Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

31.07.09 14:25 #1
Neues Thema erstellen
Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

melfice90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 29.07.09
Carrie: Da hast du vermutlich recht, dass sie nur Opfer sind, aber mich regt es auch auf, dass ich mich immer rechtfertigen muss, z.B. als ich Vegetarier wurde und dann kommen die immer mit ihrem Halbwissen und meinen mir Ernährungstipps geben zu müssen, schlingen dann aber ihr Steak nach weniger als 10 mal Kauen runter und genießen sich am Abend einen Becher Eis. Mir geht es darum, dass die mich einfach in Ruhe lassen sollen und aufhören sollen Fragen zu stellen, keine Lust mich immer zu rechtfertigen.

Uta: Nein, ich putze sie mir nur morgens und abends.
Den ersten Link kannte ich bereits und den zweiten habe ich bestimmt auch schonmal irgendwann gelesen, aber dort wird auch bei der geschwollenen Zunge von einer trockenen Zunge zusätzlich gesprochen. Also ich habe schon häufig Durst und das Verlangen etwas zu trinken, aber ich weiß nicht, ob es echter Durst ist, oder einfach nur, weil ich einen trockenen Mund habe. Es ist durchaus schonmal vorgekommen, dass ich 5 Liter am Tag getrunken habe ( es war nicht sonderlich warm draußen und Sport habe ich an dem Tag auch nicht getrieben ) und lag dann dennoch mit einem trockenen Mund im Bett. Ich wollte deswegen letztens auch zum Arzt, aber habe mir dann in der Apotheke ein Blutzuckermessgerät gekauft, wo die Werte aber immer normal waren, Diabetes kann ich definitiv ausschließen ( habe 10 mal gemessen, IMMER normale Werte ). Sowas wie Zähneputzen trocknet den Mund meistens leider auch aus, aber normal ist das irgendwie nicht mit den 5 Litern, wenn sich manche schon mit 2 Litern schwer tun. Aber wenn ich nun damit zum Arzt gehe, wird er mir mit Sicherheit nicht helfen können, geschwollene Zunge ist ja auch nicht schlimm laut Hausarzt >:(.

Was den Zungenbelag angeht, ist er meistens hinten, also Darmausgang und Dickdarm, der Rest ist manchmal ( bei harter Kost ) recht sauber, aber hinten ist meistens so ein schmieriger Belag, im mittleren und vorderen Bereich ist nicht so viel Belag, aber meistens auch etwas.

Ich benutze ein Pflanzen-Zahngel von Weleda, wo ich eben das ganze Chemie-Zeug nicht drin habe. Die hat aber nichts an meinen Problemen verändert, aber wollte eine SLS und Fluoridfreie Zahncreme. Benutze auch andere Zahncremes von Weleda ( Calendula und Sole ).

@Luana: Das hat mich doch auch letztendlich zu dem Menschen gemacht der ich bin. Nicht umsonst bin ich total anders als meine Eltern und auch gänzlich anders als meine Geschwister vom Charakter her, weil ich eben auch aufgehört habe auf meine Eltern zu hören und mir die Informationen, ob es richtig oder falsch ist, woanders her hole.
Kennst du 6jährige, die aus Überzeugung Vegetarier werden oder ihren Zuckerkonsum einschränken, weil SIE es für richtig halten und ihre Eltern eventuell ganz anders sind? Sowas mag es durchaus geben, ist aber bei weitem nicht der Regelfall, weil man als Kind einfach auf seine Eltern hört, weil man denkt, dass es richtig ist. Ich als Erwachsener kann jetzt aber nichts mehr mit Fleisch anfangen und mit Fertigprodukten und dem ständigen Konsum von Süßigkeiten etc. auch nicht, trotzdem merke ich doch, wie schwierig es ist und wie scheinbar unmöglich es ist, eine Woche auf Zucker zu verzichten ( damit meine ich jetzt Süßigkeiten und auch Obst etc., Kohlenhydrate in Brot etc. natürlich ausgenommen ), ich bin einfach abhängig davon.
Sicherlich ist dir das ein Greuel, wie ich über meine Eltern schreibe, vermutlich, weil du selber ja auch Mutter bist, aber von Vorbildfunktion hielten und halten meine Eltern wohl einfach nichts, ich bin auch der einzige mit Abitur in der Familie ( mein Vater hat die Schule sogar abgebrochen damals ). Ich bin unzufrieden, weil der, der meinen Namen trägt, nicht ich selber bin, weil es mir kaum möglich ist, ICH zu sein.
Ich bekomme ja auch Ärger, wenn ich meine Werte durchsetzen will, z.B. wenn ich lieber alleine esse, als mit meinen Eltern am Tisch, dann gibt es Ärger! Ich rede aber ohnehin nicht mit ihnen und dann kann ich auch viel genussvoller und mit Pausen alleine essen.
Wie soll ich etwas daran ändern? Dann könnte ich erst in zich Jahren studieren, weil ich ja selber das Studium finanzieren müsste, wenn ich weg von meinen Eltern bin. Aber vielleicht sollte ich das tun, mir einen Job suchen und hier ausziehen und dann studieren, wenn ich selber das Geld habe... Aber in diesem Thread soll es nicht um mein Leben, sondern um meine Zunge etc. gehen.

Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Uta: Nein, ich putze sie mir nur morgens und abends.
Ich glaube ,daß es besser wäre, wenn Du die Zähne mit einem zeitlichen Abstand zum Obstessen putzen würdest. -Eben wegen der Obstsäure.
In der Regel soll man sich gleich nach dem Essen die Zähne putzen, mit einer Ausnahme: Hat man stark säurehaltige Lebensmittel gegessen, zum Beispiel Obst, Äpfel usw., dann muss man mindestens 30 Minuten mit dem Zähne putzen warten. Säuren weichen den Zahnschmelz stark auf, der erst nach ca. 30 Minuten wieder erhärtet.
Bei gesunder Lebensweise mit viel essen von Obst haben Sie bald ein zeitliches Problem. Wer kann schon nach einem obsthaltigem Frühstück ein halbe Stunde warten, und dann erst die Zähne putzen. Bevor Sie sich den Zahnschmelz mit der Zahnbürste selbst abrubbeln, dann lieber auf das Zähne putzen verzichten und nur den Mund kräftig ausspülen!
http://www.karl-heinz-herrmann.de/we...ehneputzen.php

Hast Du irgendwelche Unverträglichkeitsreaktionen auf irgendwelche Lebensmittel?

Es ist sicher schwierig, im gerade (fast) erwachsenen Alter mit den Eltern auszukommen, vor allem, wenn es da so große Unterschiede gibt. Aber ich möchte für die Eltern auch eine Lanze brechen: es ist auch für Eltern schwierig, mit einem "Kind" zu leben, das unzufrieden ist, sich nicht einordnet, deutlich zeigt, was es immer mißbilligt... Und das trotzdem das Hotel Mama nutzt. Kannst Du das ein bißchen nachempfinden?

Grüsse,
Uta

Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo,

mir fällt auf, dass Du Dir sehr viele Gedanken machst, was andere über Dich denken könnten.

Du kannst doch auch was im Internet bestellen, wenn Deine Eltern da sind, Du musst Dich doch nicht dafür rechtfertigen.

Es ist auch egal, was Dein Hausarzt denken könnte, wenn Du die Schilddrüse untersucht haben willst. Deine Gesundheit zu vernachlässigen, um beim Arzt einen gefälligen Eindruck zu machen, ist jedenfalls nicht gut. Wenn Du den Eindruck hast, Dein Stoffwechsel könnte verlangsamt sein, dann hol Dir bitte eine Überweisung zum Spezialisten, da wirst Du sowieso besser untersucht. Und wenn Dein Hausarzt nicht gern Überweisungen ausstellt, weil er alles selbst kontrollieren will und womöglich runterspielen, ist es Zeit für einen neuen Hausarzt.

Viel Glück
Irene

Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

melfice90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 29.07.09
@Uta: Aber ich esse nicht nur einmal Obst, manchmal esse ich am Tag gar kein Obst, aber manchmal esse ich auch 5 Portionen...

