Neurodermitis, Asthma, HI, FI, LI, Allergien, Müdigkeit, Gewichtsverlust

10.07.08 15:37 #1
Neues Thema erstellen

inmyhead84 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 10.07.08
Hallo allerseits!

Hab zwar schon einiges passendes zu meinem Thema gefunden, jedoch habe ich noch immer keinen Plan was der Auslöser meiner Symptome ist.

Seit meiner Geburt leide ich an Neurodermitis. Im 4. Lebensjahr kam dann auch noch Asthma dazu.
Bis vor etwa 2 Jahren konnte ich super damit leben...

Jedoch fing es vor etwa 2 Jahren an, dass ich ständig müde war und keine Energie für Sport usw hatte.

Vor 1,5 Jahren merkte ich dann dass ich ständig ein wenig an Gewicht verlor. Damals bemerkte ich schon das erste mal dass ich zB Rotwein od Sauerkraut nicht gut vertragen hatte. Fühlte mich danach immer ziemlich benommen bzw. hatte ich immer so ein Kloßgefühl im Hals.

Vor ca. 1 Jahr bekam ich während eines Urlaubs eine ziemlich üble Angina. Bekam dann während der Behandlung auch öfters ziemlich starke stechende Schmerzen in der linken Brust. Ich verlor danach immer mehr an Gewicht und war dann bei einigen Internisten. Nachdem diese mit Ihrem Latein am Ende waren was die Ursache für meine Beschwerden war, suchte ich eine Internistin auf die nach der TCM behandelt.

Diese Internistin fand dann eine Aorteninsuffizienz beim Herzen, welche aber sehr gering war. Ansonsten stellte sie fest, dass mein Immunsystem ziemlich am Boden war.
Hatte in dieser Zeit auch ein paar anaphylaktische Anfälle wobei ich auch immer kurz das Bewusstsein verlor, dies konnte jedoch nicht mit der Aorteninsffizienz zusammenhängen.
Nachdem sie auf meinen Gewichtsverlust (ca. 20 kg in einem Jahr) aufmerksam wurde, stellte Sie im Blutbild eine HI fest. Daraufhin hielt ich strenge Diät. Seit diesem Zeitpunkt hatte ich keinen anaphylaktischen Anfall mehr.

Ich halte jetzt schon seit über einem halben Jahr strenge HI Diät, jedoch nehme ich einfach nicht an Gewicht zu (65 kg bei 185cm).
Fühle mich noch immer sehr schwach und bin ständig müde. Und ziemlich oft kommt dann noch so eine Art Benommenheit dazu.

Das größte Problem ist, dass das Stechen in der linken Brust noch immer häufig auftaucht (besonders in Stresssituationen und nachdem ich wenig geschlafen habe)

Weiß jemand Rat, was die Ursache für meine Symptome sein könnte?

lg Christoph

Neurodermitis, Asthma, HI, FI, LI, Allergien, Müdigkeit, Gewichtsverlust

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Inmyhead Christoph,

da hast Du aber eine Menge Päckchen mit auf Deinen Lebensweg bekommen. Das ist sicher manchmal gar nicht so leicht zu (er)tragen .

Gut, daß die HI erkannt worden ist. Eventuell hast Du ja nicht nur diese Intoleranz sondern noch andere wie Gluten-, Fruktose-, Laktose-, Sorbit-Intoleranz? Ist das mal getestet worden, soweit möglich? Am besten durch eine Auslassdiät.

Oft ist die Ursache für solche irritierten Immunsysteme bei Giften zu finden. Da Du schon mit Neurodermitis auf die Welt gekommen bist, ist anzunehmen, daß Du schon eine gewisse Belastung mit auf die Welt gebracht hast. Das wäre eine Frage an Deine Mutter wert: hatte sie während der Schwangerschaft Amalgamfüllungen in den Zähnen oder hatte sie evtl. sogar eine Zahnbehandlung mit Amalgam während der Schwangerschaft?

Sind Deine Eltern Allergiker?
Wohnst Du möglichst Wohngift-frei?
Wie sieht Deine Ernährung aus?

Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (10.07.08 um 17:09 Uhr)

Neurodermitis, Asthma, HI, FI, LI, Allergien, Müdigkeit, Gewichtsverlust

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Christoph

Ich vermute sehr eine HI. Ausserdem rate ich Dir strikte Milch produkte nicht zu essen.
Im weiteren den Darm zu sanieren wie unter Candidabehandlung im WIKI aufgeführt.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Neurodermitis, Asthma, HI, FI, LI, Allergien, Müdigkeit, Gewichtsverlust

inmyhead84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 10.07.08
Hallo und vielen dank für die raschen Antworten!

Fruktose- und Laktose-Intoleranzen sind auch bereits festgestellt worden.

Meine Eltern sind keine Allergiker, allein mein Großvater leidete auch unter Asthma. Hab jetzt schon sehr viel über Amalgam gelesen, dem werde ich jetzt auf den Grund gehen, danke für den Tip.

Meine wöchentliche Speisekarte sieht so aus:
Ernähre mich hauptsächlich von Reis, frischem Fleisch, frischem Gemüse aus dem Garten, selbstgebackenes Brot, ab und zu Kochschinken, laktosefreiem Frischkäse und laktosefreies Joghurt.

Achja, Candida ist bei mir negativ ausgefallen.

Bezüglich Wohngifte kann ich nur sagen dass wir vor ca. 10 Jahr ein neues Haus gebaut haben wobei wir auch darauf geachtet haben, dass möglichst keine Teppiche usw wegen Hausstaubmilben drin sind. Nehme mal stark an dass du darauf hinaus wolltest mit den Wohngiften!?

Die HI ist definitv bei mir vorhanden. Seit ich die Diät mache, hatte ich keinen anaphylaktischen Anfall mehr. Jedoch fühl ich mich nach einem halben Jahr Diät noch immer nicht fitter, und das stechen in der linken Brust bei Stress u wenig Schlaf konnte ich bzw. die Ärzte auch noch nicht klären.

Werd mich jetzt mal über eine Darmfloraanalyse informieren.
Vielleicht bekomm ich dadurch mehr Aufschluss darüber, was in meinem Körper vorgeht.

Neurodermitis, Asthma, HI, FI, LI, Allergien, Müdigkeit, Gewichtsverlust

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Die HI hat ja eine direkte Verbindung vor allem zum Darm, und da wieder vor allem zum Dünndarm. Im weiteren Sinn damit auch mit Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse.
Vielleicht liegt da irgendwo der Hund begraben.
Es könnte auf jeden Fall nicht schaden, wenn Du diese Organe stärken würdest, z.B. mit Mariendistel, Löwenzahn, Leberwickeln, Bitterstoffen. Für die Bauchspeicheldrüse weiß ich jetzt gar nichts, hoffe aber, da da jemand Anderes etwas weiß.

Bei den Intoleranzen bleibt nur noch die Gluten-Intoleranz übrig. Ist da schon mal getestet worden?

Ja, ich meinte Wohngifte, die u.a. aus Teppichen ausdünsten können. Den Schimmel habe ich ja genannt. Natürlich gibt es auch noch andere. Allerdings wäre dann anzunehmen, daß Du auch mit den Bronchien und evtl. mit der Schniefnase zu tun hättest, muß aber nicht sein.

Grüsse,
Uta

Neurodermitis, Asthma, HI, FI, LI, Allergien, Müdigkeit, Gewichtsverlust

inmyhead84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 10.07.08
Denke mittlerweile auch, dass so ziemlich all meine Beschwerden in Verbindung mit dem Darm stehen.

Hab da auch noch einen Punkt bezüglich meinen Daumenfingernägel vergessen. Bei beiden Daumenfingernägel sind entlang des Fingernagels Querrillen vorhanden. Der Hautarzt meinte nur dass ich eine Verletzung hatte und dass das irgendwann von allein wieder verschwinden müsste. Jedoch glaube ich mal gelesen zu haben dass man anhand den Fingernägel auch mögliche Krankheiten erkennen kann. Und diese Querrillen hab ich nun schon ziemlich lange.

Zusätzlich nehme ich noch seit einigen Monaten Vitamin B6 , Vitamin C und Q10 zum Aufbau ein.

Danke für die Tips, werde mir mal einen Löwenzahntee besorgen soweit dies meine HI zulässt

Die Gluten-Intoleranz wurde bisher noch nicht getestet. Werde das mal bei meinem nächsten Termin erwähnen.


Gruß, Christoph


Optionen Suchen


Themenübersicht