Länger anhaltende Symptome

27.09.09 08:36 #1
Neues Thema erstellen

HansWurst73 ist offline
Beiträge: 41
Seit: 09.01.09
Hallo,

ich bräuchte mal wieder einen Rat oder Tipp.
Seit 2 Wochen hab ich eine Temperatur von 38 (im Ohr gemessen) Nicht jeden Tag. Es gibt auch Tage, wo sie ok ist. Desweiteren ist mein Puls leicht erhöht. In der Ruhephase 80 statt 62. BD ist relativ niedrig: 105/65.
In der Brust fühlt es sich sehr heiss an, genau da wo der Magen sitzt ist es am wärmsten und nachts schwitze ich da auch am Meisten. Und es rumort sehr oft im Magen/Darm. Manchmal kommt von dieser Stelle ein merkwürdiges Gefühl, als ob mein Herz einmal ganz kräftig schlägt.
Leichte Appetitlosigkeit hat mich jetzt so ca. 3 kg leichter werden lassen.
Ich verspüre keinerlei Schmerzen. Mir war und ist nicht übel. Aber manchmal bin ich kurzzeitig stark benommen und ich bekomme einen Schweissausbruch.
Anfangs dachte ich es kam vom Essen. Ich hatte einmal extrem starken Durchfall, nachdem ich Griessbrei mit Kirschen gegessen hatte. Aber nach schon am nächsten Tag war alles ok. Nach 1 Woche war ich mal bei einer Fastfoodkette essen und am nächsten Tag kamen dann mit einem Schlag alle Symptome+leichten Durchfall. Ich war 2 mal beim Arzt. Hab nur Iberogast bekommen. EKG wurde auch gemacht, war ok. Esse zur Zeit erstmal Schonkost und trinke viel Kamillentee.
Heute sind die Symptome wieder extrem. Es gab einen Tag (vor 3 Tagen) da war ich relativ in Ordnung und ich dachte auch, dass damit alles ok ist.

Was kann das sein? Kann das ein Schub sein von irgendeiner Krankheit, da ich schon seit über einem Jahr mit einigen Problemchen zu kämpfen hab (Benommenheit, manchmal Herzrasen/Herzklopfen, permanenter leicht roter Halz) Dazu wurde ich allerdings schon bei zig Ärzten mehrmals untersucht (EBV, Borellien, etc.). Aber nix gefunden. Ich bin 36, wiege z.Zt. 62 kg bei 1,68m. Hab keinen Stress, da ich im Urlaub bin. Jetzt schon die dritte Woche.

länger anhaltene Symtome

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
das klingt für mich alles nach einem a l l e r g i s c h e n Problem.Sind Sie mal auf Allergien getestet worden? (besonders Kuhmilch,Weizen,Ei). Auch Intoleranzen könnten eine Rolle spielen (Histamin,Gluten,Fructose etc.)
Wenn nicht,wäre das bestimmt das nächste,was getestet werden sollte.

Da aber schulmedizinische Ärzte auf diesem Gebiet wenig bewandert und auch deren Test's häufig wenig aussagefähig sind,sollten Sie sich an einen Arzt oder HP wenden,der mit einer Biophysikalischen Methode arbeitet.
Nachtjäger

länger anhaltene Symtome

HansWurst73 ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 09.01.09
Danke für die rasche Antwort. Allergietest wurde tatsächlich noch nicht gemacht. Mein Vater ist HP und werde ihn mal heute ansprechen, ob er sowas mit mir machen kann.

länger anhaltene Symtome

Claudia S. ist offline
Beiträge: 586
Seit: 18.05.07
Hallo,

hast du dich inzwischen auf Allergien testen lassen?

Es könnte auch eine Schwermetallvergiftung sein, die sich in Allergien, Darmproblemen etc. äußert.

Gruß
Claudia

länger anhaltene Symtome

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Der Thread ist zwar schon älter.
Falls Du noch mitliest: es gibt auch noch die Intoleranzen, die ich abklären würde.
Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
> Krankheitsbilder > Lebensmittelintoleranzen.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht