Ich weiß nicht mehr weiter..

07.11.14 13:31 #1
Neues Thema erstellen

NiceName94 ist offline
Beiträge: 15
Seit: 31.10.14
Hallo zusammen,

Erstmal was zu meiner Person.
Ich bin 20 Jahre alt, weiblich und mache 1-2 pro Woche Sport im Fitnessstudio. Ich habe gerade meine Ausbildung fertig gemacht und bin glücklich verheiratet. Immoment habe ich noch frei, bevor es im neuen Jahr mit der Arbeit weiter gehen soll - also eig. immoment wenig Stress.

Vielleicht ist da draußen ja jemand, der mir weiter helfen kann mit meinem Problem. Ich fühle mich schon über ein halbes Jahr richtig elend und seit 3 Monaten wird es immer schlinmer.
Ich habe Hashimoto - das ist vielleicht wichtig zu erwähnen bevor ich alle meine Symptome aufzähle, auf die kein Arzt mir eine Antwort geben kann.
Ich werde immer in die psychosomatische Schublade gesteckt. Es stimmt, dass ich mir viele Gedanken mache warum es mir nicht gut geht, aber doch nur weil mir keiner so richtig hilft und es mir andauernd schlecht geht.
Meine Symptome sind etwas diffus, manches habe ich nur manchmal, manches ständig.
Ich glaube ich sage mal nur, dass was ich oft/immer habe.
- Kopfweh (vorallem ein Schmerz über den Augen)
- extreme Rückenschmerzen (besonders Nacken und Kreuz, aber meine Brustwirbel sind auch jeden Tag wieder neu blockiert und ausgerenkt)
- Müde und Antriebsarm
- depressiv verstimmt (nach den Sport wirds sogar schlimmer)
- ständig das Gefühl "erkältet" zu sein, also auch chronisch verschleimt im Hals, seit neustem auch i.eine Allergie, mein Hals schnürrt sich zu und ist total kratzig und tut beim Atmen weh und meine Haut juckt (nehm dann ne Allergietablette dann gehts langsam besser, aber das verschleimte Gefühl bleibt)
- Muskelschmerzen um die Gelenke
- Magen-Darm Probleme (Magenstechen, Blähungen, Verstopfung, Sodbrennen usw.)
- Schwindelgefühl und oft dazu ein niedriger bzw. unregelmäßiger Herzschlag/Blutdruck
- Wortfindungsprobleme (ich kann mich eig. immer gut ausdrücken aber seit geraumer Zeit krieg ich keinen gut artikulierten Satz mehr raus beim Sprechen)
- Blasenschmerzen ohne Blasenentzündung
- an manchen Tagen ein Hautbrennen ohne, dass man äußerlich was sieht
usw.
Ich könntr die Liste echt noch weiter fortsetzen, ich wurd schon auf Rheuma getestet, Entzündungswerte überprüft, Schilddrüsenwerte überprüft, EKG gemacht - nix.
Ich verstehe das einfach nicht, momentan bin ich einfach nur in einer immer tieferen depressiven Phase und wünsche mir so sehr, dass ich wieder Lebensfreude und Kraft habe.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass alles nur psychisch bedingt sein soll. Hashimoto kann doch auch viel machen - trotz guter Einstellung oder? Ich brauche dringend Hilfe, ich will gesund werden! Vielleicht hat ja jemand von euch ne Ahnung was es sonst sein könnte.o

Vielen Dank!

Liebe Grüße
NiceName94


Ich weiß nicht mehr weiter..

ullika ist offline
Beiträge: 2.031
Seit: 27.08.13
Wie ernährst du dich denn so? Isst du genug Frisches, achtest du auf Zusatzstoffe wie Aspartam, Glutamat, Zitronensäure, Farbstoffe, Aromen, verwendest du Mikrowelle, Fertigprodukte....?

Oder hast du Amalgam im Mund, verwendest du die Pille, ist ein Handymast in der Nähe, hast du Tag und Nacht das WLAN an, schläfst du mit dem Handy im Bett, verwendest du Deos mit Aluminium?

Ich glaube, dass eine Schilddrüsenerkrankung eine Folge von etwas ist, zuwenig Vitalstoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente im Essen und zuviel Gift im Körper, Elektrosmog.

Immer mehr Menschen leiden an immer mehr sogenannten Zivilisationskrankheiten, nicht ein einzelner Stoff ist es, aber vielleicht alles zusammen ist zuviel Gift bei zuwenig gesunden Lebensmitteln.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Ich weiß nicht mehr weiter..

Highlightt ist offline
Beiträge: 470
Seit: 16.08.14
Hallo Leidensgenossin (habe auch Hashi) und willkommen im Forum!

etliche Deiner Symptome passen zu Hashimoto.
Welche Kennzeichen gibt es?
Es klingt, als wenn Du hormonell nicht bei Deiner persönlichen (!) Wohlfühldosis wärst (bin ich übrigens auch noch weit von entfernt). SD-Werte, die auf dem Papier perfekt erscheinen, müssen für Dich noch lange nicht optimal sein!

