Hallo, brauche euren Rat

26.11.08 14:31 #1
Neues Thema erstellen

Ellenweore ist offline
Beiträge: 7
Seit: 26.11.08
hallo!

Habe mich gerade erst hier angemeldet, bin also noch ganz neu

hab mich hier mal etwas durchgelesen, und dachte das ich vielleicht hier rat finde.
Erstmal etwas zum allgemeinen, ich bin weiblich und noch 19jahre alt.
ich versuche mal meine ganzen probleme für euch zusammen zufassen, vielleicht hat jemand eine idee was es sein könnte
-habe schlafstörungen, brauche sehr lange zum einschlafen, wache immer wieder auf oder schlafe gar nicht
-kann mich einfach nicht konzentrieren, bin immer sehr schnell abgelenkt
-kann mich schlecht an dinge erinnern, vergesse manches von der einen auf die andere sekunde, und dinge die monate oder jahre her sind kann ich schwer wieder abrufen
-ich friere sehr schnell, habe auch ständig eiskalte hände und füße
-bin immer müde, antriebslos, depressiv
-habe manchmal unerklärliche zuckungen meistens im bein wenn ich liege
-außerdem oft ein druckgefühl im brustbereich, auch stechende schmerzen(brust,schulter..)
-es fehlt mir sehr schwer meine gedanken in worte zu fassen, muss mir immer alles im kopf zurechtlegen bevor ich was sage und trotzdem klappts nie gut, komme immer leicht ins stottern
-seit einem jahr auch keine lust auf sex
-habe meistens so gut wie keinen appetit oder vergesse einfach etwas zu essen, manchmal kann ich allerdings auch einfach alles durcheinander essen
-komme schnell aus der puste beim treppensteigen oder auch einfach nur beim gehen von kurzen strecken, sehr oft schwindelig
-öfter starke kopfschmerzen(druckgefühl, stechender schmerz)
-plötzlich auftretende stechende schmerzen irgentwo im körper (immer verschieden und nur ein paa minuten lang
-starke rückenschmerzen
-bin sehr oft erkältet
-schluckbeschwerden, vorallem beim essen auch wenn ich aufpasse das ich nicht zu schnell esse

mh was kann ich noch erzählen(kann mich mal wieder nicht konzentrieren)
naja ich binn sehr verzweifelt :( ich weiß nicht was ich machen soll..
ungefähr mit 15-16 jahren hatte ich ne sehr schlimme phase (eltern dachten über scheidung nach) in der ich mich selbstverletzt habe, die phase ist vorbei und familiär alles in ordnung, musste in der zeit aber 8 monate lang antidepressiva nehmen die ir allerdings nicht halfen, und mir fällt immer wieder auf sobald ein arzt die alten narben sieht, werden alle körperlichen symtome um die es geht darauf zurückgeführt.
anfang des jahres habe ich als aushilfe in einer fleischerei gearbeitet, was mir zwar sehr gefallen hat, aber auch körperlich sehr anstrengend und stressig war, wurde öfter ohnmächtig(zweimal im krankenhaus) woraufhin mein herz untersucht wurde wobei nichts festgestellt werden konnte
später hatte ich noch eierstockzysten, die mit medikamenten bekämpft wurden, bei der nachuntersuchung stellte meine gyn dann fest das ich ne tendenz zur zystenbildung habe

ich hoffe das ich nicht zu unverständlich geschrieben habe, aber ich weiß einfach nicht weiter, weil kein arzt sich einen reim draus bilden kann und dann wird immer alles sofort auf die psyche geschoben :(
hat von euch jemand einen einfall was das alle zu bedeuten hat? ob es doch etwas körperliches sein könnte? wollte demnächst mal meine schilddrüse untersuchen lassen (was, wie mir grade einfällt, mein hausarzt mir auch mal vorgeschlagen hatte)

freue mich auf antworten und vorschläge

Hallo, brauche euren Rat

Ellenweore ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 26.11.08
achja ganz vergessen, nachts schlafen mir immer die hände ein, meinstens schmerzt es dann auch sehr, und über den tag verteilt schläft manchmal der ganze unterarm
:(

Hallo, brauche euren Rat

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Ellenweore,

zuerst einmal möchten wir Dich in unserem Forum begrüssen - herzlich willkommen! Wir hoffen, dass Du Dich bei uns wohlfühlst.

Du hast eine ganze Reihe von Beschwerden, die natürlich mit vorausgegangenen psychischen Belastungen im Zusammenhang stehen können; trotzdem würde ich noch andere Ursachen vermuten.

Die Idee Deines Hausarztes, die Schilddrüse untersuchen zu lassen, ist auf jeden Fall sinnvoll. Achte bitte darauf, dass eine KOMPLETTE Überprüfung stattfindet, das heisst:

Blutwerte fT3, fT4, TSH, Suche nach Antikörpern TPO-AK, Tg-AK und TRAK. Ausserdem wäre eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse notwendig. Zur Abklärung möglicher Schilddrüsenfunktionsstörungen ist der Endokrinologe oder der Nuklearmediziner die beste Adresse.

Gab es Besonderheiten (ausser psychischen Belastungssituationen), bevor Deine Beschwerden anfingen, wie z.B.

Zahnbehandlungen (hast Du Amalgamfüllungen?)

Verträgst Du bestimmte Lebensmittel nicht bzw. kannst Du einen Zusammenhang zwischen Deiner Ernährung und den Symptomen feststellen?

Isst Du ausgewogen, bzw. wie sieht Dein Speiseplan aus?

Hattest Du einmal einen Zeckenbiss?

Hast Du vor Ausbruch der gesundheitlichen Probleme irgendwelche Medikamente genommen?

Hast Du Blutwerte, die Du vielleicht hier einstellen könntest?

Liebe Grüsse,
uma

Hallo, brauche euren Rat

Ellenweore ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 26.11.08
hallo, danke für deine antwort

werde morgen direkt mal bei meinem hausarzt anrufen das er mal die schilddrüse untersucht, jetzt weiß ich auch mal auf welche werte es dabei ankommt

naja, es gab eigentlich keinen zeitpunkt wo die ganzen beschwerden anfingen, das hat sich alles schleichent entwickelt, aber die letzten paar jahre wurde es immer häufiger und immer schlimmer

Füllungen habe ich keine, außer eine Krone, denke es müsste eine Vollkeramikkrone sein bin mir da aber nicht mehr sicher, werd mich aber mal erkundigen
Was die ernährung an geht, ich ess eigentlich ziemlich ausgewogen, nur machmal zu wenig weil mir der appetit fehlt, kann keine Äpfel oder bananen mehr essen da bekomm ich immer ein trockens raues gefühl am gaumen und im rachen früher hab ich die immer sehr gut vertragen :(

ich glaube als kind hatte ich mal einen zeckenbiss, das dürfte schon über zehn jahre her sein

Hatte schon immer ne Pollen-und Tierhaarallerige, dagen nahm ich immer im frühjahr und sommer augentropfen und nasenspray (lorano glaub ich ) danach hab ichs mal mit tabletten (ceterizin) versucht, davon wurde ich aber immer sehr müde und erschöft seit letzten jahres bin ich wieder auf tropfen und spry was auch sehr gut funktioniert

um blutwerte werde ich mich mal noch kümmern, kann man die von hausarzt bekommen, wenn man eine blutuntersuchung machen lässt?

danke aber schonmal für die tipps bei der schilddrüsenuntersuchung, wollte mich noch nicht damit abfinden das alles von der Psyche her kommt wenns noch andere möglichkeiten gibt

grüße

Hallo, brauche euren Rat

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Ellenweore,

kann keine Äpfel oder bananen mehr essen da bekomm ich immer ein trockens raues gefühl am gaumen und im rachen früher hab ich die immer sehr gut vertragen :(
wie sieht es mit anderen Obstsorten aus?
Vielleicht wäre es hilfreich, einmal darauf zu achten, ob Du nach dem Verzehr folgender Nahrungsmittel ähnliche Beschwerden bekommst:
Fruchtzucker
Haushaltszucker
Sorbit (ist in vielen Getränken enthalten)
Obst
Säfte
Cola
Brot, Wurst und alles andere mit Zucker
fruchtzuckerreiche Gemüse
Rosinen,Trockenobst
Zwiebeln
In diesem Fall könntest Du Probleme mit Fruchtzucker haben
http://www.symptome.ch/wiki/index.ph...ose-Intoleranz

um blutwerte werde ich mich mal noch kümmern, kann man die von hausarzt bekommen, wenn man eine blutuntersuchung machen lässt?
Es ist ratsam, eine Kopie der Blutwerte immer bei sich zu Hause zu haben, damit man darauf zurückgreifen kann. Der Arzt muss sie Dir aushändigen, Du hast ein Recht darauf.

Liebe Grüsse,
uma

Hallo, brauche euren Rat

Waldfee ist offline
Beiträge: 121
Seit: 02.12.07
hiho
du sagst du kommst schnell aus der puste beim treppen steigen oder beim gehen ?? wie fühlt sich das genau an ? hast du schmerzen im brustkorb und fällt das atmen schwer so das du schließlich stehen bleiben musst ? zittern die beine ?

Hallo, brauche euren Rat

Ellenweore ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 26.11.08
hey
werde in nächster zeit mal ganz genau drauf achten bei welchen lebensmitteln ich reagiere.

also beim treppensteigen und bei kurzen strecken bekomme ich immer ein engegefühl in der brust, und das atmen fällt mir immer schwer. wenn ich mich allerdings mal beeilen muss merk ich sehr schnell das ich schmerzen in der brust bekomme und stehen bleiben muss weil mir schwindelig oder schwarz vor augen wird.das die beine zittern eher selten, müsst ich auch mal drauf achten.

habe heute mit meinem hausarzt gesprochen, am 9. dezember lass ich die schilddrüse untersuchen(blutwerte und ultraschall)
hoffe das es was bringt

Hallo, brauche euren Rat

Waldfee ist offline
Beiträge: 121
Seit: 02.12.07
hiho . du solltest unbedingt einen herzultraschall machen . frag den arzt ob deine rechte herzhälfte vergrößert ist oder die pulmonal arterie . außerdem soll er per ultraschall deinen lungendruck messen . ich weiß das das beim ultraschall nicht so genau geht wie beim herzkatheter aber es ist besser als nichts .

ich habe die selben symptome und leide an einer krankheit die sich pulmonale hypertonie nennt .
bei dieser krankheit ist der innere lungenkreislauf verändert so das die versorgung nicht richtig stattfinden kann . dies wird für das herz anstrengend und dadurch vergrößert sich die rechte herzseite ... den rest der infos geb ich dir erst wenn du da ne handfeste diagnose hast ...wobei ich sagen muss dass viele ärzte in deutschland nicht wissen was lungenhochdruck ist ^^ aber zunächst sollte ein einfacher ultraschall genügen .

liebe grüße die waldfee

Hallo, brauche euren Rat

Ellenweore ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 26.11.08
danke waldfee für die info!
hatte anfang des jahres ein ultraschall vom herz und eine herzkathederuntersuchung weil ich nach der arbeit öfter in ohnmacht gefallen bin ,dabei wurde nichts festgestellt, wär alles in ordnung obwohl das langzeit EKG vom hausarzt "etwas aufällig war"
sollte ich mir jetzt nur noch die lunge untersuchen lassen? oder könnte es sein das sich das herz in dem jahr jetzt verändert hat?

Liebe Grüße

Hallo, brauche euren Rat

Waldfee ist offline
Beiträge: 121
Seit: 02.12.07
haben sie den lungendruck gemessen ?
bei mir haben sie erst in den letzten 5 min vom herzkathetee ebtschueden das zu tun . in welcher klinik warst du denn ?


Optionen Suchen


Themenübersicht