Verdauungsstörungen

05.05.15 18:01 #1
Neues Thema erstellen

Nizzi ist offline
Beiträge: 7
Seit: 23.05.08
Hallo
Ich habe seit über 10 Jahren Verdauungsstörungen. Ich bin ärztlich total durchgecheckt und es wurden auch keine Allergien (Ausser Laktoseintoleranz) festgestellt. Ich habe fast alle Tage Durchfall und esse fast immer das Gleiche (Reis, Gemüse und Pouletfleisch), das ich einigermassen vertrage, dazu habe ich alle Tage Kopfschmerzen, die kommen und gehen. Ich weiss nicht mehr, was ich noch essen kann und was ich sonst noch tun kann. War schon bei diversen Aerzten und Heilpraktikern.

Verdauung

uriela ist offline
Beiträge: 172
Seit: 30.10.14
Hallo Nizzi,

Reis, Gemüse und Fleisch ist ja sicher Dein Mittagessen. Du wirst ausserdem noch Brot, Müsli, Brötchen, Käse, Obst .....essen ....Was trinkst Du und wieviel ?? Wie sieht es mit Süssigkeiten und Zucker aus ??

Ist Deine Darmflora mal untersucht worden??

Wäre schön, wenn Du etwas ausführlicher berichten würdest.-

lg uriela

Verdauung

Nizzi ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 23.05.08
Hallo uriela

Zum Frühstück esse ich Haferbrei und Mais- oder Reiswaffeln mit laktosefreier Butter und zum Nachtessen Gemüsesuppe oder Reis mit Gemüse. Ich trinke vorwiegend Wasser ohne Kohlensäure und 1 - 2 Kaffee pro Tag. Keine Süssigkeiten, kein Zucker, Kein Obst, kein Käse, kein Brot ....

Es wurde ein Stuhltest gemacht, da hiess es, dass meine Darmflora in einem schlechten Zustand ist. Ich erhielt Lactibiane, danach hatte ich noch mehr Durchfall.

LG Nizzi

Verdauung

uriela ist offline
Beiträge: 172
Seit: 30.10.14
Oh je,

das hört sich ja schlimm an Nizzi. Kann es sein, das Du zu viel Kohlehydrate in Form von Getreide isst ? Einen Eiweiss - und Fettmangel hast ??

Gibt es bei Euch einen Ernährungsmediziner, an den Du Dich wenden könntest ? Einen HP, der sich auf Ernährung spezialisiert hat ??

lg und gute Besserung

uriela

AW: Verdauungsstörungen

Daenerys ist offline
Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Hallo Nizzi

Vielleicht verträgst du Kaffee schlecht? Es gibt Leute, die sind extrem sensibel, wenn es um Gerbstoffe und Koffein geht.

Zweitens würde ich es einmal mit guten Darmbakterien versuchen. Doch hierbei muss man möglicherweise mehrere Produkte testen. Nicht alle wirken gleich, da nicht überall die gleichen Bakterienstämme drin sind.

Hast du schon mal den Darm gereinigt? Es könnte sein, dass du Gifte im Darm hast, die sich mit den Jahren vermehren oder zumindest nicht abbauen können.

Weitere Möglichkeiten: Darmparasiten, Candida albicans oder andere Pilze (wird allerdings von vielen Ärzten als harmlos betrachtet), Reflux, Gallenblasenproblem

Was hat dein Arzt denn alles abgeklärt? Was hast du alles für Massnahmen getroffen?

Ich denke grundsätzlich nicht, dass die Ursache ein Lebensmittel ist, sondern etwas, was in deinem Verdauungstrakt die guten Darmbakterien bekämpft.

Sind diese Durchfälle denn regelmässig? Hast du bei jedem Stuhlgang Durchfall? Oder ist es manchmal normal und dann wieder nicht? Hast du dabei Krämpfe?

Gibt es etwas, was du wirklich gut verträgst?

Hattest du einmal einen Unfall, Knochenbrüche oder schwere Geburten?

AW: Verdauungsstörungen

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Nizzi,

wie sieht es mit der Leber aus?
Verdauungsstörungen und eine gestörte Darmflora sind oft die Folgen einer unerkannten Leberkrankheit.
Leberkranke haben oft vermehrt Fäulnisbakterien wie Klebsiellen, Clostridien, etc.
Nicht bei jeder Leberkrankheit sind die Leberwerte erhöht. Das ist dann oft der Grund, weshalb man nicht drauf kommt, dass die Leber der Auslöser ist.
Aber evtl. ergeben sich dann doch immer wieder Hinweise auf die Leber und man kann dann gezielter untersuchen.

Bei Deiner Ernährung sollte man aber auch Mangelerscheinungen abklären.
Wurde mal Magnesium untersucht? Kopfschmerzen könnten ein Hinweis auf einen Magnesiummangel sein.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht