Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

27.04.15 11:39 #1
Neues Thema erstellen

bebechen ist offline
Beiträge: 81
Seit: 30.08.13
Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal eure Meinung zu meinen Laborbefunden. Natürlich vertraue ich auf die Kompetenz meines Arztes, doch in den letzten Monaten musste ich feststellen, dass viele Ärzte leider einen Tunnelblick haben.
Ich quäle mich nun mittlerweile seit fast einem Jahr, habe über 2000Euro ausgegeben und trotzdem bin ich kaum ein Stück weiter.
Meine Symptome fingen letztes Jahr an. Schwindel, Übelkeit, Magenschmerzen, Atemprobleme und so starke Rückenschmerzen, dass ich dachte, dass ich sterbe. Es war die Hölle und es gab viele Nächte an denen ich dachte, dass ich den nächsten morgen nicht überlebe. Damals wurde alles Mögliche gefunden, aber laut meinem Arzt nichts, was meine Symptome verursachen könnte, weil diese so Vielschichtig sind. Dass es aber nicht nur die Psyche war sah man am Blutbild und an der Magen und Darmspiegelung. In meinem Körper war was los aber keine wusste so recht was. Entzündungswerte waren hoch, aber laut Arzt nicht so hoch, dass es das sein könnte. Der Darm wies eine leichte Entzündung auf, aber halt nur leicht. Dann leichte Gastritis, Reflux, kleiner Zwerchfellbruch. Aber nichts was man auf mein Beschwerdebild schieben könnte. Links habe ich noch eine große Zyste in der Kieferhöhle, die im Januar operiert werden sollte. Am Tag der OP schickte mich der Narkosearzt aber wegen einer Kehlkopfentzündung nach Hause. Also laufe ich noch immer mit der Zyste rum. Aber die ist laut den Ärzten auch nicht verantwortlich. In meinem Körper wabert überall irgendwie etwas rum, aber anscheinend für die Ärzte nicht so richtig.

Ende letzten Jahres bekam ich wegen erhöhten Muskelentzündungswerten Cortison (Prednisolon) und das hat zumindest meine unfassbaren Muskel und Gelenkschmerzen gebessert. Seit dem Absetzen bin ich bei einem super Osteopathen und einem super Physiotherapeuten in Behandlung. Die wo ich vorher war haben alles fast noch schlimmer gemacht. Aber die beiden die ich jetzt habe sind weltklasse und haben mir richtig gut geholfen. Den Rücken habe ich also weitesgehend wieder im Griff.
Was geblieben ist, ist die Übelkeit, Nüchternschmerz, das Gefühl eine Grippe zu bekommen, seit 3 Tagen wieder Nachtschweiss, Brennen im Ober- und Unterbauch. Atemprobleme, aber „nur noch“ im Kehlkopfbereich, Druck im Oberbauch, Dauerträgheit und schnell Kopfschmerzen.
Da die Kehlkopfentzündung wieder da ist, soll ich aktuell 80mg Omeprazol am Tag nehmen. Die ersten Tage half es ganz gut. Aber mittlerweile macht mein Magen kurzen Prozess damit.
Ich bin mit meinem Latein wirklich am Ende und meine Ärzte sowieso. Es wird nur rumprobiert und gar nicht nach links und nach rechts geschaut.
Deshalb würde ich euch gerne meine Laborwerte hier einstellen, vllt entdeckt ihr irgendwas was zusammenpassen würde, was aber Ärzte so erstmal nicht sehen.

Im Befund der Stuhluntersuchung die sehr aktuell ist z.B. steht bei fast allen Punkten „kein Nachweis“ aber bei Sproßpilz steht Candida. Als ich meinen Arzt darauf ansprach sagte er nur, dass das jeder hat.
Soviel ich aber weiß kann Candida doch auch vieles verursachen, wenn es in großen Mengen vorkommt. In dem Befund steht leider keine Menge, aber allein schon dass der Arzt das so abwinkt und es gar nicht in Erwägung zieht finde ich doof.

