Warum nur vertrage ich gar nichts mehr?

25.07.09 11:59 #1
Neues Thema erstellen
Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Guten Morgen Jule,

ich wollte dir schnell das versprochene Rezept für die Suppe aufschreiben, dann kannst du gleich einkaufen gehen und loslegen.
Dauert nämlich ein bisschen bis sie fertig ist.

Du nimmst einen großen Topf mit Wasser, 1kg Suppenfleisch oder 1 Suppenhuhn, Lauch, Sellerie, wenn du verträgst Karotten (das gEmüse kommt nacher wieder raus!), eventuell noch eine Petersilienwurzel.
Das ganze lässt du kurz aufkochen, und dann ziehen, so circa 3 Stunden. Die Suppe sollte nicht brodeln, nur ganz sanft ziehen.
Danach gießt du alles durch einen feinen Sieb, gibst nach Geschmack Salz dazu (am besten Meersalz oder Steinsalz) - deine klare Brühe ist fertig.

Nun kannst du diese Brühe portionsweise einfrieren und als Grundlage für Eintöpfe oder Gemüsesuppen nehmen.
Oder du nimmst die komplette Brühe, schneidest eine Kartoffel rein, und das Gemüse deiner Wahl (egal was du willst) und lässt das weichköcheln.
Dauert nicht lange, je nachdem wie klein du das Gemüse und die Kartoffel schnippelst. Dann pürierst du das ganze mit einem Pürierstab, nun wird die Suppe schön cremig. Fülle sie noch heiss in Liter-Glasflachen (am besten eignen sich dazu die Milch-Glasflaschen), mach sie richtig voll und schraube sie zu. Im Kühlschrank hält sich das dann für mindstens eine Woche problemlos.
So hast du jederzeit eine gute Zwischenmahlzeit. Aufwärmen (nicht mehr kochen lassen), Kräuter darüberstreuen nach Geschmack - guten Appetit!

liebe Grüße von hexe

Geändert von Hexe (30.07.09 um 08:16 Uhr)

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wer mag, kann noch Knoblauch dazu tun.

Gruss,
Uta

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Regenwurm ist offline
Beiträge: 764
Seit: 14.02.09
Hallo Jule

Konnte nicht alles lesen, da du deine Informationen in mehreren Threads niedergeschrieben hast, was ein bisschen verwirrend ist.

Könnte es nicht sein, dass hier die Psyche ebenfalls eine ganz wichtige Rolle spielt? Übelkeit, Völlegefühl muss ja nicht immer gleich heissen, dass du die Dinge nicht verträgst. Wenn du wenig isst und dir viel Gedanken um deine Probleme mit der Ernährung machst, könnte es sein, dass dein Körper noch stärker reagiert. Bei mir war es auf jeden Fall so.

Dies mit der Übelkeit habe ich auch oft. Am morgen bis meist am Mittag, dann geht es weg. Und ich habe es nur phasenweise, manchmal mehrere Tage fest, manchmal gar nicht. Wenn ich Arbeiten muss, esse ich am morgen trotzdem etwas, dadurch geht die Übelkeit schneller weg. Klappt leider nicht immer, hatte schon Phasen, wo ich jeden Morgen deswegen erbrechen musste. Kann dies aber gut akzeptieren, da ich weiss, dass ich mit diesen Problemen umgehen kann. Klappt es mal ne Woche nicht, wird es bestimmt später wieder funktionieren.

Früher hat dies nicht so gut geklappt. Hatte Mühe diese Probleme zu akzeptieren. Ich wollte es ja gar nicht und es stresste mich, dass andere meine Probleme mitbekamen. Kam deshalb sehr unter Druck, was zur Folge hatte, dass ich gar nichts mehr essen konnte. Dieser Zustand hielt dann über mehrere Wochen an mit Übelkeit, Völlegefühl usw. bis ich völlig verzweifelt zum Arzt ging.

Bei mir hängt es oft mit der Psyche zusammen. Stimmt etwas nicht in meinem Umfeld, fehlt die Ausgeglichenheit oder bin ich ein Problem am bewältigen, dann klappts nicht mehr mit der Ernährung. Ich muss deshalb unbedingt diese Dinge in meinem Leben regeln und dann legen sich meine Ernährungsprobleme von alleine wieder.

Vielleicht könnte dies bei dir ebenfalls einen Einfluss haben, seit du Nachwuchs hast, scheint das Problem ja aufgetaucht zu sein und seit du dich mit diesen Essproblemen beschäftigst scheinen sich die Probleme eher noch zu verstärken...

Gruss vom Regenwurm.


PS: Habe heute noch nichts gegessen, obwohl ich schon viele Stunden wach bin, es stresst mich aber überhaupt nicht.

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Hallo Jule,

wie geht es dir?

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
hallo ihr lieben!

ich konnte mich die tage leider nicht melden da mein lappi mal wieder nicht wollte.
es ging mir die tage auch nicht ganz so gut, ich hatte so schlimme panikattacken wie ich sie noch nie hatte. jetzt am wochenende ist mein mann zu hause und das ist dann immer angenehm für mich, weil ich weiss das ich dann nicht alleine bin.

ich habe jetzt ein knäckebrot gefunden bei alnatura welches mir sehr gut bekommt.
heute möchte ich das erste mal naturreis probieren, ich habe gehört das der noch ziehmlich viele mineralien haben soll. die brühe habe ich auch schon fertg. Noch riesen dank für das rezept. meine mum hatte sie mir gemacht, sie kannte das auch.
zu dem reis mache ich mir heute bissi lauch und möhrchen.

ansonsten kämpfe ich mich wieder durch meinen tag. abends geht es mir komischerweise immer am besten.

ganz ganz liebe grüße jule

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Nur einen kleinen Tipp am Rande, Jule:

vielleicht wäre es besser, wenn Du zum Naturreis nur ein Gemüse machen würdest. Wenn Dir das bekommt, dann kannst Du zum zweiten Gemüse übergehen...

Gruss,
Uta

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
ja ok, das kann ich ruhig machen. was meinst du denn was besser vertragen wird? möhrchen oder lauch, oder eher, was hat die meisten vitamine?

vielen lieben dank für den tipp.

lg jule

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
liebe Jule,

du bewegst ja richtig was, super! Schön dass dir deine Mum auch ein bißchen hilft.

Beim Gemüse wäre es am Besten, du richtest dich nicht nach den Vitaminen (jedes Gemüse ist auf seine ganz spezielle Art gesund) oder was wir denken, sondern ganz alleine danach was dir gut tut. Manchmal kann man sich dabei auch ein wenig auf sein gEfühl verlassen. Es gibt Tage, da mag ich einfach keinen Lauch, dann ess ich ihn auch nicht. An anderen Tagen könnte ich Lauch den ganzen Tag essen.
Ich glaube dass der Körper oft schon weiss, was er gerade braucht. Schau dir deine Möhren an, deinen Lauch, und dann iss das nach was du am meisten Hunger oder Appetit hast.

liebe Grüße von hexe

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
hallo hexe!

na ich will ja auch endlich wieder mal vor die tür gehen und ohne übelkeit leben. ich kann leider nicht mit einkaufen, soweit bin ich leider noch nicht. ich hoffe das ich es heute mal vor die tür schaffe mit dem hund.

hat eigentlich auch jemand erfahrungen mit beruhigungstabletten? ich hatte nemlich von meinem HA bromazepam bekommen, die sollen mich beruhigen und die angst und anspannung lösen. ich bin echt am überlgen ub ich davon mal 1/4 nehmen soll. vielleicht werde ich dann ja wirklich mutiger.

lg jule

Jeden Tag was Neues - ich kann nicht mehr

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
liebe Jule,

mit den Tabeltten habe ich keine Erfahrung, tut mir leid.

Zur Beruhigung habe ich Johanniskrauttee getrunken. Hilft aber nicht wie eine Tablette -sofort.

Und um mutiger zu werden, da wäre es gut sich ausser mit Hilfe von Tabletten auch noch andere Wege zu suchen. Mutiger, angstfreier wird man, indem man mit sich selber arbeitet. Und ich spreche, als Profi-Angsthase, aus Erfahrung, glaub mir.

Schau doch mal hier rein, vielleicht interessiert dich das: Seele / Psyche / Geist

dort findest du viele Thread über Angst, den Umgang damit, und viele Leidensgenossen/innen.

liebe Grüße von hexe


Optionen Suchen


Themenübersicht