Massive gesundheitliche Probleme

08.03.09 11:17 #1
Neues Thema erstellen

Bine070 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 08.03.09
Ersteinmal schönen guten morgen,

ich bin 38 Jahre alt, habe seit 2006 massive gesundheitliche Probleme, es wurde in 2006 eine schwere depressive Episode diagnostiziert, und dementsprechend behandelt.

Muss dazu sagen Antidepressiva haben nichts bewirkt, nehme auch längst keine mehr, bin aber bis heute in psychotherapeutischer Behandlung, wo natürlich nicht meine Beschwerden im Mittelpunkt stehen sondern meine aktuelle Lebenssituation.

Ich leide unter Muskelschmerzen, Gelenke, Sehnen alles tut weh. Habe oftmals das Gefühl in einem zu engen Korsett zu stecken. Kann mich trotzdem recht gut bewegen, wenn ich einmal in die Gänge gekommen bin. Bin allerdings immer recht schnell erschöpft.

Bin kaum belastbar, habe ein Druckgefühl im Kopf, pelziges Gefühl auf der Haut. Ganz ehrlich, die körperlichen Symptome waren vor dem Stimmungstief da, und richtig verschwunden ist das alles seit dem nicht mehr. Habe oft das Gefühl ich laufe wie auf Eiern, mein Hausarzt hatte zuletzt in 2006 alles gescheckt, auf Rheuma, Boreliose, Hez-Kreislauf usw. war alles i.O..

Habe wohl ein paar Probleme mit der Wirbelsäule, es wurde ein MRT gemacht vom Kopf( war nichts auffälliges), aber in der Halswirbelsäule wurde festgestellt das ich dort beginnende Athrose habe sowie eine leichte Skoliose.

Leider hat mich bis jetzt keiner der Orthopäden damit ernst genommen wo ich damit war. Eine Spritze gegen Schmerzen und der Tip ich solle mich mehr bewegen.

Zur Zeit ist es wieder richtig schlimm, vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich wie ich die Sache angehen kann um endlich mal weiterzukommen.

Ganz liebe Grüße Bine

Massive gesundheitliche Probleme

gerold ist offline
Beiträge: 4.715
Seit: 24.10.05
Von den oben aufgelisteten gesundheitlichen Problemen ist mir etliches wohlbekannt. Deshalb bitte ich zu überlegen, ob nicht eine effiziente Gift- und Schwermetallausleitung angezeigt wäre.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Massive gesundheitliche Probleme

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Erschöpfung zusammen mit multiplen Symptomen können verschiedene Ursachen haben. Hier mal eine Übersicht:
http://www.cfs-info.de/fileadmin/use...d/med_info.pdf

Welcher Borreliose-Test wurde gemacht? Es gibt Hinweise, dass die gängigen Tests nicht so sensitiv sind, wie gerne behauptet wird. Aufgrund der Symptome würde ich eine Borreliose oder Chlamydiose in Betracht ziehen. Evtl. auch EBV.

Mit einer der oben beschriebenen Krankheiten hast eher schlechte Karten in unserem Gesundheitssystem. Versuche über die Selbsthilfe an die Adresse eines Spezis zu kommen.
Borrelioseforum
chlamydiapneumoniae.de | Informationen über Chlamydien
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Massive gesundheitliche Probleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Meine üblichen Fragen:
Was war vor 2006 los:
- Unfall, Zahnbehandlung, Medikamente, Krankheit, Umzug, neue Möbel, neuer Arbeitsplatz, Mobilfunkmast in der Nähe, Ernährungsumstellung, Allergieanfang, Impfungen, Operation ..... ?

Grüsse,
Uta

Massive gesundheitliche Probleme

Bine070 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 08.03.09
Hallo Mungg und Gerold,

auf jeden Fall werde ich morgen hier den Allgemeinmediziner vor Ort aufsuchen, bin umgezogen und habe mir noch niemand neues gesucht. Habe zwar keine große Hoffnung das der was bewegt in dem Sinne, abe habe mir sagen lassen er soll sehr gut und menschlich sein, also habe ich zumindest ein wenig Hoffnung das er mich ernst nimmt und mal mit überlegt welche Wege man gehen kann.

Danke für die Anregung ich werde ihn darauf ansprechen was ich hier von Euch gelesen habe, sollte er mich für bescheuert halten isses halt Pech ,dann werde ich halte sehen zu wem ich gehen kann.


Liebe Uta,

2006 war einiges im Argen, von daher war die Idee mit der schweren Depressiven Episode auch nicht unbegründet, belastende familiere Situation, viel Stress am Arbeitsplatz. Ich denke die Depression war mit Sicherheit auch da, nur hatte ich kurz zuvor einen Infekt wie meine Hausärztin meinte, 39 Fieber, absolutes Schwächegefühl, keine Erkältungssymptome, nur Gelenk und Sehnenschmerzen.Zum Ende des Infektes ging es plötzlich los mit starkem Schwindel, und aller beschriebenen Symptomen ja und einem sehr hohen Puls.
Ich will eine psychische Beteiligung an der Geschichte hier nicht ausschließen, aber das sich einige Symptome so hartnäckig halten ist schon merkwürdig und übrigends hält meine Psychotherapeutin mich nicht für depressiv. Sie meint halt auch immer wieder lassen sie das ärztlich abklären, Kunststück wenn Dich keiner für voll nimmt.



Liebe Grüße Bine

Das einzigste was bis heute wirklich weg ist ,ist der dolle Schwindel

Massive gesundheitliche Probleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Infekt wie meine Hausärztin meinte, 39 Fieber, absolutes Schwächegefühl, keine Erkältungssymptome, nur Gelenk und Sehnenschmerzen.Zum Ende des Infektes ging es plötzlich los mit starkem Schwindel, und aller beschriebenen Symptomen ja und einem sehr hohen Puls.
Das könnte ein Infekt gewesen sein, der für Dich böse Folgen hatte. Ich kenne mich da nur nicht aus. - Aber vielleicht ist ja Deine Hausärztin so nett und schaut mal in ihren klugen Büchern nach, welche Infekte (Viren?) so verlaufen?

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht