viele, viele Beschwerden und bis jetzt nichts, was geholfen hätte

22.01.09 21:32 #1
Neues Thema erstellen
viele, viele Beschwerden und bis jetzt nichts, was geholfen hätte

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
da hatte er blut abgenommen ( das einzige mal in der gesanten zeit, in der ich patientin bei ihm bin)
da meinte er, ich hätte irgend so ein multiresistentes bakterium im blut, das irgendwas ausscheide, was die leber schädigen würde. er meinte noch, dass man sich die meist bei einem aufenthalt auf der intesivstation einfangen würde
Weißt Du, welches Bakterium genau gemeint war? Das war doch dann nicht gerade harmlos. Ist denn der Versuch gemacht worden, etwas dagegen zu tun?

Ob damit das MRSA gemeint ist?
MRSA - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Dein Arzt scheint ja wirklich nicht viel zu tun. Wie wäre es, wenn Du Dir einen anderen suchst?
Abgesehen davon kannst Du doch von Dir aus zu einem Magen-Darm-Spezialisten gehen = Gastroenterologe.
Laß Dich nicht so abfertigen!

Wenn Rachen und Nase entzündet sind/waren könnte das auch an Sodbrennen (Reflux) liegen mit Magensäure. Auch das sollte bei einer Magenspiegelung geklärt werden.

Was sagen Dir die Infos über die Histaminintoleranz und auch die anderen Intoleranzen: Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung?

Hast Du Zahnfüllungen, wurzelbehandelte Zähne?

Gruss,
Uta

Gruss,
Uta

viele, viele Beschwerden und bis jetzt nichts, was geholfen hätte

wiesel87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 22.01.09
[QUOTE=Uta;246109]Weißt Du, welches Bakterium genau gemeint war? Das war doch dann nicht gerade harmlos. Ist denn der Versuch gemacht worden, etwas dagegen zu tun?

damals hab ich nur tabletten bekommen, also antibiotika. aber er hatte noch nicht einmal nach dem die einnahme beendet war blut abgenommen um zu testen, ob das bakterium weg ist oder nicht. welches das jetzt genau war weiß ich leider nicht mehr.

Hast Du Zahnfüllungen, wurzelbehandelte Zähne?

ja hab ich. also beides. letztes jahr ne wurzelbehandlung gehabt und schon seit ich die erste füllung bekommen habe, also über 10 jahre amulgan füllungen
hatte aber auch nie probleme damit.

viele, viele Beschwerden und bis jetzt nichts, was geholfen hätte

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo wiesel,

ich hoffe, Du hast Dich inzwischen nach einem neuen Arzt umgeschaut. Du könntest auch direkt zu einem Gastroenterologen gehen. Aber gleichzeitig finde ich wird es nötig, daß Du Deine Hand mit dem Ausschlag einem Hautarzt zeigst.

Weißt Du etwas über Deine Schilddrüsenwerte? Es könnte ja sein, daß die Schluckbeschwerden eine Entzündung der Schilddrüse als Ursache hatten?

Gruss,
Uta

viele, viele Beschwerden und bis jetzt nichts, was geholfen hätte

wiesel87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 22.01.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo wiesel,

ich hoffe, Du hast Dich inzwischen nach einem neuen Arzt umgeschaut. Du könntest auch direkt zu einem Gastroenterologen gehen. Aber gleichzeitig finde ich wird es nötig, daß Du Deine Hand mit dem Ausschlag einem Hautarzt zeigst.

Weißt Du etwas über Deine Schilddrüsenwerte? Es könnte ja sein, daß die Schluckbeschwerden eine Entzündung der Schilddrüse als Ursache hatten?

Gruss,
Uta
also soweit ich weiß hatte ich noch nie was mit der schilddrüse.
aber werde mich morgen ma nach einem neuen arzt unsehen und mich ma gründlich durckchecken lassen.


Optionen Suchen


Themenübersicht