Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

07.09.09 11:03 #1
Neues Thema erstellen
Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
ein kleiner fehler auf der produktseite: "Autoimmunerkrankungen" und "gesunden jungen Männern" schließt sich aus, das hätte besser formuliert werden sollen
Warum soll das schlecht formuliert sein?

Die jungen, gesunden Männer sind vermutlich Probanden der dafür herangezogenen Studien mit DHA (man verdient sich ja gern mal was dazu). Studien werden häufig mit Gesunden gemacht, und auch gerne mit Männer. Auch sie haben Immunzellen und Natural-Killer-Zellen, deren Aktivität gemessen werden kann, auch ohne krank zu sein. Das Immunsystem arbeitet ständig. Verglichen mit der Placebogruppe waren wohl die Unterschiede feststellbar. Daraus wurde dann der mögliche Nutzen für Autoimmunkranke abgeleitet. Man kann jetzt noch weitere wissenschaftliche Belege suchen, die das bestätigen.

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.920
Seit: 09.09.08
Zitat von Joh70 Beitrag anzeigen
Warum soll das schlecht formuliert sein?

Die jungen, gesunden Männer sind vermutlich Probanden der dafür herangezogenen Studien mit DHA (man verdient sich ja gern mal was dazu). Studien werden häufig mit Gesunden gemacht, und auch gerne mit Männer. Auch sie haben Immunzellen und Natural-Killer-Zellen, deren Aktivität gemessen werden kann, auch ohne krank zu sein. Das Immunsystem arbeitet ständig. Verglichen mit der Placebogruppe waren wohl die Unterschiede feststellbar. Daraus wurde dann der mögliche Nutzen für Autoimmunkranke abgeleitet. Man kann jetzt noch weitere wissenschaftliche Belege suchen, die das bestätigen.
sorry, da hab ich wohl "zu schnell" gelesen

Autoimmunerkrankungen: Die DHA-Supplementierung bei gesunden jungen Männern verringert nachweislich die Aktivität von Immunzellen wie beispielsweise Natural-Killer-Zellen sowie von Zellen, die die Entzündungsreaktionen im Körper regulieren Die entzündungshemmenden Effekte von DHA sind möglicherweise bei der Beherrschung von Autoimmunstörungen nützlich.
in bezug darauf finde das aber sogar noch interessanter:
Am Anfang der beiden Ketten stehen Linosäure bzw. Alpha-Linolsäure, die mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Sie können vom Körper selbst nicht produziert werden und werden deshalb Essentielle Fettsäuren genannt. Wenn man die Produktionsketten verfolgt, dann kann man sehen, dass GLA, DHGLA, AA, EPA und DHA im Körper jeweils aus den Vorläufersubstanzen in dieser Kette hergestellt werden – unter Zuhilfenahme spezieller Enzyme. Delta-6-Desaturase ist das Enzym, das als Katalysator in der chemischen Reaktion fungiert, durch die GLA und EPA entstehen. Ohne dieses Enzym gibt es also im Körper einen Mangel an allen anderen Fettsäuren. Puri erklärt nun, wie ein eindringendes Virus die Delta-6-Desaturase blockiert und damit verhindert, dass GLA und EPA ausreichend produziert werden. Das dient der Selbsterhaltung des Virus, denn EPA hat antivirale Eigenschaften. Wenn EPA und Eicosanoide reduziert sind, dann wird die Abwehr geschwächt und das Virus kann sich ungehindert und schnell vermehren. “Viren sind in der Lage, ihre eigene Membran mit der der humanen Zellen zu verschmelzen, in die sie eindringen. Wenn die Verschmelzung erreicht ist, dann kann der Inhalt des Virus, d.h. die virale genetische Information in Form von DNA oder RNA in die Wirtszelle eindringen. Die infizierte Zelle stirbt dabei nicht notwendigerweise ab; das Virus kann in ihr als Parasit existieren. Sie bleibt am Leben, aber ihre Funktionen werden so verändert, dass sie den Zielen des Virus' dient." (S. 23)

Puri führt viele weitere Auswirkungen dieser viralen Strategie auf, das Enzym Delta-6-Desaturase zu blockieren. „Unfähig, ausreichende Mengen von EPA herzustellen, ist der Körper nicht mehr in der Lage, genügend auf EPA basierende natürliche, schlafinduzierende Substanzen zu produzieren. Das führt dazu, dass der Körper nicht mehr genug erholsamen Schlaf bekommt und müde wird und damit noch weniger in der Lage ist, sich den Viren zu widersetzen. Der Mangel an DHGLA, AA und EPA bedeutet auch, dass der Körper nicht genügend Eicosanoide herstellen kann und damit der allgemeine Gesundheitszustand und das Wohlbefinden leiden. Der Körper kann keine geeignete Immunreaktionen gegen die Eindringlinge mehr aufbauen und muss lange Perioden von Halsschmerzen und vergrößerten, druckempfindlichen Lymphknoten überstehen. EPA und bestimmte Eicosanoide sind normalerweise notwendig, um die Gelenke beweglich und ‚gut geölt’ zu halten; ihr Verschwinden bedeutet, dass der Mensch Schmerzen in vielen Gelenken ertragen muss.“

„Als ob diese Konsequenzen nicht schon übel genug wären, kommt es doch noch schlimmer. Wenn das erste Enzym, die Delta-6-Desaturase, blockiert wird, dann können die Zellmembrane nicht genügend AA und DHA bekommen, so dass sie steifer werden und ihre normale Beweglichkeit verlieren. Das hat erhebliche Auswirkungen auf die Proteinrezeptormoleküle, die in der Zellmembran eingebettet sind; Größe und Form dieser Rezeptoren verändern sich, so dass sie die Signale nicht mehr richtig empfangen und in die Zellen weiterleiten können. Die Kommunikation zwischen den Zellen wird beeinträchtigt. Das ist in etwa so, als ob im Krieg ein Feind Ihre Satelliten- und Radarkommunikationsanlagen trifft. Im menschlichen Gehirn führt das zu kognitiven Störungen, wie etwa Problemen mit dem Kurzzeit-Gedächtnis und der Konzentration.“

„Diese Auswirkungen werden jedem Leser, der am Chronic Fatigue Syndrome leidet, bekannt vorkommen. Diese Auswirkungen stellen die Hauptsymptome und Krankheitszeichen dieser Erkrankung dar.“ (S. 54-55)

Wenn Sie bis dahin folgen konnten, dann können Sie jetzt erkennen, dass die folgerichtige Behandlung die Blockade der Delta-6-Desaturase durch das Virus aufheben muss, um den Körper wieder mit ausreichenden Mengen von GLA und EPA zu versorgen. Das ist die Grundlage der von Professor Puri empfohlenen Behandlung. Das Produkt, das er empfiehlt ist VegEPA. Er stellt klar, dass er keine finanzielle Verbindung mit dem Hersteller hat, sondern das Produkt aufgrund seiner Qualität empfiehlt und weil es zu der Zeit, als er das Buch schrieb, das einzige erhältliche Produkt war, das diese besondere Kombination von Fettsäuren enthält.

Die GLA wird in Form von nativem Nachtkerzenöl verabreicht. Es wird in dem Buch erklärt, warum es so wichtig ist, diese native Form des Öls zu verwenden – entscheidende Bestandteile des Öls können nämlich während des Herstellungsprozesses beeinträchtigt werden, so dass nicht alle Nachkerzenöle oder Borretschöle die gleiche Qualität haben.

EPA wird aus Fischöl gewonnen, das gereinigt wird, um alle Verunreinigungen und die DHA zu beseitigen. Für Vegetarier, die dachten, sie könnten ihre Omega-3-Fettsäuren durch Flachssamenöl zuführen, gibt es schlechte Nachrichten: im Flachssamenöl ist Alpha-Linolsäure, die der Körper nicht verwerten kann, wenn die Delta-6-Desaturase blockiert ist. Puri erklärt: wenn GLA und EPA ergänzend zugeführt werden und wenn die Zufuhr von Linolsäure über die Nahrung reduziert wird (die mit dem EPA um die Delta-6-Desaturase konkurriert), dann sollte genügend Delta-6-Desaturase zur Verfügung stehen, um DHA aus EPA zu synthetisieren (siehe obige Tabelle). In dem Moment, in dem GLA zur Verfügung steht, gibt es kein Problem mehr mit der Synthese von DHGLA und AA, weil hier andere Enzyme zum Einsatz kommen, die nicht blockiert sind.

Professor Puri erklärt ausführlich, warum es wichtig ist, dass das Mittel zur Omega-3-Zufuhr kein DHA enthält (die meisten anderen Omega-3-Präparate enthalten DHA und manche empfehlen das sogar). Viele der normalen Fischölpräparate, die EPA und DHA enthalten, sind außerdem mit Schwermetallen und anderen Schadstoffen verunreinigt, die die Fische am Ende der Nahrungskette aus dem Wasser aufnehmen. Menschen mit M.E. können auf solche Schadstoffe besonders empfindlich reagieren. Führende Forscher auf dem Gebiet sind zu dem Schluss gekommen, dass die Form des DHA, das in die Präparate kommt, die Tendenz hat, viele der heilsamen Wirkungen des EPA zu unterdrücken. Studien, in denen ein unterschiedliches Verhältnis von EPA und DHA verwendet wurde, werden hier zitiert. In einer kürzlich in Island durchgeführten Studie konnte ein positiver Zusammenhang zwischen DHA- und Linolsäure-Werten und DNA-Brüchen in bestimmten weißen Blutzellen festgestellt werden, der mit dem Risiko der Umprogrammierung von Zellen und der Entstehung von Krebs in Verbindung gebracht wird. Wenn Sie Bedenken haben, ein DHA-freies Präparat einzunehmen, weil Sie gelesen haben, dass sie DHA brauchen, dann beruhigt Sie Professor Puri dahingehend, dass das DHA, das sie für die Struktur der Zellmembrane benötigen, aus dem EPA in ihrem Körper synthetisiert wird – vorausgesetzt, Ihre Zufuhr von Linolsäure ist niedrig genug. Dies ist eine bessere Quelle für DHA als die meisten anderen Omega-3-Präparate.

Dosierung: Die empfohlene Dosis von VegEPA-Kapseln für die Behandlung von ME/CFS beträgt 7-8 Kapseln am Tag, 4 am Morgen und 3-4 am Abend. In Professor Puris erster Studie an 20 Patienten mit hartnäckigem ME/CFS, über die er gerade für eine medizinische Zeitschrift einen Artikel verfasst, nahmen die ersten vier Patienten 4 Kapseln täglich ein. Nur einem dieser Patienten ging es besser. Die nächsten 16 Patienten nahmen 7-8 Kapseln ein. Allen 16 Patienten ging es dadurch besser. Bei Kindern zwischen 8 und 14 Jahren sollte die Dosis halbiert werden.

Cofaktoren: Bei der Verarbeitung von Fettsäuren im Körper finden viele enzymvermittelte chemische Umwandlungen statt. Um diese zu ermöglichen, sind kleine Mengen bestimmter Vitamine und Mineralien notwendig. Die wichtigsten Cofaktoren sind Folsäure, Vitamin B12, Nikotinsäure, Biotin (Vitamin H), Vitamin C, Zink, Selen und Magnesium. Professor Puri empfiehlt, diese durch Nahrungsmittel aufzunehmen, die viele dieser Vitamine und Mineralien enthalten. Er zählt diese in seinem Buch auf. Wenn es jedoch Probleme mit diesen Nahrungsmitteln gibt, sei es besser, sie ebenfalls in Form eines zusätzlichen Präparates aufzunehmen, als sie ganz wegzulassen.

Die Aufnahme von Linolsäure hat in der westlichen Ernährungsweise im Verlauf der letzten 50 Jahre exponentiell zugenommen. Da diese Fettsäure mit EPA um die Delta-6-Desaturase konkurriert, ist es wichtig, die Zufuhr zu verringern. Praktisch alle Öle enthalten große Mengen an Linolsäure (genaue Angaben findet man auf S. 118), wobei die zwei schlimmsten Öle Sonnenblumen- und Distelöl sind, die häufig zum Kochen verwendet werden. Man sollte stattdessen reines, natives Olivenöl verwenden, das mit nur 9% den niedrigsten Gehalt an Linolsäure hat. Gebratene Nahrungsmittel sollten möglichst vermieden werden. Wenn das Braten nicht umgangen werden kann, sollte Olivenöl verwendet werden. Eine weitere Fettart, die unbedingt gemieden werden sollte, sind die sogenannten Transfette, die in Margarine und hydrierten Pflanzenölen enthalten sind. Sie sind häufig auf den Etiketten von Gebäck und Keksen, Kuchen, Pasteten und abgepacktem Kakao ausgewiesen. Transfettsäuren hemmen nicht nur die Aktivität der Delta-6-Desaturase, sondern werden auch in die Zellmembrane eingebaut, wodurch diese unbeweglich werden und Probleme mit der Signalübertragung zwischen den Zellen – einschließlich der Gehirnzellen – entstehen. Es ist besser, Butter statt Margarine zu verwenden, insbesondere solche Marken, die von Kühen stammen, die mit Gras gefüttert werden. Dann enthält die Butter mit größerer Wahrscheinlichkeit etwas EPA.

Langandauernder Stress, Ängste und Sorgen können den Spiegel der Stresshormone wie Cortisol erhöhen, die ihrerseits die einwandfreie Funktion des Enzyms Delta-6-Desaturase hemmen. Es ist wichtig, das Stressniveau zu reduzieren, selbst wenn dazu größere Veränderungen im Lebensstil notwendig sind. Ein übermäßiger Konsum von Kaffee und Alkohol kann genauso wie das Rauchen eine hemmende Wirkung auf das Enzym haben. Andere Formen des Stresses, die einen Anstieg der Cortisolwerte bewirken, sind: Schmerzen, Infektionen, niedrige Blutzuckerspiegel, zu geringe Nahrungsaufnahme und Blutungen. Wenn irgend möglich, sollte all das vermieden werden. Zu den empfohlenen Therapieformen, die helfen, Stress abzubauen, gehören beispielsweise kognitive Verhaltenstherapie, Sport (wenn Sie dazu fähig sind – Puri schlägt Laufen, langsames Radfahren oder Schwimmen vor), Massage, Aromatherapie, Reflexzonenmassage, Daoyin Tao und die Alexander-Technik. In Puris Buch wird sie zwar nicht genannt, aber da die Mitglieder der South Molton ME Support Group die Emotional Freedom Technique (EFT) sehr hilfreich fanden, möchte ich sie hier erwähnen.

Im Zusammenhang des gesamten Behandlungsprotokolls warnt Professor Puri auch vor den schädlichen Wirkungen raffinierten Zuckers und schlägt Alternativen vor. Diese schädlichen Wirkungen werden erklärt. Eine davon ist die Auswirkung des Zuckers auf den Energiepegel. “Nach dem unmittelbaren Anstieg, der einer Mahlzeit oder einem Getränk mit Zuckerzusatz folgt, kann sich der Energiepegel tatsächlich so anfühlen, als ob er sich abgeschwächt habe, da sich der Körper die größte Mühe gibt, all den zusätzlichen Zucker aufzusammeln, indem Insulin ins Blut ausgeschüttet wird. Um mit dem Gefühl von Ermüdung fertig zu werden, das durch diesen Prozess erzeugt wird, nimmt man vielleicht noch ein weiteres zuckerhaltiges Getränk oder Nahrungsmittel zu sich. Und so dreht sich der Kreislauf jeden Tag aufs Neue, mit endlos vielen Tassen süßen Tees und Kaffees und vielen Schokoriegeln, Süßigkeiten und Keksen (die außerdem noch voller schädlicher Transfette sind).“ (S. 121) Professor Puri empfiehlt dringend drei ordentliche Mahlzeiten am Tag, und für eventuell nötige Zwischenmahlzeiten zeigt er Alternativen auf, die frei von raffiniertem Zucker und Transfetten sind.

Weitere positive Wirkungen: Professor Puri hat vergleichbare Bücher über die Behandlung von ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom) und Depression mit Hilfe von Fettsäure-Präparaten geschrieben. Neben diesen beiden Erkrankungen werden weitere Vorteile dieser Behandlung erwähnt. Es wird erklärt, wie die Einnahme der Kombination von Nachtkerzenöl und EPA den Schlaf verbessert, das Energieniveau hebt, die Konzentration und die Denkfähigkeit bessert, das Herz-Kreislauf-System beeinflusst (es wird sogar erwähnt, dass diese Behandlung bei Herzflimmern sinnvoll sein kann), und das Körpergewicht, Haut, Haare und Fingernägel positiv beeinflusst. Die einzige Nebenwirkung, die in Betracht gezogen werden muss, ist eine mögliche leichte Auflockerung des Darminhalts. Das ist jedoch eigentlich von Vorteil, da die Giftstoffe schneller ausgeschieden werden und die Zeit, in der sie absorbiert werden können, kürzer ist. Omega-3-Fettsäuren haben auch eine blutverdünnende Wirkung und vermindern damit die Gefahr von Venenthrombosen, Herzattacken und Schlaganfällen. Wenn jedoch bereits ein blutverdünnendes Mittel wie Warfarin oder Heparin eingenommen wird, müssen Sie ihren Arzt fragen, bevor Sie mit einer zusätzlichen Gabe von Omega-3-Fettsäuren beginnen, so dass der Arzt eine möglicherweise notwendige Anpassung der Dosierung vornehmen kann.
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Hatte das schon unter Deinem obigen Link gelesen. Es sind einige interessante Gedanken dabei. Besonders, daß es Viren geben soll, die Einfluß auf die Fettsäurenproduktion nehmen, was - wenn wirklich zutreffend - ziemlich erstaunlich ist. Oder dass EPA als eine der Omega-3-Fettsäuren auch eine antivirale Eigenschaft besitzt. Inzwischen habe ich festgestellt, daß viele Wirkstoffe, die entzündungshemmend wirken im Gegenzug antiseptisch oder antiviral wirksam sind. So hat Mutter Natur für eine gewisse natürliche Balance gesorgt und Entgleisungen der Körperfunktionen wegen Veränderung der Nahrungszusammensetzung teilweise vorgesorgt.

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von Joh70 Beitrag anzeigen
Oder dass EPA als eine der Omega-3-Fettsäuren auch eine antivirale Eigenschaft besitzt.


hallo,

also meine kopfschmerzen wurden jetzt auch wieder noch schlimmer, seit ich die medikamente gegen meine diagnosen nicht mehr nehme.

omega-3-fettsäuren bekam ich als infusion, weil tabletten zu tief dosiert sind.
aber die kopfschmerzen gingen damit nicht weg.

wie gesagt: kopfschmerzen sind nicht benommenheit!
die benommenheit wurde unter den infusionen schon besser.

viele grüsse von shelley

p.s.: warum redet ihr hier jetzt von viren? hat denn der sohn von dietrich die kopfschmerzen wegen viren? welche viren hat er? wann wurde das festgestellt? habe ich was verpasst?
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Geändert von Shelley (18.09.09 um 15:33 Uhr)

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.920
Seit: 09.09.08
wuhu ;-)
Zitat von Joh70 Beitrag anzeigen
.... So hat Mutter Natur für eine gewisse natürliche Balance gesorgt und Entgleisungen der Körperfunktionen wegen Veränderung der Nahrungszusammensetzung teilweise vorgesorgt.
ja, schon verblüffend, wenn man auf so manches nach und nach (auch wissenschaftlich ) draufkommt... nur ist es eben "blöd", wenn man mal - warum oder wodurch auch immer - so "degenerativ" eingestellt ist, und "normale" gesunde nahrung da oft nicht mehr das gleichgewicht herstellen kann... aber dann gibts ja hochdosiertes

ps @ shelley: das ist aus den buchbesprechungs-zitaten über reines EPA in meinen postings zu finden - und joh70 hat da auch was betreffend gefunden, was sich wohl "ergänzende eigenschaften" nennt... also grob umschrieben: ein stoff wirkt entzündungshemmend und gleichzeitig antiviral bzw bakteriell... nur muss die wissenschaft erst mal drauf kommen...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Zu diesen Stoffen gehört auch das ozonisierte Olivenöl Ozonisiertes Olivenl - Herstellung und Einsatzmglichkeiten.

Ich frage mich allerdings, ob all diese Informationen in diesen Thread gehören oder nicht besser in einem eigenen Thread aufgehoben wären?

Gruss,
Uta

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.920
Seit: 09.09.08
wuhu ;-)
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
... Ich frage mich allerdings, ob all diese Informationen in diesen Thread gehören oder nicht besser in einem eigenen Thread aufgehoben wären? ...
freilich; ich hatte nur das gefühl, dass meine verlinkungen respektive die texte dahinter nicht wirklich "angenommen" wurden... und es war mir dann zu "mühsam" bez nicht ganz sinnvoll, wieder eine einleitung zu schreiben und den link zu setzen... wie eben schon zuvor einmal...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Ich frage mich allerdings, ob all diese Informationen in diesen Thread gehören oder nicht besser in einem eigenen Thread aufgehoben wären?

genau; das finde ich eben auch.
vielleicht sollten wir lieber mal zuerst darauf warten, bis der sohn von dietrich die viren- und bakterien-teste gemacht hat und auch was bei raus kam.

aber warum sollte er vorher diese sachen lesen, wo er seine zei damit verwenden könnte, testlaboratorien, etc. zu suchen?

liebe grüsse; shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

biokybernetik ist offline
Beiträge: 26
Seit: 08.09.08
[quote=Dietrich2;353137][COLOR="
Navy"]
Mein Sohn ist 25. Mit 8 Jahren kamen die Kopfschmerzen.
Mein Sohn ist ansonsten koerperlich top-fit
Das Gedaechtnis ist exzellent.
Vielleicht das Bestialischste an den Schmerzen ist eine kaum vorstellbare Empfindlichkeit meines Sohns gegenueber den leichtesten Spuren von bestimmten Geruechen:
Mein Sohn ist zudem extrem sensitiv gegenueber Geraeuschen,
Diverse i.a. renommierte Neurologen haben keine Hypothese entwickelt, die ueber den Rat "Treiben Sie Sport" hinausgegangen waere.
Andererseits geht der Grundschmerz nie weg, auch nicht bei wochenlangen Aufenthalten in ganz anderen Gegenden.
Dietrich. [/COLOR]
Eine Ferndiagnose kann man nicht stellen.
Es deutet auf eine Blockierung der Halswirbelsäule hin.
Die Zusammenhänge habe ich auf home.arcor.de/drsmit/Artikel/biokybernetik23.htm bis ......../biokybernetik26.htm zusammengestellt.
Er müßte die von mir angegebenen Übungen auf .../biokybernetik25.htm, angefangen von der Übung 1 sorfältig ausführen
Probiere auch Migräne Lassen Sie sich nicht von dem Titel irritieren.
Es geht dabei um einen Beckenschiefstand, der bei Druck mit dem Fingernagel auf den schmerzhaften Punkt sofort korrigiert wird. Es ist eine sehr wirksame Verbesserung der Akupunktur.

Geändert von Anne (27.09.09 um 20:01 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht