Sehr starkes Schwitzen in jeder Jahreszeit

13.05.08 22:01 #1
Neues Thema erstellen
starkes schwitzen
Gian
Hallo zusammen

ich habe eure Beiträge gelesen und stelle fest, dass ihr ein ähnliches Problem wie ich habt. Nur ist es bei mir so, dass ich im Winter als auch im Sommer überall (Achseln, Füsse, Rücken, Kopf und sogar an den Beinen) sehr stark schwitze. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das auf gesundheitliche Probleme zurückzuführen ist, da ich viel Sport mache und mich gesund ernähre. Stress bei der Arbeit habe ich auch nicht oft. Ich kanns mir nicht erklären...
Hat von euch jemand noch eine Idee, an was es liegen könnte, oder was man dagegen unternehmen kann?

Lieber Gruss Gian

starkes Schwitzen

grischa2 ist offline
Beiträge: 140
Seit: 06.06.09
Hallo Gian

ja das mit dem Schwitzen habe ich auch, seit der Pubertät. Ich starte in Kürze eine Entgiftung da ich Quecksilber in meinem Körper vermute, welches über das vegetative Nervensystem das Schwitzen verursacht. (Ist meine Vermutung)
Bei mir ist es besonders extrem beim Telefonieren, der Hörer ist innert kürzester Zeit immer pflutsch nass von meinen Händen. Auch an allen anderen Körperstellen ist der Schweiss extrem, aber nicht mehr so stark wie in der Pubertät.
Ich habe in letzter Zeit immer einen Spray genommen für unter die Achseln der mir geholfen hat, ich stelle mir aber schon die Frage ob ich nicht weitere Gifte auf diesem Weg in meinen Körper lasse, wer weiss vielleicht gehe ich eines Tages zurück auf die Seife.
Nebst der Entgiftung werde ich auch den Elektrosmog drastisch reduzieren (Sicherung raus während der Nacht und kein Handy und Funktelefon im Raum). Ich hoffe dies gibt einen besseren Schlaf und reduziert den Stress während dem Tag, welcher das Schwitzen sicher zusätzlich auslösen würde.

Ob es nützt kann ich dir dann frühestens in etwa einem Jahr sagen.

Martin

Geändert von grischa2 (06.07.09 um 21:01 Uhr)

starkes Schwitzen

GFBernini ist offline
Beiträge: 3
Seit: 16.04.10
Hallo Zusammen

Bereits vor einigen Monaten sah ich mir dieses Gespräch an, da ich unter dem gleichen Problem litt: Ich schwitze in den unmöglichsten Momenten an den unmöglichsten Stellen, vor allem aber unter den Armen.
Bei einer schulärtzlichen Untersuchung sprach ich die ganze Thematik an, und man riet mir, Salbeitee zu trinken. Gegen den Geruch könne ich ja Frischetüchlein und Deo mitführen. Zum Salbeitee: Obwohl dieser gar nicht so schlecht schmeckt ist er viel zu niedrig dosiert, so dass die Schwitzerei weiterging. Frischetüchlein und Deo trug ich sowieso schon die ganze Zeit mit mir rum.

Dann einmal kurz etwas Mut aufgebracht und ab in die Drogerie: Die nette Verkäuferin riet das Deo "Linden Voss". Eine Woche lang vor dem Zubettgehen einreiben, trocknen lassen. Danach nur noch alle zwei bis drei Tage wiederholen. Und dieses Deo wirkte Wunder. Mittlerweile traue ich mich sogar wieder mit einem normalen Shirt unter die Leute, vorher trug ich nur Sportshirts aus Kunstfasern, welche nach kurzer Zeit stanken.
Nun bekam ich einen weiteren Deotipp: syNeo5 Dies befindet sich bei mir aber noch in der Testphase.
Fakt ist, dass übermässiges Schwitzen zwar unangenehm ist, aber nicht "abnormal". Es gibt einiges, was man dagegen unternehmen kann. Schwitzen für sich ist ja nichts schlimmes, sondern total natürlich und eigentlich Lebensnotwendig.
Liebe Grüsse
GFBernini
__________________
"Allein die Dosis macht das Gift" - Paracelsus

Starkes Schwitzen

konni ist offline
Beiträge: 4
Seit: 15.03.11
Diese Schwitzprobleme könnten auch Hyperhidrose sein.
Das ist eine Überfunktion der Schweißdrüsen. Sie wissen nicht, wann sie "genug" gearbeitet haben und arbeiten immer weiter. Wie das genau funktioniert, kannst Du hier unter Hyperhidrose sehen.
Es gibt auch eine Menge an Therapievoschlägen. Fängt mit Aluminiumchlorid Antitranspirantien an, aber die sind ja nicht gerade hautfreundlich und man macht da seinem Körper wirklich keinen Gefallen, kann aber helfen. Und es geht bis hin zu der Schweißdrüsenabsaugung. Die sollte aber erst gemacht werden, wenn alles andere erfolglos war.

Starkes Schwitzen

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
huhu,

hier wurde auch schon mal gefragt:

http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...-so-stark.html

(da ist auch ein link dabei, welche krankheiten dahinter stecken können)

eine möglichkeit sind auch die my dry pads:

Amazon.de: my dry

lg
nana

PS: habe Botox einmal probiert...gesundheitlich kam mir das überhaupt nicht zu gute...als hätte ich ein ventil des körpers gestoppt, welches er braucht...also ich rate davon ab...auch wegen den giftstoffen und dazu sehr sehr teuer
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Starkes Schwitzen

SweetLikeSugar ist offline
Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo jenny191286,

wie sieht es aus mit deiner Ernährung?
Ich z.B. musste meine Ernährung umstellen (aus anderen Gründen) und esse sehr gesund. Also viel Gemüse, Obst und Gesundes halt!
Seit dem ich mich so ernähre und so gut wie kein Zucker zu mir nehme, rieche ich überhaupt nicht mehr und schwitze auch nicht mehr so stark/kaum noch. Auch Milchprodukte lasse ich weg, da ich die nicht darf, vielleicht solltest du auch nur selten Milchprodukte zu dir nehmen.

Liebe Grüße

Starkes Schwitzen

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Und es geht bis hin zu der Schweißdrüsenabsaugung. Die sollte aber erst gemacht werden, wenn alles andere erfolglos war.

Über diese Möglichkeit habe ich auch mal nachgedacht...bin froh, dass ich es nicht gemacht habe...irgendwie hat das starke schwitzen bei mir eine Ventilfunktion...als ich es gestoppt hatte durch Botox...habe ich das erste mal wirkliche körperlichen Beschwerden bekommen...von daher würde ich mir die Schweißdrüsen nicht absaugen lassen...weil wenn ich dann Beschwerden bekomme sind sie weg...und das kann man nicht mehr rückgängig machen wie bei Botox...

Odaban ist auch ein Mittel was hilft...

Hier noch eine super Seite zum Thema:

http://www.stadtapoklbg.at/alle_beit..._schwitzen.htm


lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (18.04.11 um 19:34 Uhr)

Starkes Schwitzen

deveraux ist offline
Beiträge: 16
Seit: 15.07.09
ich hatte dieses problem auch ... und umso ich verhindern wollte, dasas die schweissflecken größer wurden, desto grösser wurde sie..
ich habe mir dann im onlineversandhandel ahc30 bestellt...einmal die woche aufgetragen und habe zwar die ursache nicht behoben aber das problem damit lösen können...

ahc (ohne hier werbung machen zu wollen) gibt es auch in anderen dosierungen..und auch in der apotheke kann man sich ein antitranspirant zusammen mischen lassen, welches denn wirkstoff aluminiumchlorid enthölt, das ist dort meist sogar noch preiswerter

lg
dev

Starkes Schwitzen

Dani7 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 19.04.11
Hi

Ich schwitze vor allem an den Händen sehr stark. Hab auch schon ziemlich alles ausprobiert, auch Botox... Hat nichts genützt. Ich hab mir Sormodren verschreiben lassen (kann nur in Deutschland gekauft werden, geht aber auch mit Schweizer Rezept, Kosten etwa 17 EUR für 30 Tabletten). Nach etwa 1 Stunde nach Einnahme wirken die Tabletten und man hat etwa 5 Stunden Ruhe. Würde einfach zuerst einen Arzt konsultieren wegen der Dosierung. Ich nehme 1 Tablette am Tag, andere nehmen 1/4... je nach dem. Nebenwirkung habe ich bis jetzt nur einen trockenen Mund, das nehm ich aber gerne in Kauf. Andere Nebenwirkungen können bei höherer Dosierung etwas Benommenheit sein... So zumindest in den Foren (Stichwort "Sormodren")... Ich hab so was jedoch nicht festgestellt. Trotzdem unbedingt vom Arzt beraten lassen.

Gruss, Dani

Starkes Schwitzen

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Und vorher schauen, ob im körper irgendwas nicht stimmt...der körper signalisiert ja auch etwas mit dem schwitzen...z.b. störungen im veg. nervensystem (sympathikus/parasympathikus), hormonstörungen, mangelerscheinungen etc.

ein beispiel ist vit d mangel...der führt zu mehr schwitzen (war übrigens auch eine mitursache bei mir für das schwitzen...seit ich den vit d mangel ausgleiche schwitze ich weniger^^...obwohl da steht beim kind...)

"Vitamin D (Calciferole)
Calciferole sind fettlösliche Substanzen. Die beiden wichtigsten Calciferole sind Ergocalciferol (Vitamin D2) und Colecalciferol (Vitamin D3). Da diese Stoffe aus den Provitaminen im Körper hergestellt werden können, sind sie eigentlich nicht den Vitaminen zuzuordnen.


[I]Wirkungen:
Vitamin D wird auch als das "Knochenvitamin" bezeichnet, da es den Einbau von Kalzium, Phosphor und anderen Mineralien in den Knochen steuert. Dadurch leistet es einen wichtigen Beitrag zur Festigkeit und Belastbarkeit des Skeletts. Da Vitamin D aus seinen Provitaminen unter Einwirkung von UV-Licht gebildet wird, kann Sonnenmangel eine Vitamin-D-Aufnahme verhindern.

Mangelerscheinungen (Hypovitaminose):
Beim Kind: Unruhe, schlechter Schlaf, häufiges Schwitzen, schlaffe Muskeln. Es kann eine Rachitis entstehen.
Beim Erwachsenen: Die Knochenmasse dünnt aus, die Knochen verbiegen sich (Osteomalazie)."


http://www.georgmeschke.de/Physiologie/vitamine.htm

und es ist auch wichtig zwischen nachtschweiß und am tag schwitzen zu unterscheiden...das bringt auch andere anhaltspunkte hervor...

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (19.04.11 um 21:49 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht