Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

07.09.09 11:03 #1
Neues Thema erstellen
Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Dietrich2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 07.09.09

Hallo Uta,

herzlichen Dank fuer die vielen hilfreichen Fragen.

Die Amlagam-Fuellungen wurden im Alter von 10 Jahren ausgetauscht. Von Vorsichtsmassnahmen weiss ich nichts. Es waren nur wenige Fuellungen.

Die Kindheit meines Sohns ist nach seiner eigenen und meiner Einschaetzung nicht durch besondere Vorkommnisse oder Umstaende belastet gewesen. Er hatte in der Tat viele Zeckenbisse. Aber wir haben ihn (erst viel spaeter) auf Borreliose und Gehrinautentzuendung untersuchen lassen. Das Ergebnis war negativ.

Es ist wahr: die Kopfschmerzen waeren die einzige symptomatische Uebereinstimmung mit MCS. Andererseits sind die Kopfschmerzen so atypisch, dass vielleicht nicht alle Schemata direkt anwendbar sind.

Von nitrosativem Stress habe ich erst kuerzlich gehoert. Es ist sicherlich sinnvoll, dass ich mich damit etwas msehr auseinandersetze, weil es in die Richtung mancher meiner Antworten an Katrin geht. Allerdings wuerde man dann wie bei MCS wohl ein breiteres Spektrum an Symptomen erwarten, waehrend mein Sohn ausschliesslich an Kopfschmerzen leidet.

Die Webseiten des GAMA-Labors sagen nichts ueber Kopfschmerzen. Aber ich werde dort trotzdem mal anrufen.

Nochmals sehr herzlichen Dank und viele Gruesse

Dietrich.

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung
Weiblich KimS
Hallo Dietrich,

Deine Schilderung liess mich auch noch in eine ganz andere Richtung denken. Dein Sohn nimmt, so entnehme ich der Schilderung, eigentlich "zuviel" wahr (sehen, hören, riechen), so scheint er offensichtlich in ein Dauer-extra-wachsamkeitszustand zu sein.

Dies kann m.E. auch zu Kopfschmerzen führen, ist ja enorm anstrengend, und kein normaler "entspannter" Zustand, obwohl es für ihm vielleicht zu seinem "Normalzustand" geworden ist, und es daher nicht als solches erkennt.

Eine Frage die man Ihm/sich dabei stellen könnte: er vielleicht in seiner Jugend etwas Traumatisches erlebt? Z.B. Unfall, Wohnungsbrand, Zeuge von ein Unfall oder sonstiges, Mobbing in der Schule... ?

Da könnte dann vielleich ein möglicher Therapie-ansatz zu finden sein... Ich denke auch, dass falls es sowas sein würde, es gut wäre auch da etwas zu unternehmen, denn ein Dauerstresszustand ist auf Dauer schädigend für die weitere Gesundheit auch.

Herzliche Grüsse,
Kim

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Adlerxy ist offline
Beiträge: 725
Seit: 31.10.08
Zitat von Dietrich2 Beitrag anzeigen
Hallo Adlerxy,

danke fuer Deine Frage. Soweit ich mich entsinnen kann, hat mein Sohn nie Cortison genommen. Welcher Einfluss waere in so einem Fall denkbar?

Viele Gruesse

Dietrich.
Hallo Dietrich !

Weil Cortison vielen hilft mit Schmerzen, Weil Schmerz stress bedeutet und cortisol als stresshormon eine wichtige Rolle spielt. Und der Körper in folge von zuviel stress mit der Cortisol Produktion nicht nachkommt und irgendwann die Nebennieren erschöpft sind und immer weniger Cortisol produzieren. und das möglicherweise zur Nebennierenschwäche oder Adrenal fatigue führt.

Grüße Detlev

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Die Amlagam-Fuellungen wurden im Alter von 10 Jahren ausgetauscht. Von Vorsichtsmassnahmen weiss ich nichts. Es waren nur wenige Fuellungen.
So richtig befriedigend in Bezug auf die Ursache der Kopfschmerzen finde ich das nicht. Also hatte er vorher schon Amalgamfüllungen drin? Jetzt wäre interessant, ob die etwa mit 7/8 Jahren gemacht wurden?
Wer weiß: Quecksilber aus Amalgam und Borellien können sich gegenseitig verstärken; - ob da evtl. zwei Faktoren zusammen gekommen sind?

Die Frage ist nur: was kann man tun?
Da die Schulmedizin bei Euch nicht wirklich weiter kommt, wäre vielleicht wirklich mal darüber nachzudenken, ein alternatives Testverfahren wenigstens auszuprobieren.

Grüsse,
Uta

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Dietrich2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 07.09.09
Hallo Shelley,

ich bin Naturwissenschaftler und daher von Berufs wegen Experimenten gegenueber aufgeschlossen, wenn sie rational begruendet sind. Insbesondere, solange man keinerlei Theorie hat.

Ich erwarte hier ganz sicher keine absoluten Wahrheiten. Aber ich habe schon viele guten Ideen bekommen das ist gut. Schickt mir gern noch mehr!

Vielen Dank, dass Du Dich doch noch durch meine Schreibe gearbeitet hast. Wir haben keinen Hinweis auf eine unerkannte fruehere Gehirnhautentzuendung erhalten. Die Grundschmerzen und die sonnenverstaerkten Schmerzen sind, abgesehen von der unterschiedlichen Intensitaet, qualitativ die gleichen. Insofern sind die Parallelen vielleicht auch nicht ganz so gross.

Sehr herzlichen Dank fuer Deine Anteilnahme und Dir selber alles Gute!

Dietrich.


Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Wenn ihr das Cetirizin ausprobiert habt, würde mich gerne interessieren, ob es einen Effekt gehabt hat?

Kortison, z.B. Prednisolon, wäre ein weiterer Versuch wert, z.b. mal 3 - 5 Tage. Allerdings sollte man es nicht lange hochdosiert anwenden, wenn eine Infektion vorliegt, z.B. Borrellien oder FSME durch die vielen Zeckenbisse.

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Dietrich2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 07.09.09

Hallo Joh70,

der Versuch laeuft, aber die Dosis ist noch niedrig. Bisher noch kein Effekt.

HTP-5 und Kortison koennten dann die naechsten sein.

Vielen Dank und beste Gruesse - Dietrich.


Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Dietrich2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 07.09.09

Hallo Kim,

ja, die mangelnde Reizfilterung ist sicher Teil des Problems. Aber, wie bei fast allen anderen Teilsymptomen auch, ist es sehr schwer zu sagen, ob es sich um einen Teil der Ursache der Kopfschmerzen handelt oder um einen Teil der Nebenerscheinungen - oder gar voellig unabhaengig.

Und: Nein, es hat unseres Wissens nach keine traumatischen Erlebnisse gegeben. Die Schule hat mein Sohn immer mit Links gemacht (daher kein Stress), und seine Beziehungen zu anderen Menschen waren immer positiv (nicht zuletzt, weil er auch hier sehr sensitiv ist und sich sehr gut in die Situation anderer hineinversetzen kann).

Herzliche Gruesse

Dietrich.


Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Hallo Dietrich,

Zitat von Dietrich2 Beitrag anzeigen
Bisher noch kein Effekt.
Schade!

Es wäre ja auch zu einfach gewesen. Bei mir reicht eine Tablette und ich bin innerhalb von zwei Stunden bis an den Rand der Schläfrigkeit sediert. Aber wenigstens geht durch die Blockierung des Histamins auch meine Benommenheit etwas zurück. Es scheint ja bei deinem Sohn auch nicht die Benommenheit zu dominieren, sondern der Kopfschmerz.

Viel Glück bei der Suche nach Linderung!

Ich habe im Rahmen meiner Beschwerden nach jedem Strohhalm gegriffen und tue das immer noch, wenn mal gar nichts mehr geht. Ich habe begonnen jedes chemische Element des Periodensystem zu testen. Nach dem Motto, irgendein Stoff hat sich verbraucht und fehlt nun, der Bedarf kann nicht mehr gedeckt werden. Und dabei hat mir die Tatsache eingeleuchtet, daß so viele Mineralien und Spurenelemente eine Wirkung haben, warum auch nicht die anderen. Nun habe ich mich aufgemacht entweder Nahrungsergänzungen mit diesen teils seltenen Elementen zu besorgen oder mir sogar die Ursubstanz, das Chemische Element, selber. Ich weiß, das klingt verrückt. Aber ich hatte nichts mehr zu verlieren.

Äußerst interessante Effekte auf meine Immunstörung konnte ich beobachten bei den bekannten Elementen wie

Kalzium, Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, Selen, Jod.

...aber auch weniger bekannte bis exotische Elemente (Ultra-Spurenelemente):

Kupfer, Mangan, Molybdän, Chrom, Bor, Gallium, Nickel, Germanium, Zinn, Arsen, Indium, Aluminium, Schwefel, Phosphor, Strontium, Silber, Beryllium, Lithium etc.

...Dabei hat sich herausgestellt, daß Strontium fast gleich wie Kalzium wirkt. Natürlich kein Ersatz für Kalzium.
...Indium wirkt fast genauso wie Gallium. Wobei ich Gallium vorziehen würde.
...Zinn hat verblüffend gewirkt, und scheint Parallelen zu Germanium aufzuweisen (das pure Element, nicht das Organisches Germanium GE132).
...Sehr wenig Arsen hat definitiv eine positive Wirkung. Antimon ähnelt dieser Wirkung. Bevorzuge aber Arsen. Nehme es täglich, ganz ganz wenig.
...Silber wirkt anregend. Es ist als Antibiotikum bekannt. Nehme es selten.
...Spuren von Beryllium wirken auch. Es ist wirklich interessant. Selten!
...Magnesium-Chlorid wirkt positiv. Leider ausgegangen.
...Schwefel als MSM oder ACC-Hustenlöser hat eine Wirkung. Gut.
...Cola wirkt mit ihrer Phosphorsäure... oder was weiß ich.
...Lithium auch gut


Es soll keine Aufforderung sein, fahrlässig oder leichtsinnig alles auszuprobieren. Gerade manche Elemente zu hoch dosiert, stören Leber, Niere, Nerven. Manche Elemente dürfen nur im µg-Bereich genommen werden, wenn überhaupt. Schwermetalle können Schaden anrichten. Ich nehme auch nur die Grundelemente bzw. die möglichst einfache Verbindung. Komplexe Verbindungen nehme ich nicht oder selten auf Verdacht, jedenfalls nicht hunderte Milligramm täglich davon. Man sollte sich an allgemein anerkannte Grenzwerte halten bzw. Empfehlungen der Gesellschaft für Ernährung zu rate ziehen.

Ein interessanter Einstieg in die Wichtigkeit der Elemente der Chemie für den Körper kann man auf onmeda.de finden:

Nährstofflexikon - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Was auch interessant sein mag, sind Lezithin fürs Gehirn, Omega-3-Fettsäuren, z.B. Rapsöl, Eiweißpulver, Vitamin-D.

Nicht destoletzt arbeite ich viel mit verschiedenen Hormonen, die nachhaltigen Einfluss auf alles haben. Hormone wirken am besten. Aber sie können nur Prozesse ankurbeln, die auch genügend Rohstoffe haben. Alles spielt zusammen.

Chemische Elemente sind teils Rohstoffe für Hormone. Wenn auch nur ein entscheidendes Enzym oder Hormon, wie Zytokin oder Neurotransmitter ein seltenes Element braucht, was nicht da ist, ist die Wirkungskette unterbrochen oder geschwächt. Z.B. benötigen SChilddrüsenhormone Jod. Da nützt es nichts, stattdessen Eisen zu nehmen, in der Hoffnung, daß würde auch als Jod funktionieren. Warum sind manchmal seltene Elemente Bestandteil wichtiger Hormone? Möglichweise dient es der Sicherheit der Hormone bei der Weiterverarbeitung oder bei Störungen des Stoffwechsels. Bzw. manche Chemische Prozesse laufen nur mit den bestimmten Elementen ab und sind deshalb Voraussetzung.

Es ist nicht einfach, das fehlende Glied in der Kette zu finden. Und ich weiß leider auch noch viel zu wenig. Meiner Meinung nach könnte man sehr viel mehr Stoffwechsel- und Regulationsstörungen heilen, wenn man die nötigen Hormone, Rohstoffe und Nährstoffe kennen würde und zur Verfügung hätte.

Die Schulmedizin therapiert oftmals nur mit komplexen Verbindungen, die viele Nebenwirkungen haben oder einseitig und sehr speziell in gewisse Prozesse eingreifen, ohne ein ganzheitliches Konzept zu Grunde zu legen. Leider stehen marktwirtschaftliche Interessenbei der Herstellung der Pharmazeutika im Vordergrund, wie z.B. ihre weltweite Patentierbarkeit, und nicht eine ganzheitliche Heilwirkung oder Natürlichkeit bzw. Effizienz. Und patentieren kann man nur neuartige Moleküle mit vielen Atomen (Elemente). Meist haben diese nur eine therapeutische Wirkung mit Nebenwirkungen. Die Rohstoffe, die der Körper braucht, liefern sie nicht.

Geändert von Joh70 (12.09.09 um 01:07 Uhr)

Jahrelanger schwerster Kopfschmerz ohne Pause oder Linderung

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo joh,

ich habe dir schon mal gesagt:

du hast diese kopfschmerzen nicht!

eine histaminintoleranz macht nie, niemals derartige kopfschmerzen!

warum galubst du mir denn das einfach nicht?

es handelt sich hier nicht um benommenheit, sondern um kopfschmerzen!

das ist ein immenser unterschied!

ich rede aus persönlicher erfahrung.

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.


Optionen Suchen


Themenübersicht