Chinesische Medizin hat mich auch nicht weiter gebracht und so bin ich wieder bei den Ärzten gelandet.
Du weisst sicher wie es ist, man wird müde eine Lösung zu suchen. Dieses Mal aber ist es wieder so weit, dass ich mich weiter umsehen werde nach alternativen Methoden.
Geht ja gar nicht so.

Was mich echt freut ist, dass es Dir jetzt so gut geht und Du Deine Erfahrungen weiter gibst - Danke!

Liebe Grüsse
Nicole

Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Zitat von tictac74 Beitrag anzeigen
Ich war schon einmal bei einer Homöpathin, das hat aber nichts genützt. Vielleicht sollte ich mich umsehen und einen anderen suchen.
Diese Aussage liest man leider nur zu oft. Wobei die Bezeichnung Homöopath nicht geschützt ist und vieles als homöopathische Behandlung bezeichnet wird, was mit den Grundregeln der Homöopathie bzw. einer klassischen homöopathischen Behandlung nicht wirklich was zu tun hat. Da gibt es die sog. Komplexmittelhomöopathen, Behandler die mit Schüsslersalzen arbeiten uvm. Innerhalb der Homöopathie gibt es viele Strömungen. Ich wurde/werde wirklich klassisch Homöopathisch behandelt und kann auch nur auf Grund dieser Erfahrung berichten.
Zitat von tictac74 Beitrag anzeigen
Ich habe Pentasa 4 Wochen eingenommen bevor ich jetzt wieder einen Schub hatte. Ich muss 2x2g nehmen (heftig oder?) und dachte ich vertrage es gut.
Sorry, das war, auf Grund eigener Erfahrungen nur eine Vermutung von mir, muss ja bei dir nicht so sein. Allerdings habe ich im Laufe meiner Erkrankung festgestellt, dass mein Körper extrem auf chemische Medikamente reagiert. War es vor Pentrasa noch eher eine vage Vermutung von mir, hatte ich mit diesem Medi echt den Beweis. Als ich den ersten Beutel genommen hatte, dachte ich noch - hab mir vielleicht nen Magen-Darm-Virus zugezogen der zu der Zeit gerade umging. Also hab ich 2 Wochen verstreichen lassen, Darm beruhigt sich, aber immer noch DF, dann den zweiten Beutel Pentrasa genommen, keine 30 Min. später gings wieder los mit den heftigen DF und Erbrechen. Da war ich mir absolut sicher, dass es vom Medi kam. 6 Std. später war ich fast schon auf dem Weg in die Klinik als es anfing sich wieder zu normalisieren.

Zitat von tictac74 Beitrag anzeigen
die Schübe haben sich gebessert mit einem neuen Job, denn ich bin sicher, dass MC auch viel mit der Psyche zu tun hat.
Das würde ich auch für meinen Fall auch unterschreiben, ich wirkte damals nach aussen hin sehr Selbstbewusst, war es aber nicht wirklich. Aber auch die Krankheit wirkt sich auf die Psyche aus, also ein Teufelskreis.

Heute weiss ich, dass die Ernährung und Unverträglichkeiten der Nahrung bei Darmproblemen eine grosse Rolle spielen. Da solltest du den Hinweisen von Uta folgen. Mir war das lange Zeit auch nicht klar, jedoch habe ich immer wenn ich die Vermutung hatte (z. B. so superleckere Chips) die mal in rauen Mengen geteste, gekuckt was der Darm macht und heute weiss ich, mit sowas prodziere ich garantiert nen DF. Im Laufe der Zeit habe ich viele industriell gefertigten "Nahrunsmittel" von meinem Speisenplan gestrichen, vielleicht auch ein Grund, warum es mir heute so viel besser geht.

Zitat von tictac74 Beitrag anzeigen
Du weisst sicher wie es ist, man wird müde eine Lösung zu suchen.
Ich bin heute der Meinung, dass die Lösung bei/in uns selbst liegt . Höre auf deinen Körper, was er braucht, was er ablehnt. Die Medizin, Homöopathie, TCM usw. können nur Hilfsmittel sein, die den Körper unterstützen die Selbstheilungskräfte zu stärken. Perfekt bin ich in der Umsetzung noch nicht - aber ich arbeite daran und vor allem hab ich in diesem Forum schon unglaublich viel, gerade im Bereich Ernährung, dazu gelernt.
Zitat von tictac74 Beitrag anzeigen
Dieses Mal aber ist es wieder so weit, dass ich mich weiter umsehen werde nach alternativen Methoden.
Wenn du willst, bin ich dir gerne bei der Suche nach einem klassisch arbeitendem Homöopathen/Arzt behilflich.


Zitat von tictac74 Beitrag anzeigen
Was mich echt freut ist, ................... und Du Deine Erfahrungen weiter gibst - Danke!
Gerne doch, ich weiss wie besch.............. und einschränkend das Leben mit einem verrückt spielenden Darm sein kann.

LG
Brigitte
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

tictac74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 24.01.09
Mein Arzt hat mir heute mittels Neuralherapie noch die Blinddarmnarben entstört.
Genau an diesen Punkten die er gespritzt hat, hatte ich Schmerzen - interessant!

Ich werde nun sehen wie es mir morgen geht.

@Brigitte - auch habe ich die Nummer einer Aerztin rausgeschrieben, die allgemein Praktiziert und zusätzlich Homöopathin ist. In der Praxis arbeitet auch eine Psychologin und laut Homepage arbeiten die zwei eng zusammen. Ich werde mich da mal melden. (ich wohne in der Schweiz, und Du?)

Danke, durch den Austausch hier habe ich wieder neuen Mut und Tatendrang erhalten.

Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo Nicole,

ja super, du bist ja richtig aktiv geworden und natürlich drück ich dir die Daumen, dass die Schmerzen weg bleiben.

Hättest du was dagegen, wenn ich mal einen Blick auf die Homepage der Ärztin werfe?? Bin schon neugierig, ob sie den auch wirklich klassisch Homöopathisch arbeitet. Kannst mir den Link per PN schicken wenn ich schauen darf.

(ich wohne in der Schweiz, und Du?)
in Deutschland

LG
Brigitte
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo Brigitte,

Diese Aussage liest man leider nur zu oft. Wobei die Bezeichnung Homöopath nicht geschützt ist und vieles als homöopathische Behandlung bezeichnet wird, was mit den Grundregeln der Homöopathie bzw. einer klassischen homöopathischen Behandlung nicht wirklich was zu tun hat.
Wenn die Behandlung nichts bringt, muss es nicht dran liegen, dass der Behandler schlecht ausgebildet war oder der vermeintlich falschen Homöopathen-Strömung angehört. Die Mittelsuche funktioniert ja nicht nach Schema F, da kann es viele Gründe haben, wenn das passende Mittel auch nach etlichen Versuchen nicht gefunden wird. Das passiert auch Profis immer wieder.

Viele Grüße
Irene

Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

hanky48 ist offline
Beiträge: 22
Seit: 14.07.09
Hi Nicole,

ich bin Dir noch eine Antwort "schuldig"

Ich habe die erwähnte "mentale" Methode vor ca. 1 Jahr kennengelernt; habe damit meine "Wehwechen" zum verschwinden gebracht. Die Methode wird praktiziert von einen Mentalpraktiker, der in der Lage ist, Deinen EIGENEN Heiler in Dir zu aktivieren. (Und DER kann wohl jede Krankheit wieder auf die Reihe bringen:-))
Leider ist es so, dass wir im Laufe unserer Zeit (fast) jeden Unsinn glauben und dann sind wir außerordentlich verblüfft, das die Krankheiten sich dann auch noch realisieren!
(Siehe aktuell Schweinegrippe!) Aber auf den eigenen Heiler hören wir nicht (mehr!)

Ich bin z.Zt. am "machen" um einen entsprechenden link anbieten zu können, auf dem die Infos abgerufen werden können, bzw. ein paar ausführlichere Info´s hier reinzustellen.

Wenn es Dir sehr eilt, dann melde Dich bitte niochmal; ich schicke Dir dann ein paar konkretere Informationen.

Soweit!

Alles Gute für Dich!

Horst

Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

tictac74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 24.01.09
Hallo Horst,

danke für die Antwort - es eilt nicht so sehr, ich kann warten.
Momentan probiere ich schon genug aus und möchte mich nicht "überfordern".
Bitte sende mir den Link zu, sobald du soweit bist

Herzliche Grüsse und auch Dir alle Gute!

Nicole

Fieber, Gliederschmerzen, Morbus Crohn? Oder doch was anderes?

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Hallo Horst,

die mentale Methode den inneren Heiler zu aktivieren finde ich ebenfalls sehr interessant.

Bin gespannt auf den Link.

lg
Cheyenne


Optionen Suchen


Themenübersicht