Ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

09.10.08 23:24 #1
Neues Thema erstellen
ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Zitat von Markus83 Beitrag anzeigen
probiere mal vitamin b12 injektionen. das sodbrennen sollte dadurch besser werden

probiers einfach aus. wenns hilft erklär ich dir warum. wenns nicht hilft hast du auch nichts verloren
Hallo Markus

Also bei mir käme ein auch noch so gut gemeinter Ratschlag, auf diese Art und Weise vorgebracht, schlecht an.

Kannst du nicht kurz erläutern, weshalb du dazu rätst?
Vielleicht gar mit einem Link untermauert?

Liebe Grüsse
pita

ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

stefantommy ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 09.10.08
nein, mit heimweh habe ich eigentlich kein problem. zuhause war sonst nichts besonderes. ich denke aber das es schon die aufregung vor dem auszug/beginn des studiums war, was die beschwerden ausgelöst hat. aber wie gesagt es wird immer schlimmer, obwohl ich mich mittlerweile an alles gewöhnt hab. unfälle oder sonstiges habe ich auch nie gehabt. das einzige was mir zu meiner gesundheit in der jugend einfällt, dass ich schon immer relativ häufig erkältet war und die bereits genannten allergien habe. habe auch leicht erhöhten blutdruck (das liegt in der familie). das zur histaminintoleranz hab ich mir durchgelesen. ich habe aber nur die gennanten symptome und mir ist (bis jetzt^^) jedenfalls auch noch nich aufgefallen, dass ich die genannten Lebensmittel nich vertrage, aber ich werd mal genauer drauf achten. Ich weiß nur, dass ich keine Muscheln vertrage, davon muss ich mich übergeben, aber ich glaube das hat nichts hiermit zu tun.
ich sehe das übrigens genauso wie pita, warum soll ich was machen wofür ich noch nicht mal eine Erklärung habe;-).
Ich finde es total nett von euch, das man hier wirklich versucht mir zu helfen. ich kenne auch nur dieses ständige abgeschoben werden von ärzten ("magensäureblocker haben nicht geholfen? dann nehmen sie sie noch 4 wochen weiter....")

ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
ich sehe das übrigens genauso wie pita, warum soll ich was machen wofür ich noch nicht mal eine Erklärung habe;-).
http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...tml#post204100 #52

Da ist die Erklärung. Gefunden in unterhalb 1 Minute mit Hilfe der Suchfunktion. Irgendwann wird man halt müde, immer und immer wieder das gleiche zu schreiben...

Gruß
Tobi

ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Nimmst Du etwa ein Nahrungsergänzungsmittel wie Chitosan, das u.a. aus Muschelkalk hergestellt wird? Davor wird gewarnt bei Muschelallergie.
Manchmal wird auch darauf hingewiesen, daß eine Calcium-Substitution nicht gut ist bei einer Muschel-Allergie.

Gruss,
Uta

ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

Karibu ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.05.08
Hallo stefantommy,

für mich hört sich das nach einer starken Säurebelastung an! Lese mal über den Säure-Basenhaushalt nach.

Was ich Dir speziell für das Sodbrennen empfehlen kann, ist Kalmuswurzel geschnitten, bekommst Du in der Apotheke. 1 Teelöffel mit einem Becher Wasser über Nacht (ca. 8-12 Stunden) kalt ansetzen und morgens gleich als erstes trinken. Schmeckt etwas bitter. Mach das mal 6-8 Wochen.

Außerdem würde ich Dir eine Kur mit Rechtsregulat, ca. 3 Monate lang empfehlen. Hier etwas Interessantes zu lesen: zwei frames siehe Regulate.

Wenn es Dir möglich ist, stelle mal nach und nach, wenigstens eine Zeit lang Dein Essen auf rohe Salate um.

Damit solltest Du Deine Probleme lösen können!
__________________
Liebe Grüße,
Karibu

ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Zitat von Tobi09 Beitrag anzeigen
Da ist die Erklärung. Gefunden in unterhalb 1 Minute mit Hilfe der Suchfunktion. Irgendwann wird man halt müde, immer und immer wieder das gleiche zu schreiben...
Danke Tobi, du bist ja ein Super-Schnell-Sucher und -Finder .

Wenn ich die Suchfunktion mit "Sodbrennen Vitamin B12" füttere, liefert sie mir 8 Threads mit ca. 550 Postings - so ohne Anhaltspunkte wird es dann schwierig, das Richtige zu finden, oder ?

Klar wird man manchmal müde, immer wieder das gleiche zu schreiben, das kenne ich auch - aber "spritz mal XY, wenn's geholfen hat, sag ich dir warum" find ich dann doch ein bisschen allzu knapp .

So, genug von meiner Seite.
Mit deinem Link kann stefantommy ja jetzt auf diesem Gebiet weiter forschen.

Liebe Grüsse
pita

Viele verschiedene ungeklärte Symptome

stefantommy ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 09.10.08
Soo,
ich hab vor n paar Monaten schon mal gepostet. Ums nochmal kurz zusammenzufassen was ich damals schon geschrieben hab. Seit 2 Jahren ständige Beschwerden. Die ersten 3-4 Monate Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerzen im Hinterkopf), die sind danach aber wieder weg. Dann ständige Übelkeit, n paar Monate später kam Sodbrennen dazu. Die Magenbeschwerden sind über die Zeit immer schlimmer geworden (vor allem das Sodbrennen, so heftig, das ich manchmal wirklich nichts essen konnte). Dazu kam irgendwann im Mai letzen Jahr ne Blasenentzündung, die zur chronischen Prostataentzündung geworden ist (ständige Schmerzen in der Harnröhre, häufiges Wasserlassen). Das war bis Dezember so, hat sich jetzt zum Glück wieder beruhigt. Das einzige was davon über ist, ist nach der Ejakulation unregelmäßig heftige Schmerzen, die ca. ne halbe Stunde dauern. Das war ungefähr das, was ich schonmal beschrieben habe. Alle Medikamente (das waren in der Hauptsache Magensäureblocker) haben nichts geholfen. Seit Mitte Dezember sind noch ganz viele andere Symptome dazu gekommen. Das Hauptsymptom ist Erschöpfung (keine Müdigkeit oder Krankheitgefühl, sondern das Gefühl richtig kaputt zu sein und alle Muskeln und Knochen tun weh), dazu kommen dann noch Herzstechen, Herzstolpern, Atemnot, Schwindel, Kribbeln in Händen, Armen und Beinen. Die Hauptbeschwerde und auch das schmerzhafteste bleibt aber Sodbrennen. Diese Beschwerden wechseln sich so alle paar Stunden miteinander ab. Mein Blutdruck ist übrigens auch immer n bisschen erhöht. Also der obere Wert ist selten unter 140, der untere Wert ist immer normal.

Nach meinem subjektivem Empfinden ist das alles weder orts-, noch stress-, noch ernährungsabhängig.
Sehr sehr viele Blutbilder, einige Urinproben, n paar Ultraschalluntersuchungen, 3 Magenspiegelungen, 1 ph-Metrie, 1 EKG und 1 CT sagen das ich ein kerngesunder 20-Jähriger bin, aber die meiste Zeit fühl ich mich wie ein kranker 70-Jähriger.
Mein Vater hatte auch sein Leben lang Probleme mit Sodbrennen (bei ihm haben die Blocker aber schließlich geholfen). Meine Oma und mein Vater haben beide Schilddrüsenprobleme. Der Arzt meinte daraufhin aber dass meine Blutwerte in Ordnung seien und das man sowas nur kriegt wenn man vorher ne Infektion hatte.

Ich klammer mich aber grade trotzdem an die Hoffnung dass es irgendwas mit der Schilddrüse sein könnte, weil sonst hab ich wirklich keine Idee mehr, was es sein könnte. Könnte das sein? Gibt es eigentlich Schilddrüsenschmerzen, und wenn ja, wie fühlen die sich an? Möglicherweise kann man das ja mit Sodbrennen verwechseln?
Und wenn nicht, was kann es sonst sein?
Vielen Dank, das ihr euch meine Probleme anhört.

viele versch. ungeklärte Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo stefantommy,

Meine Oma und mein Vater haben beide Schilddrüsenprobleme. Der Arzt meinte daraufhin aber dass meine Blutwerte in Ordnung seien und das man sowas nur kriegt wenn man vorher ne Infektion hatte.
... die Aussage Deines Arztes halte ich für sehr gewagt - um es milde auszudrücken. Es wäre sinnvoll, die Schilddrüse bei einem Endokrinologen/Nuklearmediziner abklären zu lassen.

Könntest Du Deine Blutwerte einmal hier einstellen?

Zur Information kannst Du hier schon einmal nachlesen, welche Symptome eine Schilddrüsenerkrankung machen kann und dann mit Deinen Beschwerden vergleichen:

www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Symptome.html

Liebe Grüsse,
uma

viele versch. ungeklärte Symptome

stefantommy ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 09.10.08
die hab ich leider nicht...
aber was ist denn mit der idee, dass es schilddrüsenschmerzen gibt, die man mit sodbrennen verwechseln könnte. Oder gibt es so etwas nicht?

viele verschiedene ungeklärte Symptome

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Stefantommy,

Du hast ein Recht darauf Deine Blutwerte/Untersuchungsergebnisse zu erfahren/erhalten. Rufe einfach bei dem Arzt an der getestet hat, wenn Du sie hast stelle sie hier ein .

Außerdem, wenn Deine Oma und Dein Dad beide Schilddrüsenerkrankungen haben würde ich diesbezüglich nicht so schnell locker lassen.
Am besten suchst Du Dir einen Facharzt:
www.arztliste.raistra.de/Arztlist0508.htm


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht