Gehirntumor? Oder was kann das sein?

30.09.08 18:36 #1
Neues Thema erstellen
Gehirntumor? Oder was kann das sein?

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Also das ist ja echt ein Hammer... starkes Antibiotika wegen Husten! Hattest du einen Lungenentzündung?

Hast du öfters Husten? Oder Probleme mit den Bronchien etc.?

Behandelt dich dein Arzt öfters mit Antibiotika? Und tust du während der Zeit etwas für deinen Darm (Probiotika einnehmen z.B.).

Ich würde an deiner Stelle, das ganze mal von einem Neurologen abklären lassen.. eben MRT, EEG, etz.
Dann Untersuchungen auf Mängel machen lassen.
Solltes du schon öfters Antibiotika bekommen haben, deinen Darm entsprechend behandeln... vielleicht hast du Pilze etc.

Und hör unbeding mit dem Kiffen auf... auch wenn es nicht oft ist. Ich kann da aus deinen Schilderungen Zusammenhänge sehen.
Nicht du dass es das Kurzzeitgedächtnis stört, es ändert auch dein Wesen.. du schreibst, du hast dich etwas zurückgezogen.
Weiters könnte dein Husten auch davon kommen.... und dann das AB, dass den Darm angreift.... Mangelzustände hervorruft etc.

Das mit der "gesunden" Ernährung kann man auch nicht so pauschalieren. Obst ist sehr z.B. sehr gesund, im allgemeinen.. aber wenn der Darm nicht o.k., die Darmflora aus dem Gleichgwicht gerät, Pilze, Parasiten etc. sich vermehren... dann kann Obst plötzlich nicht mehr so gesund sein, da man es nicht verstoffwechseln kann... und das kann auch zu Konzentrationsstörungen und Problemen mit dem Gedächtnis führen (neben anderen Symptomen).

Ich würde bei dir tippen, dass es von allem ein bisschen ist... hat wohl alles zusammengepaßt.

Hast du den sonst noch Symptome... außer, das mit dem Gedächtnis?
__________________
lg, Salima

Gehirntumor? Oder was kann das sein?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Zitat von inet01 Beitrag anzeigen
Person:
19jahre,männl, sportlich

Symptome:

Das erste mal aufgetreten vor ca 4 Jahren:(hält seit dem kontinuierlich an, es gibt tage wo die symptome recht stark sind dann wieder bisschen schwächer, aber alles in allem stimmt da etwas nicht)
habe es zwar mal beim arzt erwähnt aber der hat mir nur iwelche vitaminpillen verschrieben. da es meine lebensqualität nicht sehr mindert bin ich dem eigenltich auch nicht weiter nachgegangen.

-Getrübtes Wahrnehmen der Umgebung
Was heißt das? Ich kann es mir selber nicht erklären es ist einfach so wie der tunnelblick wenn man betrunken autofährt, ich nehmen zwar alles wahr aber irgendwie verschwommen. (kling sehr unverständlich ich weiß) (bitte fragen!)

-Konzentrationsstörungen

-Merkschwierigkeiten (oder wie man sagt :=) )

Bsp.: ich lege meine hose auf das bett, drehe mich um und denke an etwas anderes und im nächsten moment weiß ich nicht mehr wo meine hose ist.

2.bsp.: stellt euch vor euch geschieht etwas unglaubliches das man einfach nicht vergessen kann, was eine echte knaller geschichte im freundes und bekanntenkreis wäre. solche momente kennt sicher jeder von uns.
Ich kann sie mir leider nur nicht merken um sie weiterzuerzählen.

das sind nur zwei von vielen solchen gegebenheiten.

-bevor diese symptome eintraten war ich ein sehr sozialer mensch, jetzt bin ich eher zurückgezogen.

meine Fragen:
1) kann sich ein tumor im hirn ausbreiten ohne dass die symptome wirklich schlimmer werden? gibt es die möglichkeit dass er wächst und dann einfach in seiner Form und größe verbleibt ohne weiter anzuwachsen?

2) Was könnten noch ursachen sein für die oben beschriebenen symptome?
3) sollte ich zu einem Neurologen gehen und mich durcheken lassen?
4) bitte um eure anregungen was ihr dazu zu sagen habt!

5) vielen dank dass ihr euch die Zeit genommen habt!

beste grüße
Hallo inet01,

hast/hattest Du mit deinen jungen Jahren auch schon Amalgamfüllungen?

War vor dem Auftreten der Beschwerden ein Impfung oder ein Zeckenbiss.

Solche Auslöser können auch in Betracht kommen.

Liebe Grüße
Anne S.

Gehirntumor? Oder was kann das sein?

inet01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 30.09.08
Zitat von Schlaflose Beitrag anzeigen
1)Hattest du einen Lungenentzündung?

2)Hast du öfters Husten? Oder Probleme mit den Bronchien etc.?

3)Behandelt dich dein Arzt öfters mit Antibiotika? Und tust du während der Zeit etwas für deinen Darm (Probiotika einnehmen z.B.).

4)Und hör unbeding mit dem Kiffen auf... auch wenn es nicht oft ist. Ich kann da aus deinen Schilderungen Zusammenhänge sehen.

5)Hast du den sonst noch Symptome... außer, das mit dem Gedächtnis?

also als erstes muss ich mal sagen dass es mich sehr freut wie engagiert ihr an mein problem rangeht.. DAUMEN HOCH an euch alle

es sind sehr viele fragen aufgetreten die ich versuche zu beantworten:

1)NEIN hatte ich noch nie in meinem leben jedenfalls nicht dass ich wüsste
2)Ja allerdings. Der Grund warum mir der Arzt dieses Starke antibiotikum verschrieben hat ist dass ich schon ungefähr einen Monat lang einen Husten habe der jedoch nicht verschwindet. das habe ich ihm gesagt und er hat mir sofort ohne irgendwelche weiteren untersuchungen dieses medi verschrieben (azithromycin: das sind drei filmtabletten, es ist eine 3tages therapie. die dritte habe ich garnicht mehr genommen weil die nebenwirkungen so stark waren (übelkeit, schwindel, haluzinationen))

3) NEIN ich habe sehr sehr selten antibiotika zu mir genommen. vll 2 mal im leben

4) Ich habe in meinem Leben insgesamt 6 od 7 mal gekifft in den letzen drei bis 4 jahren also ich denke nicht dass das so schlimme auswirkungen haben kann.

5) hmm also die symptome die ich habe bezüglich verdacht auf tumor habe ich alle im 1.thread beschrieben!


Weitere Fragen:

1) hast/hattest Du mit deinen jungen Jahren auch schon Amalgamfüllungen?

amalgamfüllungen sind die schwarzen "Teile" die man in die zähne bekommt wenn man karies hat oder?
JA ich habe sogar einige. wir nennen das hier Blomben.


2)Hattest du denn mit ca.14-15 irgendwelche Medikamenten,
die du länger nehmen musstest ?

also das mit dem symptomen startete alles so:

ich habe meinen ersten Alkoholrausch gehabt ich kann mich nicht mehr genau erinnern wie alt ich da war aber ich schätze mal 14-15

und mir war so schlecht ich habe mich übergeben müssen. meine eltern habe ich angelogen und gesagt ich habe etwas schlechtes gegessen.
die haben mir daraufhin ein medikament besorgt, eben gegen die Übelkeit.
und seitdem habe ich das. gedächtnisschwierigkeiten, konzentrationsstörungen, getrübte wahrnehmung (siehe thread nr.1 )

LG

Geändert von inet01 (01.10.08 um 21:53 Uhr)

Gehirntumor? Oder was kann das sein?

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Ich habe wegen der Lungenentzündung gefragt, denn bei "normalem" Husten wird man ja normalerweise nicht mit AB behandelt.

Als ich nach Symptomen fragte, dachte ich an weitere.. nicht nur die, die dir in Bezug auf Hirnturmor zu denken geben.
Gibt es noch andere Dinge, an denen du leidest?
Durchfall, übermäßiges Schwitzen, hoher Puls, niedrieger oder hoher Blutdruck, Heißhunger auf irgendwas, übermäßige Trinken und Urinieren,
Blähungen, etc. etc.

Und nochmal wegen der Joints: ich denke so harmlos ist das nicht, wie du es gerne hättest.. besondern nicht in dem Alter in dem du sie geraucht hast. Das selbe gilt für Alkohol. Beides kann genau deine Probleme zur Folge haben.
Und das mit dem Husten, kann auch davon kommen.... 1 Joint ist für die Lunge so, also ob man 4-5 Zigaretten hintereinander raucht. Rauchst du so auch noch.. also normale Zigaretten?

Hier ein paar links:

Deutsches Ärzteblatt: Nachrichten "Kurzzeitgedächtnis als Verbindung zwischen Marihuana-Konsum und Schizophrenie"

hanfverband.de/themen/cannabis_wirkung_nebenwirkungen_risiken.html

www.medizinauskunft.de/artikel/familie/kinder/11_11_joint.php

Kinder- & Jugendärzte im Netz - *Aktuelles

Kommst du aus Österreich? Wegen der Blomben.. ich nenn die auch so
Die könnten ürigens auch schuld an deinen Problemen sein.
__________________
lg, Salima

Gehirntumor? Oder was kann das sein?
Weiblich KimS
Hallo Inet,

Du schriebst:

ich habe meinen ersten Alkoholrausch gehabt ich kann mich nicht mehr genau erinnern wie alt ich da war aber ich schätze mal 14-15
Hattest Du seitdem noch welche Alkoholräusche, und wie ist das jetzt, trinkst Du noch Alkohol, oder lieber nicht mehr?

Dieses mittel gegen der Übelkeit damals, war das etwas aus 'ne Drogerie oder wurde das dann auf Arztrezept abgeholt? Oder weisst Du vielleicht sogar noch was es war?

Liebe Grüsse
Kim

Gehirntumor? Oder was kann das sein?

inet01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 30.09.08
ja ich trinke noch alkohol, aber wie gesagt nur am wochenende beim ausgehen und dass auch vll 2 mal im monat öfter nicht.
ich bin nichtraucher.

aso , ja wie gesagt zurzeit hatte ich eben einen hohen puls wegen der AB für den husten.
und der herzschlag hat sich normalisiert. blutdruck is bisl hoch. letzte messung heute um 9 uhr 135/80. und ich hatte durchfall heute Früh.

ja bin österreicher.

achja was ich noch sagen wollte, ich habe seit gestern überhauptkeinen appetit mehr, mir wird schon fast übel wenn ich essen sehe, ich weiß nicht woher das kommt, vll wegen der sorgen die ich mir mache wegen meiner gesundheit und wegen der hirn sache. vll kommt der hohe puls auch davon in verbindung mit der AB. was meint ihr?

also das mittel damals das war von einer befreundeten Familie die es glaube ich auf Rezept für ihren gleichaltrigen Sohn geholt hat.
leider kann ich mich absolut nicht mehr erinnern welches das war.

lg

Geändert von inet01 (02.10.08 um 10:13 Uhr)

Gehirntumor? Oder was kann das sein?
Weiblich KimS
Hallo Inet,

Danke für die Antworten. Als erstes würde ich vorschlagen die Sachen jetzt mal getrennt zu halten.

Einerseits hast Du sei 4 Jahren diese Hirnprobleme, anderseits hattest Du Husten, und eine Antibiotikakur dafür bekommen. Also das sind zwei unterschiedlichen Sachen, mit unterschiedliche Herangehensweisen.

Fangen wir mal an mit Letzteres. Da würde ich vorschlagen dass Du entweder ein neuer Thread öffnest mit der Frage was kann ich tun gegen Übelkeit und Darmprobleme nach Antibiotikakur - Dazu gibt es viele mitteln, und jede menge sinnvolle Ratschläge. Die Antibiotika greifen ja nicht nur die schlechten Bakterien an, sondern auch die Guten, in dein Verdauungstrakt. Du könntest auch das Forum mal durchstöbern zu dieses Thema (mit der Suchfunktion), aber ein neuer Thread eröffnen ist ja auch keine schlechte Idee, weil ganz viele damit konfrontiert werden nach eine AB-Kur, und dann in Dein Thread die Antworten finden könnten.

Dann zu das schwierigere Thema, die Hirnprobleme.
Du schriebst:
Zitat von inet01 Beitrag anzeigen
ja ich trinke noch alkohol, aber wie gesagt nur am wochenende beim ausgehen und dass auch vll 2 mal im monat öfter nicht.
ich bin nichtraucher.
Da möchte ich doch gerne wissen wieviel so üblich ist für Dich zu trinken, sei es nur am Wochenende und nicht jedes Wochenende.

aso , ja wie gesagt zurzeit hatte ich eben einen hohen puls wegen der AB für den husten.
und der herzschlag hat sich normalisiert. blutdruck is bisl hoch. letzte messung heute um 9 uhr 135/80. und ich hatte durchfall heute Früh.
Dies gehört m.E. zu den Neben- und Nachwirkungen der Antibiotika, also zum Durchfall, sehe oben, und wegen die Herzsymptome: Ich habe gelesen das Dein Antibiotikum noch eine "Nachwirkungszeit" hat, also wäre zu erwarten dass die sich bald lindern werden. Ich denke dass es gut ist dass Du die Symptome beobachtest, und dann mit Deinem Arzt darüber redest wie lange, oder besser, wie kurz(!) (je kurzer desto besser) Du die Betablocker noch nehmen musst, also dass er Dich dabei begleitet diese auch wieder sobald es verantwortbar ist schnellstens absetzen kannst.

Bei der Durchfall solltest Du jedenfalls darauf achten dass Du genügend Zufuhr von Flüssigkeit hast, also viel trinken! Am Besten sowas wie (Hühner)Kraftbrühe oder Suppe, in diesem Stadium und wenn es sich nicht bald bessert, das auch mit Deinem Arzt zu besprechen!
Übrigens hoffe ich dass Du das Absetzen der Antibiotika (und die Gründe dazu) auch mit Deinem Arzt besprochen hast!


achja was ich noch sagen wollte, ich habe seit gestern überhauptkeinen appetit mehr, mir wird schon fast übel wenn ich essen sehe, ich weiß nicht woher das kommt, vll wegen der sorgen die ich mir mache wegen meiner gesundheit und wegen der hirn sache. vll kommt der hohe puls auch davon in verbindung mit der AB. was meint ihr?
Sehe oben Ich Denke auch dass es Gut ist dass Du dir Bewust bist von mögliche Einflüsse vom sich Sorgen machen - das ist oft schon mehr als die Hälfte der (Auf)Lösung von solches.

also das mittel damals das war von einer befreundeten Familie die es glaube ich auf Rezept für ihren gleichaltrigen Sohn geholt hat.
leider kann ich mich absolut nicht mehr erinnern welches das war.
Weisst Du noch wofür/wozu der Sohn dieser Freunden das damals bekam?

...
So wieder einige Fragen und einiges zu Tun. Versuche also so gut es geht dich jetzt trotz heftige Reaktion auf die AB-Kur zu ernähren. Dass Du am besten Suppe essen könntest, ist um einen Flüssigkeitsmangel vorzubeugen und gleichzeitig Mineralstoffe und Salze zu zu führen. Versuche sonst als Festes essen in den ersten Tagen sachen wie Zwieback, Reis, wass ein bisschen Stopfend wirkt und den Darmtrakt auch nicht stark reizt.
Öffne dann schnell den Thread damit Du tipps bekommst wie Du das gleichgewicht im Darm schnellstens auf gesunde und schonende weise wieder herstellen kannst, notfalls auch den Arzt einschalten und ihm fragen nach Probiotische mittel. (von der Apotheke)

Also, "an die Arbeit!", bis später dann,

Herzliche Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (02.10.08 um 15:13 Uhr)

Gehirntumor? Oder was kann das sein?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo inet01,

amalgamfüllungen sind die schwarzen "Teile" die man in die zähne bekommt wenn man karies hat oder?
JA ich habe sogar einige. wir nennen das hier Blomben.
wenn Du einige Amalgamfüllungen hast, ist das alles andere als gut.
Du bist noch jung und wenn die Füllungen noch nicht länger als ca. 5 Jahre vorhanden sind, und nicht an die Pulpa reichen sind die Zähne sicher auf Dauer noch zu retten.

Stöbere doch ein wenig in der Amalgamrubrik, man sollte die Problematik nicht auf die leichte Schulter nehmen.


achja was ich noch sagen wollte, ich habe seit gestern überhauptkeinen appetit mehr, mir wird schon fast übel wenn ich essen sehe, ich weiß nicht woher das kommt, vll wegen der sorgen die ich mir mache wegen meiner gesundheit und wegen der hirn sache. vll kommt der hohe puls auch davon in verbindung mit der AB. was meint ihr?
Kann an den Regulationsstörungen der Leber und Bauchspeicheldrüse liegen.


Liebe Grüße
Anne S.

Gehirntumor? Oder was kann das sein?

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Hallo inet,

ja, du musst das jetzt getrennt sehen.
Die Symptome die du jetzt hast werden wohl eine Mischung aus Nebenwirkungen des AB + Sorgen sein.
Mach ein paar Tage "Schondiät" und hol dir Probiotika für den Darm. Karottensuppe ist gut für den Darm. Und Reis. Und wenn du verträgst, über den Tag verteilt 1 Packerl Buttermilch trinken.

Wegen der Hirngeschichte: mach doch einmal eine Abklärung mit MRT, EEG etc. damit du diese Sorgen mal wenigstens los bist.
Das sollt der nächste Schritt sein.

Und wenn da nichts gefunden wird, was ich vermute kannst du den nächsten Schritt machen.
Ernährung checken, Mängel aufspüren, Intoleranzen, Vergiftung durch Amalgamfüllungen... eehmm Blomben. etc.
Du musst dich Schritt für Schritt herantasten, nach dem Ausschlussverfahren.

Und bitte sag mir nocheinmal. Gibt es ausser deinem "Gehirn-Problem" noch andere Symptome.. Dinge die vielleicht gar nich so wichtig sind (können trotzdem einen Zusammenhang haben).. z.B. übermäßiger Durst,... Durchfall, Verstopfung, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwitzen, etc.
Aber nicht die Symptome die du jetzt hast seit dem Husten... sondern die 3-4 Jahre davor.

Hast du dir die links durchgelesen, die ich reingestllt habe?

Darf ich fragen wo in Ö du zu Hause bist.. nur so aus Neugierde.
__________________
lg, Salima

Gehirntumor? Oder was kann das sein?

inet01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 30.09.08
hallo leute sry dass ich so lange inaktiv war aber seither ist einiges passiert:

war beim internisten. Blutbefund okay. hat mich durchgechekt mit Ultraschall
scheint alles in Ordnung zu sein.
der Blutdurck ist jedoch noch immer zu hoch, ich kann mir nicht erklären warum.
habe jetzt ein 24h blutdurckmessgerät gehabt.
hat folgendes ergeben: wenn ich aktiv bin, schule usw., ist er fast immer durchschnittlich bei 145/90.
was ich gehört hab in meinem alter (19), wären so um die 120/70 oder so normal.
Wenn ich schlafe normalisieren sich die werte.
muss jetzt noch zu meinem hausarzt gehen um zu sehen was er davon hält.

aber dass is das andere problem (nicht sooo wichtig)
hauptproblem hirn:

-werde morgen einen Termin mit dem Neurologen ausmachen und ihn mal fragen ob er mir weiter helfen kann. Ich will endlich die gewissheit haben ob es nun ein Tumor ist oder etwas anderes.
Wie gesagt Symptome halten schon seit 4 jahren+ an. sind zurzeit viel stärker als vor der Einnahme von dem Hustenmedikament. (acithromicyn)
-ab und zu kommt es mir vor wie wenn mir schwindelig wäre (ist nur leichter schwindel)

also nochmal: meine symptome kann man am besten so erklären:
Wenn man einen lange und ausgibig geschlafen hat und mann wir plötzlich aufgeweckt und steht auf da fühlt man sich iwie benommen und "nicht wirklich anwesend", es fällt einem das reden schwer und man möchte einfach mal eine zeit lang in ruhe gelassen werden. So geht es mir die ganze Zeit über.
hinzu kommen konzentrationsschwierigkeiten und gedächtnissprobleme.
seit neuesten habe ich ab und zu so einen stechenden schmerz im kopf wenn ich ihn schnell nach vorne rücke.( so eine schwungartige bewegung mache.)

ich hoffe ihr könnt euch vorstellen was ich meine.

könnte das ein tumor sein?
wie ich von euch erfahren habe sind da die symptome viel schwerwiegender, wie zb lähmungen, sprachschwierigkeiten, usw

ich weiß nicht aber wie sieht es denn in Ö aus wenn man zu einem Neurologen möchte?
muss man sich eine überschreibung vom hausarzt holen? (möchte ich nur ungerne machen)
oder kann ich mir direkt einen termin ausmachen?
übernimmt das die krankenkasse?

bin aus der näche von LINZ (OÖ)weil ich gefragt wurde.

ps:-habe seit neuesten schlafstörungen, ist wie eine Unruhe, ich wache ständig auf in der nacht. (so eine art nervösität verspüre ich dann)
- ausserdem oft trockene lippen und trockenen mund..

Wie gesagt all diese Symptome sind eingetreten seit einnahme von medi. ausser beim "hirnproblem" da bestehen sie schon seit längeren wurde aber irgendwie verstärkt dadurch..

naja sehr kompliziert ich weiß .. :=)

Geändert von inet01 (22.10.08 um 19:43 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht