Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

07.03.15 08:13 #1
Neues Thema erstellen
AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Danke für deine Antwort. Es ist aber eben so, dass meine Erythrozyten total in Ordnung sind, also vom Wert her. Müssten diese vermindert sein bei B12-Mangel? Oder ist das kein Kriterium?

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
Diese Symptome sind zunächst unspezifisch. Es können leichte psychiatrische Symptome z. b. Stimmungsschwankungen, Depressivität, Aggressivität und kognitive Störungen wie Konzentrations- oder Gedächtnisstörungen sein. Auch neurologische Symptome z. B. Sensitivitätsstörungen, Parästhesien, Gangstörungen oder Neuropathien treten häufig vor der Anämie auf , werden aber häufig zunächst nicht hinterfragt, weil sie anfangs leicht sind und nur gelegentlich vorkommen.
Vitamin-B12-Mangel | DACH Liga Homocystein

Gruß !

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Danke für diesen guten Link!

Vom Vitamin B12 komme ich auch immer wieder auf den Gedanken, ich könnte eventuell eine chronische Gastritis haben. Ich hatte zwar keine Verdauungsprobleme in den letzten Monaten. Aber seit dem Norovirus Anfang 2014 hatte ich oft dieses Stechen im oberen Magen, das ich bislang immer ignoriert habe.
Jetzt habe ich aber gelesen, dass eine chronische Gastritis auch ohne Symptome verlaufen kann. Angenommen ich hätte eine Gastritis, dann wäre dies ja auch Grund genug für einen B12-Mangel.

Ich weiss, es liest sich alles etwas weit her geholt. Aber you never know...
Momentan bin ich ja bei der HIT-Eliminationsdiät und mache das auch weiter. Wenn das nichts verändert, dann kümmere ich mich um das Magen- und Vitamin-B12-Thema.
Kann man das ohne Arzt angehen? Z. B. B12 spritzen oder sublingual substituieren?

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Daenerys
Generell schon, da ueberschuessiges B12 in der Regel ausgeschieden wird.
Es gibt so eine Regel, wie man es substituiert, ich weiss aber nicht mehr von wo ich die habe:

5 Tage jeweils 1000ml spritzen, dann 1X pro Woche 1000ml fuer 2 Monate, dann 1Xpro Monat fuer ein paar Monate, dann kann man pausieren, je nachdem woran der Mangel liegt. Da aber alle Vitamine, ob ausgeschieden, oder nicht, ihre Wechselwirkungen haben bzw. oftmals andere Vitamine/Mineralien unterdruecken oder unterstuetzen, ist Kontrolle sicher nicht schlecht.

lg dadeduda

Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
Bei chronischer C . hilft oft Calciumascorbat bzw. Ascorbinsäure höher dosiert .

Calciumascorbat tgl . 2 mal 2 gramm plus 1gramm tgl Vitamin E (alle 8 Formen ) 4 Wochen lang ,
schaltet Heliobacter P .aus ( Dr. Bodo Kuklinski ) !

Wenn du Sodbrennen , Reflux hast , könnte das ein Zeichen für B12 -Mangel sein ! Nitrosativer Streß !!
Magenpförtner ist ein Muskel und durch nitrosativen Streß zu stark entspannt , er schließt nicht mehr richtig !
Folgen sind bekannt !

Gruß !

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Sodbrennen habe ich selten. Aber ich merke, dass wenn ich zu viel Kaffee trinke und eine Weile zu viel und ungesund esse, mein oberer Magen bis zu 2 Stunden nach dem Essen schmerzt. Es ist kein Brennen, sondern mehr ein Stechen, das im Liegen schlimmer wird.

Erst habe ich noch gedacht, dass meine Gesamtsymptomatik nicht zu Gastritis passt. Woher soll denn das Asthma kommen? Aber tatsächlich gibt es Zusammenhänge, die sogar bekannt / bestätigt sind. Erstaunlich...

Im übrigen...Vitamin C nehme ich jetzt seit längerem wieder (500 mg retard).

