Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

14.10.08 20:10 #1
Neues Thema erstellen
Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Der richtige Weg liegt wahrscheinlich in einer Kombination von körperlichen und psychischen Be-Handlungen. Du könntest Dir ja mal eine Liste der in Frage kommenden psychosomatischen Kliniken von der Kasse geben lassen und dort schauen, was die so bieten.
Wahrscheinlich täte es Dir gut, mal "aufgehoben" zu sein, wenn es Dir klar ist, dass Du in einer psychosom. Klinik die Möglichkeiten nutzen möchtest, Dich aber nicht unbedingt ganz auf diese Schiene schieben begeben möchtest.

Gruss,
Uta

Ärzte schicken einen von A nach B oder in die Abhängigkeit

Fragender89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 14.10.08
Sooo, ich war in der Klinik und habe einen Bericht aus dem ich kaum etwas verstehe:

MRT- Schädel:
Deutliche Betonung der perivaskulären Marklagerräume.

Sonst nichts besonderes.

EEG: Einzelne Abläufe verdächtig auf dystrhythmische Gruppen.

Sonst nichts besonderes.

MRT- HWS:

Unauffällige Abbildung der knöcherndern Strukturen ohne Nachweis von des Altersmaß überschreitenden degenerativen Veränderungen.

??? Check des nicht..

Rest unauffällig.

Auch Laborwerte steht, alles sei unauffällig.





Soll Neurontin bekommen und es soll psychosomatisch sein.
Aber kann mir jemand die Dinge erklären, welche ich oben nicht verstehe?

Und wegen der Psychosomatik:
Also es sind ja keine Beschwerden, die ein normaler Mensch fühlt.
Ist es in dem Falle vielleicht doch eine Art "Wahrnehmungsstörung"? Oder kann es sein, dass die Gänsehaut einfach zu stark ist?



Viele Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht