Seit 14 Monaten Krank und kein Ende in Sicht

19.04.09 21:29 #1
Neues Thema erstellen
Seit 14 Monaten Krank und kein Ende in Sicht

jpwavesurfer ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 19.04.09
Zitat von Medizinmann Beitrag anzeigen
Hallo,

gut dann ist das ja schon viel besser eingegrenzt.

Ich würde sagen Du hast mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine unbekannte Infektion (oder nach wie vor Helicobacter oder etwas in der Art).

Du könntest Dir ein Rife / Clark / Beck Kombinationsgerät besorgen und mit Rife auf der/den Helicobacter Frequenz(en) zappen. Dazu Beck zappen 2 Stunden täglich, dazu einen guten Beck Pulser anschaffen und täglich 15 Minuten damit pulsen. Vorsicht daß Du gute Geräte kaufst davor gut informieren.

Damit Du die Viecher im Magen erreichst würde ich es mit kolloidalem Silber versuchen (wieder absetzen nach Infektionsfreiheit!). Zum kolloidalen Silber solltest Du unbedingt ein gutes Fachbuch lesen (z. Bsp. Josef Pies Immun mit kolloidalem Silber) und es Dir selbst herstellen mit hochreinem destilliertem Wasser und hochreinen Silberelektroden.

Eine weitere Möglichkeit wäre, eine Antiparasitenkur auf Verdacht zu machen z. BSp. mit Pararizol (such Dir das entsprechende Pararizol) und L-Cystein.

Danach entsprechenden Darmfloraaufbau machen mit GUTEN Präparaten (was man in der Apotheke kriegt ist meist ein Witz).

Zu diesen ganzen Theman habe ich hier einige Infos, ansonsten mußt Du im Netz recherchieren:
meulengracht.de.vu/meulengrachtforum/-b114.0/
(Wenn der Link nicht sofort geht bitte mehrfach drauf klicken, länger warten oder später versuchen, das Forum ist manchmal überlastet, das gilt für alle .de.vu Links!)

Wenn es wirklich eine Infektion ist und es sieht ja sehr danach aus, würdest du sie mit diesen Maßnahmen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in längstens 2 Monaten dauerhaft los sein.

Oh und Vitamin C solltest nebenher noch einwerfen das ist gerade bei Infektionen wichtig:
meulengracht.de.vu/meulengrachtforum/-t26.0.html
Die Präparate aus der Apotheke kannst normalerweise alle vergessen (extrem unterdosiert, extrem überteuert, meist mit schädlichen und (für den Patienten) sinnlosen Zusatzstoffen versetzt). Besorg Dir gepuffertes Vitamin C oder Acerola Reinpulver (in Europa dank Pharmas wahnsinnig teuer, in USA günstig).

Liebe Grüße

Medizinmann99
Hallo Medizinmann99
Vielen Dank für die Info

Ist es möglich vom Arzt oder Heilpraktiker oder wem auch immer die Untersuchungen zu bekommen um das alles abchecken zu lassen,Pilz ,
Parasiten,Infektion oder sonstiges.Ich bin leider wegen meiner ersten Ehe-
frau als Angestellter in meinem eigenen Betrieb beschäftigt und somit
Kassenpatient,bin aber bereit das ganze aus eigener Tasche zu tragen,
ich müsste nur wissen zu wem ich an besten gehe.Kassenärzte machen
freiwillig nicht mehr als nötig.Das habe ich schon oft genug am eigenen Laib
zu spüren bekommen.

Seit 14 Monaten Krank und kein Ende in Sicht

jpwavesurfer ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 19.04.09
Hallo Ellen 48
Danke für die Ernährungstipswerde sie beherzigen,ebenso die Medikamente.
Habe 92 kg incl.der 8 kg.Danke für den Maggisuppentip bei mir im Betrieb gibt es kein Glutamat oder sonstigen chem. Bockmist.Alles Frisch.Nehme zur Nahrungsergänzung Vitamintabletten,wird ab sofort geändert.Ich habe mich wochenlang nur von Reis,Gemüse,Bananen und Diätkost ernährt ,die Beschwerden wurden nicht besser.

Seit 14 Monaten Krank und kein Ende in Sicht

Medizinmann ist offline
Beiträge: 562
Seit: 01.10.05
Hallo,

was Ellen geschrieben hat finde ich gut...auf die Medikamente bin ich nämlich gar nicht eingegangen.

Für mich ist fast alles höchst fragwürdig, was aus der schulmedizinischen Ecke kommt. Ich empfehle Dir daher dringend, über jegliches Medikament das man Dir verschreibt GENAUE Nachforschungen anzustellen und zwar nicht auf schulmedizinisch kontrollierten "Informations"seiten. Die sind im Ranking ja zufällig immer vorne dank Google und ähnlichen Konzernen.

Was Deine Frage nach Ärzten oder Heilpraktikern betrifft: Ärzte haben von dem was ich geschrieben habe nicht die geringste Ahnung. Und sei froh, daß die nur das machen, was sie unbedingt müssen, das ist bereits schlimm genug. Bei Heilpraktikern sieht es nicht viel besser aus, nur daß man denen das Geld privat bezahlen darf für meist völlig sinnlose Wohlfühltherapien. Ich kann inzwischen beide Berufsgruppen nur noch schwer ertragen, weil mildtätige Samariter sind das alles keine, die meisten laufen alle nur und ausschließlich den Zetteln hinterher und ich finde das unerträglich. Das Wohl des Patienten? LOL! Informier Dich selbst und handle entsprechend. Du brauchst nur die Geräte und dann wendest Du sie nach Anleitung an, das wars. Aber informier Dich erst umfassend damit Du nicht irgendeinen Schrott kaufst, weil Nachbauten gibts wie Sand am Meer und da sind Unmengen Geschäftemacher dabei.

Es gibt übrigens, sollten bei Dir möglicherweise noch umweltmedizinische oder andere Ursachen dahinterstecken, auch die Möglichkeit eine ausführliche umweltmedizinische Diagnostik machen zu lassen:
www.spezialklinik-neukirchen.de/diagnostik.html
Wie Du also sehen kannst - labordiagnostisch läßt sich sehr viel machen, nur wird es schulmedizinisch standardmäßig alles nicht gemacht. Logisch - dann würde man Ursachen finden und das Ergebnis wäre im schlimmsten Fall ein geheilter Patient, ergo wirtschaftlicher Selbstmord. Zum Kotzen, aber so ist das System.

Liebe Grüße

Medizinmann

Geändert von Medizinmann (23.04.09 um 23:11 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht