Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

07.03.15 08:13 #1
Neues Thema erstellen
AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Frage... (falls sich hier wieder mal jemand verirrt)

Ich teste nun Vitamin B12.
Selbstverständlich kann ich dies bei der Hausäztin nicht testen lassen. Sie sieht keinen Sinn darin.
Mein Vorgehen ist nun folgendermassen:

3xwöchentlich abends 1000 ug B12 (Methylcobalamin sublingual) + 100 ug Folat
1xtäglich 500 mg L-Methionin
1xtäglich OPC abends
1xtäglich 500 mg VitaminC retard morgens

Des weiteren nehme ich noch:
1x täglich 600 mg Calcium abends
1x täglich 25 ug Zink früh abends
alle 2 Tage Vitamin-D 2000 ug morgens
Diese haben zwar mit dem Vitamin B12 keine Wechselwirkung, aber der Vollständigkeit halber zähle ich sie auch noch auf.

Denkt ihr, damit könnte sich ein Vitamin B12-Mangel verringern?
Und wie lange dauert es, bis man die Verbesserung bemerkt? (Leider las ich im Internet sehr verschiedene Aussagen. Manche meinen, ein paar Tage reichen aus, andere reden von 1-2 Jahren!)

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Mit ein paar Monaten wuerde ich sicherheitshalber schon rechnen.
Warum magst du fuer den Anfang B12 nicht spritzen? Ich wuerde erst spaeter sublingual gehen, spritzen ist immer noch der beste Weg. Ich habe mir B12 selbst gespritzt, tut echt nicht weh, klingt schlimmer als es ist

Zink ist ein Schwermetall, da solltest du Acht geben, dass du nicht zuviel zu lange nimmst, es reichert sich an.
Ich hatte mal eine kleine Zinkueberdosis (ungefaehr deine Dosis) bereits nach ein paar Tagen und bin nun vorsichtiger, hat also Nebenwirkungen.
Dasselbe gilt fuer Calcium. Kann einen verkalken, Nieren schaedigen. also auch nur zeitlich begrenzt zu nehmen.
Und Vitamin D musst du sehen, ob du es vertraegst, es gibt Einige auch hier im Forum, die D ueberhaupt nicht nehmen koennen. ich konnte mal und nun nicht mehr, habe graesssliche Nebenwirkungen. Aber ich glaube mich zu erinnern, dass das hier in deinem thread bereits angesprochen wurde?

lg dadeduda

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Hallo Dadeduda!

Vitamin D vertrage ich sicherlich gut. Ich substituiere das schon seit Jahren und immer mit dem gleichen Produkt. Ich nehme jetzt auch weniger als damals, als ich wirklich einen Mangel hatte. Wertemässig bewege ich mich mit der aktuellen Dosis gerade im Mittelbereich. Ich lasse es 1x jährlich testen.

Ja, bei Zink und Calcium werde ich mir das merken.
Ich hatte letzten Sommer einen Zinkmangel, daher habe ich das jetzt regelmässig genommen. Auch weil ich Hashimoto habe, und es vielerorts empfohlen wird, wenn man eine Autoimmunkrankheit hat.

Das Calcium nehme ich eigentlich nicht regelmässig. Aber momentan merke ich, dass es meine Symptome ein wenig lindert.

Welche Symptome hast du denn vom Zink- und Calciumüberschuss bekommen? Und welche Dosis hast du beim Calcium genommen?

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Funktioniert die Aufnahme von Vitamin B12 mit sublingualen Tabletten bei Mangel am Intrinsic Factor?
Man liest widersprüchliches darüber.

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo, sorry fuer die spaete Antwort.
Zinkueberdosissymptome waren folgende: Extreme Muedigkeit, bin quasi stehend eingeschlafen, Kopfschmerzen, leichte Uebelkeit, Durchfall.
Zu B12 und Intrinsic Faktor kann ich dir leider keine Info geben.

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Danke, Dadeduda!
Klingt nicht nach lustigen Nebenwirkungen wegen dem Zink.

