Müdigkeit, Abgeschlagenheit, extremer Schlafdrang

16.10.08 18:29 #1
Neues Thema erstellen
Mister-X
Hallo,

Habe jetzt seit über einem Monat diese Probleme und weiß nicht mehr weiter. Ich fühle mich einfach nur noch total abgeschlagen. Zur Zeit (Schulferien) schlafe ich ca. 10-11 Stunden, aber schon wenige Stunden nachdem ich aufgewacht bin (was mir auch schwer fällt), fühle ich mich wieder so schlapp.
Das Ganze fing während der Schulzeit an. Ich hatte dann oft extreme Schwierigkeiten, mich zu konzentrieren und bin im Unterricht nur noch so vor mich hinvegetiert. Zwischendurch hatte ich solche kurzzeitigen BlackOuts, wo dann für paar Sekunden gar nichts mehr ging. Da hat meine Aufmerksamkeit komplett ausgesetzt.
Mittags reiße ich mich dann immer zusammen, keinen Mittagsschlaf zu halten. Fällt zwar sehr schwer, klappt aber normalerweise. Abends, so um 22 Uhr rum, gehe ich dann schlafen und schlafe auch nach wenigen Minuten ein. In der Regel schlafe ich dann komplett durch, ohne irgendwelche Beschwerden. Am nächsten Morgen fühle ich mich trotzdem unausgeruht.

Ich war auch schon beim Hausarzt, hauptsächlich wegen eines anderen Problems, aber die Müdigkeit habe ich auch angesprochen. Er hat dann den Blutdruck gemessen und Blut abnehmen lassen, beides sah gut aus. Blutdruck war 130/80, die Blutwerte findet ihr unten. Er meinte jedenfalls, er könne keine körperliche Ursache finden, aber er schien mich insgesamt nicht besonders ernst zu nehmen. Fragte mich noch, wie viel ich schlafe und so - besten Dank, an Schlafmangel als Ursache ich dann auch schon gedacht...

Seit den Ferien nehme ich Vitamin B Komplex ein, da auch ein Mangel an Vitamin B12 zum Beispiel die Ursache sein könnte. Wirklich geändert hat sich wenig. Am Anfang fühlte ich mich besser, wahrscheinlich auch da ich durch die Ferien mehr Schlafen konnte und weniger zu tun hatte, aber mittlerweile ist es wieder wie zuvor.

Oft kann ja Eisenmangel oder Schilddrüsenprobleme die Ursache sein. Mein Eisenwert ist aber erhöht, und mein TSH-Wert (1.55) ist auch in Ordnung. Die freien Werte wurden nicht getestet. Ansonsten kann ich aber wirklich keine Symptome finden, die auf Schilddrüsenprobleme hindeuten, außer meine Nägel. Die haben Längsrillen und fast keine Fingermonde - nur am Daumen und ganz leicht am rechten Zeigefinger.

Können denn psychische Probleme für soetwas in Frage kommen?
Ich würde nicht sagen, dass ich zur Zeit großartig welche hätte, aber wenn schon leichter Stress für so etwas ausreicht, wäre es eine Möglichkeit. Habe zur Zeit einige Sachen, die mir Gedanken machen, aber nichts wirklich Ernstes.

Wäre dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, was da als Ursache in Frage kommt und wie man die Ursachen weiter eingrenzen könnte. Leider gibt's ja wirklich extrem viele Ursachen dafür, und ich weiß nicht wirklich, wie man das abschätzen kann.

- - - - -

TSH-Wert: 1.55 mcIU/ml (0.35-4.50)

Blutwerte außerhalb der Norm: (Vitamine und freie Werte wurden nicht getestet)
Blutzucker im Serum - 71 mg/dl (74-106)
Eisen - 183 µg/dl (40-155)
Mittl. HB-Gehalt - 33.6 pg (28-33)
Mittl. zell. HB-Konz - 37.3 g/dl (33-36)
Eosinophile - 7,4% (0,1-7,0)


Müdigkeit, Abgeschlagenheit, extremer Schlafdrang

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.070
Seit: 01.02.08
Zitat von Mister-X Beitrag anzeigen
Er meinte jedenfalls, er könne keine körperliche Ursache finden,
Hallo Mister-X
das hat überhaupt nichts zu sagen. Wenn dein Arzt nichts findet, musst du halt allein weiter suchen. Zudem gibt es noch andere Ärzte.

Folgende Fragen: Hast du eine belegte (weiße) Zunge?
Hattest du einmal einen Unfall (Ein Sturz als Kind oder ähnliches)? Wie verlief deine Geburt?
Sind deine Eltern fit und dynamisch?
Wie lange hältst du es zwischen zwei Mahlzeiten aus?
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, extremer Schlafdrang

christelchen ist offline
Beiträge: 234
Seit: 25.09.08
Hallo,
hast Du schon mal Deine Zähne nachschauen lassen,es kann auch von
Amalgam und Goldfüllungen kommen?
Gruß Christelchen.

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, extremer Schlafdrang

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Der Blutzucker (nüchtern?) ist in Ordnung, weil die Referenzwerte schwanken. Insofern würde ich mir da nicht viel denken.

Bei der Schilddrüse würde ich auf den anderen Werten bestehen bzw. gleich zu einem Endokrinologen gehen, damit auch ein Ultraschall gemacht wird.

Wie sehen denn die Leberwerte aus?

Gruss,
Uta

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, extremer Schlafdrang
Mister-X
Themenstarter
Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
Hast du eine belegte (weiße) Zunge?
Ja, habe einen weißen Belag, seitlich weniger stark ausgeprägt und am stärksten in der Mitte.
Hattest du einmal einen Unfall (Ein Sturz als Kind oder ähnliches)?
Hatte mal einen Fahrradsturz, weshalb ich am Kinn genäht werden musste. Davon abgesehen aber nicht weiter schlimm. Ein anderes mal bin ich auf den Hinterkopf gefallen, hatte dadurch eine leichte Gehirnerschütterung und musste noch brechen.
Wie verlief deine Geburt?
Soweit ich weiß problemlos.
Sind deine Eltern fit und dynamisch?
Mein Vater schon, meine Mutter leidet an Depressionen und Bluthochdruck.
Wie lange hältst du es zwischen zwei Mahlzeiten aus?
Nach einem kleinen Frühstück vielleicht 4-5h bis ich wieder guten Hunger kriege, bei etwas größerem vielleicht 5-7h. Schwer zu sagen...

Zitat von christelchen Beitrag anzeigen
Hallo,
hast Du schon mal Deine Zähne nachschauen lassen,es kann auch von
Amalgam und Goldfüllungen kommen?
Gruß Christelchen.
Nein, noch nicht.
Eine Zahnfüllung habe ich, das müsste Amalgam sein. Bin gesetzlich versichert, denke mal das Amalgam kriegt man dann normalerweise, oder? Das war etwa Ende der 90er als ich die Füllung bekommen habe.

Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Der Blutzucker (nüchtern?) ist in Ordnung, weil die Referenzwerte schwanken. Insofern würde ich mir da nicht viel denken.

Bei der Schilddrüse würde ich auf den anderen Werten bestehen bzw. gleich zu einem Endokrinologen gehen, damit auch ein Ultraschall gemacht wird.

Wie sehen denn die Leberwerte aus?

Gruss,
Uta
Blutzucker war nüchtern.
GOT liegt bei 20.7 U/l (0-35), GPT bei 14.5 U/l (0-40), Gamma-GT bei 8.7 U/l (6-30) und Cholesterin bei 126 mg/dl (0-220). Mehr Leberwerte kann ich nicht finden. Ansonsten, alle Werte die ich im ersten Beitrag nicht angegeben habe liegen in der Norm (oder wurden nicht getestet).
Die Sache bei der Schilddrüse ist eben, dass ich wirklich außer der Müdigkeit keines der Symptome habe, außer meine Nägel. Ich denke eben, man müsste zumindest Unterschiede bei der Verdauung feststellen, und dadurch auch beim Appetit und Stuhlgang.

Danke schonmal für die Hilfe.

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, extremer Schlafdrang

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Mister - X
Wegen deiner erhöhten Eisenwerte möchte ich dich bitten, dich in unsere Hämochromatose - Rubrik einzulesen!
www.symptome.ch/vbboard/h-mochromatose/
Liebe Grüsse, Sine

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, extremer Schlafdrang

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.070
Seit: 01.02.08
Zitat von Mister-X Beitrag anzeigen
Ja, habe einen weißen Belag, seitlich weniger stark ausgeprägt und am stärksten in der Mitte.

Hatte mal einen Fahrradsturz, weshalb ich am Kinn genäht werden musste. Davon abgesehen aber nicht weiter schlimm. Ein anderes mal bin ich auf den Hinterkopf gefallen, hatte dadurch eine leichte Gehirnerschütterung und musste noch brechen.

Mein Vater schon, meine Mutter leidet an Depressionen und Bluthochdruck.
Das gibt drei Möglichkeiten, bei denen du dich hier weiter einlesen kannst.
Candida
HWS-Trauma
Mitochondriopathie
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, extremer Schlafdrang

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Weiter mögliche Ursachen für chronische Müdigkeit:
http://www.cfs-info.de/fileadmin/use...d/med_info.pdf
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, extremer Schlafdrang

MissSilke ist offline
Beiträge: 36
Seit: 23.09.08
Das was du beschreibst ist mir auch schon passiert. Und ich habe da auch sehr viel nachgeforscht ohne etwas zu finden bis ich entdeckt habe, dass so etwas sehr typisch für Depression ist. Als ich das damals hatte kam ich mir garnicht unglücklich vor. Die Müdigkeit kann aber davon kommen, dass im Hintergrund sehr viele Sorgen oder Gedanken deine Energie auffressen. Auch ein Gefühl von Unsicherheit, selbst wenn es nicht deutlich spürbar ist, kann diese krasse Müdigkeit verursachen.

So war das bei mir, und ich hatte damals auch mindestens 12h geschlafen. Gleichzeitig hatte ich mich damals auch motivationslos gefühlt, weil ich irgendwie keinen Grund zum wach sein fand. Letztendlich ging es mir dann besser, weil sich mein Leben etwas verändert hat, aber wenn ich zurück denke, wäre es besser gewesen wenn ich den Rat eines Psychologen genommen hätte.

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, extremer Schlafdrang

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.070
Seit: 01.02.08
Zitat von MissSilke Beitrag anzeigen
aber wenn ich zurück denke, wäre es besser gewesen wenn ich den Rat eines Psychologen genommen hätte.
Hallo MissSilke,
du denkst tatsächlich, Depressionen ließen sich mit Psychoblablabla beheben??
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.


Optionen Suchen


Themenübersicht