Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

07.03.15 08:13 #1
Neues Thema erstellen
AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Margie
Ich werde mir das mit dem Wilson sicher noch im Hinterkopf behalten, aber etwas scheint mir daran schon sehr unwahrscheinlich. Nämlich der extreme Unterschied von Winter zu Sommer. In den warmen Monaten sind meine Symptome extrem stark, in den kalten nur so ein wenig vorhanden. Bei einem Morbus Wilson wäre dieser Unterschied ja schon eher unlogisch, oder?

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Daenerys,

mmh, das ist eine Frage, die so leicht nicht zu beantworten ist.
Sicher, gehört habe ich das jetzt noch nicht als "typisch" für den M. Wilson. Andererseits gibt es einige M. Wilson-Experten, die sagen, beim M. Wilson gibt es so viele unterschiedliche Varianten und kein Fall würde dem andern gleichen, so dass ich nichts für ganz unmöglich beim M. Wilson halten würde. Jeder M. Wilson-Patient hat noch andere Problemchen, die evtl. in Kombination zu den Beschwerden führen, die Du gerade hast.
Aber natürlich will ich nun nicht sagen, dass diese Beobachtung, dass Deine Beschwerden von der Jahreszeit abhängen, nun unbedingt zu einem M. Wilson passen.

Bevor ich da lange rumraten würde, wäre es m. E. das Beste, wenn Du die Krankheiten, die Dir am wahrscheinlichsten sind, abklärst. Wenn Dir der M. Wilson eher unwahrscheinlich vorkommt, so kläre die Krankheiten ab, die für Dich wahrscheinlicher sind. Wenn Du danach immer noch nicht schlauer bist und es Dir immer noch nicht besser geht, kannst Du an die Dir heute weniger wahrscheinlichen Krankheiten rangehen.

Ich kann Dir auch nicht sicher sagen, dass Du einen M. Wilson hast. Ich weise immer nur, wenn ich einzelne Symptome oder einzelne verdächtig erscheinende Werte sehe, auf die Möglichkeit hin.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Wenn Dir der M. Wilson eher unwahrscheinlich vorkommt, so kläre die Krankheiten ab, die für Dich wahrscheinlicher sind. Wenn Du danach immer noch nicht schlauer bist und es Dir immer noch nicht besser geht, kannst Du an die Dir heute weniger wahrscheinlichen Krankheiten rangehen.
ja, genau so werde ich es machen. Es ist ja immer gut, wenn man mehrere Hypothesen hat. Also erst warte ich nun mal die Renovation im Badezimmer ab, und dann schaue ich, ob es sich bereits bessert.

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Das Bad ist nun renoviert! Yeah!!!

Jetzt gehts ab in den Urlaub. Danach habe ich folgendes am Start:

1. Behandlung mit Phosphotedylchoin

2. L-Gluathion, ebenfalls zur Entgiftung (und ist starkes Antioxidans)

3. Aktiv-Kohle, damit der Mist auch wirklich, wirklich nicht wieder rückresorbiert wird.

4. Colon-Hydro-Therapie fortsetzen, um den Darm aktiv zu halten.

5. Lymphdrainage, um den Abtransport des Mists zu unterstützen.

6. Leberunterstützende Massnahmen weiterziehen (Leberwickel, Mariendistel, Lebertee)

7. Weitgehend Steinzeiternährung (ganz ketogen schaffe ich nicht, darum "weitgehend")

8. Weitere Supplemente: Vitamin C, wenig A, B-Vitamine, Zink, Magnesium und Kalzium, OPC

9. Wieder Sport machen. Langsam steigern.

10. Lächeln. Optimistisch bleiben.

Ich werde berichten... :-)

Geändert von Daenerys (17.07.15 um 06:50 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht