Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

12.06.06 12:12 #1
Neues Thema erstellen
Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

Forseti ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 12.06.06
Also erstmal danke für eure ganze Hilfe! :-)
Ich bin ja erst seit Donnerstag mit dem ganzen Thema KPU überhaupt vertraut geworden und hab bisher noch nicht viel darüber gelesen, noch gehört!
Mömentan ist es ganz schwer an sie ran zu kommen und zu mir nimmt sie im moment komischer weise großen Abstand!?
Sie lebt momentan in einer Art scheinwelt! Sie ist egal was sie macht immer nur auf einen Punkt fixiert und macht dann wie ein Pferd mit scheuklappen immer nur sachen in die eine richtung! Seit der Diät ist sie der meinung ich gönne ihr nichts und ich würde ihren Beruf nicht leiden können und wir hätten keine gemeinsame zukunft! Von jetzt auf nachher!
Dazu kommt noch das sie meint, an allem sei ich schuld und ich würde ihre Zustände hervor provozieren! Sie ist dann wie ein zweiter mensch! Die Luft gefriert förmlich, wenn man ihr in die Augen schaut und mit ihr spricht! Jedes Argument das sie bringt ist blödsinn und sie streitet über dinge, die würde ein "nicht kranker" garnicht bemerken!

Sie vergisst auch schon seit wir zusammen sind so arg viel! Auch wichtige Dinge! Und wenn ihr wieder was einfällt, dann sind die Sachverhalte komplett verdreht!
Ich halt grad abstand zu ihr und warte noch die ergebnisse ab! Zusatzprodukte nimmt sie grad nicht, wegen evtl. folgetests!

Das Problem ist halt auch, das sie selbst diese Zustände nie kommen sieht oder sie bemerkt und anschließend auch nichts mehr davon weiss!!!
Sie hat auch schon auf mich regelrecht eingeprügelt und ich hab mich nicht gewehrt nur gesagt sie solle nicht das verletzen was sie liebe und dann ist ihr wärend dem schlagen überhaupt aufgefallen was sie da gerade tut und ist in einem heulkrampf zusammen gebrochen! Am nächsten Tag wusste sie nichts mehr davon!!! Im moment meint sie so ja, ein bischen zink und alles ist wieder gut, ist ja nichts arg schlimmes!

Sie ist erst 21 muss ich dazu sagen und irgendwelche giftstoffe hat sie glaub nicht zu sich genommen! Ausser Bleihaltiger Schmuck als Halskette

Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

Forseti ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 12.06.06
Ich bin eben erschrocken, als ich die symptombeschreibung las, weil echt 2/3 aller Dinge von KPU auf sie zutreffen!!! Von Neurodermitis bis über Haarausfall und beschwerden nur im linken knie!
Könnt ihr mir sagen wie sich das auswirkt, wenn sie die Tabletten nun diese Woche bekommen würde, wie schnell schlägt dann die Behandlung an, damit sie wieder aus diesem Wahn zustand kommt??

Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Meinst Du tatsächlich bleihaltiger Schmuck oder nickelhaltig?

Frühere Studien hatten bereits nachgewiesen, dass Menschen mit schweren Störungen, wie Depressionen, Schizophrenie oder Drogensucht eine besonders niedrige Konzentration von Omega-3-Fettsäuren im Blut haben.
http://focus.msn.de/gesundheit/depre...nid_25721.html

Das Verhalten Deiner Freundin hört sich wirklich sehr zwiegespalten an, vor allem, wenn sie eigentlich gar nicht merkt, was mit ihr vorgeht.

Omega-3-Fettsäuren fehlen bei vielen Menschen und können einiges auslösen, u.a. sind sie offensichtlich an Depression und Schizophrenie beteiligt. Allerdings werden sie auch bei der Quecksilberentgiftung benötigt (wenn man z.B. Amalgam im Mund hat(te)).

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

Forseti ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 12.06.06
also ich GLAUBE es ist ein Zinn Talisman, handgemacht! Weiss es aber nicht genau!
Wäre auch zu schön gewesen, wenn sie nach der einnahme wieder ansprechbar wäre! Es ist wirklich grad auch für mich der Hammer was da so ab geht!
Meist wenn sie die anfälle bekommt verkrampft sie richtig, bekommt große pupillen damit man meint der Teufel persönlich spricht mit einem und die Stimme wird richtig agressiv!

Ich weiss schon garnichtmehr wie ich mich noch verhalten soll! Ich hab bald auch nen psychater nötig! Am besten meine ich ist es wenn ich nichts tu und sie in ruhe lasse und den befund abwarte. Dann ist sie vielleicht zugänglicher!? Diese Hilflosigkeit macht mich so fertig!!!!

Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich bin nicht die HPU-Expertin, aber so wie ich das hier mitbekomme, soll man langsam und vorsichtig mit der Medikation beginnen. Erst muss man herausfinden, welches Medikament am besten bekommt, evtl. mit Zink allein anfangen, dann die anderen Teile dazunehmen.

Ich glaube, dieses Buch von KEAC wäre auf jeden Fall interessant:
Auch wenn eine zunehmende Anzahl von Ärzten und Heilpraktikern in Deutschland, Österreich und der Schweiz sich mit Diagnostik und Therapie der HPU befassen, ist es für Betroffene teilweise schwierig, einen Therapeuten in der näheren Umgebung zu finden.
Darum bietet Ihnen das KEAC bei einem behandlungsbedürftigen Testergebnis an, das Buch "HPU und dann...?" von Dr. Kamsteeg für 15,- Euro (inklusive Versand) anstatt für 19,95 Euro zu erwerben.
Dieses Standardwerk zu HPU bietet Ihnen eine genaue Beschreibung dieser Stoffwechselstörung und erläutert Behandlungsmöglichkeiten.
Eine genaue Beschreibung des Buches finden Sie hier auf dieser Homepage unter HPU-Literatur
Dieses Angebot gilt bei einem Testergebnis von:
Morgenurin ab 0,6 µm/l
24-Stunden-Urin ab 0,76 µm/l
Bei einer Bestellung benötigen wir Ihre Kundennummer und Ihre Adresse.
Das Angebot gilt nur für ein Buch pro Person.
Bestelladressen finden Sie auf der Seite Bestellung.
http://www1.tip.nl/~t159602/de/aktue...ebot-buch.html

Zinn ist auf DAuer giftig, ebenso wie andere Schwermetalle: http://www.hpz.com/insider/VortragKlinghardt.pdf

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (12.06.06 um 18:55 Uhr)

Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

Forseti ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 12.06.06
Wie verhält sich denn das mit der anfangs medikation?? Es wird ja getestet mit dem Morgenurin, was dir fehlt (vorausgesetzt der Test stimmt) wie gehts dann weiter? Und in wie vielen Tagen stellt sich dann eine Besserung ein???
Hab schon gelesen, das jmd. mit KPU gleich mit den Kryptosan angefangen hat und es ihm dann nach 3 - 4 Tagen merklich besser ging!? Also ich bin noch ein blutiger anfänger was das Thema KPU angeht, desshalb ist grad ALLES für mich wichtig, wie verhalte ich mich, die betroffene, die Familie, wie sieht die Heilungschance aus, usw. Gibts da irgendwelche seiten, die ich anschauen kann wo das drin steht??

DANKE FÜR EURE HILFE!!!!Denn ich lauf aus lauter sorge auch grad ziemlich neben der Spur!

Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Aber das mit der schilddrüse fände ich auch wichtig und passt auch zu den Beschwerden. Die Unterscuhung sollte aber keinsfalls beim hausarzt passieren sondern bei einem richtigen Spezialisten. Am besten hier mal schauen. http://www.schilddruesenspezialisten...ap/usermap.php

Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

Forseti ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 12.06.06
Schilddrüse? Hat das dann auch mit der Schilddrüse was zu tun??? Dachte bisher es läge "nur" an Zink und B6 mangel? Gott ich sehe ich muss noch viel lesen!

Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Gerade bei Depressionen usw. muss man besonders vorsichtig mit der behandlung bei KPU beginnen. siehe hier http://www.hputest.nl/dvragen.htm 2.Frage.

Körperlich könnte es schnell besser gehen, d.h. die Erschöpfung nimmt ab. Aber die Psyche braucht wohl doch deutlich länger. Schwierig ist, dass sie sich ändern wollen müsste. Du kannst sie ja schlecht zu Tests usw. zwingen.

ich wünsch dir ganz sehr eine Lösung das problems und finde es ganz toll, dass du noch zu ihr stehst, obwohl du im Moment ganz schön viel einstecken musst.

Anne

Wer kann mir helfen? Erfahrungsberichte

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Zitat von Forseti
Schilddrüse? Hat das dann auch mit der Schilddrüse was zu tun??? Dachte bisher es läge "nur" an Zink und B6 mangel? Gott ich sehe ich muss noch viel lesen!
Es muss ja nicht nur KPU sein. Es kann ja auch andere Ursachen haben. Schau mal unter http://people.freenet.de/triarte/hashim/sympt.html ob das vielleicht passt. es kann auch KPU + Schilddrüsenproblem sein. Panikattacken u.ä. sind bei Schilddrüsenproblemen aber z.B. an der tagesordnung. Das konnte ich bei meiner Mutter studieren


Optionen Suchen


Themenübersicht