Herzrhythmusstörungen - mal schlimmer und mal weniger

24.09.09 11:28 #1
Neues Thema erstellen
Herzrhythmusstörungen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Zitat von Pumi7 Beitrag anzeigen
Es kann doch einach nicht so schwer sein mit solch einem Problem einfach nicht ernst genommen zu werden.
Zitat von Pumi7 Beitrag anzeigen
Meistens verschwinden sie wieder. Habe ich sie dann aber stark, ist niemand bereit ein grösseres EKG zu machen. DA die ja nur harmlos sind. Und ich bin absolut sonst nicht so die Wehleidige. Ich springe auch nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt. Darum Frage ich mich manchmal schon warum sie einem nicht ernst nehmen. Aber ich habe das Gefühl ich stehe nicht alleine da. Viele die unter solchen Ryhtmusstörungen leiden, haben glaube ich die selbe Erfahrung mit Aerzten gemacht wie ich.
Zitat von Pumi7 Beitrag anzeigen
Aber ich glaube die Aerzte auf Mallorca sind glaube ich gar nicht mal so schlecht, da es ja auch viele Europäer hat. Ich weiss , man sollte nicht immer mit dem schlimmsten rechnen.

[...]

Vielleicht hat jemand noch eine Idee, ob es etwas Homöopatisches gäbe ?


hallo pumi7,

ja ich wollte dir nur sagen: das mit mallorca ist eine gute sache. oft sind nämlich ärzte im ausland viel besser als westeuropäische. ich lese deine worte etwa so, dass du den mallorcanern nicht so vertraust, weil sie keine europäer sind, dann aber doch, weil es dort ja auch viele europäer hat?
hm.
auf alle fälle: wie gesagt: im ausland bist du oft besser bedient, als hier bei uns. zumal du im ausland ein ungeschriebenes blatt bist. da schauen die ärzte viel besser für dich. sie wissen ja noch nicht, dass du von anderen schion psychisch abgestempelt bist. ja und schliesslich wollen sie den ausländern auch zeigen, dass sie was drauf haben und geben sich voll die mühe.
wie gesagt: mach dir mal keine sorge und wenn ich mal meine taktische idéen äussere. so sage ich dir: hoff du mal sogar darauf, dass du im mallorca wieder herzrhythmusstörungen hast, zu einem arzt gelangst und von dem dann ein bericht bekommst, welcher neutral geschrieben wurde. denn so kannst du den dann deinen ärzten in der schweiz geben. endlich mal wieder eine neutrale und nicht eine voreingenommene meinung. das ist doch auch was. ne?
das fazit: mach dir also mal keine sorgen!

weiter verstehe ich nicht: deine worte kommen zu mir so rüber, als hättest du mit ärzten nicht so tolle erfahrungen...

andererseits fragst du nach einem homöopathischen mittel für das herz.

also da frage ich mich schon: warum gehst du nicht zu einem homöopathen oder naturmediziner?

ich meine; der würde dich auch ernst nehmen, weil er den menschen als ganzes anschaut und gibt dir erst noch die homöopathischen mittel, nach denen du fragst.

hier aber doch mal das klassisschte aller klassischen mittel für das herz: aurum (gold) aus der homöopathie und crataegus aus der naturmedizin.

also es gibt dann schon auch noch speziellere mittel, doch brauchen die eine eingehende diagnostik, welche durch das internet nicht möglich ist.

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Herzrhythmusstörungen

Sigma32 ist offline
Beiträge: 57
Seit: 02.03.10
Hallo Sunny

Ich bin selbst seit 8 Monaten von gelegentlichen Extrasystolen betroffen. Ich musste mich ganz intensiv mit dieser Thematik auseinander setzen, da mir keine Fachperson richtig helfen konnte. Ich kann euch allen einfach nur folgendes mitgeben:

Bei plötzlich auftauchenden Extrasystolen sollte man nicht gleich direkt an ein Herzproblem denken, sondern die Gründe wo anders suchen. In der Regel zeigen sich gefährlichere und auf das Herz bezogene ES bei koronaren Erkrankungen, sprich bei Arterien-Verkalkungen die dann unter umständen zu Herzinsuffizienz führen. In solch einen Falle hätte man auch andere Symptome ausser ES die weit schlimmer sind.

Es gibt immer wieder Berichte von Leuten mit Brustwirbel-Problemen die ES haben. Auch bei Zwerchfellbruch und Druck des Magens (beispielsweise durch Blähung) gegen das Herz kann ES auslösen. Dann gibt es auch Spitzensportler mit tiefem Ruhepuls die ES kennen. Dann gibt es Fitnesssportler sowie Bodybuilder, die beim Hinlegen ins Bett von ES berichten. Manche kriegen es bei der Linkslage im Bett - durch erhöhten Druck gegen das Herz.

Weiter kann gesagt werden, dass Adrenalin und Noradrenalin zu den Rhythmusstörungen auslösenden Hormonen zählen. Wenn jetzt dein Sympatikus aktiviert ist und du ständig Angst hast usw. können dadurch ES ausgelöst werden.

Liebe Grüsse

Sigma32

Herzrhythmusstörungen

Pumi7 ist offline
Beiträge: 27
Seit: 04.05.10
Hallo zusammen
vielen Dank für die vielen Tipps, ich bin inzwischen aus Mallorca zurück und man staune es ging mir dort richtig gut. Abschalten, entspannen u.s.w
Als ich im August zurück kam, hatte ich ca. 2 Wochen später wieder mal meine HRS, aber etwa jeder zweite Schlag setzt aus. Endlich habe ich es geschafft, das man auch ein EKG von 4 Tagen schrieb und siehe da, man sah tatsächlich das ich extrem viele Aussetzter resp. Extrasystolen habe, und da sie alle gleich ausehen wurde mir versichert das es die UNGEFÄHRLICHEN sind.
Tja,. für etwa zwei Tage hat mich dies nun ein wenig beruhigt, aber wenn ich sie jetzt habe , habe ich troztdem ein komisches Gefühl. Es geht mir schlecht und ich habe immer noch meine Angstattacken, also schlucke ich weiter meine Betablocker, was ich ja nicht so für schlimm empfinde.
Aber das ich noch Antidepressive nehmen soll, geht mir einfach nicht in den Kopf. Irgendwie möchte ich es auch ohne schaffen.
Ich sehe in versch. Forums, das es so viele haben mit diesen HRS und viele halten es zum Teil auch fast nicht aus.
Aber es tut gut , einfach darüber zu schreiben und von euch allen auch Ratschläge zu erhalten. Ich werde es auf alle Fälle auch noch mal mit der Akupunktur versuchen, damit hatte ich schon mal Erfolg, es bedingt einfach, das man immer wieder hingehen muss, aber das ist ja nicht so schlimm, wenn es hilft.
Also liebe Grüsse an alle die die selben Symtpome haben.
Pumi7

Herzrhythmusstörungen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
zum psychiater muss man auch immer wieder hingehen...

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Herzrhythmusstörungen

Pumi7 ist offline
Beiträge: 27
Seit: 04.05.10
Tja, aber da gehe ich sicherlich nie mehr hin. Diese Erfahrung habe ich hinter mir. Auch der wollte mir nur Tabletten verschreiben. Vielleicht habe ich einfach noch nicht den richtigen gefunden. Aber denen Vertraue ich einfach nicht.

Herzrhythmusstörungen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.595
Seit: 26.04.04
Es gibt einen großen Unterschied zwischen Psychotherapeuten/Psychologen und Psychiatern!

Psychiater behandeln vorrangig mit Medikamenten, Psychotherapeuten und Psychologen sind zuständig für z.B. Gesprächstherapie, Konfrontationstherapie etc.

Im vorliegenden Fall käme ein Psychotherapeut infrage, der bei der Bewältigung der Angst im Zusammenhang mit den Herzrhythmusstörungen weiterhilft.

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (17.10.17 um 23:07 Uhr)

Herzrhythmusstörungen

Sigma32 ist offline
Beiträge: 57
Seit: 02.03.10
Zitat von Pumi7 Beitrag anzeigen
Tja, aber da gehe ich sicherlich nie mehr hin. Diese Erfahrung habe ich hinter mir. Auch der wollte mir nur Tabletten verschreiben. Vielleicht habe ich einfach noch nicht den richtigen gefunden. Aber denen Vertraue ich einfach nicht.
kannst du bitte nochmals kurz schildern wodurch diese ES ausgelöst wurden? Hast du abgesehen davon wirklich gar keine Beschwerden? Alles normal und bloss nur ES?

Herzrhythmusstörungen

Pumi7 ist offline
Beiträge: 27
Seit: 04.05.10
Hallo Sigma32
ja, die ES werden bei mir vor allem in Ruhe ausgelöst. Das heisst, wenn ich mich ablenke spüre ich sie nicht so stark. Aber wenn ich am Abend mich dann entspannen will , fangen sie oftmals an.
Aber auch wenn ich weiss, dass ich nun in die Stadt gehen muss oder so, kann es sein , dass ich sie spüre.
Begleitsymptome habe ich Schwindel und so ein komisches Gefühl, das vom Bauch her bis zum Hals kommt, auch spüre ich, wenn der Schlag wieder einsetzt, das heisst es klopft dann so gegen die Brust.
Ob der Schwindel daher kommt weiss ich nicht, der HA meint immer eher nein. Das sind so die Erscheinungen die ich habe. Was ich noch sagen muss ist, das ich seit 4 Jahren eine kleine Dosis Bluthochdruckmittel nehmen muss und übergewicht habe. Aber auch da meint der HA es kommt nicht davon. Ich mache nicht so viel Sport, nur etwa zwei mal in der Woche je eine halbe Stunde auf dem Hometrainer.

Herzrhythmusstörungen

Spizzi ist offline
Beiträge: 5
Seit: 07.11.11
Hallo
ich bin seit ein paat tagen neu registriert. ich weiss auch nicht so recht wann du das geschrieben hast und ob du meine antwort noch liest,aber ich kann dir so nachfühlen habe genau das gleiche wie du bringt mich auch fast um den verstand.
Mal mehr mal weniger manchmal auch den ganzen Tag. Es ist zum verzweifeln und auch mir vergeht manchmal die Lebensfreude. Bei herzspezialisten war ich auch schon der sagt es sei alles ok, aber das ist mir keine grosse Hilfe.
Wie geht es dir im moment?
wäre schön von dir zu hören. tschüssli spizzi


Optionen Suchen


Themenübersicht