Vor der Blutentnahme nimmst Du keine SD-Tablette ein, hoffe ich? Denn dies würde das Bild verfälschen!

Viele, die Hashi haben, haben chronischen Mangel an Vitalstoffen. L-Tyroxin (oder was auch immer du nimmst) kann Deinen Stoffwechsel leider nicht komplett auf "gesundes" Niveau bringen. Deshalb ist es wichtig, dass man möglichst....
a) ....verschiedene Vitamine/ Mineralien im Blut checken lässt, vorallem diese:
Blutwerte - Forumswissen - vBulletin-Lexikon - Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen

b)....entsprechend vermutliche Mängel bzw. niedige Werte auf einen optimalen Level bringt! Wir sind wie gesagt meist chronisch unterversorgt - auch bei ausgewogener, vitalstoffreicher Ernährung (wobei das ein Thema für sich ist.).

Wie ernährst Du Dich?
Hast Du Dich schonmal mit dem Thema Entgiften bzw. Darmgesundheit beschäftigt? Wie sieht´s mit Literatur über Hashi aus?

Nimmst Du bereits Nahrungsergänzungen? Wenn ja, welche? Welche Medikamente nimmst Du?
Wie lange weißt Du von Deinem Hashi? In die psychische Ecke werden wir Hashi-Betroffene gerne von solchen Ärzten gesteckt, die nicht mehr weiter wissen. Dass nicht immer, aber häufig Dinge wie z.B. eine mögliche Nebennierenschwäche und oder KPU, Vit. D-Mangel und / oder andere Baustellen eine Rolle spielen, erwähnt kaum ein Arzt. Darüber hinaus sind längst nicht alle Ärzte (voallem Hausärzte) in der Lage, die SD-Werte richtig zu deuten. Poste sie also ruhig mal hier inkl. Referenzwerten. Warst Du mal beim Endo?

Da Hashis leider dazu neigen, weitere Erkrankungen einzusammeln, ist es natürlich auch möglich, dass Du z.B. allergische Reaktionen hast (Deine Erkältungssymptome deuten darauf hin)....oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten......

Für die angeschlagene Psyche (die Schilddrüse ist sozusagen das Organ der Gefühle) (muss nicht) aber kann es -neben z.B. einem optimalen Vit.D-Spiegel....helfen...

....den Serotoninspiegel mit 5-htp oder Gaba auf hohem Niveau zu halten
....die Nebennieren (Cortisol) ...in den Fokus zu nehmen...
....homöopathische Wege auszuprobieren....mir hilft -zumindest momentan "Neurexan"

Nem´s nehme ich übrigens sehr viele....sicherlich nicht zwingend für jeden, doch wenn´Dich interessiert, kannst Du mal einen Blick in mein Profil werfen. Vorallem sollte vorher geklärt werden, wo Du u.U. unterversorgt bist. Natrumselenit nehmen übrigens viele, die Hashi haben, genauso wie Magnesium und Vit. D. ....
__________________
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

Geändert von Highlightt (07.11.14 um 17:37 Uhr)

AW: Ich weiß nicht mehr weiter..

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo NiceName,

bist Du evtl. von einer Zecke gebissen worden? Sind bei Dir die möglichen Tests auf Borreliose gemacht worden?

Borreliose: Eine Erkrankung mit vielen Gesichtern und Masken

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Ich weiß nicht mehr weiter..

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Nicename,

wir essen, um den Körper zu ernähren. Schreib uns doch bitte auf, was Du so isst, wie Du Dich ernährst.

Vielleicht gibt es da Zusammenhänge zu Deinen Beschwerden. Es ist leider häufig so, das der Nährstoffbedarf nicht immer gut gedeckt wird mit der Nahrung ( besonders bei jungen Menschen ).
__________________
LG K.

AW: Ich weiß nicht mehr weiter..

NiceName94 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 31.10.14
@ ullika: ich sollte mehr darauf achten mich gesund zu ernähren, aber prinzipiell achte ich schon darauf, dass wenn ich koche immer frisches Gemüse und Kohlenhydrate, Eiweiß dabei ist, was der Körper ja auch bis zu einer gewissen Menge braucht. Ich habe auch eine ganz normale Figur, bis auf dass ich die letzten Wochen knapp 3 Kilo zugenommen habe, obwohl ich normal esse - natürlich an manchen Tagen auch mal etwas mehr süßes, kann nicht immer widerstehen. Vorallendingen bei Orangen habe ich immer das Gefühl, dass mein Körper die Nährstoffe richtig aufsaugt, wenn ich sie esse. Also vielleicht fehlt mir etwas, das da drin ist. Ich schlafe sehr oft neben meinem Handy und lasse das Wlan auch oft an, sollte ich besser ausschalten! Ansonsten nehme ich keine Pille oder habe Amalgam im Mund und achte IMMER darauf, dass in meinem Deo kein Aluminum ist. Konservierungsmittel vertrage ich nicht, deswegen habe ich meist viel Bio-Produkte oder Produkte ohne Zusatzstoffe zuhause.

Ich gebe dir recht - vieles zusammen ist Gift für den Körper!

@ Oregano: Borelliose wurde eigentlich schonmal getestet, daran habe ich auch schon gedacht, aber meine Ärzte würden mich eh nicht nochmal darauf testen - ich bin ja immer die hypochondrische, die sich nicht so viel Gedanken machen soll über ihre Gesundheit. Naja, nur schlecht dass es davon auch nicht besser wird.

@ Kullerkugel: Ja das werde ich machen, im nächsten Beitrag von mit schreib ich mal alles auf was so meine Ernährung beträgt. Ich würde sogerne mal einen Test machen lassen, der die wichtigesten Vitalstoffe im Blut analysiert - gibt es sowas und wer macht sowas? Die Hausärzte weigern sich ja oft schon die Eisenwerte zu bestimmen.

LG

AW: Ich weiß nicht mehr weiter..

NiceName94 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 31.10.14
@ Highlightt: Danke dir für deine Hilfe, bin froh dass ich mich mit dir austauschen kann über Hashimoto!
Also wenn ich meinem Arzt sage es könnte doch auch Hashimoto sein, sagt er immer die Krankheit macht viel kann man aber auch nicht für alles verantwortlich machen. Ich hätte nur zu viel Stress und da man ja nichts Pathologisches finden könnte, hätte ich eventuell eine Fibromyalgie. So sind aber alle Ärzte mit denen ich rede, ich fühle mich selten richtig ernst genommen. Ja die Wohlfühldosis habe ich noch nicht erreicht, ich bin momentan bei 100 mg L-thyroxin. Hatte auch eine zeitlang 125 mg, aber dann geht es mir bei der Umstellung erstmal richtig gut und wenns sich eingependelt hat lässt die Wirkung nach und es geht mir wieder schlecht. Fühle mich dann auch überdosiert, kann schlecht schlafen und bin unruhig. Lasse meine Werte regelmäßig kontrollieren, beim Endokrinologen wurde mal ein Vitamin-D Mangel festgestellt. Ansonsten waren die Werte und der Ultraschall gut. Das mit dem Vitalstoffmangel bei Hashimoto wusste ich gar nicht - danke für die Info! Also ich neige denke ich schon dazu Vitalstoffmängel zu bekommen. Da kein Arzt so richtig testen will habe ich mir auch schon Ergänzungsmittel besorgt, hatte aber nie das Gefühl, dass ich jz die Lösung gefunden hätte. Ich hatte mal eine Darmkur gemacht, danach war ich schon weniger krank gewesen. Kannst du mir Bücher zu Hashimoto empfehlen?? Vom Hashimoto weiß ich schon seit ich ca. 13 Jahre alt war. Seitdem habe ich immer die Tabletten genommen und regelmäßig die Werte kontrollieren lassen, aber wie gesagt, laut Papier ist immer alles ok und sie wissen nicht wie sie mehr helfen sollen. Was ich an Medikamenten nehme: Nur L-thyroxin und oft ne Ibuprofen, wenn ich wieder so Kopfweh oder Rückenschmerzen habe. Durch die Allergie jetzt auch bei Bedarf ne Allergietablette, durch die depressive Verstimmung Johanniskraut. An Nahrungsergänzungsmitteln momentan nichts, bis sehr unregelmäßig. Was ich bis jetzt schon probiert habe waren Selen, Vitamin-D, Magnesium-Kalium, Vit B12 und Eisen. Habe mich auch mal 3 Monate glutenfrei ernährt. Alles in allem kann ich nicht sagen, was jetzt gut geholfen hat. Hatte immer nur mäßigen Erfolg damit gehabt, also nur eine leichte Verbesserung. :-( Ich such aber mal die Werte raus!

LG

Ich weiß nicht mehr weiter..

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo NiceName94,

herzlich willkommen im Symptome-Forum.

Ich kann Dir (als Betroffene) ein gutes Buch empfehlen:
Das Buch
Dazu noch dieser Hinweis:
Die medizinischen Informationen zur Hashimoto Thyreoiditis (www.hashimotothyreoiditis.de) und zum Morbus Basedow (www.morbusbasedow.de) sowie die Informationen auf der Startseite von www.ht-mb.de wurden von diesen beiden Autoren verfasst.
Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (07.11.14 um 20:32 Uhr)

AW: Ich weiß nicht mehr weiter..

NiceName94 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 31.10.14
Ferritin 20,4 (13-150)
Vitamin B12 412 (211-911)
Vitamin D 15,0 (30-100)
Folsäure 10,2 (5,38-24)
TSH 1,07 (0,51-4,94)
Anti-TPO 124,0 (-110)
Thyreoglobulin 0,3 (1,6-59,9)
freies T3 3,4 (1,8-4,1)
freies T4 1,5 (0,83-1,77)

(20.01.2014)

Wie es jetzt aussieht weiß ich leider nicht. Vor ca. 1 Monat wurde der TSH nochmal kontrolliert beim Hausarzt, aber davon habe ich nicht die Ergebnisse. Er sagte es wäre alles in Ordnung.

Ich weiß nicht mehr weiter..

NiceName94 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 31.10.14
Danke dir!!


Optionen Suchen


Themenübersicht