Und das B12 würde ich nur mal versuchsweise alleine testen. Bin nun langsam etwas Ärzte-müde bzw bin es leid, denen immer alles schmackhaft machen zu müssen, damit was getestet wird. Und dann immer wieder die obligate Frage: "Sind Sie denn vielleicht gestresst momentan?". Das möchte ich umgehen. Wenn B12 dann hilft, dann geh ich zum Arzt.

Wie lange dauert es denn, bis das B12 Wirkung zeigt? Kommt das auf die Zeit an, in der man unterversorgt war oder wirkt es sofort?

Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
Hallo Daeneyrs ,

es ist ein Job , sich in Ordnung zu bringen und ein ungünstiges Umfeld ( Unverständnis z.b. Ärzte ) trägt nicht grad dazu bei , in Fluß zu kommen !

Mein Tip mit dem Vitamin C , kann eine erhebliche Verbesserung ( Magen ) bringen ! Ich denke hier an mindestens 5 Gramm .
Kapseln, ganz normales , ist ,sucht man ein wenig , recht günstig !
Vielleicht kannst du es mit deinem probieren ! Das wären dann 10 Caps am Tag ,über den Tag verteilt .

B12 als Hydroxocobalamin 1000µg wirkt recht zügig . Allerdings sollte es zur Einnahme von Folsäure , Vitamin B6 und Biotin nebenher kommen .

Gruß !

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Miener Erfahrung nach dauert es schon einige Zeit, bis man die Wirkung so richtig merkt, manchmal ein paar Monate.
Es ist wie immer...: Geduld, Geduld...
dadeduda

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Ja, Geduld ist mittlerweile nicht mehr meine Stärke :-)) Aber ich gebe mir Mühe.

5 Gramm Vitamin C! Hui, das werde ich wohl die Zeit aufm Klo verbringen müssen. Das gibt doch arg Dünnpfiff, nicht?
Und kann Vitamin C denn die Aufnahme von B12 nicht auch verringern? Bei Dr. Schweikart steht in der Liste mit Wechselwirkungen:
Eine ganze Reihe von Medikamenten behindert die Aufnahme von Vitamin B12 erheblich, weshalb bei solchen Patienten vermehrt ein Vitamin-B12-Mangel auftritt. Auch mit verschiedenen anderen Substanzen und Drogen existieren Wechselwirkungen. Eine grobe Übersicht über besonders kritische Mittel liefert folgende Tabelle.

Wechselwirkungen
Alkohol und Drogen
Starkes Rauchen
Starker Kaffee-Konsum
Hohe Dosen Vitamin C
Hoher Zuckerkonsum
Zu scharfes Essen (Reizung von Magen und Darm)
Hohe Aufnahme von Pseudovitamin B12
Einnahme von Säureblockern oder Medikamenten gegen Geschwüre
Einnahme von Diabetes-Mitteln
ect.

AW: Ich muss es jetzt herausfinden - Ursache für Symptome

Daenerys ist offline
Themenstarter Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Update:
Gestern habe ich meine strikte, histaminfreie Woche am Abend beendet. Die zwei Tage zuvor waren gar nicht gut. Ich fühlte meine Symptome stärker als noch letzte Woche, ziemlich mühsam. Die einzige Verbesserung bemerkte ich beim Atmen, da ich weniger hyperventiliert habe ohne Histamin-Kost. Habe gestern Abend dann den Provokations-Test gemacht (2 Gläser Rotwein, schwarze Schokolade, Käse zum Apéro, jodiertes Salz in der Suppe und einen Espresso zum Nachtisch). Ich fühlte mich genau wie vorher.

Mein Fazit dazu: Vermutlich werden bei mir schon leichte Histamin-Reaktionen ausgelöst, aber es ist nicht federführend und ursächlich bezüglich meiner Symptome.

What next?
Vitamin B12 ist mein nächstes "Projekt". Habe meiner Ärztin ein Mail geschrieben, ob sie das testen könnte, aber sie hat bislang noch nicht reagiert.

Was mir in letzter Zeit auch immer öfters auffällt. Ich fühle mich, seit diese Symptome angefangen haben, wie ein uralte Frau. Ich bin 38, sehe um einiges jünger aus, aber innerlich fühle ich mich wie im Rentenalter. Das frustriert mich total.


Optionen Suchen


Themenübersicht