Ach, ich bin einfach verwirrt. Über B12 liest man so viel Gegensätzliches. Sogar auf der Seite von Dr. Schweikart selber, gibt er verschiedene Antworten.
Zunächst schreibt er, dass Magenerkrankungen grundsätzlich dafür sorgen können, dass man einen B12 Mangel hat (wegen der verminderten Aufnahme).
Dann wiederum antwortet er einer Frau, dass wenn sie den grössten Teil des Dünndarms noch hat (es ging da um eine Frau, die ein Stück herausoperieren musste), sollte die Aufnahme von B12 kein Problem sein.

Ja, was denn nun?

Spritzen möchte ich momentan vermeiden, weil ich als Wirkstoff nur Methylcobalamin nehmen möchte. Zumindest vorerst, da mir scheint, dass dies am wirkungsvollsten und nebenwirkungsärmsten ist. Daher frage ich mich, ob die sublingualen Tabletten wirken oder nicht.

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Daenerys
Doch, klar wirkt sublingual, es gibt uebrigens auch transdermales in Pflasterform!
Spritzen sind nur die Form der allerbesten Aufnahme.
Alles andere dauert moeglicherweise ein klein bischen laenger, um die Wirkung zu entfalten.

lg dadeduda

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Ach, wieder einmal bin ich in einer komischen Phase. Ab Nachmittag hab ich innerlich so ein komisches Zittern und Abends kann ich nicht gut einschlafen, weil ich so auf 180 bin. Wenigstens ist gerade das Hyperventilieren etwas zurückgegangen. Aber ansonsten geht es mir echt grad wieder mal sehr schlecht.

Ich habe am Freitag bei meinem HA einen Termin wegen des Magens. Aber ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, was ich ihm genau sagen soll und was nicht. Am besten alles Psychische rauslassen, weiss ich nun aus Erfahrung. Verhindern möchte ich einfach, dass ich hernach mit einem Säureblocker rauskomme und nix schlauer bin.

Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Hans F ist offline
Beiträge: 785
Seit: 20.09.14
Zitat von Daenerys Beitrag anzeigen
3xwöchentlich abends 1000 ug B12 (Methylcobalamin sublingual)
Hallo Daenerys,

als Erhaltungsdosis (bei einer Aufnahmestörung) scheint mir das ausreichend zu sein, zum Aufsättigen aber eher nicht.
Vor Jahren schlug mir Ärger tagelang auf den Magen, das besserte sich drastisch nachdem ich B12 von niedrig-normal auf mittig-normal anhob.
Da habe ich an 51 Tagen im Schnitt 4,8mg Methylcobalamin (sublingual) genommen. B12 stieg bei mir damit von 236 pg/ml auf 567 pg/ml.
Die üblichen B12-Normwerte von um die 200 beziehen sich nur auf Störungen im Blutbild, andere B12-Mangelerkrankungen sind bei Normwerten also weiterhin möglich. Insofern kannst Du einen Mangel haben, selbst wenn das Blutbild in Ordnung ist.
Meinen Mangel bekam ich, obwohl ich Fleisch aß. Nach der Aufsättigung kam er nicht wieder. Ich könnte mir vorstellen, dass mit der Genesung der Magenschleimhaut auch wieder die aktive B12-Aufnahme angekurbelt wurde, die dafür eine gesunde Magenschleimhaut braucht.
Vielleicht rührt der Mangel aus meiner Veganerzeit her. Warst Du mal Veganerin?
Daneben ist B12 ein Gegenspieler von Stickoxiden.
Nitrostress - Krank ohne Befund | Orthopäde Bad Nauheim
Vielleicht bewirkt eine erhöhte Stickoxidbelastung einen B12-Mangel.

Gruß,
Hans

Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Hans F ist offline
Beiträge: 785
Seit: 20.09.14
Zitat von Daenerys Beitrag anzeigen
taube Finger und Kribbeln im Mund [...] Rastlosigkeit, Körper vibriert stundenweise im Kopf oder im Brustbereich, endet häufig in einem Zustand mit Bewusstseinsveränderungen (ich sitze dann da, kann zwar jegliche Emotion aussen vor lassen, fühle mich aber, als wären mir total die Sicherungen durchgebrannt). [...] starke Trauergefühle aus dem Nichts, die innert Sekunden anfangen können und so schnell auch wieder weggehen. Dazu bin ich in dieser Phase extrem müde.[...] Verbesserung durch…- immer in den Ferien[...]
Gibt es andere Ideen?
Vielleicht eine Dysbalance der Neurotransmitter?


Optionen Suchen


Themenübersicht