Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

09.03.08 04:56 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Ne aber ich mache mal ein foto davon lade es gelich hoch
So ich habe mal den gesamten ärzte bericht auf rapidshare hochgeladen in einem rar archiv
RapidShare: 1-Click Webhosting

Geändert von daywalker91 (14.05.08 um 20:53 Uhr)

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Mein Vater hat heute abend zu mir wieder so gesagt:Geh schlafen! ich meine nein ich habe noch kopfshcmerzen ich warte bis die weg sind dann kann ich erst schlafen und er so:Vielleicht bist du ja schon wieder gesund und weisst es nur nicht-.- es iss so verdammt schwer immer diese sprüche hören zu müssen wie:du hasst doch gar nichts oder du bist doch gesund etc... .weil mir sieht man das meist nicht an das er mir so schlecht geht...Man sieht es mir nur an wenn es richtig schlimm ist.
Vielleicht kann mir ja jemand einen tipp geben der auch etwas hatte dem man es nicht angesehen hat wie er damit fertig geworden ist diese ganzen dümmen sprüche immer.
Heute morgen kam mir erstmal schön blutiger also roter schleim aus der nase:(

Geändert von daywalker91 (15.05.08 um 10:58 Uhr)

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Ich habe gerade mal ein bisschen in diesem ellenlangen Beitrag gestöbert. Deine Hautveränderungen sehen ähnlich aus, wie meine an den Armen. Auch meine Borreliose-Serologien (Antikörpersuche) waren negativ bis grenzwertig. Allerdings konnten bei mir die Borrelien mit PCR (Nachweis von DNS/DNA) direkt aus der Haut nachgewiesen werden. Passt zu der Erkenntnis, dass Borrelia afzelii, verdächtiger Auslöser der Hautborreliose, am häufigsten die Fähigkeit besitzt, sich vor dem Immunsystem zu tarnen. Keine Erkennung vom Immunsystem = keine nachweisbare Antikörper = negative Serologie. Was du schreibst von den sonst kalten Extremitäten, die nachts dann plötzlich unangenehm heiss werden, kenne ich selbst zur Genüge. Es könnte sich dabei um eine häufig bei der Hautborreliose auftretenden Polyneuropathie handeln.

Wenn du schon so lange krank bist und eine Borreliose die Ursache sein sollte, dann lachen die Borrelien sich bei 5 Wochen Gasser einen Schranz. Ausserdem bedeutet Gasser nicht 5 Wochen und dann ist Schluss. Bei weiterbestehenden Beschwerden wird nach eine Pause nochmals ein Therapiezyklus angehängt, dann wieder Pause, dann wieder AB, bis die Beschwerden weg sind. Immerhin hattest du eine Verbesserung mit AB. Das wäre für mich richtungsweisend. Gehst du nicht mehr zum Borrespezi? Vielleicht möchtest du dich auch der zusätzlichen Diagnosemöglichkeit der PCR bedienen. Ich würde es an deiner Stelle machen lassen. Ist aber in D soviel ich weiss nicht kassenpflichtig.

Deine Buchstabenverdreher passen auch zur Borreliose


Ich kenne diese aus- und nicht ausgesprochenen Vorwürfe, wenn man einem die Krankheit nicht ansieht. Wenn die Leute zu mir sagen "du siehst aber gut aus", antworte ich "ich bin nur gut geschminkt". Wenn Ärzte mir sagen, das sei alles nur psychisch, antworte ich "aha, sie wissen also auch nicht, was mir fehlt". Ansonsten bleibt einem nur der Rückzug von diesen ignoranten hochgezüchteten Leistungs-Intelligenz-Bestien, denen jegliches Einfühlungsvermögen fehlt. Seien wir doch ehrlich: wären wir gesund und würde uns ein gutaussehender Mensch weis machen wollen, er wäre schwer krank, wir würden es auch nicht glauben. Sie sind damit genauso überfordert, wie wir es mit unserer Krankheit sind. Ich halte mich an wenige Menschen, die ich als meine Freunde bezeichne. Ihnen habe ich erklärt, was bei mir abläuft. Sie glauben mir. Beim Rest versuche ich, mir nichts anmerken zu lassen. Aber ich bin auch schon lange aus der Arbeitswelt ausgeschieden. Deshalb kann ich es mir aussuchen, mit wem ich Kontakt haben will und mit wem nicht.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mir gelingt es leider nicht, den Bericht zu lesen .

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Danke Mungg für dein beitrag
Uta meinst du den ärzte bericht den ich bei rapidshare angehängt habe?

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ja!

Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Du kannst sie aber runterladen ja?
Hast du kein WinRar?Mit winrar einfach entpacken man kann die dort nur als rar datei hochladen.
@Mungg
Mein Borreliose Arzt ist in Hannover allerdings kann ich mir kaum vorstellen das es Borreliose ist.Ich möchte au8ch nich rumraten und mir meine Antibiotikum Resonanz aufbauen.
Ich bin heute bei meinem hautarzt wegen der pickel die ich habe meinste ich sollte ihn ma auf borreliose ansprechen??
Ich habe hier mal 2 fotos von meinem hautausschlag hochgeladen
An den Stellen wachsen meine haare nur ein kleines bisschen und sie sind struppig.



Man erkennt nicht viel leider scheiss webcam^^

Geändert von daywalker91 (16.05.08 um 10:53 Uhr)

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Du meinst doch sicher "Antibiotikum Resistenz" und nicht "... Resonanz"

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

daywalker91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Zitat von toxdog Beitrag anzeigen
Du meinst doch sicher "Antibiotikum Resistenz" und nicht "... Resonanz"
Ja richtig

Hilfe für die Erkennung der Krankheit?

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Auf diesen Webcam-Bildern kann ich wirklich nicht viel sehen. Aber du hast ja in diesem Beitrag etwas weiter vorne bessere Bilder eingestellt. Ja, ich würde den Hautarzt auf Borreliose ansprechen und fragen, ob er nicht eine Hautbiopsie für PCR entnehmen kann. Hautprobe am Rand der Rötung entnehmen. Ausdrücklich darauf hinweisen, dass du Hautborreliose Stadium 3 vermutest, denn eine Wanderröte ist das nicht.

Bei mir waren es anfangs auch nur so kleine, etwas juckende Pickelchen am Arm, bevor die Haut dann rötlich/bläulich wurde und schlussendlich atrophierte (Atrophie sieht man nur bei der feingeweblichen Untersuchung). Aufgrund des Hautbildes hatte meine Spezi auch Verdacht auf Bartonellen.

Du musst selber wissen, ob du nochmals eine genaue Borreliose-Diagnostik machen lassen willst. Nebst Serologie gibts noch LTT, Elispot, CD 57 und PCR.

PS. DU wirst nicht resistent gegen Antibiotika. Die Erreger werden es möglicherweise. Die grösste Gefahr, Resistenzen heranzuzüchten ist, wenn man Antibiotika nicht vorschriftsgemäss einnimmt.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch


Optionen Suchen


Themenübersicht