Druck in der Brust, starker Herzschlag, Kribbeln in den Fingern

27.05.15 20:45 #1
Neues Thema erstellen

user19921 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 26.05.15
Hallo zusammen

Ich bin neu hier und hoffe jemand kann mir tipps zu meinem Problem geben (da die Ärtzte dies bisher nicht konnten).

Kurz zur vorgeschichte:
Ich bin 22 jahre alt, männlich, arbeite in einem Büro. Ich bin Raucher und sportlich nicht sehr aktiv. Ich konsumierte Cannabis über
einen Zeitraum von 4 Jahren mit einem Unterbruch (1 Jahr).

Das ganze hat in der Nacht auf Weihnachten begonnen. Ich war bei meinen Eltern zum Abendessen und habe, nach dem ich Nachhause kam noch
2 Joints konsumiert. Nach dem Konsum fiel mir auf, dass ich beim Schlucken einen wiederstand spürte. Ich habe das nicht weiter beachtet und
ging stattdessen Schlafen. Während dem Einschlafen musste ich Schlucken, was sich anfühlte als würde ich eine Billardkugel verschlucken, gefolgt
von einem starken Schmerz in der Brust. Anschliessend habe ich richtig Panik bekommen und es fühlte sich an als würde etwas an meinem Halszäpfchen
hängen. Ich war anschliessend im Notfall. Es wurde mir Blut abgenommen und anschliessend wurde ich mit Angina Tabletten wieder nach Hause geschickt.

Ich habe anschliessend sofort den Cannabiskonsum eingestellt. Seither treten bei mir unregelmässig komische Symptome auf. Das ganze reicht von einem Druck in
der Brust (nicht immer an der selben stelle) bis zu starkem Kribbeln in den Fingerspitzen und den Handflächen. Oftmals fühle ich meinen Herzschlag recht stark. Dies wenn ich die Hand auf die Brust lege oder sogar beim Laufen.
Sitze ich über längere Zeit habe ich das Gefühl nicht
richtig Atmen zu können, lenke ich mich jedoch ab verfliegen die Symptome nach einiger Zeit.

Im Momentanen Alltag ist die Situation sehr belastend für mich, da ich nicht bestimmen kann wann diese Symptome auftreten. Manchmal spüre ich über
mehrere Tage hinweg nichts, manchmal nehme ich diese Symptome den ganzen Tag lang wahr und ich habe die ganze Zeit das gefühl ich habe etwas was bisher
nicht entdeckt wurde. Ich war in den letzten Monaten mehrere Male in der Notaufnahme im Krankenhaus (bin dort wohl mittlerweile der Spinner) und werde regelmässig
nach Blutentnahme und gutem Zureden mit zweifelnden Blicken verabschiedet.

Ich habe in diesem Zeitraum auch mehrere Ärztliche Untersuchungen machen lassen. Dazu gehören ein Belastungs EKG, Herz-Thorax Röntgen, Herz und Abdomen Ultraschall, HNO Untersuchung etc... Die einzige
Diagnose bisher waren starke verspannungen und ich wurde zur Physiotherapie geschickt. Die Symptome treten nun unregelmässiger auf, doch sie kommen immer wieder...

Kann hier jemand weiterhelfen oder Spinne ich wirklich?

Besten Dank und Gruss

AW: Druck in der Brust, starker Herzschlag, Kribbeln in den Finge

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo user,

sind denn bei den ärztlichen Untersuchungen auch z.B. Vitamin B12 (in Form von Holotranscobalamin - danach muß man fragen!),Vitamin D, Eisen, Calcium, Magnesium usw. bestimmt worden?

z.B. Vitamin D:
... Ein leichter Vitamin-D-Mangel zeigt in den meisten Fällen keinerlei Symptome. Erst wenn er schwerwiegender wird und über einen langen Zeitraum anhält, kommt es zunächst zu allgemeinen Beschwerden wie Schwindel, Übelkeit und Durchfall. Dazu können diffuse Knochenschmerzen, Krämpfe und ein Kribbeln im Bereich der Finger und Zehen auftreten.
...
Anfänglich sind bei einem Vitamin-D-Mangel die Symptome unauffällig

z.B. Vitamin B12:
... Taube Finger, unangenehmes Kribbeln und Stechen in den Füßen. Bei solchen Gefühlsstörungen tippt man meist zuerst auf ein Karpaltunnelsyndrom oder Bandscheibenprobleme. Doch die Ursache liegt in vielen Fällen ganz woanders: Ein Mangel an Vitamin B12 kann Nervenschmerzen auslösen.
...
https://www.ndr.de/ratgeber/gesundhe...mangel101.html

z.B. Calcium:
... Durch eine Operation an den Nebenschilddrüsen kommt oft der Calcium-Phosphat-Stoffwechsel unseres Körpers durcheinander. Symptome hierfür sind Kribbeln in den Fingern oder um den Mund (Paraesthesien) oder sogar Krämpfe in der Muskulatur. Ein Calciummangel kann auch nach einer Operation an der Schilddrüse auftreten, beispielsweise wenn Nebenschilddrüsen transplantiert werden mußten oder (meist nur) vorübergehend nicht richtig mit Blut versorgt werden. ...
Nachsorge Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsen-Operationen - Klinik Hohenfreudenstadt - Rehabilitatio|Martha-Maria

Ist Deine Schilddrüse schon einmal beim Facharzt untersucht worden mit sämtlichen relevanten Werten?

Ich glaube nicht, daß Du spinnst. Ich glaube einfach, daß noch nicht die richtigen Untersuchungen gemacht worden sind und daß vielleicht auch noch Nachwirkungen des Cannabis-Konsums eine Rolle spielen.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Druck in der Brust, starker Herzschlag, Kribbeln in den Finge

Hans F ist offline
Beiträge: 775
Seit: 20.09.14
Zitat von user19921 Beitrag anzeigen
Während dem Einschlafen musste ich Schlucken, was sich anfühlte als würde ich eine Billardkugel verschlucken, gefolgt von einem starken Schmerz in der Brust. Anschliessend habe ich richtig Panik bekommen und es fühlte sich an als würde etwas an meinem Halszäpfchen hängen. [...] Das ganze reicht von einem Druck in
der Brust (nicht immer an der selben stelle) bis zu starkem Kribbeln in den Fingerspitzen und den Handflächen. Oftmals fühle ich meinen Herzschlag recht stark. [...] Sitze ich über längere Zeit habe ich das Gefühl nicht
richtig Atmen zu können, lenke ich mich jedoch ab verfliegen die Symptome nach einiger Zeit.
Hallo,

dieses Verfliegen der Symptome, betrifft das alle der genannten Symptome oder nur die, die die Atmung betreffen?

Das alles hört sich irgendwie nach leichten Panikattacken an. Durch den Schock könnte sich also eine Angststörung entwickelt haben.
Mit "spinnen" würde ich das dann aber nicht umschreiben, denn die Beschwerden sind ja keine Einbildung, also etwas das man sich einredet, denn sie kommen ja unwillkürlich, von selbst gewissermaßen.

Was das Kribbeln betrifft könnte das aber auch, wie Oregano schon angedeutet hat, an Vitamin B-Mangel liegen. Bei mir kommt das Kribbeln z.B. vom Vitamin B1- und B6-Mangel. Allerdings tritt das Kribbeln dann täglich auf und es verstärkt sich, wenn ich nicht mit Vitaminen gegensteuere.
Da könnte bei Dir eine Blutuntersuchung beim Hausarzt oder Neurologen Aufschluß bingen.
Vielleicht hängt dein Kribbeln auch mit einer Histaminintoleranz zusammen?

Das Fühlen eines intensiven (aber nicht schnellen) Herzschlags kenne ich von meinem Magnesiummangel. Allerdings gingen diesem Symptom dann noch andere Magnesiummangelsymptome voraus. Hast Du vielleicht (noch) andere Magnesiummangelsymptome?

Grüße
Hans


Optionen Suchen


Themenübersicht