Magen-/Darmbeschwerden, bin am Ende und keiner weiss Rat

18.02.09 17:39 #1
Neues Thema erstellen

Hilfesuchende ist offline
Beiträge: 1
Seit: 18.02.09
Hallo ihr Lieben,
ich bin per Zufall auf dieses Forum gestossen und wer weiss,vielleicht finde ich hier ja die Hilfe die ich dringend brauche.
Ich hab seit Jahren Probleme mit meinem Magen und Darm.
Momentan ist es wieder sehr akut und ich bin echt am verzweifeln.

Kurz zu meiner Geschichte.
Ich habe seit bald 5 Jahren immer mal wieder einen starken Eisenmangel und einen immer wiederkehrenden B12 Mangel!
Die Ärzte haben dafür keine Erklärung und praktizieren nur reine Symptombekämpfung.
Dazu kommen diese schmerzhaften Magenkrämpfe und immer wieder Durchfall.

Momentan ist es so,dass die Schmerzen gleich nach dem Essen kommen... und zwar postwendend und ganz gewaltig.
Ich hock dann sicher 10min auf'm Klo und hab Durchfall und extreme Krämpfe.
Ich hab das Gefühl ich vertrag überhaupt kein Essen mehr.
Teilweise ist das auch mit starker Übelkeit verbunden,obwohl ich mich nie übergeben muss,sondern alles immer "hinten raus" kommt.
Milch- oder Weizenallergie hab ich keine,das wurde mal getestet.
Nachts liege ich dann manchmal auch wach und weiss nicht wie hinbetten dank der unglaublichen Schmerzen im Bauch....
Ich hatte vor einigen Jahren eine Magenspiegelung,bei der aber nix schlaues rausgekommen ist. Der Arzt meinte ich hätte wohl ein Reizdarm,Medikamente oder dergleichen habe ich nicht gekriegt.
Nun ja,was soll ich sagen... ich bin von Arzt zu Arzt gerannt und es ist nix schlaues dabei rausgekommen,meine Meinung über die Ärzte muss ich hier wohl nicht gross kundtun.
Fakt ist dass meine Lebensqualität enorm darunter leidet und ich momentan nicht genau weiss wies mit mir weitergehen soll.
Es kann nicht angehen dass ich nach jedem Essen aufs Klo rennen muss,tagtäglich starke Magenkrämpfe habe und mich schon nicht mehr richtig aus dem Haus getraue weil ich nicht weiss ob nächstens mein Hintern explodiert.
*heul*
Irgendjemand ne Idee was mit mir los ist ? Ich mag so nicht mehr...

Herzlich,eure verzweifelte Hilfesuchende

Magen-/Darmbeschwerden, bin am Ende und keiner weiss Rat

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Hilfesuchende

Denke es ist recht offensichtlich, dass du irgendwas vom Essen nicht verträgst.
Aber auch das hat eine Ursache.

Milch- oder Weizenallergie hab ich keine,das wurde mal getestet.
Na ja, wahrscheinlich heben sie die ÜBLICHEN tESTS GEMACHT und kein IgG Test darauf und sicher kein Peptidetest.
1. Ratschlag: Meide mal ganz strikte und konsequent jeglixche Nahrung in der etwas Milchiges oder glutiges drinn ist.

Reizdarm ist ein gereizter darm. Aber wiesio ist er gereizt? Durch Nahrungsmittel zb und/oder durch Darmpilze, deren Ursache wiederum Quecksilber sein kann.
2. Ratschlag: Mach einen Darmkur 7candidabehandlung gemäss Candida im WIKI hier.

Nebenbei B12 Mangel und vor allem eisenmangel hat man sehr oft wenn man Gluten nicht verträgt!!!!

3. Ratschlag: Nimm Eisen und die MB12 Lotion auf Cenaverde B.V. Nahrungsergänzungsmittel: Startseite
B12 Mangel ist schlecht für die (Bauch-)Nerven
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Magen-/Darmbeschwerden, bin am Ende und keiner weiss Rat

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,bitte nicht auf's Gratewohl dieses oder jenes nehmen,auch kein Präparat gegen (mögliche) Candida. Austesten lassen ! Durch einen Arzt oder HP der mit einer biophysikalischen Methode testet.

Ich persönlich tippe so aus der Ferne ganz deutlich auf eine A l l e r g i e . Dass die Schulmedizin da nichts gefunden hat,besagt überhaupt nichts !
Eine a b s o l u t e Weglass-Diät von zunächst mal Kuhmilchprodukten könnte schon mal einen Anhalt geben.Was unter "absolut" zu verstehen ist können Sie nachlesen,wenn Sie folgendes anklicken: www.allergieinfo.de
Sollten Sie eine Kuhmilch-Allergie haben,dann würden Ihre Beschwerden innerhalb weniger Tage deutlich besser werden.

Falls das trotz guter Karenz (Weglassen) nicht geschieht,dann machen Sie das gleiche mit Weizen-Produkten. Da habe ich keinen Internet-Vorschlag,da müssen Sie selbst mal suchen.

Kuhmilch und Weizen sind die H a u p t -Allergene (evtl. auch noch Eiklar) und können an Symptomen a l l e s machen und somit auch die Laborwerte eines jeden Organ's zum Negativen hin beeinflussen !

Guten Erfolg, Nachtjäger

Magen-/Darmbeschwerden, bin am Ende und keiner weiss Rat

Oregano ist offline
Beiträge: 61.737
Seit: 10.01.04
Und ich möchte mal wieder auf Intoleranzen hinweisen, die mit einem Allergietest nicht gefunden werden können, weil sie zwar die Symptome einer Allergie haben können, aber eben keine sind.

Auch Intoleranzen haben Ursachen. Trotzdem kann es schon helfen, wenn man die Lebensmittel und Getränke + Medikamente mal wegläßt, die z.B. bei einer Histaminintoleranz nicht verträglich sind.

Mehr dazu erst einmal hier:
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung.

Das ganze ging anscheinend vor ca. 5 Jahren los. Kannst Du Dich an Ereignisse davor erinnern:
- Krankheit, medikamentöse Behandlung, Umzug, Renovierung, Unfall, Zahnbehandlung (welche?), Zeckenbiß ......?

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (18.02.09 um 18:41 Uhr)

Magen-/Darmbeschwerden, bin am Ende und keiner weiss Rat

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi hilfesuchende,

ich denke das billigste und einfachste ist erstmal eine Weglass-Diät (jeweils nur ein Produkt, die Hauptverdächtigen sind oft Milchprodukte oder Weizenprodukte) Ohne!!! zeitgleich mit Nahrungsergänzungsmitteln anzufangen. Auch eine Übersicht was so zu deinem Speiseplan gehört wäre nicht schlecht.

mfg Thomas

(Ich habe sehr lange sorglos z.b. ein Glas Milch getrunken bis ich merkte das ich weniger Kopfschmerzen habe und besser Luft kriege wenn ich Milchprodukte nur sehr dosiert zu mir nehme. Der Hammer für mich sind Medikamente auf Laktose Basis)

Geändert von toxdog (18.02.09 um 19:22 Uhr)

Magen-/Darmbeschwerden, bin am Ende und keiner weiss Rat

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
hallo hilfesuchende,

es gibt viele Möglichkeiten was die Ursache sein könnte.
Hat dein Arzt schon nach Entzündungswerten im Blut geschaut?
Eventuell hast du eine Entzündung im Darm, die könnte ebenfalls deine Beschwerden auslösen. Das kann man genau feststellen bei einer Darmspiegelung.
Falls das so wäre könnte man akut etwas gegen die Entzündung tun um dann nach den Ursachen dieser zu suchen.

liebe Grüße von hexe

Magen-/Darmbeschwerden, bin am Ende und keiner weiss Rat

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo uta, wir können sehr wohl Intoleranzen nachweisen.Ich habe z.B. Testampullen für Histamin,Gliadin (Weizen -Gluten),Lactose (Milchzucker) und Fructose.

Hat man Intoleranzen,ist das aber auch immer ein Zeichen dafür,dass mit dem Immunsystem etwas nicht stimmt.Im Gegensatz zu echten Allergien liegt ja bei Intoleranzen kein Vererbungsfaktor vor.Das Immunsystem muss also irgend ein Problem durch andere Belastungen haben.Das können echte Allergien sein,oder Pilze,Parasiten,Metallbelastungen,Zähne und,und,und,
also die ganze Palette.Alles dieses sollte man sich eben auch mal ansehen.

Besten Gruss, Nachtjäger

Magen-/Darmbeschwerden, bin am Ende und keiner weiss Rat

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Nachtjäger

Seid wann ist es heikel, aufs gradwohl viel Kokosnuss zu essen? Wenn nicht wieso ist es dann heikel Caprylsäure zu nehmen?

Natürlich tippe ich wei Du auch auf eine Allergie / Unverträglichkeit, aber die liegt im Darm und jeder Tag Candida erhöht die Probleme

Kuhmilch und Weizen sind die H a u p t -Allergene und können an Symptomen a l l e s machen und somit auch die Laborwerte eines jeden Organ's zum Negativen hin beeinflussen !
Auch das sehe ich so, aber eben, das Problem liegt im Darm (Durchlässigkeit, Enzyme) und Darmstörungen hängen praktisch immer mit der darmflora zusammen und dies meistens mit Candida.

Hat man Intoleranzen,ist das aber auch immer ein Zeichen dafür,dass mit dem Immunsystem etwas nicht stimmt.Im Gegensatz zu echten Allergien liegt ja bei Intoleranzen kein Vererbungsfaktor vor.Das Immunsystem muss also irgend ein Problem durch andere Belastungen haben.Das können echte Allergien sein,oder Pilze,Parasiten,Metallbelastungen,Zähne und,und,und,
also die ganze Palette.Alles dieses sollte man sich eben auch mal ansehen

Auch da stimme ich Dir voll zu. Deshalb ist ein Darmaufbau mit gleichzeitiger natürlicher Behandlung des latenten Candidas m.E sehr sinnvoll. Schliesslichj ist eine gute darmflora sogar bei gesunden vorteilhaft und reduziert eben die Reaktion auf Unverträgliches.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Magen-/Darmbeschwerden, bin am Ende und keiner weiss Rat

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Beat,von Kokosnuss war ja nicht die Rede ! Es ging um den Candida, und der wird ja im allgemeinen mit schulmedizinischen Mitteln behandelt. Also Nystatin,Nizoral o.ä. Gegen schonende,naturheilkundliche Mittel habe auch ich nichts einzuwenden.Nur es dauert für die meissten Patienten zu lange,bis die Wirkung eintritt.Heute gilt ja leider "Genuss sofort".

Man sollte aber wissen,dass zwar bei Allergikern s e h r o f t Pilzbelastungen vorhanden sind,aber eben nicht bei allen,wie Test's immer wieder ergeben. In etwa 30% der Fälle ist da nichts.
Besten Gruss, Nachtjäger

Magen-/Darmbeschwerden, bin am Ende und keiner weiss Rat

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Nachtjäger

Es ging um den Candida, und der wird ja im allgemeinen mit schulmedizinischen Mitteln behandelt.
Nicht ganz. Du schriebst: Hallo,bitte nicht auf's Gratewohl dieses oder jenes nehmen,auch kein Präparat gegen (mögliche) Candida
Das ist absolut. Und dies schriebst Du auf mein Posting wo steht:
2. Ratschlag: Mach einen Darmkur / Candidabehandlung gemäss Candida im WIKI hier. Und wenn Du ins WIKI schaust, ist dort die Candidabehandlung mit Caprylsäure (in Kokos enthalten) aufgeführt.

Aber denke da lag ein Missverständnis vor und wir uns glaube grundsätzlich einig sind.

Man sollte aber wissen,dass zwar bei Allergikern s e h r o f t Pilzbelastungen vorhanden sind,aber eben nicht bei allen,wie Test's immer wieder ergeben. In etwa 30% der Fälle ist da nichts.
Ob es 30% sind? Aber ansosten sehe ich es auch so. Bitte bedenken, das es mit einer Ausnahme (über Stoffwechselprodukte im Urin) keinen sicheren Test gibt.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht