Weiss nicht mehr weiter, bitte helft mir! :(

07.09.08 13:00 #1
Neues Thema erstellen

dennis2 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 07.09.08
ich bin 19 jahre alt und leide ständig unter müdigkeit und schwächegefühl im ganzen körper. ich habe seit 5 jahren die vermutung unter einer schweren krankheit zu leiden, aber kein arzt konnte mir sagen was...hab das gefühl mein immunsystem is nicht mehr das was es mal war weil ich ständig krank werde...ich hab probleme mit dem sehen was wohl eher an der wahrnehmung liegt, da der augenarzt meinte das alles ok sei...zudem ess ich sehr viel am tag und bin trotzdem sehr untergewichtig, habe oft das gefühl dass sich irgendwas durch meinen bauch frisst ist richtig unangenehm...ich hab schon vermutet dass es vielleicht irgendwelche würmer oder andre parasiten sind :( fand in meinem kot jedoch noch keine würmer ich leide auch öfters an kreislaufzusammenbrüchen und habe einen sehr erhöhten puls...

zudem is bei mir einene herzklappe leicht offen wobei mein körper mit zu wenig sauerstoff versorgt wird wobei ich mir nicht vorstellen kann dass dies in meinem alter solche auswirkungen hervorrufen könnte...ich muss jeden tag kämpfen um bei der sache zu sein oder um spass im leben zu haben da ich mich immer so unglaublich schlapp fühle und langsam fällt es mir schon schwer zu kommunizieren weil mich dieses flaue gefühl psychisch so fertig macht...=(ich bin auch oft sehr unruig und angespannt...

es hat alles mit 14 angefangen ich spielte im verein basketball wo ich sehr talentiert war und auf einmal konnt ich dem ball nicht mehr folgen oder mein körper reagierte nicht wie er sollte sobalt ich bisschen geschwitzt traten diese wahrnehmungsstörungen auf es ist echt schwierig zu erklären diese haben sich jedoch so entwickelt dass ich sie jetzt immer habe!

vor einem monat hab ich mir eine leistenentzündung geholt durch was auch immer der arzt meinte dies kam durch körperliche belastungen naja ist immernoch nicht ganz geheilt.

meine nerven sind am ende und ich weis nicht wohin ich soll...wenn mir irgendjemand helfen kann oder mir tipps geben dann tut das bitte...
würde mir sehr helfen

Geändert von dennis2 (07.09.08 um 13:03 Uhr)

[B]Weis nicht mehr weiter bitte helft mir:([/B]

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Dennis,

zuerst einmal HERZLICH WILLKOMMEN hier bei uns im Forum !

Nun zu Deinen Problemen, wenn ich über Deine Ausführung nachdenke fällt mir dazu folgendes ein:
Ich könnte mir vorstellen, dass Du eine Nahrungsmittelintoleranz hast. Sieh mal hier unter Ernährung bei den verschiedenen Intoleranzen, wie z.B. Lactoseintoleranz nach.
http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite

Vielleicht fallen Dir dann gewisse Parallelen auf.

Zweitens, wurdest Du schon einmal von einer Zecke gebissen? Ich selbst kenne mich diesbezüglich zwar nicht ganz so gut aus, ich könnte mir aber durchaus vorstellen Deine Symptome könnten dazu passen.

Viel Glück bei Deiner Suche.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Weiss nicht mehr weiter, bitte helft mir! :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich nehme an, Dein Blutzucker wurde überprüft? Nur, daß nichts übersehen wird.

Du schreibst, es fing mit 14 Jahren an. Hast Du da zufällig eine erste oder zweite Amalgamplombe bekommen? Oder bist Du umgezogen, neue Möbel oder etwas in der Art?

Gruss,
Uta

Weiss nicht mehr weiter, bitte helft mir! :(

dennis2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 07.09.08
was ist das für eine plombe? meinen blutzucker sollte ich mal messen lassen. was meinst du könnte es auch eine bandwurm sein...ich hab mir da schon n kopf zerschlagen weil ich echt ned weis was da alles in frage kommen könnte...

Weiss nicht mehr weiter, bitte helft mir! :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mit "Plombe" habe ich eine Füllung in einem Loch im Zahn gemeint, und zwar eine aus Amalgam. DAs ist ein Gemisch, das im Zahn dann dunkelsilbrig aussieht. Hast Du so eine Füllung oder mehrere?

Zum Bandwurm:
Die Bandwurminfektion selbst verursacht keine Beschwerden, doch die entstandenen Zysten verursachen je nach Lokalisation diverse Symptome. Erbrechen und Durchfall sind zwei der typischen Beschwerden einer Bandwurmerkrankung. Es lassen sich zudem Segmente des Wurms im Kot des Betroffenen feststellen. Kopfschmerzen, Knoten in den Muskeln, Anämie sowie allgemeine Schwäche und Müdigkeit sind weitere mögliche Folgen. Auch Blut im Stuhl ist nicht selten. Ein Blähbauch, Haarausfall oder rheumatische Beschwerden, Epilepsien oder Hirnschläge können ebenfalls auf eine Infektion hinweisen. Charakteristisch für eine Bandwurminfektion ist auch der starke Gewichtsverlust.
Ursachen und Folgen des Gewichtsverlusts: Da sich der Bandwurm über seine spezielle Außenhaut von der im Darm befindlichen Nahrung ernährt, verdaut der Mensch einen wesentlich kleineren Anteil an Nahrung, als er ursprünglich aufgenommen hat. Der schlechte Allgemeinzustand bewirkt zusätzlich ein vermindertes Hungergefühl, die Nahrungsaufnahme fällt schwer. Gleichzeitig wird der Gewichtsverlust durch die anhaltenden Durchfälle begünstigt.
Bandwürmer und Diät - optikur

Ich finde, diese Symptome passen recht gut auf das, was Du von Dir erzählst.

Diagnose
Zur Diagnose wird eine Stuhlprobe unter dem Mikroskop untersucht. Auf diese Weise kann man auch feststellen, um welchen Parasitentyp es sich handelt. Je nach Art des Bandwurms können auch Röntgenuntersuchungen sowie Ultraschall, Computertomographie oder Kernspintomographie zum Einsatz kommen.
ArztScout.com - - Krankheiten - Bandwürmer

Anscheinend sind die verschiedenen Bandwürmer bei Menschen in Deutschland relativ selten geworden. Aber man kann sie auch als Andenken an einen Urlaub mitbringen. Warst Du einstens im Urlaub weit weg?
Vielleicht wäre es am besten, Deinen Arzt um die Untersuchung einer Stuhlprobe zu bitten.

Gruss,
Uta

Weiss nicht mehr weiter, bitte helft mir! :(

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Hallo Dennis,
du solltest dich meiner Ansicht nach dringend mit dem Thema HWS auseinandersetzen, ich kann dir auch sagen wieso, nämlich alleine wegen diesem Satz hier:

es hat alles mit 14 angefangen ich spielte im verein basketball wo ich sehr talentiert war und auf einmal konnt ich dem ball nicht mehr folgen oder mein körper reagierte nicht wie er sollte sobalt ich bisschen geschwitzt traten diese wahrnehmungsstörungen auf es ist echt schwierig zu erklären diese haben sich jedoch so entwickelt dass ich sie jetzt immer habe!
Es gibt wiederholt Schilderungen von HWS betroffenen, deren Symptome plötzlich bei starker körperlicher Antrengung angefangen haben und sich seit dem halten oder sogar noch verschlimmert haben.
Es ist nämlich so, dass bei starker Verausgabung die Körperspannung nachlässt. Es gab Untersuchungen an völlig gesunden Personen, bei denen nach einer langen Laufstrecke (und damit starker Beanspruchung) vermehrt Hirnschrankenprotein S100 nachgewiesen werden konnte, durch die permanenten Erschütterungen der HWS, die dann durch die erschlaffenden Muskeln nicht mehr abgefangen werden können. Es kann bei beschädigtem Bandapparat dann auch leicht zu Wirbelverschiebungen kommen, deren Auswirkungen vernichtend sein können.
Details findest du im Buch Das HWS Trauma ISBN: 978-3899010688

Dass es auch andere Ursachen deiner Beschwerden geben kann ist ohne Zweifel, allerdings darf man gespannt sein, wie dann die Erklärung des Sachverhalts "seit sportlicher Betätigung" aussieht.

Gruß
Tobi

Weiss nicht mehr weiter, bitte helft mir! :(

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Dennis,

etwas mit Deiner Verdauung scheint wirklich nicht zu stimmen, wenn Du untergewichtig bist trotzdem Du viel isst.
Ich würde vermuten, dass es entweder der Darm ist, der das verursacht oder die Bauchspeicheldrüse in Kombination mit der Leber. Vielleicht auch alle 3 Organe zusammen, denn wenn eines nicht ganz funktioniert, leiden die anderen auch darunter.
Wenn Du glaubst, dass es Parasiten sein könnten, dann lasse doch mal beim Hausarzt oder einem Gastroenterologen (Spezialist für Magen, Darm, Leber, etc) den Stuhl untersuchen auf Würmer, auf Amöben, Lamblien und evtl. andere Parasiten.
Wenn Du mal in den Tropen warst, könnte es sein, dass Du von dort einen Parasit "mitgebracht" hast.
Es gibt an wohl jeder Uniklinik auch eine Ambulanz für Tropenkrankheiten. Dort wird Blut, Stuhl und Urin auf Erreger untersucht, die man eingeschleppt haben könnte.

Aber ich würde, so wie Du Deine Beschwerden schilderst, auch für möglich halten, dass Du eine Leberkrankheit hast. Wurde mal Blut in letzter Zeit untersucht und dabei auch das Blutbild und die Leberwerte?
Es gibt eine oder evtl. sogar 2 Leberkrankheiten, die man in Deinem Alter haben könnte und die Deine Beschwerden auch erklären würden, wenn Du eine von beiden hast. Es sind genetisch verursachte Leberkrankheiten, die ich meine. Ich nenne sie Dir mal, aber man sollte erst mal generall Blut untersuchen und die Leber genauer ansehen (Ultraschall, evtl. Fibroscan). Die beiden Krankheiten heißen Hämochromatose und Morbus Wilson, wobei die Erstgenannte schon ziemlich häufig ist. Mein Bruder hat Hämochromatose und ich habe M. Wilson (daher kenne ich diese Krankheiten auch ziemlich gut). Für beide Krankheiten gibt es hier im Forum auch Rubriken:
http://www.symptome.ch/vbboard/erbkrankheiten/
Wenn die Leber krank ist, ist man müde und lustlos. Man hat wenig Energie und das kann sich natürlich steigern, je länger eine Leberkrankheit nicht entdeckt wird.
Wenn Du die Nahrung so schlecht verwertest, hast Du vermutlich auch Mangelerscheinungen, d. h. Dir fehlen vermutlich Vitamine und Mineralstoffe.
Der schnelle Puls kann z. B. von einem Kalium- und Magnesiummangel kommen und beides kann man natürlich bei Darm- und/oder Leberkrankheiten auch bekommen.

Also ich würde Dir raten, Dich auch internistisch gründlich durchuntersuchen zu lassen. Es sollte mal die Leber, die Bauchspeicheldrüse gründlich untersucht werden, evtl. wäre auch eine Magen- und eine Darmspiegelung sinnvoll. Denn wenn Du eine Darmkrankheit hast, kann man dies bei einer Darmspiegelung feststellen.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht