Allergie oder alles psychosomatisch?

23.04.06 20:44 #1
Neues Thema erstellen
Allergie oder alles psychosomatisch?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Histaminintoleranz und Schwangerschaft:
Während der Schwangerschaft hat die Mutter etwa200x (oder noch mehr) DAO zur Verfügung als normalerweise. Das ist von Mutter Natur so eingerichtet, damit durch evtl. anfallendes Histamin, das wegen zu geringer DAO nicht abgebaut werden kann, Krämpfe im Unterleib und damit ein Abgang vorkommen können. Deshalb fühlen sich HIler während der Schwangerschaft im allgemeinen prächtig.
Nach der Geburt "normalisiert" sich die DAO wieder und die HI geht wieder los.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Allergie oder alles psychosomatisch?

rahel ist offline
Beiträge: 382
Seit: 26.05.04
hallo,
ich hatte- habe ähnliche symptome, und auch bei mir ist es besser wenn ich nicht esse, ich tippe auf magen-darm problem, bis jetzt wurde aber konkretes nichts gefunden. ich habe so alles, was es auf dem markt gibt ausprobiert, wohnung gewechselt, möbel und sonst alles anti-chlor tuscheneinsatz, ich würde sagen für normalen menschen pathologisches durchgemacht, entgiftung durchgemacht mit chlorella + vitamine, ndf-tropfen. wir ernähren und seit 2 jahren mit bio-produkten, wasch-pflegemittel nur ohne duftstoffe usw. es ist etwas besser, aber gut ist es noch lange nicht.
als erstes würde ich das schlafzimmer auf die strasse stellen, wenn schon fachmänisch bewissen wurde, dass es schädliche ausdünstung hat. man kann ja etwas improvisieren bis das geld zusammen ist. 2. auf magen-darm konzentrieren. das ist meine erfahrung. auf schulmedizin keine grosse hoffnungen setzt, verlorene zeit und geld. alles gute rahel

Allergie oder alles psychosomatisch?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Tinka

Rate Dir folgendes:
1. Konequente Einhaltung auch der Milch/Glutendiät
2. Die festgestellte B6/Zink ausscheidung zu Supplementieren, dh Zink/B6 einnehmen und zwar recht hoch
3. Ein Umweltmediziner als Wrzt zu nehmen, der Prof Dr Doris Rapp kennt. Wenn Du googlest, findest Du sichre jemand. Alternativ: Kaufe Ihr Buch "Ist das Ihr Kind?" ist auch für erwachsene 100%ig annhembar.
4. Candia schon geprüft'? (www.candida.de)
5. Alles was dem Darm gut tut ist gut
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Allergie oder alles psychosomatisch?

Paulina ist offline
Beiträge: 10
Seit: 22.05.06
Hallo Beat,
Deine Vorschläge in Ehren , aber es geht zum Einen mit der richtigen Entgiftung schneller u. leichter ,d.h. die ganzen Diäten , Candidabehandlungen fallen ziemlich schnell unter den Tisch , wenn das Thema richtig angegangen wird . Denn Candidabefall ist doch auch nur ein Symptom , was sich auf der Grundlage von einer Vergiftung von chlororg. Verbindungen beruht . Abgesehen davon , wäre ich vorsichtig , hochdosiert Zink/B6 einfach so einzunehmen , weil es auch porphyrinogen wirken kann u.dann keine Verbesserung eintritt .Man sollte generell bei Vergiftungen und HPU vorsichtig mit Substitution sein , da bei HPU schnell Porphyrinschübe ausgelöst werden können u. dadurch sich alles nur noch verschlechtert . Am besten ist es , diese Dinge kinesiologisch richtig ! austesten zu lassen .
Viele Grüße Paulina

Allergie oder alles psychosomatisch?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Tinka,
habe ich das richtig verstanden: Du hast noch Amalgamfüllungen oder anderes Metall im Mund?
Solange Du dieses giftige Schlafzimmer hast und dazu noch Amalgam im Mund, ist es wirklich schwierig für Dich, gesundheitliche Besserung zu finden.
Beide müßten raus. Aber bitte mit sämtlichen Schutzmaßnahmen beim Amalgam (s. Buch von Mutter "Amalgam - Risiko für die Menschheit")
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226
, das sowieso ein wichtiges Buch ist.

Ich wäre auch sehr vorsichtig mit Empfehlungen für Medikamente, in denen viele Einzelstoffe drin sind. Meistens vertragen die empfindliche Menschen nicht. Auch bei den Probiotika: vorsichtig ausprobieren; nicht, daß es schlimmer wird.

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Allergie oder alles psychosomatisch?

Paulina ist offline
Beiträge: 10
Seit: 22.05.06
Hallo Beat,
kurze Verbesserung zu meinem Text : candida beruht auf einer Schwermetallbelastung . Man sollte jedoch schauen , ob gleichzeitig noch andere Belastungen ,z. B. von chlororganischen Substanzen , vorliegen .
Gruß Paulina

Allergie oder alles psychosomatisch?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Paulina

Deine Meinung absolut nicht teilen kann:
1. Eine Entgiftung ist immer eine langwierige Sache. Dagegen ist eine Antipilzbehandlung nach maximal 3 Monaten vorbei.
2. Sogar wenn man einen Beinbruch hat, bei dem die Knochenoperation die richtige Behandlung ist, belastet man das Bein nicht, bis der Knochen zusammengewachsen ist und operiert erst, wenn der Patient wieder einigermassen ready ist. Anders gesagt, die Diät soll man einhalten, bis das Zeugs draussen ist und die Ausleitung erst starten, wenn man vorbereitet dazu ist.
3. Solange der Candida da ist, wird auch der ph Wert nicht gut sein, so dass die Aiusleitung schlechter funktioniert. Auch deshalb, zuerst den Candida behandeln.
4. Eine Ausleitung fördert den Candida noch zusätzlich, was die Aussagen unter 3. verstärken und den Darm so schädigen können, dass eine NMU u.U kaum mehr wieder geheilt werden kann.
5. Im weiteren gibt der Candida toxische Stoffwechselprodukte ab, die das Gehirn sehr irritieren und schädigen können. Dies alles u.U. zusätzlich zum Hg, das kann es doch nicht sein, oder?

Du siehst, es gibt also einige Gründe nicht sofort eine Ausleitung zu starten.

Im weiteren kann Candida verschiedene Ursachen haben. Praktisch alle haben mit dem Immunsystem zu tun. Aber Candida ohne hg belastung ist durchasu möglich.

Mir ist kein Fall bekannt, beim der Feststellung einer Pyrullie die Einnahme von Zink/B6 sich nachteilig auswirkt. Hast Du mir dazu Unterlagen/Links?
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Allergie oder alles psychosomatisch?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Beat,
über den richtigen Zeitpunkt der candida-Behandlung gehen die Meinung auseinander. Du vertrittst die eine Richtung; andere sagen,d aß erst die Schwermetalle ausgeleitet sein müssen, bevor man an die PIlze drangeht.

Es gibt z.B. Zink-Allergien:
Eine der verbreitetsten A. ist die Nickel- Zink- Allergie. Sie macht sich bemerkbar, durch unangenehmen Juckreiz an den Berührungsstellen, durch nässende Pusteln und Entzündungen. A. werden vielfach ausgelöst durch langjährige Berührung mit bestimmten Stoffen und treten oft „über Nacht“ auf. Häufige Auslöser: Reißverschlüsse, Häkchen usw.
http://www.bayer-goldschmiede.de/lexikon/abc.htm

Hier ist zwar die Rede von einer "äußeren" Kontaktallergie, doch ich könnte mir vorstellen, daß wenn man schon mal auf Zink in Legierungen sensibilisiert ist, man auch innerlich darauf reagieren könnte. DAnn ist Vorsicht geboten mit der Einnahme von Zink. Abgesehen davon ist in den Zink-Präparaten ja nicht nur Zink drin sondern auch Zusatzstoffe, auf die im Prinzip jeder reagieren kann...

Daß es allergische Reaktionen auf Vitamin B (ebenso auf Vit.C) gibt, ist bekannt
Gegenanzeigen: Allergie gegen Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B 6 )
http://www.gifte.de/Antidote/hexobion.htm. Deshalb sind Ärzte auch so vorsichtig mit dem Spritzen von Vitamin B, damit der als Allergiker bekannte Patient nicht evtl. gleich umfällt.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Allergie oder alles psychosomatisch?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Uta

Ich weiss, dass die Meinungen betreffend des Zeitpunktes der Candidabehandlung auseinander gehen. Wenn der Hauptaugenmerk zuerst auf den Darm, dh auf den Candida gerichtet wird, hat das die angegebenen 5 Vorteile.
Die Vorteile des sofortigen Hautaugenmerk auf das Hg, hat gemäss deren Vertreter meines Wissens nach folgende (angebliche) 3 Vorteile:
1. Candida hilft mit zu chelatieren, dh je mahr Candida desto weniger Hg sonst im Körper. Da Hg ja so immer noch im Körper ist (der Candida ist ja trotzdem im Körper, auch wenn er natürlich dort schon weniger schaden DIREKT anrichtet, indirekt aber nicht unbedingt, im Gegenteil) und man den Körper und allenfalls das Gehirn wegen den noch höheren Candidawerte mit hochtoxischer Weinsäure und anderen Stoffwechselprodukten belastet, finde ich diesen Vorteil nicht unbedingt als Vorteil.
2. Durch Ausleitung des Hg wird dem Candida eine Ernährungsgrundlage entzogen und der Candida verschwindet so nebenbei von alleine.
Dieser Vorteil ist sicher beachtenswert, sticht aber nur, wenn folgende 3 Faktoren zusammen auftreten:
A. Die Belastung darf nicht zu gross sein, dh durch die Ausleitung muss relativ schnell gehen, so das meiste draussen ist und so die Grundlage des Candida weg geht.
B. Das Hg muss der Hauptauslöser des Candida sein.
C. Das Immunsystem muss ansonsten gesund sein, weil nur bei einem gesunden weder fehlgeleitetes noch schwachen Immunsystem der Darm der ja 50 bis 85% des Immunsystenms ist, sich erholen kann.
Sollten diese 3 Faktoren zutreffen, dann stimme ich zu, dass das priimäre Hauptaugenmerk auf die Ausleitung besser sein kann

3. Durch die Bekämpfung des Candida wird das im Candida gespeicherte Hg frei und könnte so aktiv in den Körper gelangen. Dieses Argument ist für mich ein sehr gutes und wird leider kaum von den Befürwortern der sofortigen Candida- bzw Darmbehandlung beachtet. Bin der Meinung, dass nebst der langsam steigernden Einnahme von Antipilzmittel (so das nebebei auch wenig Hg frei wird) UND mit der gleichzeitigen Einnahme von Chlorella oder ähnlichem, das von den Pilzen frei werdende Hg gebunden werden kann. Denke, dass dieser Nachteil bei der prioritären Darm- statt Hg-Behandlung so aufgehoben werden kann.

Zur Zinkallergie: Mir ist zumindest kein solcher Fall bekannt, was aber nicht heisst, dass es dies nicht gibt. Aber kann mir nicht voirstellen, dass jemand auf Zink allergisch reagiert und nicht gleichzeitig die vob Dir aufgezeigten Symptome hat. Anders gesagt, wenn eine Zinkallergie aufgrund der Symptome möglich ist, dann stimme ich Dir natürlich zu. </p> </p>Bei wenn auch relativ seltenen Allergieen auf C und B6 stimme ich Dir natürlich zu. Nur wenn dies nicht wei Du erwähnst gerade gespritzt wird, dann merkt man dies reklativ schnell, ohne gefährliche allergischen reaktionen. Anders gesagt, wenn aufgrund der ersten Einnahme so was möglich wäre, hast Du natürlich recht.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Allergie oder alles psychosomatisch?

panta rhei ist offline
Beiträge: 3
Seit: 31.05.06
hallo

einen ganz anderen Ansatz wäre auch noch die TCM und die Ernährung in den 5 Elementen um eine ganzheitlichen Harmonie im Körper wieder herzustellen. ich würde auf jenen Fall mit EFT unterstützen. (Infos darüber auf meiner HP)

und das meiste was ich da oben schon gelesen habe basiert ja auch von einem stark gestörten Säure-Basen-Haushalt. was unter anderem auch die Folge einer Überbelastung von Schwermetall, Candida,... ist. auch da gleicht TCM wunderbar aus und bau ein gesundes Milieu auf.

gute Besserung und beste Grüsse

Barbara


Optionen Suchen


Themenübersicht