Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

11.07.09 16:23 #1
Neues Thema erstellen
Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

belami ist offline
Beiträge: 26
Seit: 25.07.09
hallo christiane, du hast ja recht. ich meine auch nicht, dass ein großes dankeschön erforderlich ist, sondern nur derjenige vielleicht angesprochen werden sollte, der sich intensiv mit einem forumsteilnehmer befasst. aber es ist gut. wir haben eben alle eine andere einstellung dazu.
ich weiß, wie es ist, wenn man nicht mehr weiter weiß. habe mich aufgrund meiner körperlichen verfassung stundenlang im internet versucht "schlau" zu machen, aber war eben immer froh, wenn ich von fremden menschen einen tipp bekam und dieses demjenigen auch immer mitgeteilt.
alles liebe und gute Belami

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Zitat von belami Beitrag anzeigen
hallo christiane, du hast ja recht. ich meine auch nicht, dass ein großes dankeschön erforderlich ist, sondern nur derjenige vielleicht angesprochen werden sollte, der sich intensiv mit einem forumsteilnehmer befasst. aber es ist gut. wir haben eben alle eine andere einstellung dazu.
ich weiß, wie es ist, wenn man nicht mehr weiter weiß. habe mich aufgrund meiner körperlichen verfassung stundenlang im internet versucht "schlau" zu machen, aber war eben immer froh, wenn ich von fremden menschen einen tipp bekam und dieses demjenigen auch immer mitgeteilt.
alles liebe und gute Belami
Hi, das tut mir schrecklich leid dass ich vorhin nicht antwortete, ich hatte mir deinen Beitrag durchgelesen, mehrmals und war fast vor tränen gerührt dass jemand ganz ähnliches durchgemacht hat und sich soviel Zeit nimmt meine Leidensgeschichte durchzulesen.
Wollte auch erst sofort antworten, dann gings mir aber ganz mies und konnte erstmal nicht. War kurz draussen, spaziergang gemacht und bisschen im internet was gelesen. Dann gings mir so schlecht dass ich einfach nur was loswerden wollte in meinem Thread und hab nicht damit gerechnet bis ich vom Zahnarzt wiederkomme hier nochmal reinzuschauen.
In meinem Kopf ist ständig alles durcheinander, wie in 'ner Achterbahn. Gedanken, gefühle, irgendwie fehlt meinem Kopf gerade wol an irgendwelchen Stoffen, aber ich weis auch nicht.

Ich fühle mich jetzt im Nachhinein schlecht, dich so "Ignoriert" zu haben. Ich wollte auch eigendlich später noch darauf eingehen auf deinen post, aber wie gesagt im moment funktioniert so einiges nicht wie ich es will.
Dummerweise laufe ich momentan nicht nur Leuten aus dem Internet vor den Kopf mit meiner momentanen sehr eingeschrenkten Psyche, sondern meine Familie bekommt das leider genau so zu spüren. Ich verhalte mich im moment sehr zurückgezogen, viel mehr als sonst auch schon. Ich versuche mich dann zu erklären warum, aber es versteht ja dann doch keiner.

Ich will nur sagen, du hast mich nochmal wachgerüttelt mit deiner Reaktion und ich finde deine reaktion auf mein Ignorieren mehr als gerechtfertigt.
Ich wäre an deiner Stelle auch beleidigt ganz klar. Nur war mir das irgendwie vorhin nicht bewusst.

Entschuldigung, hoffe wir können wieder auf einen Zweig kommen.
Ich bin für jeden post hier dankbar. Das wird sich auch nicht ändern wenn ich mal wieder aussetzer habe und mich scheisse fühle und dann nicht gleich antworte. Gerade dann geht es mir nähmlich besonders scheisse und bin dann erst recht dankbar für jeden post der hier auftaucht.

Bitte nehmts mir nicht so übel.

@belami
Ich würde sehr gerne mehr Informationen und Geschichten mit dir austauschen weil ich sehe dass es dir sehr ähnlich erging/ergeht. Aber erst wenn es mir hoffendlich bald wieder ein bisschen besser geht, hoffendlich morgen nach dem Zahnarztbesuch.
Also bis dann.
Und gute Nacht. Muss ja morgen früh losfahren.

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

belami ist offline
Beiträge: 26
Seit: 25.07.09
hallo alex, ich hoffe, dass dein zahnarztbesuch positiv war.
du mußt einfach durchhalten. gehe doch auch einmal in das forum agenki. da sind heilpraktiker, die vielleicht helfen können.über dieses forum habe ich erst einmal erfahren, wie schädlich wurzelbehandelte zähne sind und welche krankheiten dadurch entstehen können.

konntest du etwas anfangen mit der mitteilung der ganzheitl. zahnmed.? vielleicht gibt es ja auch einen so praktizierenden in deiner nähe.

l.g. belami

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Zitat von belami Beitrag anzeigen
hallo alex, ich hoffe, dass dein zahnarztbesuch positiv war.
du mußt einfach durchhalten. gehe doch auch einmal in das forum agenki. da sind heilpraktiker, die vielleicht helfen können.über dieses forum habe ich erst einmal erfahren, wie schädlich wurzelbehandelte zähne sind und welche krankheiten dadurch entstehen können.

konntest du etwas anfangen mit der mitteilung der ganzheitl. zahnmed.? vielleicht gibt es ja auch einen so praktizierenden in deiner nähe.

l.g. belami
der ganzheitliche Zahnarzt bei dem ich war hatte mir irgendwie nicht gefallen. Als würde er selber nicht so ganz drann glauben.
Bei dem Forum werde ich mal vorbei schauen.
Den super Positiven effekt davor hatte die gestrige Behandlung mit nochmal auskratzen und bisschen fräsen leider nicht. Hab langsam so das Gefühl da wäre ein Störfeld zusätzlich entstanden nachdem der eine Zahnarzt ohne mich zu fragen "Socketol" in die Wunde verpasst hat. Davor war das Zahnfleisch an der Wurzelspitzenresektion enzündet, und danach ist die Enzündung schnell weggegangen, allerdings aber auch das Zahnfleischgewebe wo der fehlende Knochen war und hat somit eine Lücke im Zahnfleisch hinterlassen. Hab jetzt auch wieder die Urologischen probleme, die wie weggepustet waren nach der Zahnextraktion und ausfräsen.
Aber ich hab gehört Narbenherde soll man ja auch Therapieren können.
Naja ich muss einfach drannbleiben. Ich könnte ja auch mein Auto verkaufen. Da ich bald studiere brauche ich das eh nicht mehr. Muss mir dann für Arztbesuche das von meinen Eltern leihen. Wenigstens hätte ich dann genug Geld für die Untersuchungen. Die Krankenkasse bezahlt bei sowas ja nicht.

Alex

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr
Weiblich lonilein
Hallo,Sorrow 86,

bin zwar erst neu, aber eine Frage, hattest du mal eine Beschleunigungsverletzung, Autounfall oder häusl. Unfall? Warum wurde die Atlastherapie gemacht?

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

lillifee10 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 29.07.09
Ich hab des selbe Problem, kann die gut verstehen. Musste deswegen jetz auch die schule abbrechen... Ich würde die dringend die sensomotorische körpertherapie sowie die tiggertherapie empfehlen!!!! Bei mir haben alle ( ärtze, freunde, familie) auch gedacht ich wäre ``nur`` depressiv oder ads, aber die wurzel allen übels saß im nacken bzw. in der halswirbelsäule. Hab auch panikattacken, sehstörungen, konzentrationsprobleme, herzrasen, Derealisationsgefühle und und und...ging auch soweit das ich mit dem leistungsport aufhören musste und mich nur noch umbringen wollte.. aber du darfst NICHT aufgeben, du musst an dich glauben, auch wenn die ärzte manchmal bescheuert sind, aber du wirst wieder gesund!!!! lg

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Ich glaube mit meiner Geistigen Seelischen stärke geht's jetzt ganz zu ende. Und als meine mutter gehört hat dass ich regelmässig die Wunde ankratzen lassen muss ist sie fast ausgerastet. "So ich habe das lange genug mitgemacht, Atlasprofilaxe und der ganze scheiss, jetzt gehst du zum Psychologen, das ist nicht der Zahn du bist Psychisch krank kind".
Und dass es mir nach den Neurotherapien immer gleich TAUSENDMAL besser geht schieben die auf psychosomatik. Wenn ich hier bald aufhören sollte zu schreiben wisst ihr sie haben es geschaft und mich in die Klappsmühle gesteckt. Nur blöd das man jemanden in einem solchen Geistig geschwächten zustand nicht sonderlich gut Therapieren kann. Das ist auch der Grund warum ich mich bis jetzt noch geweigert hatte bis es mir endlich besser geht. Schöne scheisse, ich hab niemanden mehr auf meiner seite, vielleicht sollte ich einfach aufgeben, mein Gehirn sich ruig zerfallen lassen und aufgeben, ich weis einfach nicht mehr was hillft. Alles so gut biss der scheiss 2te Zahnarzt mir ne Socketol Tamponade verpasst hat.

Ich schaffe das nicht mehr alleine durchzustehen, und ich habe niemanden. Was mach ich jetzt nur? Ist mein Leben in einer so kurzen Zeit den Bach unter gegangen? Bis vor kurzem konnte ich mich noch bei meinem Onkel und Tante ein wenig vor dem Terror in meiner Familie verstecken, aber ich glaube die glauben mir mitlerweile auch nicht. Wie bekomme ich diese scheisse nur aus meinem Körper raus? Hab mir das Buch von Dr. Mutter bestellt bis jetzt aber noch nix drinn gefunden was mir helfen soll.
Ich brauche endlich einen Arzt der mir helfen WILL. Aber das möchte ja niemand. Ich bin auf mich alleingestellt, und meine Geistige leistung reicht langsam nicht mehr dafür aus um mich selber zu versuchen zu therapieren.
Scheisse ich kann nicht mehr, wirklich nicht.
Ich hab es noch nicht mit Nahrungsergänzungsmitteln probiert, weil ich nicht wusste welche die richtigen in solch einem fall wären, ich glaube Zink könnte mir helfen aber welches nehme ich denn?

Aber am liebsten wäre mir ein Arzt der mir hilft. Ich kann nicht mehr, und der zusätzliche Familiere stress macht mich fertig. Wisst ihr wie das ist wenn euch keiner glaubt, ihr genau sagt warum ihr so davon überzeugt seid dass es so etwas als Ursache haben könnte und eigendlich durch die Neurotherapie(Spritze beim Zahnarzt) ja bewiesen wurde.
Ich muss das letzte auf Erden sein wenn mich meine eigene Familie und fast alle Ärzte so behandeln.

Was soll ich nur tun, bitte sagt mir irgendwas, ich kann langsam nicht mehr selber denken. Ich brauche jemanden der mich durch diese hölle der Hirnfunktionsdegeneration führt. Mein Kopf geht langsam kaput aber lkeiner glaubt mir.

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Sorrow86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 116
Seit: 02.06.09
Zitat von lonilein Beitrag anzeigen
Hallo,Sorrow 86,

bin zwar erst neu, aber eine Frage, hattest du mal eine Beschleunigungsverletzung, Autounfall oder häusl. Unfall? Warum wurde die Atlastherapie gemacht?
Athlastherapie hab ich gemacht weil ich immer mehr nen schiefen hals bekam. Vielleicht die zu harte neue Matraze.

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr
Weiblich lonilein
Mir ging es so ähnlich wie dir mit dem Kopf, Schwindelanfälle, Sehstörungen, Blutdruckprobleme und vieles mehr. Das Schlimmste war aber ein Gefühl von Kopf bis Fuss "hohl" zu sein und dabei immer Blutdruckprobleme. Ich hatte vor fast 4 Jahren einen häuslichen Unfall und habe mir dabei die HWS verletzt. Im Nov07 wurde ich das erste mal verschraubt C1/C2, und dann waren diese schlimmen Kopfgefühle weg. Vielleicht liegt es doch nicht an der Matratze, ich will dir keine Angst machen, aber vielleicht findest du nen guten Orthopäden. Lass dich nicht unterkriegen, du musst kämpfen
Gruss lonilei

Ich werde wahnsinnig und kann nicht mehr

Stefanus ist offline
Beiträge: 5
Seit: 28.07.09
Hi,


renn mal schnell zu einem Lungenfacharzt, denn deine Beschreibung der Beschwerden deutet auf auf eine Lungenerkrankung hin, speziell eine Asthmaerkrankung durch eine autoimmune Störung. Es ist ein Irrglaube zu denken, dass Asthmaanfälle mit Husten verbunden sind. Lies doch zu diesem Thema die beiden anderen posts die ich heute und gestern geschrieben habe, dann wird dir einiges klarer.
Wenn du den Fehler begehst deinem Arzt zu sagen dass unter den verschiedenen Beschwerden, die dich belasten auch Depressionen sind, ist dessen konditionierter Spontanreflex dich zu einem Psychiater zu überweisen,
da du eindeutig psychosomatische Beschwerden haben musst, da du ja laut eigener Aussage depressiv bist. Normalerweise wäre er jetzt laut WHO verpflichtet, vor der Diagnosestellung "Psychosomatik" sämtliche möglichen organischen Erkrankungen differentialdiagnostisch auszuschliessen. Da aber dein Arzt ein Profi seines Faches ist bzw er über enorme parapsychologische Fähigkeiten verfügt, klammert er die notwendigen Untersuchungen aus zum Wohle seines Budgets. Wozu teure Untersuchungen wenns Kristallkugeln gibt?
Der Profi deines Vertrauens schiebt dich also ab zum nächsten Profi, seines Zeichens moderner Schamane, der Psychiater. Er wird dir mit ernstem Gesicht erklären, dass körperliche Erkrankungen immer von psychischen Konflikten herrühren. Auf deine Einwände, es gibt doch organische Ursachen für Erkrankungen kommt die Antwort, das seien doch alles keine gesicherten Erkenntnisse. Anschliessend wirft er seine magischen Knochen auf den Boden und kann an deren Konstellation eindeutig erkennen, dass frühkindliche Konflikte in der Prägephase für deine gesundheitlichen Probleme verantwortlich sind. Deine dezente Nachfage nach der Belegbarkeit dieser Aussage wird er überlegen und gönnerhaft beantworten mit dem Hinweis auf bahnbrechende Erkenntnisse und Erfahrungen in seiner langjährigen Praxis als Schamane. Solltest du nach dieser überzeugenden Argumentation und trotz Depressionen immer noch seine Wahrhaftigkeit in Frage stellen, so wird er das, selbstredend dank seiner großen Erfahrung, als Therapie-Unwilligkeit werten, als unbewusst gesteuerte Flucht vor der Lösung der verschütteten Probleme, die ganz dringend einer tiefenpsychologischen Behandlung bedürfen.
Nun folgen wirklich schöne und hochinteressante Zeiten der Selbstfindung auf so mancher Couch, du bist jetzt therapiewillig und erfährst die Unterstützung deiner Umwelt, da ja deine Familie, deine Freunde und sämtliche Ärzte schon immer insgeheim wussten, dass du dringend psychotherapeutischer Hilfe bedarfst, schon allein wegen deiner übertriebenen Selbstbeobachtung, deiner hypochondrischen Art, jedes kleine Wehwehchen überzubewerten. Zumindest 1mal im Quartal (aus "abrechnungstechnischen" Gründen) solltest du zumindest in Deutschland beim Oberschamanen erscheinen, um über deine erstaunlichen Therapiefortschritte zu berichten und um diesem evidenzbasierten Therapiekonzept dein bedingungsloses Vertrauen auszusprechen. Zu euer beider Erheiterung und um für interessanten und abwechslungsreichen Gesprächsstoff zu sorgen entführt dich der Oberschamane in die mysthische Welt der Biochemie. Du darfst teilhaben an der Erkundung der potentiellen chemischen Reaktionen in deinem Körper.
Dass der Oberschamane in deinem Körper die Konzentrationen von wichtigen Molekülen mittels experimenteller Chemie verändert gibt deinem initiierten Selbsterfahrungstrip auf der Couch noch die fehlende Würze, ist also durchaus gewollt. Du wirst Dinge an dir erleben und kennenlernen, die dir absolut neu sein werden.
Nachdem du nun mit professioneller Unterstützung diesen notwendigen Weg der Gesundung beschritten hast vergehen die Jahre. Spätestens nach etwa 3 Jahren, also wenn die Krankenkasse deinen Selbsterfahrungstrip auf der Couch nicht mehr problemlos bezahlen will und dem Oberschamanen die Hühnerknochen abhanden gekommen sind und er im Moment keine Begründung für eine Fortführung deiner Therapie aufzeigen kann, wird er dich entweder als "therapieresistent" bezeichnen oder dich darauf aufmerksam machen, dass die 3 Jahre Arbeit von Erfolg gekrönt waren, da es dir doch augenscheinlich besser geht, als noch vor 3 Jahren. Offenen Widerspruch hast du dir mittlerweile abgewöhnt, denn du bist in Hartz-IV oder Sozialhilfe gelandet.


Gruss, Stefan


Optionen Suchen


Themenübersicht