Unverträglichkeitsreaktionen glaube ich nicht. Also nicht, dass ich weiß...
Und wie gesagt, ich will nicht über meine Eltern sprechen, wenn dir was daran liegt, dann können wir das per privater Nachricht tun, weil es da noch einiges mehr zu erzählen gibt, also jetzt schon über meine Eltern oder mich zu urteilen ist nicht richtig, wenn du nicht alles weißt.

@irnee:
Und ob ich mich rechtfertigen muss, wenn ich denen dann sage, dass es sie nichts angeht, dann werden die doch erst recht stutzig oder wenn ich sage, dass es sie nicht zu interessieren hat. Und wenn ich mir dann irgendwelche Produkte bestelle, z.B. für eine Leberreinigung, was soll ich denen dann sagen? Ich will ihnen auch einfach gar nichts sagen, weil ich ihnen nie etwas gesagt habe, die haben auch nie mit mir geredet über Probleme. Helfen können sie mir sowieso nicht, die sollen aber auch nichts von meinen Problemen wissen, weil sie mir nicht helfen können und es mir auch nicht angenehm ist, darüber zu sprechen, weil in der Beziehung, die ich und meine Eltern zueinander haben, auch über Probleme nie gesprochen wurde.

Mein Hausarzt meinte auf jeden Fall auch, dass sich die traditionelle Medizin damit beschäftigt, zumindest nannte er mir also eine Anlaufstelle, wenn ich da weitere Fragen habe ( war ja mal da, wegen Zungenbelag und geschwollener Zunge )... Werde also mal einen Termin nochmal machen und nochmal nachfragen und zudem von vermehrtem Durst und der Müdigkeit berichten ( Müdigkeit ist nur ein dämliches Symptom, weil es so viele Ursachen haben kann ) und die geschwollene Zunge nochmal ansprechen. Dann kann ich notfalls immernoch nach einer Adresse von einem TCM Arzt fragen.

Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Du hattest meine Frage noch nicht beantwortet, ob Deine Muter Amalgam im Mund hat/hatte.
Nach dem was Du so erzählst, wette ich irgendwie darauf.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
@Uta: Aber ich esse nicht nur einmal Obst, manchmal esse ich am Tag gar kein Obst, aber manchmal esse ich auch 5 Portionen...
Dann könnten Deine stumpfen Zähne evtl. doch mit dem Obstessen zu tun haben. Spülst Du den Mund denn wenigstens aus, wie in dem Zitat angegeben?

Gruss,
Uta

Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

melfice90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 29.07.09
Naja, ausspülen nicht, aber ich trinke ja sehr viel.
Das mit dem Amalgam weiß ich nicht, ich weiß nur, dass meine Eltern nicht die besten Zähne haben und und früher waren die wohl noch schlechter, also ist es zumindest vorstellbar.
Das Problem mit dem Zahnbelag besteht aber dummerweise auch, wenn ich gar kein Obst esse am Tag und auch keine Süßigkeiten. So nach <12 Stunden fühlen sie sich meistens nicht mehr glatt an.
Soll ich dann so eine Schmermetallausleitung machen? Also bin mir eigentlich schon fast sicher, dass sie eine Amalgamfüllung hatte ( ich glaube mein Vater auch ).

Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mal angenommen, die stumpfen Zähne kommen von Säure. Dann wäre es vielleicht ganz gut, wenn Du mal ausprobieren würdest, wie es Dir mit einem Basenmittel ginge, das die Säure neutralisiert. Auf Dauer ist das allerdings keine Lösung.

Gruss,
Uta

Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

melfice90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 29.07.09
Welches Basenmittel? Ich habe letztens mal Basenpulver ausprobiert, das enthielt allerdings Laktose :P, Kohlenhydrate sind da nicht wenig drin.
Gibt es Basenmittel in der Apotheke? Ich bräuchte sowieso noch welche, wenn ich Fasten will, da wurden mir mal Citrate geraten.

Zungenbelag / geschwollene Zunge / Zahnbelag

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Es gibt massenhaft Basenmittel. Allerdings ist in den meisten auch Laktose drin. Wenn Du die nicht verträgst, wäre es am besten, Dich im Internet zu informieren.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht