Schwere Beine

14.05.15 22:30 #1
Neues Thema erstellen

Deutschlehrerin ist offline
Beiträge: 18
Seit: 17.01.09
Hallo,

Ich habe das Gefühl dass meine Beine sehr schwer sind, aber ich habe keine direkte Schmertzen. Früher Problem mit Ischias.

Was kann es sein? Hat es mit den Venen zu tun oder kommt es von drinnen
etwa Nieren oder Galle. Hat jemand das gleiche Problem?

Mein Blutdruck ist leicht erhöht aber ich nehme keine Tabletten. Manchmal
wache ich mit Herzklopfen auf.

Mein Gewicht ist nicht zu hoch.

Ich mache yoga und versuche oft spazierenzugehen, aber ich gehe langsam 3 km und wird ziemlich müde und mein Gleichgewicht ist nicht so gut.

Ich arbeite seit 30 Jahren.

Deutschlehrerin


AW: Schwere Beine

Lorinaja ist offline
Beiträge: 93
Seit: 28.09.06
Hallo,

geh' am besten mal zu einem Venenspezialisten (Phlebologe), um dort eine Ultraschalluntersuchung Deiner Beinvenen machen zu lassen. Schwere Beine kommen oft daher, dass man sichtbare oder auch nicht von außen sichtbare Krampfadern hat und/oder die Venenklappen nicht mehr so gut schließen und daher einiges an Blut in den Beinen versackt und/oder Flüssigkeit aus geschädigten Venen ins Gewebe gelangt. Besonders, wenn man lange steht oder sitzt. Bis zu dem Arzttermin beim Spezialisten kannst Du evtl. Stützstrumpfhosen tragen oder Dir vom Hausarzt Kompressionsstrumpfhosen verschreiben lassen, damit den Venen geholfen wird, dass Blut nach oben zu transportieren.

Viele Grüße von
Lorinaja

Schwere Beine
Clematis
Zitat von Deutschlehrerin Beitrag anzeigen
Ich habe das Gefühl dass meine Beine sehr schwer sind, aber ich habe keine direkte Schmertzen. Früher Problem mit Ischias.
Mein Blutdruck ist leicht erhöht aber ich nehme keine Tabletten. Manchmal
wache ich mit Herzklopfen auf.
Hallo Deutschlehrerin,

das Venenproblem wurde bereits angesprochen und den Phlebologen aufsuchen ist grundrichtig. Ein Hinweis auf Venen ist oft ein Anschwellen der Beine.
Schwere Beine - Onmeda.de

Es besteht jedoch eine weiter Möglichkeit, daß nicht genug arterielles Blut in die Beine gelangt. Das könnte durch teilweise Verstopfung von Arterien herrühren. Aber auch das kann ein Phlebologe untersuchen.
pAVK (periphere arterielle VerschlussÂ*krankheit, SchaufensterÂ*krankheit) - Onmeda.de

Stützstrümpfe aus dem Kaufhaus kann helfen, sie komprimieren nicht zu stark und schaden daher nicht. Kompressionsstrümpfe sind aber nur angesagt, wenn die Diagnose feststeht. In manchen Situtationen können sie auch kontraindiziert sein.

Auf jeden Fall solltest Du möglichst bald zum Arzt gehen und nichts verschleppen.

Gruß,
Clematis

AW: Schwere Beine

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo deutschlehrerin
Stimme zu, erstmal untersuchen lassen. Solltest du unter Krampfadern leiden oder sonstige Durchblutungsstoerungen haben, empfaehle ich dann Methoden, um zu staerken, Blut zu verduennen, das ganze System zu verbessern. (echtes PADMA, MSM, Arginin waeren eine kleine Auswahl an Ideen hierzu).
lg dadeduda


Optionen Suchen


Themenübersicht