Die Bluwerte zähle ich jetzt hier einzeln auf, allerdings erstmal nur die die nicht im Normbereich sind, sonst wird das zu viel. Wenn der Rest doch fehlt kann ich das dann auch noch gerne reinschreiben.

Hier die Werte:
Leukozyten : Normereich 4.00-10.00 / mein Wert 11,41
Erythrozyten: Normereich 4.20-5.40 / mein Wert 3,92
Segemntkernige: Norm 50-70 / Wert 71
Neutrophile absolut: Norm 2.00-7.50 / Wert 8,11
MDRD Kurzformel: Norm 100-140 / Wert 81,9

Die anderen Werte liegen alle im Normbereich, wobei ein,zwei schon an der Grenze sind.

Könnt ihr damit etwas anfangen und mir sagen in welche Richtung ich verstärkt gucken soll.
Wenn ihr z.B. meint, dass das mit der Candida nicht so außer Acht gelassen werden sollte, dann „verlange“(natürlich höflich) ich von meinem Arzt, dass er genauer schauen soll.

Mich macht dieser Zustand echt bekloppt und langsam wirklich depressiv.
Mein Kopf ist ja voller Tatendrang. Ich hätte so Lust einfach mal wieder mit Freunden auszugehen und was vom Leben zu haben. Aber mein Körper zieht seit einem Jahr gar nicht mehr mit. Ich bin froh, wenn ich die Arbeit irgendwie gemeistert kriege. War aber letztes Jahr auch fast 5 Wochen krankgeschrieben.
Irgendwas ist in meinem Köper los und ich würde einfach nur mal gerne wissen was, damit ich anfangen kann richtig dagegen anzugehen. Mir würde auch schon eine Richtung helfen in die ich weiter gucken kann.

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo bebechen,

ich stelle den Link zu einem vorherigen Thread ein; vielleicht sind die dortigen Infos im Zusammenhang mit diesem Thread hilfreich (und man sieht, was schon alles abgearbeitet worden ist)

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...enhoehlen.html

Liebe Grüße,
Malve

Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

bebechen ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 30.08.13
Oki, vielen Dank

AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo bebechen,

Deine Werte deuten auf eine Entzündung hin. Es wäre eben schön, den Herd zu finden!
Welche Materialien hast Du eigentlich in Deinen Zähnen? Oder hast DU das schon irgendwo geschrieben?

Ich finde es bedauerlich - wenn auch verständlich - daß die Zyste noch immer nicht entfernt worden ist.
Immerhin wäre es möglich, daß sie verantwortlich ist für alle möglichen Probleme.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

bebechen ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 30.08.13
Vielen Dank für deine Antwort. Welche Materialien ich in den Zähnen habe weiß ich gar nicht so genau, aber kein Amalgam. Es ist aber was, was die Kassen zahlen.

Ja das mit der Zyste ist wirklich bedauerlich. Hatte für die OP allen Mut zusammengenommen und dann das. Und leider ist die Kehlkopentzündung ja wieder da.

Morgen habe ich einen Termin beim Gastroenterologen im Krankenhaus aber ambulant. Ich hoffe nicht, dass ich letztendlich doch Morbus Crohn habe. Meine Schwester hat das und ihr wurde schon der Darm entfernt.
Aber ich habe nicht diese Durchfallattacken und auch kein Blut im Stuhl.
Und letztes Jahr im Dezember wurde nur eine leichte Entzündung an einer Stelle des Darms festgestellt. Da hat man MC ausgeschlossen.
Trotzdem bekam ich ein Mittel, das man MC Patienten gibt. Gebracht hat das aber nichts.

Wie ernst sollte ich denn den Candida Befund nehmen?

AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Bebechen,

warst Du bevor die Symptome anfingen irgendwo im Ausland?

Also wenn Candida schon gefunden wird (das wird er nämlich oft nicht, obwohl er vermehrt vorhanden ist, die Diagnostik ist nicht so einfach), dann würde ich das durchaus ernst nehmen. Ich war auch mal damit belastet u. hatte dadurch vor allem schlimme Magen-Darmsymptome.

VG
julisa

AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo bebechen,

Welche Materialien ich in den Zähnen habe weiß ich gar nicht so genau, aber kein Amalgam. Es ist aber was, was die Kassen zahlen.
Es gibt also Füllungen? Wieviele sind es? Gibt es auch wurzelbehandelte Zähnen mit Kronen darüber?
Ich denke, Du solltest schon wissen, wie Deine Zähne aussehen. Denn auch von der Kasse bezahlte Materialien sind nicht unbedingt verträglich. Auch Kunststoffe können unverträglich sein.

http://www.gzm.org/files/vertraegl_v..._juli_2010.pdf

Da, wo Füllungen gelegt worden sind, waren vorher Löcher. Ist denn einigermaßen zuverlässig überprüft worden, ob nicht unter den Füllungen irgendwelche Herde vor sich hin zündeln und so für chronische Entzündungen verantwortlich sind?

MDRD Kurzformel: Norm 100-140 / Wert 81,9
Dieser Wert sagt etwas über die Nierenfunktion aus.
... Was bedeutet ein erniedrigter GFMDO-Wert?
Ein erniedrigter GFMDO-Wert kann ein Hinweis auf eine gestörte Nierenfunktion sein.
Allerdings ist diese mittels MDRD-Formel berechnete Nierenfunktion ein bloßer Schätzwert. Bei unklaren Fällen ist die Durchführung einer Kreatinin-Clearance-Untersuchung unumgänglich. ...
https://www.gesundheit.gv.at/Portal...._MDRD1_HK.html

Ist bei den Werten auch die Kreatinin-Clearance dabei?
http://www.med4you.at/laborbefunde/l..._clearance.htm
http://www.onmeda.de/behandlung/nier...te-4446-5.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (27.04.15 um 17:35 Uhr)

Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

cpotreck ist offline
Beiträge: 52
Seit: 01.04.15
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Hallo Bebechen,

warst Du bevor die Symptome anfingen irgendwo im Ausland?

VG
julisa
Gute Frage.... Bei mir fing es ähnlich an....... Hast Su schon mal Stuhlproben auf Parasiten abgegeben oder Veränderungen vom Stuhlgang beobachtet?

AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

bebechen ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 30.08.13
@Julisa

Mein Arzt fragte mich auch schon. Ich war allerdings das letzte Mal vor 8Jahren im Urlaub. Im Sommer in Spanien und über Silvester in Österreich. Und mir ist eingefallen dass es mir ab dem zweiten Tag in Österreich plötzlich total schlecht ging. Musste mich mehrmals übergeben. Der Urlaub war im Eimer. Der Rückflug war der horror weil ich das erste mal ne art panikattacke hatte. Ich dachte ich kipp um. Zuhause lag ich noch einige Tage flach. Danach gings iwann. Aber seitdem, wenn ich mich richtig erinnere, ging es mir nie 100% gut. Ich hatte ab 2008 alle zwei Jahre eine Magenspiegelung. Und Entzündungswerte waren immer erhöht.
Aber das mit dem Urlaub wäre zu weit her geholt.

Ich werde das mit der Candida auf jeden Fall noch mal beim Arzt ansprechen.

@Oregano
Im Befund steht Kreatinin. Normwert ist 0.00-1.09/mein Wert ist 0.86. Dazu hat mein Arzt gar nichts gesagt. :/

Stimmt...ich erkundige mich mal was ich für Füllungen habe. War immer froh da raus zu sein.

@cpotreck
Ohje, keine Ahnung was getestet wurde. Hier steht: Salmonellen, Shigellen, Yersinien, Campylobacter, Sprosspilze, Kinyoun Färbung, EHEC Verotoxin, Norovirus, Giardia Lamblia, Cryptosporidien. Ausser bei Sprosspilz steht überall "kein Nachweis".

Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo bebechen

Ich konnte bisher erst die Beiträge in diesem Thread lesen.
Für mich persönlich ist offensichtlich, dass du es mit (chronischen) infektiösen Entzündungen/Infektionen zu tun haben musst.
Zitat von bebechen Beitrag anzeigen
Dass es aber nicht nur die Psyche war sah man am Blutbild und an der Magen und Darmspiegelung. In meinem Körper war was los aber keine wusste so recht was. Entzündungswerte waren hoch, aber laut Arzt nicht so hoch, dass es das sein könnte. Der Darm wies eine leichte Entzündung auf, aber halt nur leicht. Dann leichte Gastritis, Reflux, kleiner Zwerchfellbruch.
Chronische Infektionen werden regelmässig falsch diagnostiziert. Betroffene erhalten oft Jahre oder Jahrzehnte später erst eine korrekte Diagnose (sofern sie zufälligerweise an einen Arzt/Therapeuten gelangen, welcher sich auch nur halbwegs damit auskennt). Nummer eins Fehldiagnose sind mit Abstand irgendwelche psychischen/psychosomatischen Erkrankungen, gefolgt von Fibromyalgie, oder irgendwelche alleinigen autoimmunen Erkrankungen. An dieser Stelle ist zur Vollständigkeit zu erwähnen, dass gewisse Erreger mit Vorliebe auch psychische Symptome auslösen können (z.B. Depression, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen, Depersonalisationsstörungen, Aggressivität etc.). Dass bei chronischen Infektionen alles "nur leicht entzündet" ist (was i.d.R auf den ersten Blick nicht behandlungsbedürftig erscheint), ist absolut "normal". Die Kombination deiner Symptome lassen vermuten, dass du es mit "herausfordernden Erreger" zu tun haben könntest. Leider ist die Suche nach dem jeweils relevanten Erreger immer sehr schwierig. Ich könnte mir vorstellen, dass du es mit einer Kombination der folgenden zu tun haben könntest (nach vermuteter Relevanz geordnet):
  • Babesien
  • Chlamydia pneumoniae
  • Borrelien
Natürlich gäbe es noch diverse andere Erreger, welche allenfalls auch in Frage kommen könnten (z.B. Bartonellen, Ehrlichien etc.). Obige Erreger solltest du ausschliesslich in einem spezialisierten Labor testen lassen (z.B. Borreliose Centrum Augsburg, Institut für medizinische Diagnostik in Berlin etc.). Z.B. in der Schweiz gibt es ein solches Labor leider nicht. "Normale" Ärzte kennen sich leider mit solchen Erkrankungen und Symptomen i.d.R. gar nicht aus. Am besten wendest du dich an einen Arzt aus der folgenden Liste: Borreliose-Ärzte. Aber Achtung! Auch diese kennen sich oft nicht mit allem aus. Z.B. kennen sich viele mit Borrelien nur ein bisschen, z.B. mit Babesien jedoch gar nicht. Daher ist es unerlässlich, dass sich Betroffene auch sehr gut selbst informieren müssen.

Auch wenn obige Erreger auch äusserst gerne "leichte Entzündungen" z.B. im Magen etc. verursachen, evt. könnte dennoch zusätzlich ein typischer Erreger des Verdauungstrakt vorliegen. Insbesondere im Darm. Ganz generell wären folgende Erreger denkbar: Clostridium difficile, Yersinien, Campylobacter, Shigellen, Salmonellen, Helicobacter pylori (besonders Magen/Zwölffingerdarm), Lamblien, Amöben, Würmer, andere Parasiten etc. natürlich gibt es noch diverse Erreger mehr.

Candida ist natürlich auch nix anderes als eine Infektion. Ich kann dir aber gleich sagen, dass dies NICHT der Erreger ist, nach welchem du suchen solltest. Der passt nicht zum Grossteil deienr Symptome. Auch wenn du diesen natürlich dennoch ernst nehmen und gegebenenfalls behandeln solltest. Als Haupterreger dürften insbesondere Bakterien/Parasiten in Frage kommen!

Hab noch einige Fragen:
  • Ist dein Stuhlgang soweit normal?
  • Hast du HAustiere?
  • Kannst du dich an einen Zeckenstich erinnern - irgendwann in deiner Vergangenheit?
Liebe Grüsse


Optionen Suchen


Themenübersicht