Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

22.07.09 18:26 #1
Neues Thema erstellen
Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
ich hab das alles schrifftlich hier, aber da blickt keim mensch durch. über die spritzenkur ärgere ich mich auch schon, da es auch nicht ganz billig war.

für den magen nehme gastritol und solonat nr.17, ich nehme dann noch andere dazu von horvi, die sind dazu da die organe zu stärken.

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Die Organe zu stärken ist immer gut, und diese Mittel scheinen mir dazu auch geeignet.

Kannst Du denn vermuten, warum Dein Magen nicht in Ordnung ist?

Gruss,
Uta

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
So ganz bin ich vom Gedanken,d aß Dir das Amalgam geschadet hat, noch nicht weg.
Wenn Du diese Arbeit gemacht hast, ist stark anzunehmen, daß Du auch etwas abbekommen hast:

..... Amalgam entfernen, geschieht dies unter strengen Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Patienten. Während die Zahnärzte das Amalgam entfernen, ist eine Zahnarzthelferin ausschließlich dafür zuständig, entstehende Dämpfe und Amalgamsplitter abzusaugen. "Es ist wichtig, dass keine Rückstände in der Mundhöhle des Patienten verbleiben",....
Amalgam entfernen Darmstadt Hessen - CiC-Dental Darmstadt Hessen

Es ist hier immer von Schutzmaßnahmen die Rede. Warst Du auch geschützt?

http://www.symptome.ch/wiki/Amalgam

Grüsse,
Uta

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
nein, leider nicht. ich weiss ja das ich auch unter der emetophobie leide, aber das war schon immer so und hatte mich nie eingeschränkt. nur ich mache wirklich alles und jetzt setze ich ja auch noch auf das fangocur.

es ist auch nie was schlimmes in meinem leben passiert, was das hätte auslösen können.
das ist mir selber auch ein rätsel :-(

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
ja, wir haben da ganz streng drauf geachtet. ich hab bei der bundeswehr gelernt und da waren die schutzmaßnahmen noch viel viel strenger als wenn man in einer zivilen praxis arbeitet. ich finde sogar das nirgends so hygienisch gearbeitet wird wie da. da können sich mal so einige eine scheibe abschneiden.

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
huhu!!

ich hab mir jetzt vitamine besorgt ohne lactose, fructose und gluten.
kennt jemand das biolabor alle vitamine? ich hoffe das es gut ist und mich wieder ein bischen auf die beine bringt. da ich ja kein obst und gemüse essen darf.
würde mich freuen wenn jemand das kennt und erfahrngen hat.

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

Mickybaby67 ist offline
Beiträge: 309
Seit: 04.10.07
Hallo Angstmaus,

ich leide auch unter Emetophobie, aber seit einigen Jahren komme ich gut damit klar, weil mir fast gar nicht mehr übel ist...
aber eine zeitlang war mir ständig übel, hat alles mit ner Magenschleimhautentzündung angefangen und das war wirklich horror...habe in der Zeit paar mal den Notarzt gerufen, aus Angst zu brechen, die haben mir dann immer MCP gespritzt. MCP hatte ich auch immer bei mir und später Atosil, weil ich MCP nicht mehr vertragen habe, ich habe in der Zeit in ständiger Angst gelebt.Im Moment geht das bei mir aber gut(dafür aber viele andere Probleme und Symptome)
Auf jeden Fall wollte ich dich mal fragen, hast du es schon mal mit ein paar homöopathischen Mitteln oder Hausmittel gegen Übelkeit versucht?
schau mal hier:
Übelkeit - Welches homöopathische Mittel hilft?
das sind jetzt ziemlich viele, aber am besten hat mir damals Ipecacuanha und Nuv Vomica geholfen...hatte da wirklich das Gefühl, dass es besser wird,
aber musst du schon eine zeitlang nehmen.
Und was auch sehr gut ist, ist Ingwertee...
Ich weiß nicht, hast du das schon mal probiert?
Leider weiß ich auch keinen Rat, woher deine Übelkeit kommt, aber ein Grund könnte unter Umständen sein, dass dir damals vor 3 Jahren nach der Schwangerschaft übel war(vielleicht hormonell bedingt?) und dass es nun fortbestehen bleibt durch die unbewusste Angst, die du durch die Übelkeit hast...dass es in deinem Gehirn nun so fest eingeankert ist.
Aber das ist nur eine Theorie...es könnte ja dennoch noch etwas Andere hinterstecken, was du und wir im Moment nicht wissen.
Wenn es bei mir damals nicht besser geworden wäre, hätte ich es auch noch mit Hypnose versucht..!
Ich weiß, wie schrecklich das ist, wenn man auch Angst vor hat.
Ich wünsche dir sehr doll, dass es bald aufhört!
liebe Grüße, Micky
__________________
Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt, und sie dir vorsingt, wenn du sie längst vergessen hast.

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

angstmaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 181
Seit: 22.07.09
ich hatte schon als kind angst davor nur hat es mich da nicht eingeschränkt im leben.
ich habe auch immer meine mcp bei mir, nehme sie aber nur wenn nichts mehr geht.
ich nnehme auch mittel zur stärkung des magens.
ingwertee hab ich auch immer zu hause, finde aber das der nicht viel bringt.
traust du dich denn auch dem haus? ich nicht mehr. oder nur ganz selten.

gestern hat dann auch noch mein sohn gebrochen seit dem geht es mir wieder noch viel schlechter.

Wer weiß einen Rat? Ich verzweifle bald

Mickybaby67 ist offline
Beiträge: 309
Seit: 04.10.07
Huhu Angstmaus,

ja ich habe zur Zeit überhaupt keine Probleme mehr damit!
Es sein denn mir wird auch nur ein bissel schlecht, dann bricht Panik aus, aber da es schon lange nicht mehr so war, dass mir übel ist, habe ich deswegen auch zur Zeit überhaupt keine Angst.
Hm...vielleicht kann das Ipecacuanha dir n bissel helfen?
lg, Micky
__________________
Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt, und sie dir vorsingt, wenn du sie längst vergessen hast.


Optionen Suchen


Themenübersicht