Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme

11.05.09 18:23 #1
Neues Thema erstellen
Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme?!?
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
Hallo Regina


> Sollte ich dann doch mal viel verbotenes auf einmal essen (wie gestern
> zuerst Pommes, danach ein Stück Schokolade, ein Stück Torte auf
> Besuch mit Kaffee, zum Schluss noch Butterbrot und Chips )
> dann plagen mich ganz schlimme Bauchschmerzen dass ich oft nicht
> mehr weiß wie ich sitzen soll, habe einen Blähbauch als wäre ich
> schwanger obwohl ich sonnst eher richtung Untergewicht bin.

Kein Wunder. Das beißt sich natürlich massiv mit den Vollkornprodukten, die du sonst verzehrt. Da hilft letztendlich nur, sich konsequent für eine Seite zu entscheiden. Aus Erfahrung würde ich da dann aber doch zur gesunden Ernährung raten...
würde das heißen generell keine Mehlspeise und Kaffee, auch nicht zu Besuch mal? Das wäre aber sehr schlimm für mich. War schon schwer genug die letzten Monate komplett Zuckerfrei zu essen. Würde wahrscheinlich auch kein teurer Nahrungsmittelunverträglichkeitstest bei mir was bringen, oder?

> Am nächsten Morgen habe ich sehr weichen Stuhlgang, richtung
> Durchfall und fühle mich erst danach erleichtert.

Ja, das ist dann normal. Durch die Gasbildung will das natürlich raus.
Wie kann ich Gasbildung vermeiden? Durch richtige Ernährung?! Welche? Bin noch immer auf der Suche nach neuen Rezepten, die ich eventuell auch in der Arbeit aufwärmen könnte.....

Danke!

Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Zitat von Ellen48 Beitrag anzeigen
Hi,

die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) war das 1te was auch mir in den Sinn kam,
denn vor vielen Jahren hatte ich ein ähnliches Problem.

Mein Vorschlag: In der Apotheke folgendes "Medikament" (Fermente sind eigentlich keine Medis) kaufen und zu den Mahlzeiten nach Vorschrift nehmen. Wenn es hilft, dann ist das Problem ein Mangel an Fermenten, auch Enzyme genannt. Das wäre schon "die halbe Miete".

In deutschen Apotheken erhältlich-, muss immer bestellt werden.
"fermento duodenal" Wirkstoff: Pankreas-Pulver & Dimeticon
PZN-1439985 = 50 Kapseln. N1 gibt es auch kleiner zum ausprobieren
... ist (m.M.n) einen Versuch wert, bevor man zum Arzt geht, sowie sich weiterhin um eine gezielte Ernährung und evtl. Ursachenforschung bemüht.

Gruß von Ellen

***
Super!!! Danke!
Können mir das auch andere empfehlen?
Wenn ja, werde ich es demnächst bestellen.

Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Hab jetzt noch was www.symptome.ch/vbboard/haemochromatose/4689-auswirkungen-symptome-ursachen-therapie-haemochromatose.htmlgelesen

www.symptome.ch/vbboard/haemochromatose/4689-auswirkungen-symptome-ursachen-therapie-haemochromatose.html

Ich habe auch ab und zu Fingergelenksschmerzen, und keiner weiß bis jetzt warum. War schon bei mehreren Untersuchungen und im Krankenhaus. Erhöhte Leberwerte habe ich auch - dachte wegen Candida-Pilz - gegen den ich die letzten Monate behandelt habe. Meine Mutter hat diese Eisenspeicherkrankheit. Ich habe immer zu wenig Eisen, darum verschrieb mir mein Hausarzt Eisenkapseln.

Kann das sein dass man eine Eisenspeicherkrankheit auch hat wenn man ständig Eisenmangel hat? Oder gibts das nur bei zu hohen Eisenwerten?

Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme?!?

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Zitat von regina24455 Beitrag anzeigen
Wie kann ich Gasbildung vermeiden? Durch richtige Ernährung?! Welche? Bin noch immer auf der Suche nach neuen Rezepten, die ich eventuell auch in der Arbeit aufwärmen könnte.....

Danke!
... bei mir war und ist es Fruktose, Zuckeraustausch- und Zuckerersatzstoffe.
Das sind die typischen Unverträglichkeiten bzw. Intoleranzen.
Neuerdings noch Histamin. Es ist eigentlich ganz einfach ... weglassen und/oder meine persönlichen Toleranzen diesbezüglich durch austesten ausloten, dann geht es mir bombig, ignoriere ich diese Unverträglichkeiten, dann geht es mir schlecht.

Gruß von Ellen

P.S.: ... "fermento duodenal" hilft mir, wenn ich mal wieder nicht auf meinen Bauch hören wollte. offensichtlich fehlt mir da ein Enzym, mein Vater hatte das gleiche Problem. Vermutlich wird man mit dieser kleinen Schwäche schon geboren. Gibt schlimmeres-, Hauptsache man weiß, was man essen kann.

***

Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Danke Ellen48.

Gestern war es ganz komisch: Ich hatte um 13 Uhr nur Kartoffelspalten mit ein paar Tropfen Olivenöl und Salz und Pfeffer gegessen. Danach um 15 Uhr hatte ich einen Termin. Ich aß und trank dann bis 18:00 Uhr nichts mehr. So nach 17 Uhr bekam ich auf einmal Bauchweh und Blähungen.

Um 19 Uhr aß ich Vollkorn Spaghetti mit Bolognese (Tomatenmark, Obers, Hackfleisch, basilikum, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Zwiebeln) Hartkäse Parmesan.
Heute morgen gabs zum Frühstück Haferflocken mit Rosinen und Joghurt und Leinsamen.
Zu mittag gabs wieder die Spaghetti mit Bolognese und Parmesan. Nach 14 Uhr machte ich mir einen Kaffee. ca. eine dreiviertel Stunde danach hatte ich Durchfall. Wie kommt das? Ganz komisch!

Geändert von Lexi10 (15.05.09 um 15:06 Uhr)

Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme

Friedel ist offline
Beiträge: 42
Seit: 09.02.08
Hallo Regina24544,
Ich habe Blähungen seid meiner Kindheit und damals als Jugentlicher war ich schon der Meinung das ich Pilze in meinem Körper habe. Es war die ständig belegte Zunge
die mich das annehmen lies.
Blähungen,Sodbrennen,Bauchschmerzen und Pupsen,diese Dinge hatte man ständig im Kopf.
Ich habe eine Quecksilber Entgiftung gemacht und mein Sodbrennen verschwand.
Und nach viel Chlorella konnte ich wieder alles essen. Nur die Blähungen gingen nicht weg.
Vor ca. 8 Wochen gings mir wieder mal ziemlich mies. Rückenschmerzen,Muskel-
schmerzen war total nervös und bekam immer Abends mächtig Herzklopfen, im
Ruhezustand.Ich ging dann zum Arzt , der mir einen Magensäureblocker verschrieb.War natürlich völliger Irrsinn. Außerdem nehme ich keine derartigen Arzneimittel.
Machte dann eine Magnesiumkur , Hochdosiert und mein Herzklopfen legte sich
nach ca 14 Tagen vollständig. Stop noch einmal von vorn: Mein Herzklopfen war nicht nur ein starkes hämmern in der Brust sondern war mit einem Herzstolpern
verbunden. Immer wenn es stolperte hatte ich ein kitzeln in den Bronchen und muste dann so hüsteln. Deswegen auch der Arztbesuch.
Aber jetzt zu den Blähungen . Ich bemerkte das , wenn ich Luft in meinem Magen
habe dieses Magengnurren einen ganz anderen Rytmus hat als vor der" Kur."
Er hat sich um mindestens 50 % verlangsamt. Ich meine bei Magnesiummangel
ist alles son bisschen aus dem Rytmus. Meine überlegung dabei,: Walgt der Magen
die Nahrungsmittel zu hektisch durch, verlassen sie wahrscheinlich den Magen zu früh, wodurch dann eine schlechte Verdauung entsteht und es kommt zu Blähungen im Dickdarm.
Meine erkenntnis ich bin hochgradig magnesium unterversorgt und habe schon die 2. Kur hinter mir. Solange ich das Zeug Hochdosiert nehmen kann ohne Durchfall zu bekommen nimmt mein Körper das Mg auf.
Wahrscheinlich fehlen mir noch weitere Mineralstoffe, aber ich nehme im Moment erst mal Mg pur.
Die Gelenkschmerzen die ich immer mal wieder habe , hauptsächlich in den Händen und Füßen verstärkten sich nach der Kur.
Weil ich aber immer noch manchmal Blähungen habe probiere ich seid 1 Woche
Cystustee aus. Habe nur positives gelesen. Ist gegen Pilze , Viren,Bakterien u.s.w.
soll die Urflora im Darm wieder herstellen. Na ja schaun wir mal.,
Nach einer Woche Teetrinken fühl ich mich eigentlich sehr wohl dabei. Mein stuhl ist
meistens schön fest und riecht auch recht angenehm.
Die Gelenkschmerzen haben sich wieder etwas gebessert und öfter mal warme Hände und Füße.
Was die Gelenkschmerzen betrift denke ich das ich total übersäuert bin. Deshalb
auch der Mg Mangel.Stelle im Moment meine Ernährung um. Sojamilch,blangiertes Gemüse und wenig Schweinefleisch. Natürlich nur soweit ich es vertrage. Wird wahrscheinlich noch ein Weilchen dauern bis ich mehr darüber schreiben kann.
So, jetzt muß ich aber wieder mein Mg nehmen " kleiner Scherz".

Ich wünsch Euch noch einen schönen Abend.

Gruß Friedel

Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Zitat von Friedel Beitrag anzeigen
Hallo Regina24544,
Ich habe Blähungen seid meiner Kindheit und damals als Jugentlicher war ich schon der Meinung das ich Pilze in meinem Körper habe. Es war die ständig belegte Zunge
die mich das annehmen lies.
Blähungen,Sodbrennen,Bauchschmerzen und Pupsen,diese Dinge hatte man ständig im Kopf.
Ich habe eine Quecksilber Entgiftung gemacht und mein Sodbrennen verschwand.
Und nach viel Chlorella konnte ich wieder alles essen. Nur die Blähungen gingen nicht weg. Im letzten halben Jahr nahm ich auch einiges an Chlorella´s ein - ging ziemlich ins geld! - Merkte aber davon keine besserungen
Vor ca. 8 Wochen gings mir wieder mal ziemlich mies. Rückenschmerzen,Muskel-
schmerzen war total nervös und bekam immer Abends mächtig Herzklopfen, im
Ruhezustand.Ich ging dann zum Arzt , der mir einen Magensäureblocker verschrieb.War natürlich völliger Irrsinn. Außerdem nehme ich keine derartigen Arzneimittel.
Machte dann eine Magnesiumkur , Hochdosiert und mein Herzklopfen legte sich
nach ca 14 Tagen vollständig. Stop noch einmal von vorn: Mein Herzklopfen war nicht nur ein starkes hämmern in der Brust sondern war mit einem Herzstolpern
verbunden. Genau dieses Herzstolpern habe ich auch öfter mal. Auch wenn ich vorm Fernseher liege - eventuell auch im Ruhezustand oder im Bett vor dem einschlafen. Als ich das gelesen habe dachte ich genau das trifft auf mich zu!!
Immer wenn es stolperte hatte ich ein kitzeln in den Bronchen und muste dann so hüsteln. Als ob es einem die Luft kurz wegnehmen würde, oder? Deswegen auch der Arztbesuch.
Aber jetzt zu den Blähungen . Ich bemerkte das , wenn ich Luft in meinem Magen
habe dieses Magengnurren einen ganz anderen Rytmus hat als vor der" Kur."
Er hat sich um mindestens 50 % verlangsamt. Ich meine bei Magnesiummangel
ist alles son bisschen aus dem Rytmus. Meine überlegung dabei,: Walgt der Magen
die Nahrungsmittel zu hektisch durch, verlassen sie wahrscheinlich den Magen zu früh, wodurch dann eine schlechte Verdauung entsteht und es kommt zu Blähungen im Dickdarm. Bei mir ist es ständig ein Eisenmangel.
Meine erkenntnis ich bin hochgradig magnesium unterversorgt und habe schon die 2. Kur hinter mir. Solange ich das Zeug Hochdosiert nehmen kann ohne Durchfall zu bekommen nimmt mein Körper das Mg auf.
Wahrscheinlich fehlen mir noch weitere Mineralstoffe, aber ich nehme im Moment erst mal Mg pur.
Die Gelenkschmerzen die ich immer mal wieder habe , hauptsächlich in den Händen und Füßen verstärkten sich nach der Kur. Gelenksschmerzen waren bei mir seit 2006 bis jetzt nur in den Fingergelenken, teils mit einer verhärtung/verdickung. Verspannt bin ich immer - genick
Weil ich aber immer noch manchmal Blähungen habe probiere ich seid 1 Woche
Cystustee aus. Habe nur positives gelesen. Ist gegen Pilze , Viren,Bakterien u.s.w.
soll die Urflora im Darm wieder herstellen. Cystustee - schon wieder etwas gemeinsam! Trinke ich schon Monate durch fast Tag täglich. Besserungen habe ich dadurch auch nicht wirklich bemerkt. Nur dass meine Abwehrkräfte anscheinend gestärkt sind. Da ich nicht mehr so oft verkühlt oder krank bin.
Na ja schaun wir mal.,
Nach einer Woche Teetrinken fühl ich mich eigentlich sehr wohl dabei. Mein stuhl ist
meistens schön fest und riecht auch recht angenehm.
Die Gelenkschmerzen haben sich wieder etwas gebessert und öfter mal warme Hände und Füße.
Was die Gelenkschmerzen betrift denke ich das ich total übersäuert bin. Deshalb
auch der Mg Mangel.Stelle im Moment meine Ernährung um. Sojamilch,blangiertes Gemüse und wenig Schweinefleisch. Natürlich nur soweit ich es vertrage. Wird wahrscheinlich noch ein Weilchen dauern bis ich mehr darüber schreiben kann.
So, jetzt muß ich aber wieder mein Mg nehmen " kleiner Scherz".

Ich wünsch Euch noch einen schönen Abend.

Gruß Friedel

Hallo Friedel!

Da haben wir aber einiges Gemeinsam! Danke für deine Ausführliche Antwort. Würde mich über weitere Nachrichten und Berichte von dir sehr freuen!!!

Meine Antworten dazu siehe oben in der quote fettgedruckt.

lg.
Regina

Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Im letzten halben Jahr nahm ich auch einiges an Chlorella´s ein - ging ziemlich ins geld! - Merkte aber davon keine besserungen
Versuche es mit DMSA nach Cutler, sit billiger und effektiver.

Bei mir ist es ständig ein Eisenmangel.
Wer Gluten nicht verträgt hat meist auch ständig Eisenmangel. Und etliche Beschwerden sonst deuten auf eine Glutenunverträglichkeit!!
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Thema Gluten:
Wie kann ich glutenunverträglichkeit testen lassen?
Kann das wieder besser werden oder behaltet man es sein leben lang?
Wenn man nichts dagegen unternimmtkann es schlimmer werden?

Danke!
Es ist für mich noch schwer eine Richtung einzuschlagen, da immer wieder jemand sich sicher ist was ich habe, gesamt aber so viele Möglichkeiten, gesundheitliche Probleme sind die ich haben könnte.....

Ich danke aber trotzdem sehr für die Hilfe und Ratschläge!

Probleme mit der Fettverdauung/-aufnahme

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Regina

Wie kann ich glutenunverträglichkeit testen lassen?
Es gibt verschiedene Glutenunverträgliochkeiten, dh es bräuchte verschiedene tests und einige sind erst nioch nicht 100& sicher.
Empfehle Dir den Praxistest, meide es einen Monat lang strikte. Wenn es keine anfangsverschlechterungen (Eintzug) gibt und nach einem monat sich nichts gebessert hat, dann isthöchstwahsrcheinluich nichts dran.

Kann das wieder besser werden oder behaltet man es sein leben lang?Das kommt darauf an. Wenn es eine Zöliakie ist, das kennt jeder Arzt und die Kasse bezahlt den Test, dann hast Du es höchstwahrscheinlich ein leben lang.
In allen anderen Fällen kann man es behandlen, so dass es mit der zeit meist weggeht.

Wenn man nichts dagegen unternimmtkann es schlimmer werden?Ja, wenn Du trotzdem Gluten isst, kann es schlimmer werden.

Es ist für mich noch schwer eine Richtung einzuschlagen, da immer wieder jemand sich sicher ist was ich habe, gesamt aber so viele Möglichkeiten, gesundheitliche Probleme sind die ich haben könnte.....
Verständlich. Bedenke das es mehrere Sachen sein können, die vieleicht eine oder zwei ururgründe haben.
Das wegen Gluten ist relativ leicht praktisch testbar und kostet wenig Zeit und Geld. Deshalb würde ich das weglassen (strikte!!!, Zusammenstzung immer auf Produkten beachten) versuchen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht