Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel

11.05.08 08:21 #1
Neues Thema erstellen
Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel

pointman ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 05.10.07
Nein ich habe alles noch.
Wenn es operiert wird dann bekomme ich eine Nebenschilddrüse in den Unterarm verpflanzt.
Aber da sie es nicht finden können sie es zum Glück auch nicht operieren.

Nein Kalium wurde nicht untersucht.
Aber mit Magnesiocard geht es auch schon viel besser.

Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo pointman,

ich hatte nach Calcium gefragt
Ist denn Dein Calcium mal im Blut untersucht worden?
Und zwar aus folgendem Grund:

Eine Überfunktion der Nebenschilddrüsen wird auch als primärer Hyperparathyreoidismus (pHPT) bezeichnet. Beim MEN1 sind in der Regel alle 4 Nebenschilddrüsen vergrößert (sogenannte 4-Drüsenhyperplasie....
Charakteristischerweise ist also sowohl der Kalziumspiegel im Blut als auch die Kalziumausscheidung im Urin erhöht. Parathormon lässt sich im Blut erhöht messen. Der Patient bemerkt von diesen Veränderungen oft lange Zeit überhaupt nichts. Häufig wird zufällig im Rahmen einer Blutuntersuchung ein erhöhter Kalziumwert festgestellt. Erst im Laufe von Jahren kommt es zur Ausbildung von Krankheitszeichen. Am häufigsten sind:

Nierensteine
Knochen- und Gelenkschmerzen
Depressionen
Müdigkeit und Abgeschlagenheit
Chronische Verstopfung
Magenschleimhautentzündungen und Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre
Bauchspeicheldrüsenentzündung
Patienteninfo MEN

Gruss,
Uta

Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel

pointman ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 05.10.07
Sorry falsch gelesen!

Ja ich habe einen zu hohen Parathormonspiegel. Darum wollte man ja auch die Nebenschilddrüsen entfernen.

Gehe 2 mal im Jahr zur Untersuchung Blut und 24 Stunden Urin.
Die Werte schwanken immer, der Arzt weiss auch nicht wieso der Parathormon erhöht ist.
Weil da ja eine Überfunktion der Nebenschilddrüsen vorherrscht, aber dann müssten die Nebenschilddrüsen auch vergrössert sein und somit auffindbar sein.
Sind sie aber nicht.

Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel
Binnie
Zitat von pointman Beitrag anzeigen
Sorry falsch gelesen!

Ja ich habe einen zu hohen Parathormonspiegel. Darum wollte man ja auch die Nebenschilddrüsen entfernen.

Gehe 2 mal im Jahr zur Untersuchung Blut und 24 Stunden Urin.
Die Werte schwanken immer, der Arzt weiss auch nicht wieso der Parathormon erhöht ist.
Weil da ja eine Überfunktion der Nebenschilddrüsen vorherrscht, aber dann müssten die Nebenschilddrüsen auch vergrössert sein und somit auffindbar sein.
Sind sie aber nicht.
Hallo Pointman,
die wollen Dir die Nebenschilddrüsen entfernen ohne zu wissen, was überhaupt der Grund für die Überfunktion ist Hilfe! Bei was für Metzgern bist Du denn da gelandet ? Sorry, aber das hört sich für mich jetzt wirklich grad so an...

Lies mal hier genaueres über mögliche Ursachen von Schilddrüsenüberfunktion: http://www.symptome.ch/vbboard/zahnm...tml#post181152
Und hier: http://www.symptome.ch/vbboard/krank...tml#post161944

Wurde mal Dein Vitamin D kontrolliert und Deine Nieren ?

Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Und wie sieht es jetzt mit Deinem Calcium-Spiegel aus?

Indikation zur Bestimmung von PTH kann das Vorliegen eines von der Norm abweichenden Calcium-Spiegels sein. PTH kann bei Hypercalcämie mit Symptomen wie Müdigkeit, Übelkeit, Bauchschmerzen und Durst oder bei Vorliegen einer Hypocalcämie mit Bauchschmerzen, Muskelkrämpfen und Kribbeln der Finger untersucht werden. Der behandelnde Arzt kann das PTH zusammen mit Calcium (und anderen Tests) zum Therapiemonitoring bei Behandlungen von Krankheitsbildern, die die Calciumregulation beeinflussen (wie eine Entfernung eines Nebenschilddrüsentumors oder chronischen Zuständen wie Nierenerkrankungen) einsetzen.
PTHÂ*-Â*Lab Tests OnlineÂ*-Â*Tests

Wichtig scheinen mir auch die Anmerkungen über das Verhältnis von Calcium zu PTH zu sein.

Sind eigentlich bei Dir alle bildgebenden Verfahren genutzt worden wie Röntgen der Schilddrüse mit Nebenschilddrüsen, MRT?

Außerdem ist es vielleicht auch wichtig zu wissen, daß die PTH-Werte schwanken, je nach Tageszeit: Das Maximum liegt etwas um 2 Uhr morgens vor; die Blutproben werden meistens um 8 Uhr genommen.

Gruss,
Uta

Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel

zebrafell ist offline
Beiträge: 145
Seit: 17.07.08
Zitat von pointman Beitrag anzeigen
Das mit der Beinlängendifferenz ist ein guter Tipp!
Vor ca. 20 Jahre hat man dies festgestellt. Weiss zwar nicht mehr welches Bein dies war und auch nicht wie gross die Differenz war.
Aber pendelt dies nicht eher die Lendenwirbel aus. Die Differenz in den Beinen?
hallo pointman
wie sieht es heute mit deiner beinlängendifferenz aus. hast du neuere messungen (machen lassen).
aus meiner erfahrung rühren beinlängendifferenzen fast ausschliesslich von einem schiefen beckenstand her.
beinlängendifferenzen (ein bein kürzer oder länger als das andere) gibt es in der tat, körperlich gesehen, kaum (seltenst).

ein ausgleich des beckens pendelt nicht nur die lendenwirbel aus, es pendelt das ganze knochengerüst aus.
oder anders rum: wenn die lendenwirbel eine beindiffernz ausgleichen sind in folge wiederum andere skelettpartien nachteilig betroffen.
die folgen können dann sein: ua. skoliosen, nackenprobleme mit verspannungen, knieprobleme, kopfschmerzen, tinitus, organprobleme, und endlos weiter

schöne grüsse, zebrafell

Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel
Weiblich KimS
Hallo Pointman,

Bevor Du Dich entschliesst einen Zahn ziehen zu lassen.... Warum gehst Du nicht einmal zu ein Ganzheitlich oder Orthomolekulär arbeitender Arzt. Dieser könnte dann Untersuchen ob es bei Dir grundsätzliche Mangel gibt an bestimmte Stoffe, wie z.B. das Calcium oder Magnesium. Und eventuell Vitamine

Alles ingesamt wäre es dann denke ich auch Ziel dabei dein Immunsystem gut zu stärken, evt. Infekte werden dann von der Körpereigene heilkraft bekämpft.

Wenn Du schon Lange und oft schlimmen schmerzen hast hat das einen Effekt auf die Körperchemie, Schmerz verursacht den Körper Stress *, die Stresshormone beieinflüssen wiederum das Immunsystem, deine Vitamin- und Mineralvorräte und bedürfnisse, und Dein allgemeines Wohlbefinden, und wiederum Dein Schmerzempfinden... Eigentlich ein gemeiner Trick... ein Teufelskreis. Aber es gibt Doch (schonende) Ansatzpunkte um den entgegenzugehen, zu versuchen den zu Durchbrechen.

Also Entgiften ist eine Gute idee, so oder so. Dann, vielleicht eine Anpassung der Ernährung, und beseitigen von Mangel, evt mit Supplementation.

Um Dein wohlbefinden zu verbessern, könntest Du vielleicht auch was Tun wie Yoga, oder eine Meditationsform, etwas mit Chakra's oder zum Beispiel Chi Neng Qi Gong (eine "Sportart" mit Heilwirkung, und meditativ zugleich, aus China) oder Tai Chi, schau einfach mal was zu Dir passt, und Dir spass machen Könnte. Schonend Bewegen ist so oder so auch gut, nicht unterfordern und nicht überfordern.

Dann könntest Du noch mal schauen ob Dein Körperhaltung eine Rolle spielt, oder Schlafhaltung/Umstände. Vielleicht ist die Matratze zu hart oder eher zu sanft... Mal in ein Laden zu gehen und verschiedene Matrazen ausprobieren....

Na ja, da siehst Du ganz vieles zu tun, okay es ist "Arbeit" aber der kann auch Spass machen, vor Allem wenn Du merkst es tut auch was für Dich.! (Dich entschliessen ob es sich Lohnt den Zahn zu ziehen kann immer noch, vielleicht wird sich auch ja noch herausstellen was sonst noch von Einfluss ist oder konkrete Ursache ist, mittlerweile denke ich wäre es wirklich sinnvol die Körpereigene Heilkraft liebevoll zu unterstützen, mit u.A. obengenannte möglichkeiten...)

Viel Erfolg!

Herzlichst
Kim

PS: * darüber ganz viele nützliche info's ins Forum und Forumswiki (oxidativer-/nitrosativer Stress).
PS2: ... die Körpereigene Heilkräfte sind oftmals unvorstellbar viel Grösser als allgemein gedacht und geglaubt, also, nur Mut!

Geändert von KimS (25.07.08 um 13:34 Uhr)

Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel

pointman ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 05.10.07
Und wie sieht es jetzt mit Deinem Calcium-Spiegel aus?
Ich scheide zu viel Calcium aus, gemessen im 24 Urin.
Der Wert ist zu hoch. Dies jetzt schon seit 4 Jahren bekannt.

Beilängendifferenz wurde nicht gemessen. War deswegen beim Arzt der meinte dies werde Heute nicht mehr gemacht. Einlage usw. Darum macht es auch keinen Sinn dies zu messen usw.

Mache jetzt Akupunktur. Das Gefühl im Bein kommt zurück es ist schon viel besser geworden. Auch die Schmerzen im Rücken sind besser geworden. Aber jetzt hatte es 4 Wochen Ferien und der Rücken schmerzt wieder. Bin froh wenn er wieder zurück ist.
Die Scherzen wurde um ca. 40% weniger. Ein Erfolg für mich!

Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel
Weiblich KimS
Hallo Pointman,

Zusätzlich noch... zu Körperhaltung... Bei Deinen Problemen ist davon abzuraten um Sachen wie z.b. Brieftasche in der Hosentasche am Hintern zu haben. (Denn dann sitzt man ja immer "schief" http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...tml#post180325).

Und... was mir noch in Gedanken kam und für Dich sicherlich was tun Könnte, Atmungsübungen (auch z.B. via Yoga oder ein Psysiotherap... ?) !

Richtige Atmungstechnik kann ja ganz vieles bringen, eine entlastung der Wirbelsäule, Stärkung des Immunsystems, ein entspannteres Gefühl, usw. Vor allem bei die Probleme die Du schon hast, schau mal ob Dein Arzt dir da zu einen richtig Guten Therapeuten raten könnte oder überweisen...

Lieben Gruss
Kim

Geändert von KimS (25.07.08 um 13:55 Uhr)

Nervenschmerzen Rücken Taubheit im Oberschenkel

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Pointman,

Zitat von pointman Beitrag anzeigen
Sorry falsch gelesen!

Ja ich habe einen zu hohen Parathormonspiegel. Darum wollte man ja auch die Nebenschilddrüsen entfernen.

Gehe 2 mal im Jahr zur Untersuchung Blut und 24 Stunden Urin.
Die Werte schwanken immer, der Arzt weiss auch nicht wieso der Parathormon erhöht ist.
Weil da ja eine Überfunktion der Nebenschilddrüsen vorherrscht, aber dann müssten die Nebenschilddrüsen auch vergrössert sein und somit auffindbar sein.
Sind sie aber nicht.
Laß dich bitte nicht so schnell operieren sondern geh vorher zu Spezialisten, wie zBsp Endokrinologen.
Es gibt einige andere Gründe warum das Parathormon erhöht sein kann. Evtl liegts an deinen Nieren, da sie zu viel Calcium ausscheiden, dann erhöht sich auch automatisch die Parathormonbildung.
Hat man bei dir auch andere Hormonspiegel untersucht? Wie ist denn dein RR?

Ursächlich kommt für die Entstehung eines sekundären Hyperparathyreoidismus jede über einen längeren Zeitraum bestehende Hypokalzämie in Frage. Oftmals ist eine Hypokalzämie mit einem Mangel an Vitamin D (Calcitriol) vergesellschaftet, das eine wichtige Rolle bei der Resorption des mit der Nahrung aufgenommenen Calciums spielt.
Sekundärer Hyperparathyreoidismus - DocCheck-Flexikon


Optionen Suchen


Themenübersicht