Bea´s Zähne gammeln von innen, Entzündungen im Zahnfleisch und Rachen, dicke Lympfe

22.07.09 18:48 #1
Neues Thema erstellen

Beate123 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 22.07.09
Hallo liebe Mitmenschen, da ich mir nicht mehr zu helfen weiß, suche ich hier Hilfe. Ich habe/hatte so einige Erkrankungen. Magenkrebs: Magen, Milz und Gallenblase sowie viele Lympfstationen im Bauchraum wurden in 2004 vollständig entfernt. Ich nehme hierzu keine Medikamente mehr ein. Alle 4 Wochen wird B12 gespritzt. Rheumatoide Artritis: Habe ich seit 2005, habe 2 Jahre Cortison eingenommen. Jetzt nur noch bei Schüben, habe es relativ gut im Griff. Ich achte auf meinen Säure-Basen-Haushalt. Endogene Depression: Sie überkommt mich immer wieder mal. Nehme bei Bedarf phasenweise Mirtazapin/Remergil. Hatte keine gute Kindheit und Jugend. Vater Alkoholiker und psychisch krank, Mutter von Vater abhängig und hörig. Durfte nicht raus und keine Freunde haben. Habe selbst Erfahrungen mit Alkohol und Haschisch gemacht, hatte Bullemie. Bin stark suchtgefährdet. Nehme gar nichts mehr und passe auf, keiner Sucht zu verfallen. Rückenerkrankung: Gleitwirbel/Meyerding 2 Grad. Mache Übungen dafür. Ist auszuhalten.
Derzeitiger Zustand: Jetzt wurde weißer Hautkrebs diagnostiziert. Weitere Medikamente: MCP-Tropfen bei Bedarf und Ibuprofen , wenn zu starke Schmerzen. Leide unter Durchfällen. Schwitze nachts unglaublich stark, muss mich manchmal 2-3 Mal umziehen und die Bettdecke wenden. Geruch neutral oder stark nach Amonjak. Habe seit 18 Jahren (bin 47) eine schwierige feste Beziehung und eine 17-jährige Tochter. Fühle mich unendlich schlapp und müde. Schlafe ausreichend, treibe unregelmäßig Sport, z.B. Walking, Fitness, trinke keinen Alkohol, nehme keine Drogen. Meine Zähne gammeln von innen weg (ohne Schmerzen). Eine Wurzelbehandlung jagt die Nächste, Zahnärztin ist ratlos. Bei der letzten Zahnbehandlung vor einer Woche wurde Zahnfleisch weggebrannt. Es heilt nicht. Inzwischen ist der Kieferknochen zu sehen. Jeden Tag Zahnarztbesuch. Ich habe Schmerzen beim Zubeißen. Vor 4 Wochen hatte ich eine Wurzelresektion aufgrund einer Entzündung unter der Wurzel. Seit ca. 6 Wochen habe ich eine fette Halsentzündung, die trotz Antibiotikum nicht abklingen will, war kurz besser, jetzt wieder schlimmer. Habe Schluck- und Atembeschwerden, vor allem nachts. Die Ärzte nehmen mich nicht sehr ernst. Meine Lympfknoten am Hals sind geschwollen, mal mehr, mal weniger. Da ich mir meinen derzeitigen Gesundheitszustand nicht erklären kann, bitte ich euch um Ideen hierzu, die mir evtl. weiterhelfen könnten. Einen Heilpraktiker hätte ich gern mal aufgesucht, kann ich mir aber echt nicht leisten. Vielen Dank für euer Interesse. Eure Bea

Bea´s Zähne gammeln von innen, Entzündungen im Zahnfleisch und Rachen, dicke Lymp

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Beate,

das klingt ziemlich deprimierend. Ist es ja auch,w enn eigentlich immer noch etwas Neues dazukommt.

Meiner Meinung nach müßte mit Deinen Zähnen außer den Wurzelbehandlungen bzw. Wurzelspitzenresektionen mehr gemacht werden, um den Kiefer gesund zu bekommen. Ich denke, daß Du Dich mit dem Thema Zähne/Kiefer eingehend beschäftigen solltest und vielleicht auch mal wegen einer zweiten Meinung zu einem guten anderen Zahnarzt oder auch Kieferchirurgen gehen solltest.
Es muß ja einen Grund geben, warum Deine Zähne sich einfach verabschieden!

Welche Materialien hast Du denn alles in allem im Mund?


Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht