Mein Berg an Symptomen

22.09.15 13:31 #1
Neues Thema erstellen

MiaBella ist offline
Beiträge: 8
Seit: 22.09.15
Hallo ihr Lieben.

Vorab, ich bin seit fast einem Jahr krank geschrieben wegen den Symptomen, ich kann nicht mehr arbeiten weil mich das alles so stark einschränkt.

Es fing an von einem Tag auf den anderen nach einer Feier . Da hatte ich starken Druck auf der Brust und bekam etwas schwerer Luft. Da dachte ich aber noch das ich eine Erkältung ausbrüte, doch auch nach Tagen wurden die Symptome nicht besser. Seitdem Ärzterennerei ohne Ende und niemand kann mir helfen. Ich habe so starke Atemnot gehabt in den Monaten das ich dachte ich muss sterben, oft Notaufnahme, dauerhaft verstopfte Nase. Ich habe das Gefühl das die Ärzte hier 1 + 1 nicht zusammen zählen können. Es kann doch nicht sein das man wegen sowas so lange krank geschrieben sein muss.

Symptome:

-sehr extremer Blähbauch
-dadurch sehr starke Atemnot und verstopfte Nase
-plötzlich allergisch auf Sachen wo ich sonst nicht allergisch war ( Gelnägel, Duschgel, Duftkerzen)
-Hautjucken
-trockener Hals, Mund und Rachen (fast nur abends)
-Druck auf der Brust
-Blähbauch entsteht oft nach Lebensmitteln, oft aber auch einfach so
-Geräuschempfindlichkeit
-Zyklusstörungen (Tage sehr unregelmäßig oder gar nicht)


Bei diesen Ärzten war ich:

Lungenarzt ( Lufu, Asthmaprovokation, Röntgen)
Kardiologe ( Herzecho, Belastungs EKG, EKG)
Internist (Magenspiegelungen 3x, Bluttest auf Glutenunverträglichekeit (negativ)
Radiologe (SD Sono, Bluttest (Verdacht auf Hashimoto, aber noch nicht bestätigt)
HNO ( normale Untersuchungen, Verdacht auf Reflux (bestätigt))

Diagnosen:

Reflux durch Zwerchfellbruch
sehr starker Vit. D Mangel
Eisenmangel
Candida (wird grad behandelt mit Nystatin u. Anti Pilz Diät)
Magenschleimhautentzündung (soll nach Pantoprazol nun weg sein)
kleines Magengeschwür (soll auch weg sein)
SD Unterfunktion (eventuell Hashi, im Oktober Termin beim Spezialisten)


Der Test auf Fructose und Laktose steht noch aus. Allerdings will der Arzt die Fructose mit 50g messen, das soll ja aber falsch sein. Kann ich dem einfach sagen das ich gerne nur mit 25g testen will oder muss ich mir nun jemanden suchen der das automatisch macht?

Ich hatte in den letzten Wochen oft Blut im Speichel, nicht viel aber geschmeckt und beim ausspucken auch gesehen.

Was kann ich denn nun haben? Das schlimmste ist der Blähbauch und die Luftnot dazu. Dadurch kommt auch die verstopfte Nase hab ich das Gefühl und ich glaub wenn die zu lange verstopft ist kommen die Ohrenprobleme.

Ich mag echt nicht mehr, jeder Arzt sagt immer nur das da nichts ist und ich werde als Psycho abgestempelt. Und bis man einen Termin bekommt dauert es teilweise Wochen bis Monate. Ich will nicht noch meinen Job verlieren.

Ich hoffe ich hab euch nicht zu sehr verwirrt und mir kann jemand Tipps geben.

Liebe Grüße, MiaBella

AW: Mein Berg an Symptomen

monikat ist offline
Beiträge: 152
Seit: 13.05.07
Leibe MiaBella,

leider kann ich dir auch nicht so richtig weiterhelfen, aber sicher kriegst du noch Infos.
Ich kann dir nur sagen, dass ich dich nur allzu gut verstehe, denn vieler deiner Symptome kenn ich auch. Den Blähbauch mit Luftnot macht auch mir schwer zu schaffen. Li und Fi hab ich auf jeden Fall, wobwei Laktoseintolleranz bei mir genetisch bedingt ist.
Auch mir geht es schon jahrelang nicht gut und es wird leider immer schlechter. Bei den Ärzten hab ich bis jetzt kaum Hilfe bekommen. Ich hab einfach das Gefühl, mit so vielen unterschiedlichen Symptomen sind die überfordert. Aber du wirst sehn, hier gibt es ganz viele,denen es noch schlechter geht. aber sicher kriegst du auch Hilfestellungen und Ideen, wo und wie du weiter vorgehen kannst.

LG Moni

AW: Mein Berg an Symptomen

MiaBella ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 22.09.15
Vielen Dank für deine Antwort. Bekommst du denn durch das weglassen laktose- und fructosehaltiger Lebensmittel keine Besserung?

Mir fällt noch auf das ich das ganze für ca. 4-5 Wochen einmal los war. Hab hin und her überlegt was ich da anders gemacht habe. Ernährungstechnisch absolut gar nichts, allerdings hatte meine Osteopathin mit Globulis mitgegeben "St1 Cochlearia sp ISO" und ich bin der Meinung das es in der Zeit besser wurde, als ich sie abgesetzt habe, gingen die Beschwerden 1-2 Wochen später wieder los. Die sind ja zum entgiften und sollen Leber und Galle unterstützen soviel ich weiß.

Allerdings weiß ich nicht ob ich die Kügelchen jetzt nehmen darf wegen der Candida Diät. Ich esse absolut keinen Zucker und in den Kügelchen ist ja Saccharose enthalten.

Seht ihr da irgendwo Zusammenhänge?

AW: Mein Berg an Symptomen

alex123 ist offline
Beiträge: 20
Seit: 16.07.15
Hey MiaBella

Ich kann dir leider bezüglich deiner Symptome nicht weiterhelfen, aber ich denke hier wird sich schon noch jemand melden

Lass dich von den Ärzten nicht runterziehen, die Psycho-Keule kennt hier glaube ich fast jeder.
Ich wünsche dir eine schnelle Diagnose und gute Besserung.

lg Alex

AW: Mein Berg an Symptomen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.974
Seit: 10.01.04
Hallo Miabella,

es gibt ja mehrere Intoleranzen, die alle abgeklärt werden sollten. Dazu kommen noch Allergien auf Lebensmittel, die wenigstens teilweise ebenfalls getestet werden sollten.

Intoleranzen: Fruktose-/Sorbit-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz.
Leider kommt es gar nicht so selten vor, daß ein Mensch nicht nur eine Intoleranz + Allergien hat.
Wenn Du also die FI testen lassen wirst, solltest Du auch an die anderen Intoleranzen denken. Einen Atemtest gibt es allerdings zusätzlich nur für die Laktose-Intoleranz.

Deine Symptome passen zu allen Intoleranzen und zu Allergien.
Der Facharzt für Intoleranzen ist der Gastroenterologe. Der Facharzt für Allergien ist der Allergologe.

Ich kenne den FI-Test auch mit 25 mg und würde einfach mal in der Praxis anrufen und sagen, daß Du verunsichert bist, weil Du überall von 25 mg liest statt von 50 mg.

Hier wird der Test auf FI mit den Vorbereitungen, damit er auch klappt, ausführlich beschrieben
Fructoseintoleranz Test und Diagnose | Haut- und Allergie-Portal jucknix

Da die Histaminintoleranz einerseits schwierig zu testen ist (am besten testet man selbst durch eine Auslaßdiät) und andererseits sehr viele verschiedene Symptome hat, ist es gut, wenn man sich über die HI selbst erst einmal gut informiert, zB hier:
Intoleranzen – Symptome, Ursachen von Krankheiten
bzw. hier:
Histamin-Intoleranz – Symptome, Ursachen von Krankheiten
HIT > Histaminose > HNMT-Abbaustörung

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Mein Berg an Symptomen
lisbe
Mir macht Gedanken, dass es nach einer Feier, also nicht schleichend, sondern eher plötzlich kam. Das spricht wiederum für Infektionen. Was hast Du denn auf dieser Feier so gegessen? Und hat es geschmeckt?

Gruß!

AW: Mein Berg an Symptomen

MiaBella ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 22.09.15
Es war ungesundes Zeug, ein Buffet mit allem drum und dran. Pizza, Schafskäse, Fladenbrot, Alkohol gab es auch. Ich bin ja auch so krass empfindlich momentan auf alles. Habe ständig Juckreiz auf der Haut, rote Flecken, Quaddeln. Ich reagiere auf Sachen, auf die ich sonst nicht reagiere. Aber ich hab keinen bestimmten Auslöser im Auge. Nach dem duschen hab ich rote, juckende Stellen im Gesicht und Dekollete. Wenn mein Freund meine Haut berührt kriege ich auch sehr heftigen Ausschlag. Hab für ne Freundin vor kurzer Zeit ne Windeltorte gemacht. Als ich die Windeln auspackte bekam ich auch mega Ausschlag, Nasenjucken und laufen etc. Letztens haben wir rumgealbert und er hat mit so leicht in den Finger gebissen, danach ist die ganze Haut an meinem Finger und drumherum mega gerötet gewesen, hat gejuckt, es waren Quaddeln drauf und es hat gebrannt. Das war auch ne allergische Reaktion, aber worauf?

Mein Berg an Symptomen

bestnews ist offline
Beiträge: 5.825
Seit: 21.05.11
Hallo MiaBella,
alle Nahrungsmittelunverträglichkeiten gehören ausgetetst meine ich.
Aber: Die Tests beim Gastro sind alle nicht wasserdicht.
Milcheiweiss durch Auslass, das gleiche gilt für die Histaminintoleranz.
Fructose, Lactose beim Gastro:Bis zu 25 % Veragerquote. Es wird nicht Wasserstoff sondern Methan ausgeatmet. Info habe ich von meinem Arzt.

Die verstopfte Nase mit der Atemnot passt zur Histaminintoleranz.

Später muss man dann gucken, warum es bei Dir so heftig steht mit dem Essen.
Dass Ärzte hier nichts finden, ist leider nicht ungewöhnlich. Geht vielen so, dass sie sehr lange damit zu tun haben, ohne das es diagnostiziert wird.
Meine Ärzte in der Dialyse haben auch damit zu tun und wissen es nicht....

Eine Freundin von mir hatte auch so einen schlimmen Blähbauch, Ich habe ihr gesagt, dass kommt vom Essen und die Blähungen blockieren die Atmung. Dann stimmte der ARzt dem zu.
Sie verträgt auch ihr Essen nicht....

Alles Gute.
Claudia.

AW: Mein Berg an Symptomen
lisbe
Claudia gebe ich Recht, doch... zunächst würde ich die Hauptallergiekomponente ausschliessen wollen und das sind in diesem Fall Parasiten. Hat Dein Freund irgendwelche Beschwerden, die sich wiederholen? Alle zeitlang eine Erkältung, Fusspilz, Kopfschmerzen, Durchfall - irgendwas , was sich wiederholt?Hast Du zufällig ein aktuelles Blutbild, das Du hier einstellen könntest (mit Referenzwerten)? Habt Ihr Haustiere? Isst Du Sushi, Mett, Schweinefleisch oder geräucherte Sachen? Bei Schafskäse können das auch Bakterien gewesen sein...

Gruss!

Nahrungsmittelintolanz? Hautjucken, Ausschlag, Blähbauch und mehr

MiaBella ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 22.09.15
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe das ihr euch einen Reim auf meine Symptome machen könnt. Ich kann es nicht mehr.

Seit 1 1/2 Jahren spielt mein Körper komplett verrückt. Alles fing mit einem Blähbauch (eher Meteorismus) an. Täglich und das so stark das ich Atemprobleme durch die Luft im Bauch bekam. Die Luft ging auch nicht ab, sodass ich Stunden mit diesem Bauch verweilen musste.

Dann bemerkte ich das ich bestimmte Sachen nicht mehr abkonnte. Gelnägel, die ich immer trug musste ich abmachen, auch nach Neuauflage bekam ich sofort heftigen Ausschlag an Armen, Händen und Gesicht. Nach dem Haare waschen fing mir sofort die Kopfhaut unerträglich an zu jucken, nach dem Duschen bekam ich rote Flecken und es juckte und wenn mich mal jemand am Arm piekste oder mein Freund mit seinem Bart an mein Gesicht kam bekam ich Quaddeln, alles wurde heiß, brannte und juckte. Ist aktuell auch noch so.

Mittlerweile glaube ich das diese Quaddeln und roten Flecken eine Nesselsucht bei mir ist, ich bekomme diese aber nun auch stark nach dem Essen. Ich bilde mir ein das es nach histaminreichen oder glutenfreien Produkten kommt. Jedenfalls ging es mir von dem Hautjucken und Blähbauch besser als ich ein paar Tage nur Reis, Kartoffeln und Hähnchen zu mir nahm. Das muss doch dann was nahrungsmitteltechnisches sein oder?
Aber wie steht die Reaktion auf andere Stoffe damit in Zusammenhang??

Ich kann auch urplötzlich keine Paprika und keine Champignons ab, da bläht der Bauch so extrem auf das ich starke Atemnot bekomme.

Ich muss dazu sagen das ich Hashimoto Patient bin, ein diagnostizierten Reflux habe und vor Monaten eine Fructose Intoleranz bei mir diagnostiziert wurde. Könnte auch diese solche starken Probleme machen?

Es ließt sich so leicht gerade, aber ich bin seit einem Jahr deshalb wirklich arbeitsunfähig durch den starken Ausschlag, die Quaddeln und vor allem wegen dem Blähbauch mit der Atemnot.

Eine Ärztin hatte bei mir letztens den DAO Wert im Blut überprüft und der lag beii 23. Kann ich trotzdem eine Histaminintolranz haben?

Die Quaddeln und das Jucken gehen übrigens ganz schnell mit Alllergietabletten weg ( Cetirizin oder Lorano).

Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße
Mia

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht