Starkes Schwitzen durch Insidon

13.06.09 15:47 #1
Neues Thema erstellen

Kreisel87 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 11.12.08
Hallo Leute,

ich weiß nicht ob mein Thema hier reinpasst, aber ich versuche es einfach mal.

Ich nehme seit einem jahr und 5 Monate Insidon (opipramol). Seit dem ich sie nehme schwitze ich extrem. Habe in der apotheke nachgefragt ob das vom Insidon kommen könnte, die meinten ja. Daraufhin haben sie mir sweatosan hochdosierte salbei kapseln empfohlen die ich mir auch gleich gekauft habe. Sie bringen bissl was, aber ich schwitze immer noch sehr stark. Obwohl ich mich jeden tag dusche meine ich ich stinke. Egal wo ich bin, im zug auf der straße immer wenn ich einen unangenehmen geruch rieche beziehe ich das auf mich. Verstandsmäßig weiß ich das ich net stinken kann, aber mein gefühl sagt mir was anderes. War in der klinik und es wurde die diagnose gestellt, schwere depressive episode mit psychotischen symtomen. Kurz gesagt eine geruchshallozination. Der arzt die schwestern und patienten haben mir immer wieder bestätigt das ich net stinke aber das kann ich nur für einen kurzen moment glauben und dann ist es wieder genauso. Besonders wenn ich mir seelisch schlecht geht ist es am schlimmsten. Habe probleme mich unter menschen zu trauen, weil ich angst habe sie könnten mitbekommen das ich stinke :-(
Meine Frage an euch kennt jemand unter Insidon dieses starke schwitzen wenn ja was kann man dagegen tun. Mein Apotheker sagte mehr wenn es vom insidon kommt ist es eine innerliche ursache. Körperlich bin ich gesund. Ich wär sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte. Das schwitzen macht mich wahnsinnig.
Habe mir überlegt auf ein anderes antidepressiva umzusteigen, aber da steht ja bei fast allen drinn mit dem starken schwitzen.

Vielen dank schon mal im Voraus.

lg Kreisel

Starkes Schwitzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Am besten wäre es natürlich, wenn Du gar kein Antidepressivum nehmen müßtest. Machst Du denn gleichzeitig eine Psychotherapie, um den Ursachen Deiner Depression auf den Grund zu kommen?

Gruss,
Uta

Starkes Schwitzen

Kreisel87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 11.12.08
Hallo Uta

nein ich mache keine Psychotherapie. Bin am 29.04.09 aus der Klinik entlassen worden, und mir wurde eine psychiatrische und psychotherapeutische weiterbehandlung empfohlen. Da ich aber ab August/ September eine ausbildung in einem Berufsbildungswerk beginne, rentiert es sich nicht, das ich mir noch nen therapeuten suche.
Klar wär es am besten, wenn ich nix nehmen müsste. Und ich bin auch zu 100 Prozent überzeugt, dass das heftige schwitzen vom Insidon kommt. Aber bei den Antidepressiva steht ja meißtens imemr vermehrtes schwitzen bei den nebenwirkungen. Wenn ich mich auf ein anderes umstelle, kann das problem ja weiterhin bestehen. Ich kann es nur wissen wenn ich insidon langsam ausschleiche, und warte was passiert. Der nachteil, meine symtome treten wieder auf. Es ist ein Teufelskreis.

lg David


Optionen Suchen


Themenübersicht