evtl. Lebensmittelallergie?

22.01.15 20:20 #1
Neues Thema erstellen

Azealia ist offline
Beiträge: 1
Seit: 22.01.15
Hallo ihr Lieben
Ich werde mich nun endlich einmal trauen alle meine Symptome aufzulisten und um Rat zu fragen. Jedes Mal wenn ich damit anfing, war es mir irgendwie doch zu peinlich und ich dachte mir, vielleicht geht ja einfach irgendwann alles weg. Tut es aber nicht.

Ich bin weiblich, 22 Jahre alt und leide seit meiner Teenagerzeit (ab ca. 13 Jahren, ich weiss es nicht genau, es war einfach irgendwann so) an folgenden Symptomen:

- Keratosis Pilaris (meine Vermutung) von Kopf bis Fuss
dh. rote raue 'Hubbel' manchmal weisslich gefüllt (kein Eiter)
- starkes Schwitzen in den Achseln, Händen Füssen (der Rest normal bis gar nicht)
- geschwollene Augen (permanent meiner Meinung nach, am Morgen am stärksten)
- fast permanent aufgeblähter Bauch, ab und zu auch Schmerzen
- sehr starke Unterleibsschmerzen während der Menstruation
- extremer Hitzestau Gesicht, Hände und Füsse (erröten, alles wir ganz rot und unangenehm heiss)
- allg. sehr empfindliche Haut, wird rot bei festeren Berührungen, ab und zu rote Flecken im Gesicht Dekoltee, nach Alkohol sehr rot (ich trinke echt selten)
und zu guter letzt: permanente Müdigkeit. Also ich habe zu 90% immer mind. 8h Schlaf und bin trotzdem total erschöpf am Morgen und auch durch den Tag. Manchmal habe ich jedoch zwischendurch richtige Energieschübe die aber schnell wieder vorbei sein können

So, all diese Dinge sind einzeln betrachtet vielleicht nicht so schlimm, doch zusammen machen sie mir das Leben irgendwie zu der reinsten Tortur. Ich habe manchmal richtige Panikattaken wenn ich weiss ich gehe unter fremde Menschen, ich habe Angst Leute kennen zu lernen (erröten, nasse (nicht feuchte, nasse) Hände etc. Ich habe Angst vor Bewerbungsgesprächen, Vorträge etc. Ich werde auch nicht gerne berührt weil ich mich unwohl fühle. Natürlich führt dies auch dazu dass ich mich auf keine Beziehung oder jegliche sexuellen Aktivitäten einlassen kann.
Ich fühle mich selbst nicht schön wegen all diesen Dingen. Wenn ich meine Armen berühre ist das wie Schleifpapier.
Manchmal (meistens) irgnoriere ich das Ganze einfach, weil es mich sonst auffrisst. Ich sollte vermutlich zum Arzt gehen aber ich bin keine Arztgängerin ich nehme kaum Tabletten (ausser bei den Unterleibsschmerzen Panadol, weil ich sonst wirklich nur schreien und weinen würde)
Manchmal sind die Symptome besser, mal schlechter.
Ich habe mir überlegt vielleicht habe ich eine Lebensmittelallergie oder so... Ich verzichte su gut es geht auf Gluten und Milchprodukte (bilde mir auch eine kleine Besserung ein) aber eben nicht komplett. Ich trinke 2-3l am Tag esse mind. 2-3 Früchte pro Tag,
Grösse ca. 1.68m Gewicht ca. 53kg

Habe mir überlegt einmal 2 Wochen auf Rohkost oder so umzusteigen, Darm zu reinigen, in die Sauna zu gehen und regelmässig Sport zu treiben, evtl. bringt das was?
Ich bin auch kurz davor mir irgendwelches Aluminiumchloridhaltiges Zeug zu holen gegens Schwitzen aber ich kann mich nicht überwinden weil das so schlecht sein soll und ich halt eher so auf natürliches stehe... das meistens aber nicht so richtig hilft (Ich habe schon eeeeecht viel probiert)

Ehrlich gesagt weiss ich nicht was ich mir jetzt von dem Ganzen erhoffe.
Aber wäre trotzdem schön ein paar Meinungen zu hören

Herzlich

Azealia


AW: evtl. Lebensmittelallergie?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Azealia,

Ich denke es könnte ein hormonelles Problem sein. Nimmst du hormonelle Verhütungsmittel? Wenn ja, kannst du dich erinnern, ob die Beschwerden anfingen, nachdem du mit der hormonellen Verhütung begonnen hast. Mögliche Nebenwirkungen beginnen meist nicht sofort mit den ersten Tagen der Einnahme, sondern entwickeln sich im laufe von mehreren Monaten.

Progesteronmangel - Symptome und Behandlung

Grüsse
derstreeck


Optionen Suchen


Themenübersicht